Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Deutsche

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:04
... dass man sich als Deutscher sieht und fühlt

In meinem Umfeld erlebe ich es sehr häufig, dass Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen oder können, dass ich mich als Deutscher sehe und fühle.

Woher kommt dass, dass sie auf das Blut wert legen?
Als Deutscher wäre es nachvollziehbar, als Ausländer nicht wirklich!
Wieso, was sind denn deine Wurzeln? Siehst du "arg" fremdländisch aus?

Und ich glaube, jede und jeder entscheidet entscheidet über den Grad ihrer bzw. seines Grades an Assimilation selbst. Oder es ergibt sich eben.

Mittlerweile verwischen solche Themen doch aber glaube ich, weil auf jeden Fall die meisten deutschen Großstädte wahnsinnig internationalisiert sind. Da haben die meisten Deutschen ohne Migrationshintergrund sich an die "zahlreichen Migrationsbürger" gewohnt. Kucken, fragen, reden selten darüber und die Polizei macht auch keine intensiven Ausweiskontrollen.

Was alles nach Erfahrung ganz anders ist in kleineren Städten. Aber sei doch das, was du sein willst. Manchmal ist "Deutscher sein" ganz nett. Nur eben, wenn es um Politik geht, ist es besser und angenehmer neutrale Wurzeln zu haben, und sich damit ein wenig freier äußern zu dürfen.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:04
@Turboboost
Ebenfalls mal ein kleines Wiki

Die deutsche Staatsangehörigkeit darf demnach nur auf Grund eines Gesetzes entzogen werden und zudem gegen den Willen des Betroffenen nur dann erfolgen, wenn er dadurch nicht staatenlos wird.

Wikipedia: Ausbürgerung#Bundesrepublik_Deutschland

Und so habe ich das bisher auch immer verstanden.
Faktisch wird aber eigentlich niemanden die Staatsangehörigkeit entzogen.
Auch in Wiki steht Blödsinn. Es wird nunmal unterschieden zwischen einem Entzug (der immer verboten ist) und einem Verlust (also keinem aktiven Entzug, sondern einem gesetzlich geregelten Automatismus).

Das steht da in Wikipedia schlicht falsch. Wollte halt ein rechtlich unbewanderter den Art. 16 GG nicht wortwörtlich abschreiben und dann kam das raus.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:07
Die Ausländer die nach Deutschland immigrieren bekommen zwar die Deutsche Staatsangehörigkeit. Jedoch sind sie keine angehörigen des Volkes.
Ein Türke wird zwar ein Staatsbürger. Aber trotzdem kein Deutscher sein. Ganz einfach ist das.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:07
jayjayg schrieb:jayjayg hat auch ein deutsches Nationalbewusstsein und kann auch die Nationalhymne Germaniens auswendig singen.
Och, ich kann den Text mehrerer Nationalhymnen auswendig... praktisch sagt das aber überhaupt nichts.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:07
Als ob Deutsche eine homogene Ethnie wären, hier hat doch schon jeder sein Würstchen reingesteckt:
Kelten
Germanen
Römer
Goten(German, Slaven)
Vandalen(Germanen)
diverse Nordmänner
Polen
Tscheschen
Ungaren
Franzosen
Italiener
und jetzt sind die Türken dran... XDD

@jayjayg
Du bist Deutscher, wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft hast, oder von mir aus mehr deutsch bist, als das ,,andere" xDD

Die meisten Deutschen bzw. alle Nationalisten wissen nur nichts, über diese Einwanderungswellen... ;)


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:07
@tris
tris schrieb:Auch in Wiki steht Blödsinn. Es wird nunmal unterschieden zwischen einem Entzug (der immer verboten ist) und einem Verlust
Wollen Sie uns einen Bären aufbinden? Natürlich ist das so richtig, wie es in Wiki steht.
Es steht ebenso auf einer offiziellen Regierungsseite:
Der Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit gilt grundsätzlich auf Dauer. Der Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit ist nach dem Grundgesetz verboten. Ein Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit darf nur aufgrund eines Gesetzes eintreten. Gegen den Willen des Betroffenen darf der Verlust der Staatsangehörigkeit nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/Staatsangehoerigkeit/verlustStaats...


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:08
@Turboboost
Wieviele Deutsche gibt's die sich kulturell rein Deutsch verhalten?
Unsere Kids pflegen mehr die japanische und amerikansiche kultur als die unsrige.
Es geht doch nur um das Gefühl zu Hause zu sein... und das ist rein Individuell.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:09
@Turboboost
Turboboost schrieb:Wer sich zu Kultur, Sprache, Werte, Traditionen, usw. bekennt, der dürfte nach meinem Verständnis auch zum deutschen Volke gehören. So schreibt es auch die Definition zur Volkszugehörigkeit
Womit dann aber das Blut-Zeug falsch ist. Dann hat also Stirling entgegen deiner vorherigen Aussage eben nicht recht.
Turboboost schrieb:Wollen Sie uns einen Bären aufbinden? Natürlich ist das so richtig, wie es in Wiki steht.
Es steht ebenso auf einer offiziellen Regierungsseite:
Auch auf der offiziellen Regierugnsseite wird zwischen Entzug und Verlust unterschieden. Keine Ahnung also, was du von mir willst.
@Stirling
Stirling schrieb:Die Ausländer die nach Deutschland immigrieren bekommen zwar die Deutsche Staatsangehörigkeit. Jedoch sind sie keine angehörigen des Volkes.
Ein Türke wird zwar ein Staatsbürger. Aber trotzdem kein Deutscher sein. Ganz einfach ist das.
Du hast meine Frage noch nicht beantwortet: Ab welcher Generation darf man denn ein Deutscher sein? Sind Nachfahren der eingewanderten Hugenotten schon Deutsche?


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:09
Stirling schrieb:Die Ausländer die nach Deutschland immigrieren bekommen zwar die Deutsche Staatsangehörigkeit. Jedoch sind sie keine angehörigen des Volkes.
Ein Türke wird zwar ein Staatsbürger. Aber trotzdem kein Deutscher sein. Ganz einfach ist das.
Boah... kannst Du mal aufhören mit Deinem ewiggestrigen Mist?


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:13
Dieses Vorurteil werdet ihr Deutschen niiiie wieder wegbekommen, auch wenn es total bescheuert ist.
Und die Juden kriegen es nie mehr Weg das Vorurteil einen anderen Juden getötet zu haben, der zufällig Jesus war. Und wenn dieses Vorurteil seit 2000 Jahren besteht, das JUDEN Jesus getötet haben - wird es mindestens noch weitere 2000 Jahre heißen, dass der deutsche ein NAZI ist. Hinzukommen seit Mittelalter, dass sie Brunnen vergiften und unser Geld haben wollen und neuerdings die Welthersschaft.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:13
SKlikerklaker schrieb:Boah... kannst Du mal aufhören mit Deinem ewiggestrigen Mist?
Nein weil ich recht habe. Und wie es aussieht hast du es gerade auch eingesehen.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:14
@jayjayg

Wenn du die deutsche Staatsangehörigkeit hast bist du vor dem Recht ein Deutscher.

Wenn du dich als Deutscher fühlst und siehst, ist es auch so. Da haben halt ein paar andere, eine andere Meinung. Sind meistens die kleingeistigen, Erzkonservativen oder Rechten die so einen Schwachsinn wie ''deutsches Blut'' raus lassen.
Du sagst du bist hier geboren und fühlst dich als Deutscher. Ok, dann bist du in meinen Augen auch einer.

Nur vergiss und leugne deine Wuzeln nicht. Sowas wäre armseelig. Egal ob es die bekannten USA sind oder irgenteine kleine Nation.

Eigentlich ist es egal was deine Nationalität ist. Sollte es zumindest im 21. Jahrhundert irgentwann einmal...

