Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

1.572 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz, Basisdemokratie

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 12:45
kann es sein das hier alle nur an sich selbst denken.
dann kostet eben die schoggi etwas meh. nun das produckte die in die schweiz geliefert werden schon immer einen zuschlag schweiz haben, davon redet niemand. selbst als der euro tiefer war, bliben die preise hoch.
und die bilateralen verträge sind für die katz, das waren sie und das werden sie immer sein.


melden
Anzeige

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 15:19
Schon sehr bedenklich wie man hier die EU verteidigt, und sie dazu ermuntert Schutzzölle zu erheben, sicht nicht erpressen zu lassen, Cherry-Picking zu verurteilen, alle bilateralen Verträge zu kündigen, die Schweiz aus dem Schengenraum zu werfen, um das Bankengeheimnis zu brechen. Wer sowas behauptet hat, hat echt gefallen daran sich entmündigen zu lassen.

Sorry, aber ... da fehlen mir die Worte. :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 15:42
@Djaangoo
das bankgeheimnis ist uns schon lang ein dorn im auge, also entschuldige, aber wann sollte man das besser ansprechen als in so einer kriese.. das ist taktisch einfach günstig :D


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 17:21
Warum wiederholt man in der Schweiz nicht einfach solange die Abstimmung bis sie den selbsternannten Demokraten und Moralaposteln in den Kram passt?

Das jedenfalls scheint das doch das Demokratieverständnis der herrschenden zu sein.

Andernfalls einfach die direkte Demokratie abschaffen und sich ein Beispiel an Deutschland nehmen, wo man einfach nicht in die Bedrängnis kommt das Volk fragen zu müssen.
Dazu schwingt man dann einfach so kluge Sprüche wie: Es gibt einfach Dinge die man nicht mit ja oder nein beantworten kann.

Wenigstens sind unsere Politiker ehrlich zu uns also könnten wir uns nachher nicht empören:

Youtube: Ist Deutschland noch eine Demokratie? Merkel und Seehofer sagen die Wahrheit


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 17:26
GlobalEye schrieb:Warum wiederholt man in der Schweiz nicht einfach solange die Abstimmung bis sie den selbsternannten Demokraten und Moralaposteln in den Kram passt?
müssen sie doch nicht, ihre entscheidung ist schon okay, nur müssen sie die konsequenzen auch hinnehmen, die freizügigkeit ist numal teil der binnenmarkt verträge.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 17:35
GlobalEye schrieb:Warum wiederholt man in der Schweiz nicht einfach solange die Abstimmung bis sie den selbsternannten Demokraten und Moralaposteln in den Kram passt?
Warum sollen sie? Der Schweizer Souverän hat die bilateralen Verträge mit der EU aufgekündigt. Basta.

Exportorientierte Firmen (55% des Exports der Schweiz gehen in die EU) müssen halt rechnen, ob die extrem niedrigen Unternehmenssteuern sich gegen hohe Löhne und nun Zölle noch gegenrechnen. Wenn nicht, schnappt man den Betrieb und geht über die Grenze nach Frankreich, Deutschland oder Österreich. Auch dort gibt es hochqualifizierte Arbeitskräfte.

Auch die fremdenverkehrsorientierten deutschsprachigen Schweizer in den ländlichen Regionen (die Hauptbefürworter der Abschottung) werden es leichter haben, da nicht mehr so viele fremdsprachige Menschen aus unwillkommenen EU-Ländern in die Schweiz zum Skilaufen kommen werden. War letztlich eh zu teuer. Wintersportregionen in Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich wird's freuen.

Ein weiteres Problem ist auch gelöst: in Grenzregionen zur Schweiz stöhnten so manche über die hohen Mietpreise, die durch Schweizer oder auch Einheimische verursacht sind, die in der Schweiz arbeiten und in Frankreich, Deutschland oder Österreich billigst wohnen. Damit ist Dank des Schweizer Votums nun auch Schluss.

Alles paletti, kein Problem in Sicht.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 17:44
Narrenschiffer schrieb:Wenn nicht, schnappt man den Betrieb und geht über die Grenze nach Frankreich, Deutschland oder Österreich. Auch dort gibt es hochqualifizierte Arbeitskräfte.
die nimt man gleich mit, die kommen zu großteilen ehh aus der EU...


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 19:01
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Der Schweizer Souverän hat die bilateralen Verträge mit der EU aufgekündigt.
nicht zwangsläufig


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 19:08
waage schrieb:nicht zwangsläufig
Die sieben Verträge von Bilateral Eins sind gekoppelt. Es kann nicht ein Vertrag alleine gekündigt werden.

Aber vielleicht war es überhaupt ein politischer Fehler seitens der EU, der Schweiz Bilateral Eins zu ermöglichen, nachdem der Souverän ja selbst den Europäischen Wirtschaftsraum abgelehnt hatte.

Die jetzige politische Magenverstimmung wäre auf jeden Fall erspart geblieben.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 19:30
@Narrenschiffer
Apropos Vertragsbrüche, wie war das 2003 mit Deutschland und den Maastrichtkriterien und wie ist das mit dem Haften von Schulden anderer Länder. hmm


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 19:52
Die Freizügigkeit so wie sie ist, ist Bullshit und das soll die EU mal endlich schnallen.
Bei den Finanzen schnallt man es ja auch , dass es Geber und Nehmerländer gibt.
Die Schweiz muss gemessen an der Einwohnerzahl unverhältnismässig viel tragen.
Ich finde das sture festhalten an "nicht verhandelbar" einfach total engstirnig und unflexibel.
Wenn ihr so weiter macht fahrt ihr die EU an die Wand.
Eines Tages werdet ihr schon noch vom hohen Ross runter kommen.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 19:54
@Narrenschiffer

aufgekündigt sind sie erst, wenn nachverhandlungen scheiteren ... gibt der vertrag auch her mit der nachverhandlung .... erstrangig wurde zum nachverhandeln aufgefordert und wenn diese scheitern, dann läufts auf kündigung raus (von wem auch immer)


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 22:56
@waage
Die Verhandlungen sollen ja soweit stehen, dass bis Ende diesen Jahres eine neue Gesetzesgrundlage in der Schweiz geschaffen wird, mit einem Konzept das Ende Juni stehen soll. Soweit wie ich das jetzt mitbekommen habe. Verhandlungen werden geführt, aber die Europawahl soll erst einmal abgewartet werden.

http://www.handelszeitung.ch/politik/gesetzestext-zur-zuwanderung-bis-jahresende-566356

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/11/papiertiger-in-bruessel-die-eu-braucht-die-schweiz-nicht-umgekehrt...
(Auch wenn einige leute die DNW für reißerisch halten. Die bringen es recht gut auf den Punkt)


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 23:05
Richtig So!!!


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 23:07
Djaangoo schrieb:Auch wenn einige leute die DNW für reißerisch halten. Die bringen es recht gut auf den Punkt
Nur reißerisch wäre wohl nicht das Problem, die haben aber die Angewohnheit die Artikel in 5% Wahrheit und 95% Fantasie aufzuteilen.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

12.02.2014 um 23:53
Djaangoo schrieb:(Auch wenn einige leute die DNW für reißerisch halten. Die bringen es recht gut auf den Punkt)
kann vorkommen wenn man überschriften wie: "Die EU braucht die Schweiz – nicht umgekehrt" wählt. Die schweiz für unverzichtbar für die eu zu halten, da sie der 4. wichtigste Handelspartner ist, gleichzeitig aber die eu, der wichtigste handelspartner der Schweiz, für die Schweizer als verzichtbar zu erklären ergibt keinen sinn.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

13.02.2014 um 01:02
@nahtern
Da geb ich Dir recht. Im Moment ist die Schweiz meiner Meinung nach mehr von der EU abhängig als umgekehrt. Aber hier geht es nicht um Abhängigkeiten. Hier geht es um faire Verhältnisse.
Man kann sich nicht einfach in Brüssel zusammensetzen und irgendwelche 08/15 Beschlüsse fällen die dann für alle gelten, sogar für Nichtmitgliedstaten. Das mag zwar auf den ersten Blick gerecht erscheinen. Ist es aber nicht, weil nicht alle die gleichen Voraussetzungen haben.
Die Eu nimmt sich aus Gründen der Abhängigkeiten viel heraus und die Abhängigen versuchen auch den Anforderungen gerecht zu werden. Weil ja auch alle etwas von den Vorteilen profitieren wollen. Aber es werdens nun mal nicht alle. Wenn die EU für diese Länder keine Sonderregelungen findet, sondern stur an ihren Prinzipien festhält, dann wird es Probleme geben.
Es ist schon klar dass man nicht mit Sonderregelungen um sich werfen sollte, weil sonst jeder welche will. Aber für etwas gibt es ja die Vernunft. Muss deswegen nicht in Dogmatismen verfallen.
Die Schweiz liegt mit dem Ausländeranteil bemessen an der Bevölkerung im Vergleich mit den EU Staaten an zweiter Stelle hinter Luxemburg. Da wäre ein bisschen Verständnis und entgegenkommen nicht verkehrt. Ich würde ja nichts sagen, wenn die Schweiz im Mittelfeld liegen würde und eine grosse Siedlungsfläche besässe. Der einzige Punkt wo sie die Nase vorne hat ist die Arbeitslosenquote. Aber das ist nur ein Aspekt in dieser Thematik.

Ich hab mit Nein gestummen, weil ich die Lage noch tragbar fand, würde aber heute vermutlich mit Ja stimmen, weil mir die Reaktionen bezüglich dieser Abstimmung, gewisser EU Priester auf den Senkel geht. Und da steh ich nicht allein da. Ich denke die Abstimmung würde heute noch deutlicher ausfallen. Allein aus Trotz, aus dem Gefühl heraus nicht ernst genommen zu werden.

Irgendwie mangelt es an der Kommunikation. Ich weiss nicht ob es daran liegt dass man seine Anliegen nicht richtig rüberbringt oder ob man nicht zuhört. Aber irgendwie scheint da der Wurm drin zu sein.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

13.02.2014 um 01:16
Ein Schweizer Sprichwort lautet wie folgt:
Diä wärde mitem gliche Gring wider zfride.

@Glünggi

Was will man sich da aufregen, war noch immer so.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

13.02.2014 um 01:16
liberta schrieb:Apropos Vertragsbrüche, wie war das 2003 mit Deutschland und den Maastrichtkriterien und wie ist das mit dem Haften von Schulden anderer Länder
Das ist ein Inner-EU-Problem und hat mit Nicht-EU-Staaten nichts zu tun.
Glünggi schrieb:Man kann sich nicht einfach in Brüssel zusammensetzen und irgendwelche 08/15 Beschlüsse fällen die dann für alle gelten, sogar für Nichtmitgliedstaten
Das sehe ich genauso. Diese bilateralen Verträge sind sowieso ein Schmarrn, das Verhältnis zur Schweiz sollte so sein wie zu anderen Nicht-EU-Staaten wie Belarus oder Moldavien auch.


melden
Anzeige

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

13.02.2014 um 01:25
Erstaunlich ist das die Abstimmung damals gegen das EWR identisch war.

013-abstimmung-EWR-503prozent-nein-grafi

Wie es der CH Wirtschaft in den nächsten 10 Jahren ging kann man hier schön sehen

bip18

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich befürchte die Ja stimmer die hier im Forum sowie allgemein im Internet mehr präsent sind, das ganze bereuen werden. Nicht heute oder morgen, aber in ein paar Jahren ganz bestimmt. Die Personenfreizügigkeit wird nämlich nicht ohne andere Nachteile für die Schweiz mit der EU verhandelt werden können da bin ich mir ganz sicher. Ob das ganze überhaupt durchgesetzt werden kann steht noch in den Sternen.

Und generell, wer sind wir denn das wir Güter über Menschen stellen wollen? Das geht natürlich auch an die ganzen Deutschen die hier eine ähnliche sichtweise zu scheinen haben wie die kleine Mehrheit der Schweizer.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
WW2204 Beiträge