weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Objektivität, Weltsicht

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 17:40
@caviaporcellus
@oneisenough

Wie wäre es wenn wir dieses Alles einfach die Welt nennen oder das Universum.
Huch, aber dann ist unsere Erkenntnis ja plötzlich überhaupt nichts neues mehr.

Das Universum existiert als Ganzes, unabhängig davon welchen Bruchteil wir gerade wahrnehmen bzw. auf welchen Teil wir gerade "unseren Aufmerksamkeitsfokus" richten.

Was oneisenough behauptet, wenn ich ihn einigermaßen richtig verstehe, ist:
Die Welt/das Bewusstsein existiert nur, als Wahrnehmung.
oneisenough schrieb:Plausibilitätsfrage zur Widerlegung:
Der Beweis, dass meine Aussage unwahr sein sollte, gilt als erbracht, wenn es dir gelingt, mir etwas Beliebiges zu nennen, von dem du sagst, dass es existiert, jedoch darf dieses Etwas noch nicht als Bewusstseinsinhalt vorhanden sein, also weder in Form einer aktuellen Sinneserfahrung, noch als Erinnerung oder Vorstellung. Falls dir das nicht gelingt, gilt zwangsläufig: Die Welt ist das Bewusstsein.
Menschen kennen nur das und können nur das kennen, was sie irgendwie erfahren bzw. wahrgenommen haben.
Du forderst mich demnach auf, dir etwas zu nennen, dass ich nicht kenne.
Diese "Plausibilitätsfrage" ist paradox und kann dewegen absolut nicht als Beweis gelten.
Natürlich kann ich behaupten, das "awjhgjhad" diese Kriterien erfüllt.
Ich selbst habe keinerlei Vorstellung was das sein soll und du kannst nicht widerlegen, dass es existiert.
oneisenough schrieb:Plausibilitätsfrage zur Bestätigung:
Frage dich selbst: "Wenn es nichts gäbe, was mir bewusst ist, gäbe es dann etwas, das ich eine Welt nennen könnte?" Falls nicht, gilt weiterhin: Die Welt ist das Bewusstsein.
Das ist eben aus diesen oben genannten Gründen völlig unmöglich zu beantworten.
Ich sage nicht, dass es nicht so seien könnte. Aber du kannst unmöglich beweisen, dass es so ist.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:15
@XCM-Irish

Es ist viel einfacher, als du denkst. :)

Nämlich: Ohne dich gibt es keine Welt für dich.

Interessant finde ich, dass die Bedeutung, die Tragweite dieser einfachen Aussage, kaum jemand versteht. Stattdessen ist fast jeder Mensch der irrigen Überzeugung, es gibt eine Welt auch ohne ihn. Aber niemand kann sich selbst oder mir eine solche Welt zeigen. Das finde ich interessant.


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:16
@oneisenough

DEINE welt existiert ja auch nur solange, wie DU existierst ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:18
@BluesBreaker

Ja, das wäre eine durch und durch logische Schlußfolgerung. Aber logische Schlußfolgerungen können auch eine Unwahrheit aufzeigen. Das ist das Schöne an der Logik. :)


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:19
@BluesBreaker

Ja das stimmt sogar. Aber wenn du keine Welt mehr hast, wie willst du dann sehen ob sie noch existiert?


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:19
@oneisenough

was meine aussage aber nicht unlogischer macht ;)


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:21
@kuki134

wenn ich keine welt mehr habe, bin ich wohl tot und kann die welt auch nicht mehr wahrnehmen. und kein mensch weiss was danach kommt. ich bin hier nicht auf eine glaubensdiskussion aus ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:22
@BluesBreaker

Betrachte es einmal so:

Wenn deine Aussage inhaltlich falsch sein sollte, dann ist zwar die logische Schlußfolgerung aufgrund des Inhalts durchaus wahr, aber insgesamt ist sie falsch.


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:22
@oneisenough

das mag sein. aber woher willst du wissen, dass der inhalt falsch ist? ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:23
@BluesBreaker

Das kann man mit sehr sorgfältigen Prüfungen herausbekommen, indem man die Bestandteile der Aussage hinterfragt.


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:24
@oneisenough

und die wären? ;)

dann nimm dochmit mir die bestandteile der aussage auseinander, damit wir sie gemeinsam hinterfragen können. auch andere können sicherlich davon profitieren.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:25
@BluesBreaker

Zuerst muss man zweifelsfrei klären, was man mit "Existenz" meint. Da darf es keinen noch so geringen Widerspruch oder Zweifel oder Missverständnis geben.

Wenn du den Begriff "Existenz" mit einem anderen einzigen Wort beschreiben/ersetzen müsstest, welches wäre das?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:31
@BluesBreaker

Ich mach mal einen Vorschlag:

Findest du, dass der Begriff "Existenz" dasselbe meint wie "Vorhandensein"?


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:37
@oneisenough

mit existenz wie ich sie verstehe meine ich das vorhandensein meines körpers, so wie ich ihn sehe und spüre.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:40
@BluesBreaker

Wir müssen präziser werden. :)

Mit "Existenz" darf nicht nur der physische Körper gemeint sein, sondern alles, von dem wir sagen, dass es existiert.

Der Begriff "Vorhandensein" beschreibt es recht gut, findest du nicht? Denn alles, was existiert, ist demzufolge auch vorhanden, denn sonst würde es ja nicht existieren, stimmt´s?


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:43
@oneisenough

ja alles was existiert ist vorhanden. klar existiere auch ich noch nach dem tod. leider nicht mehr als funktionierender bio mechanismus wie ich zu lebzeiten war ;)

mal anderes beispiel:

wenn du an einen hellblauen elefanten-dackel denkst und ihn dir vorstellst, dann existiert er. er ist vorhanden. aber nur in deinen eigenen gedanken. also existiert er nur für dich und solange wie du an ihn denkst und an ihn denken kannst.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:48
@BluesBreaker

Das ist korrekt. Die Vorstellung eines solchen Elefanten ist ohne den geringsten Zweifel vorhanden. Man kann sagen, diese Vorstellung existiert.

Damit wir uns nun nicht in 1 Mio Beispielen verlieren, ist es einfacher, wenn wir etwas Existierendes ganz neutral "ein Etwas" nennen. Sämtliche Kriterien, die wir dann für das Etwas herausarbeiten, werden und müssen demzufolge für jedes beliebig existierende Dingsbums auch gelten. Das macht es einfacher. Siehst du das auch so?


melden

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 19:55
@oneisenough

also ich kapiere jetzt ehrlich gesagt nicht mehr was du meinst. was soll jetzt das "Etwas" sein? Ich als Körper der alles was existiert? kannst du dich bitte klarer ausdrücken ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 20:01
@BluesBreaker

Ja, das kann ich.

Was ich meine ist folgendes:

Damit wir nicht vor der gewaltigen Aufgabe stehen, jedes Dingsbums, von dem wir sagen, dass es existiert, auch tatsächlich dahingehend überprüfen, ist es einfacher, wenn wir es ganz allgemein als "ein Etwas" bezeichnen. Das steht dann stellvertretend für alles andere, von dem wir sagen, dass es existiert. Verstehst du, was ich meine? Das erspart uns eine Menge Arbeit.

Ich fasse mal eben zusammen, dann siehst du schon, was ich meine:

Aussagen:
Ein existierendes Etwas ist dadurch charakterisiert, dass es vorhanden ist.
Umkehrschluß: Ein Etwas, das nicht vorhanden ist, existiert demzufolge auch nicht.

Verstehst du es nun besser?


melden
Anzeige

Gibt es so was wie "Objektivität" überhaupt?

20.03.2013 um 20:07
@oneisenough

ja ich musste es nochmal in aller ruhe durchlesen. ich verstehen was du meinst.

dann müsste man nun nur noch bestimmen, wie man überprüft, ob etwas vorhanden ist. und man sollte noch definieren, welche dinge man alle mit "etwas" bezeichenen darf.

denn wenn ich sage es existiert ein gott, dann muss er nicht zwingendermassen vorhanden sein. also nicht physisch zumindest. deshalb sollte man noch definieren, was alles ein "etwas" sein darf. denn alles geht nicht, da es aus meiner sicht dann unterschiedliche existenzarten gibt ;)


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden