Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Patriotismus

327 Beiträge, Schlüsselwörter: Patriotismus, Nationalstolz, Migrationshintergrund

Patriotismus

29.12.2013 um 17:51
@kofi
....ja aber um Patriotismus zu wecken finde ich braucht es schon etwas mehr als eine Grundversorgung an Dingen für die ich ja letztlich auch zahlen muss.


melden
Anzeige

Patriotismus

29.12.2013 um 17:52
@Tom.1st
Tom.1st schrieb:Ich kann hierzulande leider nichts erkennen was in mir eine "patriotische" Haltung wecken sollte.......

Deutschland ist ein menschlicher und kultureller Totalschaden. Ich weiss nicht was hier noch helfen könnte.
Deutschland ist für mich zwar Ausland aber die paar Besuche dort und Austausch mit Deutschen hier haben nicht schlechten Eindruck hinterlassen.
Das positive an DE ist die Aufarbeitung der Geschichte und das es Thema und nicht Tabu ist, was passiert ist. Das hat Deutschland anderen Länder wie Türkei voraus.
In Ausland werde ich oft für Deutsche gehalten, den Impuls, dies zu berichtigen nennt man wohl Patriotismus!


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 17:53
Wer hindert einen den Patriotisch zu sein?


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 17:54
Tom.1st schrieb:Deutschland ist ein menschlicher und kultureller Totalschaden.
Wieso kultureller Totalschaden? Wir waren schon Multi-Kulti, bevor es den Begriff überhaupt gab.
Es gibt nicht "die" deutsche Kultur, sondern viele regionale Kulturen.
Das ist wahrscheinlich auch in jedem Land, das größer als Luxemburg ist, so. Wobei es selbst dort verschiedene Sitten und Bräuche gibt.
Kultur ist nun mal progressiv.


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:04
@Flatterwesen

Polizisten fallen sehr oft (negativ) "patriotisch" auf.

@natbewusstsein @Puschelhasi
Gestern hat man wieder gemerkt, wie rassistisch eigentlich viele deutsche Polizisten sind, viel zu lang um die Geschichte ganz auszuführen aber das Highlight war immer noch...
Ich: Ich habe meine Rechte als deutscher Staatsbürger.
Polizist: Du bist vielleicht auf deinen Pass Deutscher, aber ursprünglich kommst du aus einem Buschland in Afrika.
-Dieser Bas***d ohne seine Uniform hätte er niemals den Mut gehabt sowas zu sagen
https://www.facebook.com/NWISBE/posts/562145670482441


Hab ich auch mal bei einer Polizeikontrolle von Migranten erlebt. Migrant meckert, Polizist ist "patriotisch":"Nix gegen mein Land, haben Sie verstanden?"

Ich weiß noch als Kind, meine Jacke wurde mir geklaut. Ich hab meine große Schwester zur Polizei begleitet. Wir beide sehen ja echt fremdländisch aus. Und der Polizist hat meine Schwester wie blöd erstmal angemeckert, was wir "Ausländer" immer für Probleme hätten, wir sollten uns doch mal "zusammen reißen".


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:16
@kofi
Was haben jetzt die Beispiele (speziell das 1. und das 3.) mit Patriotismus zu tun?


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:35
@OddThomas

Hat es nicht? Patriotismus ist doch grundsätzlich:" Ich liebe mein Land". Und das wird bei den Beispielen dazu missbraucht, Minderheiten eine Kategorie nach unten zu schieben bzw. zu diskriminieren. Die "PI-News" Autoren und Leserkommentatoren bezeichnen sich auch als Patrioten, um sehr offen über "Zigeuner, Neger und Muselmanen" herzuziehen. Obwohl sie sich gleichzeitig von Hitler und Nationalsozialismus distanzieren.

Wenn "ich liebe mein Land" positiv bedeutet, man will Schaden davon abwenden, und alle seine Mitbürger/innen im Inland gleichberechtigt beschützen und respektieren, ist es doch gut.

Die Briten, Franzosen und Amerikaner lieben auch ihre Länder. Aber im Unterschied zu Deutschland sind die Minderheiten an dieser Liebe sehr sehr häufig selbst beteiligt bzw. tragen diese Liebe mit. Und werden, nach meinem Eindruck, als Bürger/innen dieser Länder voll akzeptiert und gleichberechtigt. Wenn ich französisches Fernsehen schaue, und einen schwarzen Nachrichtensprecher sehe, dann frage ich mich nicht nach der Herkunft, der ist Franzose. Ist einfach so. Seh ich eine Hülya Özkan als Nachrichtensprecherin auf ZDF, ist schon standardmäßih mein erster Gedanke, wo sie wohl ihre Wurzeln hat. Patriotismus in Deutschland ist und bleibt innerdeutsch irgendwie. Außerhalb des "biodeutschen" Milieus ist man eben zu "fremd", um sich in Patriotismus zu üben. Und das ist eben schade.


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:40
@kofi
@OddThomas
@Flatterwesen
@Tom.1st
kofi schrieb:Migrant meckert, Polizist ist "patriotisch":"
PS: In meiner Familie gibt es da einige, die würde ich abschieben (meinen Vater und meinen älteren Bruder; beide lehnen das Grundgesetz ab und sind deutschenfeindlich)

Keine Ahnung, was da vorgefallen ist. Aber jetzt willst du "Patriotismus" nur, um als Racheengel deine Eltern zu bestrafen?
Es gibt ja auch nur zwei Varianten, deutschenfeindlich oder patriotisch! :nerv:
:nessie:


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 18:49
weiss eigentlich jemand wozu patriotismus gut sein soll?


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:54
@rockandroll

Es dient vielleicht dem Gefühl von Zusammenhalt innerhalb einer Gruppe.

Ich steh da aber eher auf Lokalpatriotismus. Und da kann es schon förderlich sein, da man unweigerlich Werbung in "der Fremde" für seine Stadt/Gemeinde macht. Auch kann man damit schon etwas bewegen. Wie das die Bürger, die ihre Stadt lieben, Aufräumaktionen und ähnliches starten.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 18:56
rockandroll schrieb:weiss eigentlich jemand wozu patriotismus gut sein soll?
Wozu sind Tränen gut, wo das entsprechende Gefühle auch ohen Tränen spürbar sind?
Wozu ist Liebe gut, wo doch der Verkehr alleine reicht um sich fortzupflanzen?
Wozu ist der Glaube an Gott gut, wo das Leben auch ohne den Glauben funktionieren kann?

So viel Gefühle und Inneres, das sich schlecht in Worte fassen lässt aber dennoch existent ist obwohl es keinen wirklichen Zweck erfüllt.

Es ist einfach etwas das man in sich hat oder eben nicht


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 18:57
@Bone02943
das geht auch alles ohne ein projeziertes gefühl von stolz auf dinge für die man nichts kann

wer seine stadt liebt kümmert sich drum, der rest ist eher wunderlich für mich


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 18:57
@CurtisNewton

lilit schrieb:
Wo ist die Tragik ,

Die Tragik liegt im klanglichen Unterschied zwischen beispielsweise diesen beiden Aussagen:


Ich bin stolz, Franzose zu sein

und


Ich bin stolz, Deutscher zu sein

Klingt doch irgendwie......oder nicht?
Denke mit jeder Generation wird dieser klangliche Unterschied mehr verschwinden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 18:58
@_Themis_
das ist alles soweit klar, aber dinge stolz zu sein, für man nichts kann, ist irgendwie ungesund, finde ich


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 18:59
@rockandroll

Ungesund? Eine merkwürdige Definition. Merkwürdig würde es eher treffen aber ungesund doch nicht


melden

Patriotismus

29.12.2013 um 19:00
natbewusstsein schrieb: Der 2. Weltkrieg und der Holocaust ist nun wirklich kein Grund, kein Patriotismus zu zeigen
Die Juden damals waren Patriotischer als die, die sie in die Lager pferchten. Das waren die welche nicht geflohen sind weil sie die Radikalität der Nazis total unterschätzten oder zu Heimatverbunden waren um sie im Stich zu lassen. Die haben Stolz im ersten Weltkrieg gekämpft, hatten Einfluß und Zugang zur Deutschen Kultur und sie so mitgeprägt das sie Deutscher waren als ein Goebbels oder Himmler. Die hätten sich sogar nochmal für den zweiten Weltkrieg gerüstet nur um ihre Heimat zu verteidigen. Wer von sich aus behauptet Deutscher Patriot zu sein der soll gefälligst diese Faktoren berücksichtigen statt sich dumpfer Deutschtümmelei hinzugeben, gepaart mit Kaiserreichsfahnen und Sleipnirliedern. Heutiger Patriotismus driftet nämlich viel zu schnell in diese Richtung ab, vermutlich deshalb weil Deutsche Geschichte nicht mehr ordentlich gelehrt wird und man sich größtenteils nur mit dem 1+2 Weltkrieg und der DDR beschäftigt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 19:01
@_Themis_
naja, ein mensch der so ein intimes gefühl wie stolz auf dinge projeziert, mit denen er überhapt nichts zu tun hat letztenendes ist psychis irgendwie aus dem gleichgewicht geraten, denke ich


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 19:02
@-ripper-

Nicht jeder Christ nagelt sein Sohn ans Kreuz.
Nicht jeder Moslem sprengt sich und andere in die Luft
Und ebenso wird nicht jeder patriotisch fühlender Mensch gleich zum Nationalsozialisten mit Gelüsten andere auszurotten.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Patriotismus

29.12.2013 um 19:04
@rockandroll

Was einer wie empfindet und für oder gegen was jemand eine (Zu)Neigung empfindet, das liegt nun ganz im persönlichen Bereich. Die Menschen deswegen als krank zu bezeichnen, das finde ich schon arg weit hergeholt. Ansonsten können wir auch soweit gehen Gläubige als Geisteskranke zu bezeichnen und ich glaube im Beschneidungsthread wärest du da vehemmtn dagegen gewesen (zurecht)


melden
Anzeige

Patriotismus

29.12.2013 um 19:05
@rockandroll

Das mag für dich so sein. Hier kenne ich aber viele, die wie ich sehr stolz auf diese Stadt sind. Warum das so ist, kann ich dir auch nicht genau sagen, auch nicht wo dieses Gefühl herkommt. Aber man verspürt da schon auch eine art Freude und Stolz.
Wie wenn es gute Nachrichten ins Bundesweite TV schaffen, die hier ansässigen Sportvereine gewinnen, oder Boxer aus dieser Stadt Europameister werden und Kämpfe auf Eurosport laufen.

Erst gestern sangen wieder tausende Leute aller möglichen Schichten, wie Stolz sie auf das Team waren. Und da hat auch keiner selbst mitgespielt.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt