weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: SPD, Basis, Große Koalition, Regierungsverantwortung

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 14:02
Warum wurde die SPD über den Tisch gezogen?


melden
Anzeige

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 17:03
Mensch sollte wirklich nicht all zu viel von der SPD-Basis erwarten! Die Mitglieder die jetzt noch in der SPD sind haben schließlich Wort- und kampflos Agenda 2010, Mehrwertsteuererhöhung und die letzte große Koalition hingenommen(und viele andere kleinere Sauereien). Jeder Sozialdemokrat mit etwas Rückgrat ist schon lange aus dieser Partei ausgetreten!


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 17:13
@Scorito

Das ist eine echt gemeine und freche Unterstellung. Es gibt theoretisch DIE BASIS und theoretisch DIE SPD, aber praktisch ist die SPD nicht eins und die Basis sowieso nicht.

Die, die du meinst sind die Karrieristen und berühmten Seeheimer. Natürlich ist es schade, dass sie innerparteilich die Mehrheit haben, aber das hat auch einen Grund. Deutsche Wähler/innen verhelfen weder im Bund noch in den Ländern linken zu Mehrheiten. Es gibt SPD Linke, die Chefin der Parteilinke ist Hilde Matheis. Aber in ihrem Ulmer Wahlkreis hat sie Stimmenschwierigkeiten, während der Sprecher der Seeheimer, Johannes Kahrs, Direktmandate in Hamburg holt.

Mit einer links ausgerichteten SPD geht es ab in die Opposition, wie 16 Jahre Kohl gezeigt haben. Erst ein Schröder, der von links abgewichen ist, ja dem haben die Menschen in die Regierungsverantwortung gewählt. Siehst doch auch bei der Partei DieLinke. Über ihre 8-10% kommt die auch nicht hinaus...

Keine Ahnung was du machen oder sagen würdest, aber in diesem Punkt ist Wählerwille Wählerwille. Bei der letzten Bundestagswahl gab es zur SPD dieLinke als Alternative. Hmm, aber die Linke hat, wenn ich mich richtig erinnere, auch nicht gerade an Stimmen gewonnen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 18:29
kofi schrieb:Deutsche Wähler/innen verhelfen weder im Bund noch in den Ländern linken zu Mehrheiten.
ist klar...
kofi schrieb: Es gibt SPD Linke, die Chefin der Parteilinke ist Hilde Matheis. Aber in ihrem Ulmer Wahlkreis hat sie Stimmenschwierigkeiten, während der Sprecher der Seeheimer, Johannes Kahrs, Direktmandate in Hamburg holt.
hamburg ist ja keine hochburg der spd, in ulm hingegen ist die spd ziehmlich schwach...
gibt halt sichere wahlkreise und solche die es nicht sind...
kofi schrieb:Mit einer links ausgerichteten SPD geht es ab in die Opposition, wie 16 Jahre Kohl gezeigt haben.
es ist doch unter einem echten spdler zurück in die opposition gegangen nachdem ein linker die regierung erobert hatte und dann über ein paar affären gestolpert ist...
und die gegner von kohl waren ziehmlich schwach....
kofi schrieb:Siehst doch auch bei der Partei DieLinke. Über ihre 8-10% kommt die auch nicht hinaus...
weil es ihnen an strukturen fehlt im westen.
kofi schrieb:Bei der letzten Bundestagswahl gab es zur SPD dieLinke als Alternative. Hmm, aber die Linke hat, wenn ich mich richtig erinnere, auch nicht gerade an Stimmen gewonnen.
eine ostdeutsche regionalpartei ist jetzt das maß?
was ist den damit das die spd mit partei rechten 2 mal hintereinander die beiden schlechtesten wahlergebnisse überhaupt hatte? wieso verteidigst du versager wie steinmeier, die zu feige sind die konsequenzen für ihr versagen zu tragen? mit diesen leuten wird es nur immer weiter abwärts gehn.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

12.12.2013 um 18:31
Scorito schrieb: Jeder Sozialdemokrat mit etwas Rückgrat ist schon lange aus dieser Partei ausgetreten!
der typische spdler hofft halt das es schon irgendwie wird. die sind deutscher als alle anderen mit ihrer bloß nicht aufn rasen haltung. aber das ist an sich nicht schlimm, solange die partei nicht von rechten gekarpert wird, was passiert ist, die seeheimer zecken saugen die spd aus...


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 15:03
Haha, die Große Koalition kommt. Die SPD Basis hat mehrheitlich zugestimmt.

Aber war doch echt so klar.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 15:27
Ich verstehe die Medien nicht so recht. Schon vor rund einem Monat haben Meinungsforschungsinstitute ein Ergebnis von ca. 80% anhand repräsentativer Umfragen unter den Mitgliedern vorhergesagt und seit Tagen wird jetzt so ein Bohei um diese Abstimmung gemacht. Und - tada! - es ist genau das herausgekommen, womit alle gerechnet haben.

Na ja, die SPD kann sich wenigstens über kostenlose Werbung freuen.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 15:30
Schön doof.

Tschüs, SPD


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 16:05
Das Ergebnis ist ein schwarzer Tag für die Freiheit in unserem Land!


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 16:13
besser die spd, anstelle der grünen, regiert mit


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 16:45
@KillingTime

Freiheit à la FDP?
Das nur Wachstum und Profit zählen und die Menschen auf der Strecke bleiben indem sich wenige extrem bereichern und die Mehrheit in die Armut rutscht?
Das ist die neoliberale Freiheit.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 16:59
@linner74
linner74 schrieb:Freiheit à la FDP?
Die FDP ist doch raus aus dem Bundestag, falls du das noch nicht gemerkt hast. ;)


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 17:21
Da ist die SPD mit dem Versprechen, die Politik zu verändern, in den Wahlkampf gegangen und legt sich jetzt untertänigst der Mutti vor die Füße. Einen Koalitionsvertrag auszuhandeln und zuzustimmen, der die Lasten unter den ärmsten nur anders definiert, anstatt von oben nach unten zu verteilen, ist ein Paradestück der Verarschung gegenüber denen, die geglaubt haben, in einer Demokratie tatsächlich etwas verändern zu können. Dabei sein ist alles! Und Inhalte, oder Versprechen gegenüber dem Wähler stehen da nur im Weg. Die Zeiten sind vorbei, in denen man noch regieren wollte um eine Situation zu verbessern. Stattdessen will man heute nur noch regieren, Posten unter sich verteilen, sinnlose Subventionen zu gewähren und nichtsnutzige Bauprojekte in Auftrag geben, um fette Schmiergelder zu kassieren. Eine 150 Jahre dauernde Parteitradition, die die Arbeiterklasse schon in der Kaiserzeit leidenschaftlich im Reich vertreten hat, wird zertreten, angespuckt und weggeworfen. Auch die Politik ist in der Wirklichkeit des Kapitalismus angekommen, dessen Mechanismus darin beschrieben wird, nach noch mehr Kapital zu streben. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Politiker heute in erster Linie danach agieren, sich selbst zu bereichern, indem sie dem Geschäftsmodell, aus dem sie Kapital schlagen, politisch den Boden bereiten. Für mich steht Heute mehr den je fest: Die SPD zu wählen heißt, seine Stimme wegzuschmeißen.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 17:25
@Foss
Foss schrieb:Da ist die SPD mit dem Versprechen, die Politik zu verändern, in den Wahlkampf gegangen und legt sich jetzt untertänigst der Mutti vor die Füße.
Wenn die SPD nur einen Funken Anstand gehabt hätte, hätten sie sich niemals auf Koalitionsgespräche eingelassen, sondern hätten von vornherein absichtlich Opposition gemacht.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 19:19
KillingTime schrieb: Die FDP ist doch raus aus dem Bundestag, falls du das noch nicht gemerkt hast. ;)
Weiß ich, aber wenn man diesen Tag als schwarzen Tag bezeichnet wünscht man sich doch das Gegenteil, nämlich schwarz-gelb.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 19:25
linner74 schrieb:wünscht man sich doch das Gegenteil, nämlich schwarz-gelb.
Falsch.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 19:45
Ja ok, rot-grün/schwarz-gelb wären das Gegenteil.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 20:19
Der Mainstream hat auf ganzer Linie gesiegt.
Das muss man in einer Demokratie wohl akzeptieren.


melden

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 21:27
Ich kann das Weltuntergangsgerede in diesem Thread nicht wirklich verstehen. Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden. Zudem ist die Große Koalition nun einmal die mit Abstand von den meisten Wählern herbeigesehnte Regierung.


melden
Anzeige

Soll die SPD-Basis der großen Koaltion zustimmen?

14.12.2013 um 21:31
@chen
chen schrieb:Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden.
Keine Frage, es gibt definitiv Menschen, die von der GroKo profitieren werden.

Wer aber davon nicht profitiert, soll das Recht haben, diese GroKo zu kritisieren.


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden