weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

400 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Gentechnik, Freihandelsabkommen

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:39
Ganze Länder werden durch geldgierige globale Firmen zerstört, ökonomisch wie auch ökologisch.
t
ja, aber die viele davon sind im EU Raum. Wer da Momentan Afrika auseinandernimmt ist China.
babykecks schrieb:Freihandelsabkommen sind ihre trojanischen Pferde hierfür.
Nee, eher in Korrupten Ländern. Ansonsten gerne mal Belege, ebenso für den Mexikanischen Niedergang. Komischeweise ist das BIP ab 1994 in einer Lustigen Aufwärtsbewegung gewesen.
babykecks schrieb:Es geht ja nicht nur darum das Zölle wegfallen, sondern vielmehr das bisher verbotenes legalisiert wird.
Teilweise, aber auch hier wären Details deiner Seite interessant.
Kurzzeitig kann es der Wirtschaft einen Schub geben aber langfristig sind die Schäden weit höher.
t
Belege? Also auch gerne von anderen Freihandelsabkommen.


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:39
@Fedaykin

Das verwandte Mittel ist eigtl. nicht Chlor als solches, sondern Chlordioxid. Als Alternative für die enormen Mengen an Antis, die in die Geflügelmast gespült werden, evtl. ja durchaus brauchbar. Ein Problem ist da jedoch noch:
Bislang ist der Einsatz solcher chemischen Substanzen zur Dekontamination von Geflügel-
schlachtkörpern in der EU nicht zugelassen, weil Fragen der Resistenzbildung und der Um-
weltverträglichkeit nicht abschließend geklärt sind. Darüber hinaus fehlen Erkenntnisse über
unerwünschte gesundheitliche Effekte, die dadurch verursacht werden könnten, dass neben
den krankmachenden Keimen auch dort natürlich vorkommende Bakterien auf der Fleisch-
oberfläche abgetötet werden.
Aus Sicht des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) können chemische Verfahren not-
wendige ganzheitliche Hygienekonzepte nicht ersetzen, aber unter bestimmten Bedingungen
ergänzen. Voraussetzung für die Anwendung chemischer Verfahren ist, dass die gesundheit-
liche Unbedenklichkeit sichergestellt sein muss.

(...)

Die Vorschläge der EU-Kommission, kontaminationsmindernde Stoffe wie Chlordioxid und
Peroxysäuren für die Entfernung von Oberflächenverunreinigungen bei Geflügelschlachtkör-
per zuzulassen wurden bislang abgelehnt, weil bestimmte Fragen der Resistenzbildung und
der Umweltverträglichkeit nicht abschließend geklärt sind und sie dem ganzheitlichen Si-
cherheitskonzept von der Mast bis zur Schlachtung widersprechen.
http://www.bfr.bund.de/cm/343/chemische-dekontaminationsverfahren-kein-ersatz-fuer-ganzheitliche-hygienekonzepte.pdf

Außerdem werden nicht ALLE Bakterien gekillt. Mykobakterien (Tbc-Erreger u.a.) bilden gegen Chlordioxid Resistenzen aus.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:40
babykecks schrieb:Die USA steht längst unter Kontrolle ihrer Obligarchen, kurzfristiger Profit auf Kosten der Bevölkerung. Fracking, Monsanto um mal die schlimmsten Beispiele zu nennen.
Mit anderen Worten das schlimmste ist das was du mal gehört hast.

Wie schlimm Fracking ist steht noch aus. Saatgutkonzerne schenken sich gegenseitig auch nichts.

und letzten Endes bleibt einem immer noch die Wahl. Hier in Deutschland sieht es eher schlecht aus für US Lebensmittel


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:41
Fedaykin schrieb:na solange noch nichts endgülitg unterzeichnet ist. Das ganze dürfte noch Jahre Dauern.
Die haben diesen entscheidenden Punkt aus TTIP rausgenommen und gesondert darüber abgestimmt, also die "Verfahrensverordnung für Investorenschutzregeln"

Das ist doch jetzt schon durch ob das nun später in TTIP nochmal auftaucht oder nicht.

Die Chlorhuhnmastbetreiber können also zumindest schon die Länder hier verklagen, wenn ihnen die Umweltauflagen hier nicht zusagen.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:42
Scox schrieb:Außerdem werden nicht ALLE Bakterien gekillt. Mykobakterien (Tbc-Erreger u.a.) bilden gegen Chlordioxid Resistenzen aus.
Ja das Huhn wir weder mit Chlor noch mit Antibiotika Steril, So What?

Es wird ja so getan als wären die EU Hühnchen ein Inbegriff der Gesundheit

Also nochmal wieviel Todesfälle /Krankheitsfälle gibt es durch Chlordioxid?


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:43
@Bauli
Kalifornische Weine werden auch auf grauslige Art und Weise hergestellt, da nehm ich ein paar Euro mehr in Kauf für einen guten Rotwein aus der EU.

@Fedaykin
Ja die Details sind es vor allem die mich interessieren, was wird erlaubt was vorher nicht importiert werden durfte?

Chlorhühner sind das kleinste Übel von meiner Seite, der Anbau und Import von Monsanto Saatgut dagegen ist existenzbedrohend.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:43
@Fedaykin

Ich schau nochmal genauer nach, muss jetzt aber erstmal weg. Antwort folgt.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:44
Die haben diesen entscheidenden Punkt aus TTIP rausgenommen und gesondert darüber abgestimmt, also die "Verfahrensverordnung für Investorenschutzregeln"
ja und deswegen ist der Immer noch nicht Ausformulierend geklärt. Nur das Investitionschutz teil des Abkommens wird.
Ashert001 schrieb:Die Chlorhuhnmastbetreiber können also zumindest schon die Länder hier verklagen, wenn ihnen die Umweltauflagen hier nicht zusagen.
Nein können sie nicht, weil es kein Regelung darüber gibt auf die sie sich berufen könnten.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:44
Das wird die gleiche Ente wie mit der damaligen Abschaffung des Goldstandard vom Devisen-Markt.

Im groß und kleinen Dingen wird es in der anfangs phase besser mit dem Abkommen aber im groß und ganzen wird es im späteren Verlauf zu einem Nachteil für die Wirtschaft/Industrie der EU.(bei der Europäischen Währungsunion wurden die Bürger auch nicht wirklich befragt) Ich schätze die Nachteile wird man in 5 bis 10 Jahren bemerken das es nicht gut war..... Bis dahin wird alles so eingerichtet das die EU sowas von abhängig gemacht wird das es keine Chance gibt aus den Verträgen aus zu steigen. Wenn doch dann mit solchen herben Verlusten das es unwahrscheinlich sein wird aus dem Thema aus zu steigen. Gerade eben wird Argentinien ruiniert von einem Gericht das eigene Interessen hat.


Bei der Europäischen währungs Union wurde auch schnell durch gebeitscht nach etwa 7 Jahren kamm der crash.... Nur mal so nebenbei.

Meine Frage warum wählt der Deutsche burger immer wieder seinen eigenen Henker immer wieder ich verstehe das einfach nicht....

Deshalb Klappe halten Augen zu und durch....


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:46
Kalifornische Weine werden auch auf grauslige Art und Weise hergestellt, da nehm ich ein paar Euro mehr in Kauf für einen guten Rotwein aus der EU.
t
Eigentlich nicht, oder geht es um diese Detailfragen wie Fass oder nur Holzstückchen zur Geschmacksabgabe? Solange kein Frostschutz drin ist
babykecks schrieb:Ja die Details sind es vor allem die mich interessieren, was wird erlaubt was vorher nicht importiert werden durfte?
Chlorhühner sind das kleinste Übel von meiner Seite, der Anbau und Import von Monsanto Saatgut dagegen ist existenzbedrohend.
Nein, warum sollte er? Es gibt noch mehr Saatguthersteller als Monsanto.

Erst Monopole werden Gefährlich.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:50
@TzingTzing2.0

Wobei du recht hast mit deinen 5 - 10 Jahren. In der EU wird das Geld auch knapper und wenn die Währungsspekulation so weiter geht, wird Brüssel glücklich sein, den Bauern weniger Agrarbeihilfen gewähren zu müssen.

Draghi ist nicht der richtige Kopf, um den Spekulationen Einhalt zu gebieten. Ich stehe dem Abkommen mindestens zu skeptisch gegenüber, wie du. Die hätten die Spekulanten aus den USA vor sich hintreiben müssen durch mehr Aufgabenverteilung auf einzelne Nationen und bessere Absprachen.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:54
TzingTzing2.0 schrieb:Das wird die gleiche Ente wie mit der damaligen Abschaffung des Goldstandard vom Devisen-Markt.
Ein Weg aus der Krise?
TzingTzing2.0 schrieb:Im groß und kleinen Dingen wird es in der anfangs phase besser mit dem Abkommen aber im groß und ganzen wird es im späteren Verlauf zu einem Nachteil für die Wirtschaft/Industrie der EU.(bei der Europäischen Währungsunion wurden die Bürger auch nicht wirklich befragt) Ich schätze die Nachteile wird man in 5 bis 10 Jahren bemerken das es nicht gut war..... Bis dahin wird alles so eingerichtet das die EU sowas von abhängig gemacht wird das es keine Chance gibt aus den Verträgen aus zu steigen.
Viel Text, aber leider fehlt die Aussage. Wie sieht der Nachteil denn aus für Industrie und Wirtschaft?




TzingTzing2.0 schrieb:Bei der Europäischen währungs Union wurde auch schnell durch gebeitscht nach etwa 7 Jahren kamm der crash.... Nur mal so nebenbei.
Echt? Es ist gecrasht? Sehe ich nicht so.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:55
Fedaykin schrieb:ja und deswegen ist der Immer noch nicht Ausformulierend geklärt. Nur das Investitionschutz teil des Abkommens wird.
Wen in der Welt interessiert denn noch das Abkommen? Die haben den entscheidenden Punkt daraus doch gerade eben abgesegnet!

Die "Verfahrensverordnung für Investorenschutzregeln" sieht Sonderrechte für internationale Großkonzerne unter Umgehung rechtsstaatlicher Einflussnahme durch ordentliche Gerichte vor.

Das war der Hauptkritikpunkt von TTIP!

Jetzt können wir nur noch CDU und SPD die Schuld geben und sie dafür das nächste mal abstrafen, der Kampf gegen TTIP ob es nun noch kommt oder nicht, ist verloren.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:56
@Bauli

Schon wenn ich den Namen höre Draghi bekomme ich einen würgreiz ist doch kein Wunder Goldman Wachsmann genauso Monti die Pfeife... Ich könnte bei diesem Thema noch detaillierter eingehen.

Das wird aber nichts bringen das Boot fährt nun seinen Kurs wie es programmiert, vor Jahrzehnten eingestellt wurde.
Deshalb einfach Augen,Mund,Ohren verschließen und mit fahren....


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:57
Folgendes ist auch in Verbindung mit dem Freihandelsabkommen interessant, wie ich auch schon woanders geschrieben habe:
Man sollte sich vielleicht auch fragen, wer ein Interesse daran haben könnte, dass sich die EU von Russland entfernt und wie man dies erreichen könnte. Dabei sei die US-amerikanische Öl- und Gasindustrie zu nennen. Wenn man nämlich die EU von Russland einigermaßen unabhängig macht und Russland mit Sanktionen belegt, so kann man schön eigenes Öl und Gas in die EU verkaufen, ohne dass man russische Konkurrenz zu befürchten hat, die den Preis drücken könnte.

Und da nun auch mit dem Freihandelsabkommen Fracking in Deutschland ermöglicht werden könnte, so können die US-amerikanischen Konzerne natürlich auch dabei kräftig absahnen, was ja auch den sehr schwachen Dollar wieder stärken sollte (oder nicht?).

Jedenfalls ist es mit einer Krise in der Ukraine möglich, dass man soetwas gut erreichen kann. Zudem ist es ja auch nichts Neues, dass Revolutionen in Folge von US-Interessen durch Geheimdienste durchgesetzt werden, weshalb es auch nicht undenkbar ist. Zwar keine Revolution aber ähnliches Muster: In Griechenland kann man sich auch ähnliches vorstellen. Jetzt wo Griechenland am Boden liegt (gewollt?), wurden bspw. die Rechte an den griechischen Öl- und Gasvorkommen an US-amerikanische Konzerne verkauft, wahrscheinlich auch richtig günstig...


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:57
Wen in der Welt interessiert denn noch das Abkommen? Die haben den entscheidenden Punkt daraus doch gerade eben abgesegnet!
t
der einzelne Punkt ist aber kein Vertrag auf den man sich schon Berufen kann.

oder kannst du schon Lohn einklagen wenn der Punkt abgesegnet ist im Arbeitsvertrag?


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:58
@Ashert001

Das war die FDP und die CDU. Der FDP ging nicht´s weit genug. Dafür wurde sie abgestraft. Genau darum sind sie nicht mehr im Bundestag. Genau darum.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 14:59
@yelram

geht so, hat halt diverse Fehler die Hypothese.

Und naja ob Russland sich von der EU Entfernt ist wohl in ihrer Hand.


melden

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 15:02
@Fedaykin
Das ist deine Ansicht und welche Fehler? Fracking wird ermöglicht und dies nutzt den US-amerikanischen Konzernen nunmal sehr viel. So hat man übrigens auch eine Begründung dafür, wenn wir nichts mehr von Russland beziehen sollten, oder nur noch stark vermindert.

Aber wenn man Russland durch Sanktionen von der EU entfernt, dann liegt es nicht unbedingt in der Hand von Russland.


melden
Anzeige

Warum will die EU unbedingt dieses blöde Freihandelsabkommen?

28.06.2014 um 15:07
Geht so, und nein Fracking ist noch nicht einfach Möglich. Noch heißt Fracking Automatisch große Mengen an Gas oder Erdöl Lohnend herauszubekommen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neue-schaetzung-zum-fracking-potential-weniger-schiefergas-in-europa-als-gedacht-1...
yelram schrieb:So hat man übrigens auch eine Begründung dafür, wenn wir nichts mehr von Russland beziehen sollten, oder nur noch stark vermindert
Wenn du mit der Materie vertraut bist wirst du Feststellen das es nicht so leicht ist. Und Russland Anteil komplett zu ersetzen wird Fracking in Europa nicht schaffen. Das man die Abhängikeit verringert bzw sein Quellen diversifiziert ist nur klug
Aber wenn man Russland durch Sanktionen von der EU entfernt, dann liegt es nicht unbedingt in der Hand von Russland.
t
Klar, die Sanktionen sind ja Reaktion, nicht willkürliche Aktion. Zumal die auf einem deart niedrigem Nivau sind auf der Sanktiosskala.


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden