Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

798 Beiträge, Schlüsselwörter: Usa/russland/ukraine
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

05.03.2014 um 23:30
Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden
Anzeige

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

05.03.2014 um 23:59
@Sickness10

Ein furchtbares Video.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 00:59
Gähn.


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 01:13
@Jack-Dernier
Du hast einen Thread eröffnet den Du "USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?" nennst, aber anstatt Dir Gedanken zu machen, woran das liegen könnte, versuchst Du zu polarisieren und Russland-Bashing einzuleiten. Sehr schwach.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 07:50
Die Videos die hier eingestellt werden sind ja wenig aussagekräftig.
Viele der Szenen sind haltlos zusammen geschnitten, ohne das man weiß was vorweg gegangen ist, man sieht nur einen polizisten zuschlagen.
Einige Szenen sind dabei, die sind echt unnötig und nicht verständlich. Allerdings werden viele der Opfer mit sicherheit auch in der Szene das Opfer sein und in vielen anderen Fällen die nicht auf Video festgehalten und veröffentlicht wurden eben der Täter sein. Natürlich trifft auch das nicht auf alle zu. Hier aber zu behaupten die Polizei ist brutal ist etwas übertrieben.

Was noch dazu kommt, wenn jemand über Amerikanische Polizeigewalt redet und die Russische dagegen gut stellen will:
Warum gibt es wohl nicht so viel zu sehen von dort?
Warum hört man nicht viel von dort?
Was passiert mit Politischen Gegnern?

Ist es nicht eher repräsentativ was ein Land für eine Grundstruktur aufweist und wie diese von der Legislative ausgeführt wird, als nur die schwarzen Schaafe der Exekutive aufzuzeigen?


@lilienherz
Du redest die ganze Zeit von "Gewaltsam" verhaftet. Erklär mir mal wie jemand verhaftet werden soll wenn er nicht freiwillig mit geht...willste Schokokekse bis in den Gerichtssaal legen und hoffen das der Spur jemand folgt?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 08:58
Wir sollten schon Fakten von der Wahrnehmung und Vermittlung der Fakten trennen. Innenpolitisch spielt sich in jeder der beiden Großmächte viel Unmenaschliches ab.
Das haben zentralistische Super- Hierarchien so an sich. Außenpolitisch hat sich unter Putin Vieles getan, was Eskalationen verhinderte. Syrien wäre jetzt wohl schon
NATO- Kriegsschauplatz, ohne das Veto Russlands.
Wenn es um Lügen geht, die Kriege vorzubereiten, steht unsere Presse ganz vorn an der Front. Und die meisten unserer Mitmenschen im Westen glauben diese Lügen.
Allerdings gibt es einen Trend, Kriegspropaganda als solche zu begreifen. Mit dem Internet verloren Konzerne und Staaten ihr Meinungs- Monopol. Interessant ist immer,
auf welche Quellen sich der jeweilige Diskutant bezieht. Es gibt verschiedene Typen. Zum Beispiel:
"Im Spiegel stand..."
"Ich fand bei "AG Friedensforschung..."
"Noam Chomsky sagte schon vor 10 Jahren..."
"Ich war selbst in Syrien..."
"Ich glaube..."

Der letzte Typ bezieht sich auf keinerlei Quellen. Er argumentiert aus dem Bauch heraus. Das reicht nicht als Basis. Einfach die mainstream- Presse zu zitieren, ebenfalls nicht.
Die anderen genannten Typen sind weit seltener. Sie orientieren sich weniger durch kommerzielle Quellen. Wem gehört ein Medium, wer sind die Anzeigen- Kunden?
Wer hat welches Interesse an der öffentlichen Meinung? Diese Fragen stellen sich noch viel zu Wenige. Dabei ist es ganz einfach.
Allerdings zeichnen Menschen, die sich lange und weniger ihre Ruhems oder des Geldes wegen mit internationaler Politik beschäftigen und viel Zeit im Ausland verbrachten, weit differenziertere Bilder.
Beispiele: Karin Leukefeld, Petra Wild, Arnold Hottinger. Diese wissen recht genau, dass die US- amerikanische Politik global viel aggressiver agiert als die russische.


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 09:16
@Geiksonik leg dir es zurecht wie du willst, in keiner der Szenen musste willkürlich auf eine am Boden wehrlose Person eingeschlagen werden, mal schauen wie du denkst, wenn du einmal in dieser Position bist und auf dich eingedrescht wird :)


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 09:22
@Sickness10
Ich lege es mir nicht wie ich will und ich verstehe nicht wie man das behaupten kann, wo doch jeder das gleiche sieht auf den Videos.
Da ist nun mal einiges dabei das so unter Umständen völlig aus dem zusammenhang gerissen sein kann, da man nicht sieht wie es zu der eskalation kommt.
Und selbst bei den Szenen die, auf jeden Fall scheinbar, völlig übertrieben Brutalität zeigen wäre es ein Hohn hier zu behaupten DIE Polizei ist eine Truppe aus Schlägern und Mördern.

Man kennt ebenfalls viel zu wenig die Umstände.
Ohne es nun verharmlosen zu wollen könnte ja der ein oder andere gezeigte geschädigte ebenso schon Polizeilich bekannt sein, die Beamten könnten wissen das der gerne mal austickt und dabei auch keinen Halt vor Polizisten macht und kommen denen vllt einfach zuvor.
Um die Fälle vernünftig beurteilen zu können müsste man schon etwas mehr von diesen Fällen wissen als nur 10 sekunden Videos die zeigen wie ein Polizist zuschlägt.

Und ich sagte auch das es einige Szenen gibt die ich auch nicht nachvollziehen kann. Aber nicht alles was man auf einem Video scheinbar beweist entspricht auch der Realität.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 11:08
@Geisonik

es gibt keine Entschuldigung dafür, auf bereits fixierte Menschen einzuschlagen. Keine.


@Topic

Für mich macht es halt einen Riesenunterschied, das die USA sich als höchste moralische Instanz aufführt und man missionarsbeseelt die "Freiheit&Demokratie" in die Welt hinausbringt, dabei selbst aber immer mehr Bürgerrechte abschafft und Überwachungen des eigenen Volkes installiert.

Das in den "brefreiten" Ländern wie Irak, Sudan, und wie sie alle heissen, danach nur noch Chaos herrscht, macht die Sache nicht viel besser.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 11:10
@Cejar
Habe ich auch nirgends behauptet.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 12:34
@Geisonik
@Cejar
@Sickness10
Das Problem ist nicht, dass Polizisten "austicken". Das kann man nicht verhindern. Nicht in der "rechtsstaatlichsten" Gesellschaft, die man sich denken kann. Schlicht deswegen, weil Polizisten auch Menschen sind, die nicht immer rational reagieren.

Die Frage ist allein, wie "üblich" solche Übergriffe sind und wie die Gesellschaft mit solchen Übergriffen umgeht. Werden sie toleriert oder hat es angemessenen Konsequenzen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 12:37
@kleinundgrün
Genau so sehe ich das auch.
Geisonik schrieb:Ist es nicht eher repräsentativ was ein Land für eine Grundstruktur aufweist und wie diese von der Legislative ausgeführt wird, als nur die schwarzen Schaafe der Exekutive aufzuzeigen?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:08
@kleinundgrün
@Geisonik


So wie damals bei Rodney King?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:11
Cejar schrieb:So wie damals bei Rodney King?
Zum Beispiel.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:21
@Cejar
Einzelnachweise um ein ganzes Land inkl deren Rechtsstaatliche Linien in Frage zu stellen?
Aber nun gut...
Am 3. März 1991 geriet King aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung in eine Verfolgungsjagd mit der kalifornischen Polizei und wurde schließlich gestoppt. King war alkoholisiert und hatte versucht zu flüchten, weil er nach eigener Aussage befürchtete, wegen Alkohol am Steuer gegen Bewährungsauflagen zu verstoßen, die ihm wegen eines früheren Raubdelikts auferlegt waren.
In einem zweiten Verfahren wurden zwei der vier vorher freigesprochenen Beamten schuldig gesprochen und zu je 30 Monaten Haft verurteilt.
1994 erstritt King in einem Zivilprozess von der Stadt Los Angeles 3,8 Millionen US-Dollar Schadenersatz.
Wo ist das Problem?
Ich mache mal weiter:
Auch nach der Prügelattacke der Polizisten geriet Rodney King mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt, insbesondere im Zusammenhang mit Drogen im Straßenverkehr sowie häuslicher Gewalt.
Also prügelt hier jemand selbst gern und findet es ungerecht wenn er geschlagen wird? Heuchler

Natürlich war die Reaktion wahrscheinlich trotzdem massiv übertrieben.
Zwei Monate später wurde er tot in seinem Pool in Rialto gefunden. Eine Autopsie bescheinigte, dass sein Ertrinken im Pool ein Unfall gewesen ist. Er stand unter Einfluss von Alkohol und mehrerer Drogen.[10][11] Neben Alkohol wurden in seinem Blut Marijuana, Kokain und Phencyclidin (PCP) nachgewiesen.[12] King wurde am Forest Lawn Memorial Park (Hollywood Hills) beigesetzt, die Trauerrede hielt der US-amerikanische Bürgerrechtler Al Sharpton.
Wirklich, ganz ehrlich, ein vorbildlicher Bürger.

Was ich leider jetzt nicht rausgefunden habe, wie der Raubüberfall vor der Verfolgungsjagd aussah, wegen dem er auf Bewährung war.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:26
@Geisonik

aber schön das Du das wichtigste ausgelassen hast: Rodney King wurde von der Polizei ordentlich vermöbelt, es wurde 50 mal mit Schlagstöcken auf ihn eingeprügelt, was zufällig gefilmt wurde und die Polizisten wurden in erster Instanz freigesprochen, was damals im ganzen Land live im Fernsehen zu sehen war.

Daraufhin gab es die Rassenunruhen von 1992.

Wikipedia: Unruhen_in_Los_Angeles_1992


Was die spätere Verurteilung angeht:

Zwei der beschuldigten Polizisten wurden in einem weiteren Verfahren schuldig gesprochen, Rodney Kings Bürgerrechte verletzt zu haben. Sie wurden am 4. August 1993 zu je 30 Monaten Haft verurteilt. Die beiden anderen Polizisten wurden – auch in diesem Prozess – freigesprochen. Am Tag des Urteilsspruchs wurden in Los Angeles weitreichende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Medien hatten sich auf eine weniger kontroverse Berichterstattung über den Urteilsspruch geeinigt. Ausschreitungen blieben diesmal aus.

Quelle: Oben genannter Wikipedia-Artikel.

Das nenne ich mal einen sauberen Umgang mit polizeilichen Gewaltexzessen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:35
@Cejar
Ich habe nichts ausgelassen, da ich davon ausgehe das es bekannt ist was passiert ist und zu den unruhen geführt hat.
Ich habe lediglich die Aspekte rausgesucht die in dem zusammenhang ungerne von Polizisten schlechtrednern genannt werden.

2 wurden verurteilt, er hat schmerzensgeld bekommen.

Es ist ein Urteil. Die verurteilten Polizisten können ihren Job auch an den Nagel hängen.

Und selbst wenn es alles total anders war und alles toll geredet wurde, so bleibt es ja doch ein krasser Einzelfall. So etwas spiegelt nun mal nicht die allgemeine Situation in einem Land wieder.
Das kann man entweder einsehen, oder weiter haltlos schimpfen.

Wie oben schon gesagt wurde:
Schwarze Schaafe gibt es nun mal.

Sieh dich doch mal hier bei uns um. Oftmals ist es hier ja umgekehrt. Die Polizei muss sich teilweise Sachen gefallen lassen die sind lächerlich. Jedes mal steht irgendwo jemand mit ner Kamera und dreht es -egal wie die Ursprüngliche Situation war- gegen die Staatsgewalt.
Denn die anderen Dinge, bei denen Gewalt von der Verbrecher Seite aus geht, die wird nicht gezeigt, denn, sie lässt sich ja nicht so toll vermarkten.

Eher reagiert die Polizei, jeden Falls hier zu Lande, viel zu nett als das solche Fälle dazu dienen hier alles in den Dreck zu ziehen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:46
ok, für mich ging es hier in dem Thread nicht um die heimische Polizei, sondern eher um die USA, und man hört, liest und sieht da doch diverse Missbrauchsfälle - und mit dem Beispiel Rodney King wollte ich nur naführen, das es nicht immer nur die Executive ist, sondern auch die anderen Organge der Rechtspflehe, hier die Judikative manchmal nicht ganz sauber ist.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 13:51
...

Ähnlich wird es aber in den USA sicherlich auch laufen. Ich glaube nicht das dort alle Polizisten Schläger sind. Und von den "einigen" Fällen die man hört, wie viele stehen dem gegenüber in der die Gewalt angebracht gewesen wäre und nicht angewendet wurde?
Wie viele stehen dem gegenüber die ganz normal, so wie man es erwartet von statten gingen?
Davon hört man nichts. So ist es nun mal. Gibt es Mißbrauch wird so getan als wäre es alltag.

Wie kann man so die Augen vershcließen vor der Realität?


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

06.03.2014 um 15:06
@Jack-Dernier das problem ist das ca 1/3 der amis einfach hardcore dumm sind. so richtig dumm, so richtig richtig dumm. und da die usa eine demokratie sind dürfen die natürlich wählen, und dann kommen völlig inkompetente politiker raus. in anderen ländern ist das nicht so krass, wir haben auch ne menge idioten in dt, aber die wneigstens sind so dumm wie das deppendrittel in den usa.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden