Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die drei grossen Monotheisten Religionen

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glauben, Christentum, Judentum
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 10:55
Mir ist aufgefallen das scheinbar Judentum, Christentum und der Islam für Fanatismus sehr anfällig sind? Ich als Polytheist werde oft von den Anhängern von solchen Religion als Heide etc. beschimpft. Warum mögen die meisten Anhänger dieser Religionen(m,eist strengläubigen) andere Religion und titulieren sie als unwahr, Aberglsauben, Götzendienst etc?


melden
Anzeige
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:03
@arianka

definiere mal bitte deinen polytheismus


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:10
Polytheismus bedeutet im Prinzip als der Glaube an mehr Götter. Ich glaube an die Asen und Wanen des nordischen Pantheon. Allerdings bin ich sehr synkretisch so denke ich das in allen Polytheistischen Religionen der vorchristlichen und vorislamischen Zeit ein und die selben Götter angebetet wurden nur unter verschieden Brauchtum und überlieferungen sind Unterschiede zurück zu führen. Ich sehe die Natur als der eigentliche Ursprung der Erde an. Allerdings habe ich auch femde Elemente mit aufgenommen. So denke ich auch das die Welt geboren und das die Schöpfung ein weiblicher Akt war.


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:17
also bist du ein/eine anhängerIn des pantheismus und/oder der gaia-hypothese?


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:26
Gaia Hypothese und Pantheismus komm ziemlich nah. Es gibt füpr mich aber auch viele andere Götter die im Prinzip die Eigenschaften der Natur und ihrer Lebewesen verkörpern. Die Götter und Göttinnen sind keine Personen sondern eben Eigenschadften Kräfte die man kaum fassen kann. Trotz alledem sehe ich Standbilder der Gaia und der anderen Götter nicht unbedingt als was falschews an. Ich denke auch das es Naturgeister gibt und sowas. Die Natur und die Erdenmutter sind allerdings das höchste für mich.


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:34
"Mir ist aufgefallen das scheinbar Judentum, Christentum und der Islam für Fanatismus sehr anfällig sind?"

jahrhundertalte abgrenzungsphobie und ersatz für ein inneres wertesystem

"Warum mögen die meisten Anhänger dieser Religionen (meist strengläubige) keine andere Religion und titulieren sie als unwahr, Aberglauben, Götzendienst etc?"

weil es leichter ist, ein feindbild im außen zu haben und all den eigenen frust und ängste anderen umzuhängen, um sich selbst als heilig und besonders wichtig hervorzuheben - kollektiver egotrip auf kosten anderer sozusagen ;)


melden

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:38
Also für mich hört sich das eher nach "bunte Mischung" an - nicht nach Pantheismus.. Eigentlich auch nicht nach irgendeiner anderen mehr oder weniger konkreten Bezeichnung ^^ ... Sonst fühlen sich vielleicht noch manche Pantheisten (o.a.) auf die Füße getreten..

become


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 11:50
Pantheismus ist eine sehr weitgestreute bezeichnung, Eigentlich bedeutet sie lediglich Naturgläubigkeit heisst. Das man in der Natur etwas Göttliches sieht und mehr nicht. Es ist eher keine Einheitliche Religion sondern lediglich eine bezeichnung eine bestimmten religiösität an die Natur. Meine Richtung istr eher polytheistischer Pantheismus. Und ich glaube nicht das die Gaia Hypothese und Pantheismus sich widersprechen schliesslich war Gaia die verkörperung der Natur und der Erde. Wie ich schon sagte bin ich sehr synkretischen dabei aber meistens nur den heidnischen Religionen.


melden

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 12:08
wie ich schon sagte. eine bunte mischung *fg*.

become


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 12:18
@arianka

Mir ist aufgefallen das scheinbar Judentum, Christentum und der Islam für Fanatismus sehr anfällig sind? Ich als Polytheist werde oft von den Anhängern von solchen Religion als Heide etc. beschimpft. Warum mögen die meisten Anhänger dieser Religionen(m,eist strengläubigen) andere Religion und titulieren sie als unwahr, Aberglsauben, Götzendienst etc?

Natürlich behauptet jede Religion für sich selbst,die einzig wahre zu sein,doch der Hass und die Intoleranz wird vorallem durch den jeweiligen Klerus erzeugt.
Dem geht es natürlich nicht nur um die Verbreitung der eigenen Religion,sondern vorallem um ureigenste Machtinterressen.

Das findet sich aber auch in vielen anderen Religionen.

Warum stört es dich,Heide genannt zu werden?Das ist nunmal der umgangsprachliche Ausdruck fürAnhänger des Paganismus(offizielle Bezeichnung für die nordische Religion).

Viel schlimmer finde ich,das man den Neo-Paganismus meistens in einem Atemzug mit Neonazis nennt.
Ich finde,das muss man klar trennen. Die nordische Mythologie wird zwar von der rechten Szene gerne für ihre eigenen Zwecke missbraucht,doch dafür kann die Religion nichts.

Bin zwar kein Paganist,aber interessiere mich für die nordische Mythologie. und wer mich kennt,weiss,was ich von Neonazis halte;)



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 13:33
Christentum Monotheistisch??? Hahahahaha

Die haben neuerdings eine tolle Sache, die sie Dreifaltigkeit nennen. Da gibts Gott, seinen Sohn Jesus und den heiligen Geist. Ist wohl die einzige Religion, die so blöd ist um ihren größten Propheten zum Gottessohn zu deklarieren. Jedenfalls ist das Christentum nicht mehr als Monotheistisch zu sehen, das Judentum gehört auch dazu. Der Islam sieht Propheten wenigstens noch als das was sie sind/waren: als Propheten. :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
ok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 14:30
Wird das jetzt ´ne religiöse Grundsatzdiskussion? Vielleicht sind wir alles Söhne Gottes und so? Vielleicht steckt in jedem von uns ein Prophet der nicht sprechen kann? Schön dass der Islam Dinge sieht die tausende Jahre zurückliegen...weiß er auch warum soviele Menschen JETZT in der Scheisse leben?

Sie fürchten nicht das was du bist, sondern das wofür du stehst.


melden

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 14:34
@ok

>>Schön dass der Islam Dinge sieht die tausende Jahre zurückliegen...<<

Was ist das den für ein unlogischer satz?

>>weiß er auch warum soviele Menschen JETZT in der Scheisse leben?<<

Ist der Islam eine Person, oder warum soll er wissen? Wenn schon gott, und gott wusste alles schon von anfang an :-)

Abû Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
"Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allâhs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."


melden

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 14:53
Und vergesset nicht, Gott entsandte uns die Propheten und Die Religionen aus Barmherzigkeit, was wäre die welt ohne die Religionen?



Abû Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
"Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allâhs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 17:56
Meine Religion kennt keine Offenbarrungen und auch keine Gottessöhne oder Propheten. Wozu überhaupt offenbarrungen, es gibt Dinge wop ich denke das es besser wäre wenn sie geheim blieben.


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 18:44
@Sonny-Black
besser in einpaar Punkten,

Ok Religion gibt halt und disziplin.
Aber was hat der Papst, Vatikan Kirchen mit dem Glauben zu tun????

Meine Eltern nennen mich Atteist nur weil ich nicht in eine Kirche gehen will und weil ich das Verhalten des Christentum + Katholiken der letzten 2000 J in Frage stelle.


ich würde meine jede Religion ist gut ob das Christentum, Katholiken , Judentum, Islam, Budda ....

nur die Menschen die in ausüben sind das übel daran.

Arianka
Genau
Wie heist deine Religion ohne Götter???



1.) you do not talk about Fight Club
2.) geh auf meine HP http://www.keyzer-soze.de.vu/
3.) schreib ins Gästebuch
4.) :) Bitte :)


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 18:50
"Wird das jetzt ´ne religiöse Grundsatzdiskussion?"

Was dagegen?

"Schön dass der Islam Dinge sieht die tausende Jahre zurückliegen...weiß er auch warum soviele Menschen JETZT in der Scheisse leben?"

Was fragst du mich das? Ich hab mit dem Islam am nix am Hut. Und wie kommst du jetzt auf: "...soviele Menschen JETZT in der Scheisse leben"?

"was wäre die welt ohne die Religionen?"

Womöglich ne bessere. :) (religio = Gottesfurcht)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 18:52
"Wie heist deine Religion ohne Götter???"

Gottesfurcht ohne Götter? Ich würd wohl eher sagen, Arianka glaubt an eine Art von Atheismus.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 18:53
Nicht ohne Götter sondern ohne Göttersöhne wie Jesus oder Propheten wie Mohammed.


melden
t.durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die drei grossen Monotheisten Religionen

12.03.2005 um 18:54
blahblah

1.) you do not talk about Fight Club
2.) geh auf meine HP http://www.keyzer-soze.de.vu/
3.) schreib ins Gästebuch
4.) :) Bitte :)


melden
Anzeige

Die drei grossen Monotheisten Religionen

13.03.2005 um 02:16
@t.durden

>>Ok Religion gibt halt und disziplin.
Aber was hat der Papst, Vatikan Kirchen mit dem Glauben zu tun???? <<

Also ehrlich gesagt frag mich das nicht, ich bin kein christ sondern ein muslim. Im christentum sind sowieso ein paar sachen verzwickt. Im Islam kann man sich alles erklären, nichts bleibt offen wenn man sich intensiv damit befasst. Man ist ja auch nicht direkt ein atheist bzw KEIN MUSLIm wenn man nicht in die Moschee geht. Man kann seine 5 gebete auch zu hause verrichten, aber wenn man sie in der Moschee verrichten würde, wäre das ein viel größeres Wohlgefallen bei Allah bzw GOtt als wenn man alleine betet. Denn als Gemeinschaft zu beten ist was ganz anderes, das verschafft einem schon ein ganz anderes gefühl. Ein gefühl von Brüderlichkeit und Zusammenhalt. Und das muss bestehen, udn das sieht gott halt gerne....Aber das man direkt ein atheist wird ist schwachsinn...


@blahblah

>>Womöglich ne bessere. (religio = Gottesfurcht)<<

Warum glaubst du das? EIn Beispiel, menschenrechte sind durch religionen entstanden. Als es die gesetzte noch nicht gab, gab es aber die Religion. Die Religion hat eigentlich licht in die welt der Menschen gebracht. Die Menschen traten dadurch sozusagen aus dem schatten. Sonst würden wir uns heute noch wie eien horde barbaren verhalten, die nur von ihrem ego getrieben sind...

Gottesfurcht ist sehr gut. Wer wirklich angst vor gott hat, überlegt es sich 10 mal, ob er das richtige tut, bevor er was anstellt...

Abû Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
"Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allâhs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden