Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hacker und die USA

66 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hacker, Haft, Hacking ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:41
Zitat von RepulsorRepulsor schrieb:
Ich bin lieber offen als mich hinter einer Maske der Höfflichkeit zu verstecken
Deine Aussage "F** USA" hat nichts mit offen oder nicht offen zu tun, es ist schlichtweg beleidigend und anmaßend!


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:42
@Repulsor
Deinen Beitrag kann man so interpretieren dass für Dich jeder Kapitaldelikt mit einem Freispruch belohnt werden muss


melden
Repulsor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:42
@Bretone
Nein man muss das genauer definieren. Es gibt sicherlich Grenzen und Grauzonen aber man kann hacken nicht allgemein als Straftat abtun.


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:42
Was für ein leidiges Thema..


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:43
Zitat von RepulsorRepulsor schrieb:man kann hacken nicht allgemein als Straftat abtun
Am Linux-Kernel kann gehackt werden, wie man will. Wer jedoch in deinen Computer einbricht, begeht eine Straftat. Ist nur schön, dass du dich anscheinend darüber noch freuen würdest.


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:43
@Repulsor
Klar, das was z.b. Anonymous macht, finde ich ja auch gut. Aber rein politisch korrekt gesehen, sind es dennoch gewissermaßen Straftaten - halt Robin-Hood-like ^^


melden
Repulsor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:43
@Gegenpapst
Nein jeder Kapitaldelikt darf nicht einen Freiheitsentzug auf Lebenslang nach sich ziehen. Das soll damit verstanden werden.


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:44
@Branntweiner
Genau das meinte ich.


melden
Repulsor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:45
@Branntweiner
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Am Linux-Kernel kann gehackt werden, wie man will. Wer jedoch in deinen Computer einbricht, begeht eine Straftat
Dann sag das mal der unseren Polizisten. Die nutzen ja ohne jegliche bedenken Hacker-Tools um an Informationen zu gelangen.


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:45
Bei der Verurteilung sollte wirklich die Motivation eines Hackers beachtet werden.
Viele hacken doch wegen der puren Herausforderung sensible und angeblich sehr gut geschützte Netze zu hacken.
Eventuell sollte man ihnen Jobs geben statt sie ewig weg zu sperren :D

Wie gesagt glaube ich die USA wollen abschrecken, sie fürchten sich zu sehr vor ernsthaften Angriffen gegen ihre IT gestützte Infrastruktur.


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:47
@Repulsor
Wenn jemand mit so viel krimineller Energie vorgeht und mehrfach andere beraubt, dann hat er Lebenslang verdient.

Hacken ist nix anderes als einbruch. Und man kann nun neuerdings in zig Ibjekte gleichzeitig einbrechen und sich parallel noch einen vom Zaun wedeln.

Wer nicht kapiert was er damit anrichtet hat es nicht anders verdient. Und wer es kapiert und sich dessen bewusst ist der erst Recht


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:47
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Eventuell sollte man ihnen Jobs geben statt sie ewig weg zu sperren
Und Mördern nen Job als Henker? :troll:


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:49
@Bretone

Nunja wenn du es so vergleichst, würde ich sagen, ein Hacker der wegen dem Reiz der Herausforderung in ein Netzwerk eingedrungen ist, ist kein Mörder sondern jemand der aufzeigte das ein Mord dort möglich wäre.


1x zitiertmelden
Repulsor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:50
@Gegenpapst
Zitat von GegenpapstGegenpapst schrieb:Wenn jemand mit so viel krimineller Energie vorgeht und mehrfach andere beraubt, dann hat er Lebenslang verdient.
Wie wäre es wenn wir jeden Banker und Spekulanten einsperren? Oh nein das geht ja nicht, ist alles Legal und vom Staat genehmigt. Was da alles geklaut wird interessiert kaum einen und wenn kommen die eh davon. Aber wenn es ein hacker macht, dann ist es was anderes oder wie?


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:50
@Lightstorm
Das war ja auch eher sarkastisch gemeint .. sorry :D Natürlich kann man das nicht vergleichen.


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:51
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:ein Hacker der wegen dem Reiz der Herausforderung in ein Netzwerk eingedrungen ist, ist kein Mörder sondern jemand der aufzeigte das ein Mord dort möglich wäre
Ein Hacker, der in ein Netzwerk eindringt, weil er eindringen will, aber nichts stehlen möchte, ist wie der Typ, der nächtens in deiner Wohnung steht und lacht.


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:51
Lebenslänglich finde ich schon krass.
Es muss einen Grund geben, warum es so eine Strafe gibt.

Ein Hacker kann den Staat sehr schädigen, sei es im Privaten, im öffentlichen oder im wirtschaftlichen.
Sowas könnte in die Milliarden gehen.
Und wenn es dann noch ein Ort ist, da Menschleben in Gefahr sein könnten, dann ist die Strafe schon gerechtfertigt.


melden
Repulsor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:52
@Bretone
Naja solche klugen Köpfe landen später bestimmt bei der CIA oder Homeland Security oder bei der Anti Cyber Agency oder wie die auch alle heißen. Die USA holt ihn sich 100% und da er dann eine 14 Mio. hohe Schuld hat, muss er auch noch ohne Bezahlung für die US-Regierung arbeiten.


melden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:52
@Branntweiner

Das macht aber kein Sinn, in Wohnungen einzubrechen ist keine besondere Herausforderung, man kann das einfach tun :D


1x zitiertmelden

Hacker und die USA

06.05.2013 um 23:53
@Lightstorm
Nicht, wenn sie dementsprechend gesichert ist ;) Dann kann das schon zu einer Herausforderung werden.

@Repulsor
Deenkbar..


melden