Aber hey, wenn du unbedingt darauf besteht als Deutscher gesehen zu werden. Wenn einige unbedingt stolz sein wollen auf ihre Nationalität. Bitte, wieso nicht, wir leben in einen freien Land.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:14
tris schrieb:Du hast meine Frage noch nicht beantwortet: Ab welcher Generation darf man denn ein Deutscher sein? Sind Nachfahren der eingewanderten Hugenotten schon Deutsche?
Aber nein doch... nach Stirlings Meinung muss Du mindestens Urgermane sein..


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:14
Stirling schrieb:Nein weil ich recht habe. Und wie es aussieht hast du es gerade auch eingesehen.
Haha... SEHR witzig...


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:14
Stirling schrieb:Nein weil ich recht habe. Und wie es aussieht hast du es gerade auch eingesehen.
Nein, das Recht hat recht. Nicht du oder deine Brüder im Geiste.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:14
@tris

Die Erklärung war richtig, denn (ich wiederhole):
Turboboost schrieb:sich in seiner Heimat zum deutschen Volkstum bekannt hat, sofern dieses Bekenntnis durch bestimmte Merkmale wie Abstammung, Sprache, Erziehung, Kultur bestätigt wird
Das Bekenntnis also reicht alleine nicht aus, sondern dient nur als bestätigendes Merkmal neben der Abstammung.
Im Prinzip sind aber diese völkischen Theorien zeitlich überholt, denn sie sind kein Merkmal mehr für oder gegen irgend etwas. Heutzutage zählt nur noch die juristische Zugehörigkeit.
Die völkischen Theorien gibt es wohl noch und sie behalten auch ihre Gültigkeit, aber sie spielen im Alltag keine Rolle mehr.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:15
Stirling schrieb:Die Ausländer die nach Deutschland immigrieren bekommen zwar die Deutsche Staatsangehörigkeit. Jedoch sind sie keine angehörigen des Volkes.
Ein Türke wird zwar ein Staatsbürger. Aber trotzdem kein Deutscher sein. Ganz einfach ist das.
Die deutsche Staatsangehörigkeit reicht doch. Weil zum "deutschen Volk" gehören ist sicherlich nicht der Kindheitstraum von Migrantinnen und Migranten. Die deutschen meiden sogar ihre Fahne, und lassen ihre Sprache mit tausenden Fremdwörtern verunstalten. Ein echtes Hobby ;-)

Von daher ist diese Ebene lächerlich. Es ist allemale besser, Türke aus Stolz sein zu wollen als Deutscher "aus Stolz". Man kann froh sein, wenn Leute überhaupt zum "deutschen Volk" gehören wollen :D


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:15
@SKlikerklaker
SKlikerklaker schrieb:Aber nein doch... nach Stirlings Meinung muss Du mindestens Urgermane sein.
Jap. Vermutlich aus Atlantis, mit reger Bautätigkeit in Ägypten.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:16
@kofi
Also ich bin Stolz ein Deutscher zu sein.


melden

Wenn Deutsche und Ausländer es nicht nachvollziehen wollen...

23.06.2013 um 17:17
@Stirling
Stirling schrieb:Die Ausländer die nach Deutschland immigrieren bekommen zwar die Deutsche Staatsangehörigkeit. Jedoch sind sie keine angehörigen des Volkes.
Ein Türke wird zwar ein Staatsbürger. Aber trotzdem kein Deutscher sein. Ganz einfach ist das.
Was ist denn deiner Meinung nach Volk, du Ethnologie-Noob?? ;)


Dann ist man, wenn man beispielsweise mehr Deutsch spricht als Türkisch, an sich nichts Türkisches an sich hat (außer der Haar- und Gesichtsfarbe) die deutsche Staatsbürgerschaft hat, deutsche Bildung hat, die länderspezifische Allgemeinbildung(Popkultur ectr.) hat, mehr Türke als Deutscher??! xDD


melden
441 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt