weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: SPD, Basis, Große Koalition, Regierungsverantwortung

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 04:13
Eigentlich bin ich nur noch dafür, dass die große Koalition zustande kommt und mit vereinten Kräften möglichst großen Schaden an der Bevölkerung anrichtet.

Es spricht jedenfalls nichts dagegen.


melden
Anzeige

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 11:42
25h.nox schrieb:im gegenteil, die spd braucht glaubwürdigkeit. ein nein zu einem mittelmäßigem koalitionsvertrag und das ende von siggi pop und seiner versager riege würde dafür sorgen.
Ganz genau. Wieso wurden die Mitglieder nicht gefragt, ob man überhaupt mit der Union verhandeln soll. Denn vor der Bundestagswahl wurde eine Große Koalition doch von Nahles zum Beispiel kategorisch ausgeschlossen. Schon alleine, dass Siggi und Franky und Andrea in ihren Parteiämtern bleiben, ist eine Unverschämtheit. Und dann wollen sie sich noch Regierunsämter unter den Nagel reissen. 25 % sind eigentlich eher Grund für paar Rücktritte und zur Pause zur inneren Besinnung. Und nicht bevor das Boot endgültig untergeht noch schnell der Andrea ihren Traum von einem Ministerleben zu erfüllen. Frank-Walter Steinmeier ist da auch echt lustig. Er hat als Kanzlerkandidat 2009 eine Rekordwahlniederlage zu verzeichnen und hat als Fraktionschef keine gute Figur gemacht. Und die Belohnung ist vermutlich Außenminister zu werden.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 11:50
Ich werde auch gegen die Koalition stimmen.

Die SPD soll Kante zeigen, nicht mit Mutti regieren. Von mir aus kann es auch Neuwahlen geben, am Besten mit einer absoluten Mehrheit für die CDU so das Mutti nochmal richtig stümpern kann und jeder sieht, das die aktuelle CDU einfach nichts reisst.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 12:03
@cejar

Ja, die SPD hat tausende (freiwillige) Helfer im Wahlkampf auf die Straße geschickt, um das den Menschen zu versprechen, was aus Berlin ganz gut klang. Und was dann auch in vielen Gesprächen überzeugt transportiert wurde. Man hat damit rechnen können, dass es für rot/grün nicht reicht, aber nach der Wahl (gleich) mit Mutt ins Bett springen zu wollen, geht ja mal gar nicht. Ich schlag die Zeitung auf und fall jedes mal aus den Wolken, will das gar nicht (mehr) lesen. Ich muss den Koalitionsvertrag nicht lesen, um zu wissen, dass ich die Große Koalition nicht will.

Jetzt tourt die SPD-Spitze auf ihrer Werbetour durch Deutschland. Morgen ist Thomas Oppermann in meiner Heimatstadt. Hoffentlich wird er zur Sau gemacht und davon gejagt, unbedingt Innenminister kann er in seinen Träumen werden.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 12:11
Ich hoffe die Basis stimmt gegen den Koalitionsvertrag, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Offensichtlich geht es der SPD Spitze nur darum hoch bezahlte Ministerposten zu ergattern. Alleine schon der Umstand das es keine Steuererhöhungen für Besserverdiener geben soll ist mir unbegreiflich, wie sollen dann überhaupt wichtige Reformen bezahlt werden?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

05.12.2013 um 12:44
Kybernetis schrieb: Alleine schon der Umstand das es keine Steuererhöhungen für Besserverdiener geben soll ist mir unbegreiflich, wie sollen dann überhaupt wichtige Reformen bezahlt werden?
wird mutti schon mitmachen, die mütterrente fliegt ihr sonst um die ohren


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 01:53
@greenkeeper
Ich bin für Neuwahlen. Andererseits gab es genügend Wähler, die das Große Übel gewählt haben. Herzlichen Glückwunsch.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 02:29
ich käm mir ja soooowas von verarscht vor ,wenn ich wählen gegangen wäre.

da gibt es doch tatsächlich eine mehrheit in form von rot-rot-grün gegen schwarz -gelb ( oops ,die sind ja wech) und keiner will es realisieren.
statt dessen meint man eine grosse koalition eingehen zu müssen.

völlig meschugge....


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 03:43
ja die spd wird definitiv übern tisch gezogen.. dagegen!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 04:35
Mit den Linken und den Grünen, kann man einen höheren Mindestlohn haben und überhaupt das ganze Wahlprogramm der SPD komplett umsetzen, hier nochmal zu Erinnerung:

tf44b30 v825283x

deswegen brauch man auch weder Neuwahlen, noch eine große Koalition mit der CDU, in der sich die SPD doch nur selber vollkommen entsorgen würde und der CDU nur unter größten Opfern Zugeständnisse abzugewinnen wären.

Die Rettung für die SPD ist einfach die Alternative Koalition Rot-Rot-Grün!

Die Basis wird bestimmt Weise entscheiden, wer entsorgt sich und seine Partei denn schon freiwillig? :|


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 04:52
Wobei das Betreuungsgeld finde ich jetzt nicht so schlimm, die es abschafften wollten, sprachen ja eigentlich immer nur vom Segen der Kindergärten!

Dabei ist doch nur Bares wahres, und wohin man sein Kind schickt sollte doch jeder selber wählen!

Da es keine konkreten Umschichtungspläne gab, würde das im Grunde nur sinnlos und ersatzlos erstmal wegfallen!

Wenn Kindergärten so schön sind, im Rahmen von Familien die sich vielleicht nicht mal mehr den Strom leisten können, wieso vertraut man nicht einfach darauf, das die es sowieso dafür ausgeben?
Private Kindergärten gibt es doch auch, die kosten nur etwas mehr! :|


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

06.12.2013 um 08:45
@Ashert001

Gehe da 100% mit dir überein.

Zum zweiten Mal nach 2005 hätte von eine Mehrheit links von der Mitte und zum zweiten Mal läßt man sich in eine Große Koalition zwingen.

Diese Partei vertritt keine linke Politik und ist für mich gestorben, das ist doch total lächerlich wenn man auf Grund von historischen Befindlichkeiten (USPD/SPD) und persönlichen Animositäten (Reizfigur Lafontaine) einer anderen Partei Gespräche verweigert.

Viel Spaß mit Mutti Merkel und den Gesetzesvorlgane, wenn dann die Abmachungen aus dem Koalitionsvertrag nicht umgesetzt bzw aufgeweicht werden, da gehe ich jede Wette ein.

Schämt euch, SPD!


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

08.12.2013 um 00:18
@Ashert001
@john-erik

Hundertprozent Zustimmung.

Ja, die SPD ist leider nicht mehr die SPD von früher (wie z.B. unter Willy Brandt).
Gibt da ein gutes Wahlprogramm der Linken zu:
"Wie die SPD früher. Die Linke."
Grins


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

09.12.2013 um 16:59
Ja, sollte sie


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

09.12.2013 um 18:36
Herzog schrieb:Ja, die SPD ist leider nicht mehr die SPD von früher (wie z.B. unter Willy Brandt).
daran ist vorallem unser kettenrauchender nationalheiliger schuld...
xxlladen schrieb:Ja, sollte sie
weil?


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

09.12.2013 um 18:53
@25h.nox
Find ich einfach so


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

09.12.2013 um 18:55
xxlladen schrieb:Find ich einfach so
und das ist was an diesem land(an jedem land,,,) verkehrt ist


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

09.12.2013 um 19:00
@25h.nox
Bin jetzt ja kein Politik Doktor, war einfach nur ein Bauchgefühl


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 13:09
Das war soooo klar. Waren bestimmt alles Neinstimmen, die angeblich ungültig gewesen sein sollen :D.
Unterrichtsstunde: Wie trickst man sich zur Regierungsbildung?
Tausende ungültige Stimmen bei SPD-Mitgliedervotum

Etwa jede zehnte Stimme beim Mitgliedervotum der SPD soll ungültig sein, weil die eidesstattliche Erklärung fehlt. Damit konnten bislang bereits 30.000 Stimmen nicht mitgezählt werdenBei dem Mitgliedervotum der SPD über die große Koalition zeichnet sich eine größere Zahl ungültig abgegebener Stimmen ab. Bei etwa jedem zehnten Briefumschlag fehle die eidesstattliche Erklärung oder diese sei unkorrekt ausgefüllt, heißt es unter Berufung auf erste Hochrechnungen aus SPD-Kreisen gegenüber der "Welt".

Bei bislang gut 300.000 abgegebenen Stimmen wären demnach rund 30.000 Voten ungültig. Diese Zahl könne noch durch weitere eintreffende Wahlunterlagen variieren, heißt es bei der SPD.

Der Einsendeschluss zum SPD-Mitgliedervotum endet an diesem Donnerstag um 24 Uhr. Stimmberechtigt sind 474.820 Mitglieder. Die bislang eingetroffenen äußeren Briefumschläge werden derzeit unter Aufsicht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission der SPD und eines Notars in Leipzig geöffnet. Die eidesstattlichen Versicherungen werden hier geprüft. Die Umschläge mit dem Stimmzettel bleiben dabei geschlossen.

Diese werden am Freitagabend von Leipzig nach Berlin transportiert, und dort ab Samstagmorgen von rund 400 freiwilligen Helfern ausgezählt. Mit dem Ergebnis des Mitgliedervotums wird am Samstagnachmittag gerechnet.

"Wir haben neue Maßstäbe gesetzt"

SPD-Chef Sigmar Gabriel zeigte sich zuletzt optimistisch, dass eine Mehrheit der teilnehmenden Mitglieder mit Ja stimmen wird. "In Sachen Mitgliederbeteiligung haben wir neue Maßstäbe gesetzt", betonte Gabriel in einem Mitgliederbrief. "So viel innerparteiliche Demokratie gab es noch nie", meinte der SPD-Chef.

Auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßte die starke Beteiligung der SPD-Mitglieder an der Abstimmung als "sehr erfreulich". Nach Angaben von CSU-Chef Horst Seehofer wollen die Spitzen von Union und SPD am Donnerstag die personelle Besetzung der künftigen Bundesregierung weitgehend festzurren.
Die Frage auf dem Stimmzettel lässt nur die Antwort „Ja“ oder „Nein“ zu: „Soll die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) den mit der Christlich Demokratischen Union (CDU) und der Christlich-Sozialen Union (CSU) ausgehandelten Koalitionsvertrag vom November abschließen?“

Es wird damit gerechnet, dass spätestens am Sonntag die Verteilung der Ministerposten bekanntgegeben wird – sofern das SPD-Mitgliedervotum zugunsten der großen Koalition ausfällt.

Neuanlauf für Schwarz-Grün oder Neuwahlen

Geplant sind 14 Ministerien, von denen die CDU 5 plus Kanzleramtschef, die CSU 3 und die SPD 6 bekommen könnte. In der SPD werden SPD-Chef Gabriel (Wirtschaft/Energie), Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier (Außen), Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann (Innen oder Justiz), Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig (Familie), Generalsekretärin Andrea Nahles (Arbeit/Soziales) und Schatzmeisterin Barbara Hendricks (Entwicklung) als mögliche Ministeranwärter gehandelt.

Sollte das Votum hingegen scheitern, stünden der SPD äußerst turbulente Tage bevor – Merkel hätte dann als Option nur einen Neuanlauf für Schwarz-Grün oder aber Neuwahlen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article122851861/Tausende-ungueltige-Stimmen-bei-SPD-Mitgliedervotum.html#disqus_...


melden
Anzeige

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 13:28
Die SPD-Basis wird zustimmen. Die kennen auch bloß den Boulevard und Machtdünkel. Steck in nen Hundehaufen ein Schild und schreib dran - Bananen heute umsonst...und alle packen zu^^


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden