Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirche

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

16.04.2013 um 12:02
@Medienkrieger

Ja der Staat spart sich so einiges und man darf nicht vergessen viele soziale Organisationen die soziale Dienstleistungen anbieten unterliegen der Kirche, würden alle austreten wären sehr viele Menschen sehr viel mehr in der Not, Caritas, Diakonie usw... Es muss sich grundlegend etwas ändern und auch Großfirmen müssten meiner Ansicht nach soziale Bereiche mehr unterstützen. Dann wäre so einiges um einiges Gerechter :)


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

16.04.2013 um 12:25
25h.nox schrieb:Die Verfassungsrichter müssen nun entscheiden, ob Gewerkschaften künftig auch in kirchlichen Einrichtungen streiken dürfen.
Hä?
Also ich selber habe bis letztes Jahr September bei der Diakonie gearbeitet. das ganze insgesamt 15 Jahre und ich könnte euch interne Geschichten erzählen, da bleibt einem die Spucke weg!
Die Mitarbeiter der Diakonie dürfen im übrigen seit Mitte letzten Jahres streiken. Bei der Katholischen Kirche wird das Streiken als Grundrecht angesehen. Die Evangelische Kirche sieht bzw. sah das immer etwas anders. Kirche als Arbeitgeber ist das letzte und ich weiß sehr gut wovon ich hier schreibe. Selber saß ich auch eine ganz Zeit in der Mitarbeitervertretung, da bekommt man noch mal ganz andere Interne Dinge mit.

Nun ja ... selbst in der Sozialen Branche gibt es schon Headhunter und da man mir letztes Jhar im Juni eine Angebot unterbreitet hat, was ich unmöglich ausschlagen konnte. Insgesamt haben neben meiner Person noch 15 weitere Kollegen den Arbeitgeber gewechselt und alles gute und alte Mitarbeiter! letztendlich wird es so laufen, das bei der Kirche nur Leute beschäftigt werden, die wo anders nichts finden. Traurig aber leider wahr und diese Menschen kann auch schön ausnehmen. Die Kiche hat sogar innerhalb ihres Sytems unter Firmen gegründet, was zu folge hat, das einige Mitarbeiter ausgliedert wurden und immer noch werden. Dann arbeitest Du zwar immer noch für die Kirche aber in einer andere Firma. Ergebnis, noch weniger Geld als vorher und natürlich weniger Urlaub. Ach ich könnte ich ohne Ende weiter schrieben.

Wir haben sogar die Anweisung erhalten, keine Leserbrief zu schrieben oder auf die in der Zeitung zu Antworten.

Mir zum Glück alles wumpe, weil ich da weg bin...

das Motto der Kirche „ Wasser predigen aber selber Wein SUAFEN!“


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

16.04.2013 um 12:29
Kc schrieb:Kann man das Thema auch diskutieren, ohne sich in dummen Hassbekundungen gegen Kirchen zu überbieten?
Im Grunde genommen stimme ich Dir zu aber wenn man solange im System gewesen ist wie ich, dann wird es wirklich schwierig sachlich zu bleiben! das Wort "Wut" trifft es ganz gut!


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 05:51
@Kc
wenn jemand einen anderen ausbeutet, dann darf man ihn wohl ausbeuter nennen, ohne gleich als unsachlich betitelt zu werden!

das die kirche ihre mitarbeiter mit heuschrecken methoden ausbeutet, das sollte allmählich jeden klar sein.
das die kirche durch ein falsch inplantiertes sonderrecht, das betriebsverfassungsrecht unterläuft, ist wohl auch jedem klar.

da verlangs du das man die kirche mit wohlwolllenden ausdrücken belegs. nein mein lieber.

wenn was quackt wie eine ente, wenn was geht wie eine ente, dann ist es eine ente und ich nenne es ente!


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 07:45
@dasewige

Zuerst mal:,,Die Kirche" als Institution gibt es nicht.
Sondern eine Reihe von KirchEN!


Und zweitens:

Überhaupt nichts gegen Kritik an sich. Soll man ruhig klar machen.

Was mich aber stört und nicht nur in dieser Diskussion war es beobachtbar, sondern auch in anderen Themen, dass es mittlerweile immer mehr ein beliebter Volkssport zu sein scheint, sich möglichst beleidigende und Hass-Ausdrücke gegen Kirchen oder sogar das Christentum im Allgemeinen auszudenken und zu äußern.

Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun, vor allem nicht mit sinnvoller Kritik, sondern dient einzig der Beleidigung und der Hassbekundung.

Dies finde ich nicht gut, denn es verletzt auch ganz normale, vernünftige Christen.


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 08:29
@Kc

Christenbashing ist absolut In und wird vor allem von bestimmten politischen Richtung nicht nur toleriert, sondern auch gerne vorangetrieben.

Doch davon ab muss oder zumindest sollte sich der Staat überlegen ob es noch angemessen ist der Kirche als Arbeitgeber ein Sonderrecht zu gewähren. Argumentiert wird ja immer mit der Waffenungleichheit aber ich denke, dass dies so nicht richtig sein kann.

Generell finde ich die Löhne der Kirche (also BAT-KF) ok aber nicht dass es keine Betriebsräte geben darf und zur Lohnverhandlung ein sogeannter Dritter Weg genommen werden muss. Auch völlig inakzeptable ist dass gerade bei der katholischen Kirche sogar das Privatleben der Mitarbeiter eine Rolle spielt in der Entscheidung der Weiterbeschäftigung


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 11:50
Das Thema Kirche und Staat ist auch so eine Geschichte. Auf der einen Seite verhält sich die Kirche gegenüber dem Staat Autonom, von wegen strikte Trennung zwischen Kirche uns Staat. Auf der anderen Seite werden die Bischofsgehälter Staatlich finanziert. Mal ganz davon abgesehen, das jeder der in der Kirche ist, zwei mal Kirchensteuer zahlt und jeder der nicht in der Kirche ist, zahlt einmal ungewollt steuern an die Kirche.

Schräg wird es auch, wenn es um einen Job und die damit Zugehörigkeit der Kirche geht.
Sprich, wenn man z.B bei der Diakonie arbeiten möchte, dann muss man der Kirche zugehörig sein. Evangelisch oder Katholisch ist dabei nicht so wichtig. Als Muslim z.B wird man nicht anerkannt. Die Kirche kümmert sich unter anderen auch um diese Mitbürger und setzt sich für diese ein, arbeiten dürfen diese aber für die Kirche nicht.

Möchte man dennoch bei der Kirche arbeiten hat sich das Kirchen System auch dafür etwas einfallen gelassen und damit sparen die sogar noch Geld. Man gründet einfach eine Unterfirma und dann kann man bzw. darf man auch für die Kirche arbeiten ohne in diese einträten zu müssen und auch wenn man anderen Glaubens ist. In diesen System werden zwar auch ab und an langjährige Mitarbeiter gepresst (Hausmeister, Putzfrauen, etc...) und wenn sie nicht wollen, dann kommt die Anmerkung „man muss hier ja nicht arbeiten“ Alles x-Fach selber mitbekommen. Die Arbeit selber ist die gleich, nur der Lohn und der Urlaubsanspruch unterscheidet sich enorm!

Die Kirche ist natürlich auch ein großer Freund von unentgeltlicher Arbeit. Wer sich freiwillig und unentgeltliche engagieren möchte, der ist bei der Kirche genau richtig. Dafür gab e sogar mal einen extra Vortrag, wo dafür ganz stark geworben wurde. Des weiteren hatte man bei uns damals darüber nachgedacht , die ein Euro Jobs bei uns intrigieren zu wollen. Das muss man sich mal vorstellen!!!
In einem Pädagogischen Beruf, wo man tagtäglich mit Behörden, Fachärzten, Therapeuten zu kämpfen hat, mit Medikamenten hantiert, X Berichte verfassen muss und wo es Klienten gibt, wo die langjährig aufgebaute Pädagogische Bezugsarbeit mit dem Klienten innerhalb von 5 – 10 Minuten durch falsches verhalten oder Wortwahl zerstören werden kann!! Nun ja, zum Glück konnten sie sich mit dieser Floskel an Vorstellung nicht durchsetzen! Was allerdings noch besser ist, dass ich mit alle dem überhaupt nichts mehr zu tun habe.

@Medienkrieger

nun ja, indirekt spielt auch das Privatleben bei der evangelischen Kirche eine rolle ...wenn auch eine untergeordnete. Man hat sich auch privat mit der Kirche zu identifizieren und auch so zu verhalten!
Nun ja, ich selber bin Atheist und hatte auch nichts zu befürchten. Nur bei gewissen Vorsetzten sollte man das nicht unbedingt zum Ausdruck bringen.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 12:46
Mystera schrieb:a der Staat spart sich so einiges und man darf nicht vergessen viele soziale Organisationen die soziale Dienstleistungen anbieten unterliegen der Kirche
dir ist schon bewußt da der staat diese dienstleistungen finanziert, auch wenn die kirche den namen gibt, oder?
Kc schrieb:Dies finde ich nicht gut, denn es verletzt auch ganz normale, vernünftige Christen.
die Mißstände polemisch ansprechen verletzt also christen, und nicht das verhalten der kirche was solche äußerungen provoziert?
können vernünftige christen damit leben das ihre kirche ihre mitarbeiter im sozialen bereich brutal ausbeutet? ist die ausbeutung das problem oder es ausbeutung zu nennen?


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 17:04
@Kc
wie die rkk und die evangl kirche sind keine institutionen?
das sehe ich aber ganz anders, beide werden zentral geführt!

sei doch mal ehrlich, was die rkk sich in den letzten jahren geleistet hat, geht auf keine kuhhaut!

wenn da die leute, eine art von ghettosprache anwenden, muß man sich nicht wundern.


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 18:39
@dasewige

Du hast es gerade selbst geschrieben: Die römisch-katholische Kirche UND die evangelische Kirche (wobei es übrigens keine einheitliche, ev. Kirche gibt), sind also schon mal mindestens zwei!

Und solch eine Differenzierung ist es, die ich mir wünsche, anstatt mal ganz pauschal gegen ,,die Kirche" zu schimpfen.

Denn man tut damit denen, die nichts für die negativen Zustände vor allem in einer anderen Institution Kirche können, Unrecht, wenn man so generell urteilt und das noch mit beleidigendem Sprech.

Was für eine Sprache man übrigens generell anwendet, auch für Kritik, ist eine Frage des Diskussionsniveaus. Man kann auch scharf und klar kritisieren, ohne ,,Ghetto-Sprache".

Ich jedenfalls lehne solch eine Sprache meist ab, weil ich finde, dass sie für vernünftige Kritik nicht.geeignet ist, sondern nur für das Fertigmachen von einem Gegner oder einer Sache.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 18:51
Kc schrieb:Du hast es gerade selbst geschrieben: Die römisch-katholische Kirche UND die evangelische Kirche (wobei es übrigens keine einheitliche, ev. Kirche gibt), sind also schon mal mindestens zwei!
es ist eindeutig das die beiden großen kirchen gemeint sind, wieso? weil das die sidn die sonderrechte haben...
und doch, beite kirchen betreiben diese ausbeutung, wäre übrigens ganz einfach das abzustellen, einfach im kanzleramt anrufen(auch in er nacht, mutti springt immer wenn es zu unmut kommen könnte)und sagen, jo angela, wir wollen die sonderrechte nicht mehr.
dann wäre das ganze innerhalb von tagen weg.
Kc schrieb:Was für eine Sprache man übrigens generell anwendet, auch für Kritik, ist eine Frage des Diskussionsniveaus. Man kann auch scharf und klar kritisieren, ohne ,,Ghetto-Sprache".
das diskussionsniveau wird nur von den argumenten bestimmt...


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 19:59
@25h.nox

Und was für Sonderrechte sind so schlimm?
25h.nox schrieb:das diskussionsniveau wird nur von den argumenten bestimmt...
Nö, stimmt nicht.

Ich kann gute Argumente haben. Aber wenn ich das im Tonfall ,,ey du Pfeiffe, lol, so dumm kann man doch gar nicht sein, kauf dir mal`n Gehirn" äußern würde, ist das immer noch niedriges Diskussionsniveau.

Trotz guter Argumente.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:18
Kc schrieb:Ich kann gute Argumente haben.
das kann jeder beaupten...
Kc schrieb:Und was für Sonderrechte sind so schlimm?
die ausheblung sämtlicher arbeitnehmer rechte? die darf dich feuern weil du dich scheiden lässt...


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:23
25h.nox schrieb:die ausheblung sämtlicher arbeitnehmer rechte? die darf dich feuern weil du dich scheiden lässt...
Tja, ist halt so.

Weiss man vorher, übrigens ist das nur bei den Katholiken der Fall.

Frage für einen anderen Blickwinkel: Fändest du es falsch, wenn jemand wegen seiner politischen Gesinnung, da er ein Rechtsradikaler ist, aus seinem Job entlassen wird?

,,Rechtsradikalismus" ist nicht verboten - also ist es auch Diskriminierung und Beschneidung des Arbeitnehmers in seinen Rechten.


Jedenfalls finde ich nicht, dass es schon eine vernünftige Relation ist, sich gegenseitig in Hassbekundungen zu überbieten, weil eine kirchliche Institution die Regel hat, dass bei einer Scheidung auch das Arbeitsverhältnis beendet werden kann.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:35
Kc schrieb:Jedenfalls finde ich nicht, dass es schon eine vernünftige Relation ist, sich gegenseitig in Hassbekundungen zu überbieten, weil eine kirchliche Institution die Regel hat, dass bei einer Scheidung auch das Arbeitsverhältnis beendet werden kann.
du siehst das problem also nicht das die kirche menschenverachtende regeln aufstellen darf, obwohl es eigentlich gesetze gegen sowas gibt?
wieso schaffen wir das gesetz dazu dann nicht ganz ab. volle arbeitnehmer diskriminierung, so wie be der kirche... du wirst 55, sry du bist uns zu alt, gefeuert, u bist schwanger, gefeuert, du bist schwul, gefeuert, du findest neuerdings schalke cool, gefeuert. du hast 5 pfund zugenommen, gefeuert.


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:43
@25h.nox

Menschenverachtend?

Ich finde, das ist jetzt schon SEHR überdramatisiert. Man sollte nicht bei jeder Gelegenheit, wenn man möglicherweise einfach nicht weiterweiss, solche Sprüche wie ,,menschenverachtend" auspacken, denn das ist schon ein ziemlich starker Begriff!

Durch diese Überdramatisierung relativiert man Situationen, wie wirklich menschenverachtendes Verhalten, beispielsweise das Inhaftieren ohne oder mit konstruierter Anklage in wahren Löchern, wie es etwa in manchen, asiatischen Ländern üblich ist für Dissidenten oder Leute, denen man Drogen untergejubelt hat. Menschenverachtend ist es, Menschen in eine leere, dreckige Betonzelle zu schmeißen, sie dort fast durchgehend zu halten, ihnen nur ein Loch im Boden als Klo ohne jegliche Privatsphäre usw. zu bieten...


Ich hatte übrigens zuerst die nächste Frage gestellt: Was, wenn der Arbeitgeber sagt, er möchte den Mitarbeiter aufgrund seiner rechtsextremen Einstellung nicht mehr beschäftigen?
Wohlgemerkt - es ist nicht verboten, rechtsextrem zu denken.

Ist das richtig vom Arbeitgeber oder ist es eine unfaire Diskriminierung des Arbeitnehmers?


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:46
Kc schrieb:Man sollte nicht bei jeder Gelegenheit, wenn man möglicherweise einfach nicht weiterweiss, solche Sprüche wie ,,menschenverachtend" auspacken, denn das ist schon ein ziemlich starker Begriff!
also findest du es okay, das ne kindergärtnerin bei der es sowieso nicht so super läuft(scheidung) wegen dieser scheidung gefeuert werden kann?
Kc schrieb:Was, wenn der Arbeitgeber sagt, er möchte den Mitarbeiter aufgrund seiner rechtsextremen Einstellung nicht mehr beschäftigen?
Wohlgemerkt - es ist nicht verboten, rechtsextrem zu denken.
wie äußert sich den dieser rechtsextremismus?


melden

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:51
@25h.nox

Ich find die Regelung an sich, dass bei Scheidung das Arbeitsverhältnis endet, schwachsinnig.

Bin ja auch kein Katholik. Bei den evangelischen ist Scheidung auch möglich.

Was ich falsch finde, ist, daraus solche Sprüche wie ,,menschenverachtend" zu machen und nur Kirchenbashing durchführen zu wollen.

Man kann Kritik doch auch vernünftigerer äußern.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:55
Kc schrieb:Was ich falsch finde, ist, daraus solche Sprüche wie ,,menschenverachtend" zu machen und nur Kirchenbashing durchführen zu wollen.
die kriegen staatliches geld, entrechten ihre arbeitnehmer und rühmen sich dann damit das sie so viel tun, die realität ist soooooooo fies zur kirche, schweigen wir doch darüber.


melden
Anzeige

Ver.di klagt vorm Verfassungsgericht gegen Ausbeuterkirchenrecht

17.04.2013 um 20:58
@25h.nox

Du weisst schon, dass kirchliche Einrichtungen, gerade auf niedriger, auf praktischer Ebene, tatsächlich eine Menge für Menschen tun?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden