Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überfremdung

312 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 22:36
@paranomal

Nein, dann hat auch das nichts mit einer Ethnie zu tun, sondern beschreibt eine Reaktionen aufgrund eines persönlichen Erfahrungswertes. An keiner Stelle wurde eine Ethnie erwähnt, auch wenn du es gerne so gehabt hättest.

Wenn ich persönliche Erfahrungen nutze um mein Verhalten für die Zukunft zu organisieren, das ist das nichts ethnisches, sondern etwas, was jeder Mensch tut. OK, es gibt dumme Menschen die die gleichen Fehler immer und immer wieder machen aber dazu gehöre ich eben nicht.

Aber da ich weiter denke als bis zur nächsten Flasche Bier wie im sozialistisch denkendem Umfeld, hatte ich auch schon eine Problemlösung in einem anderen Thread diskutiert. Ist ja nicht so, dass ich mir über mögliche Lösungen keine Gedanken machen würde.


melden
Anzeige
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 22:47
aseria23 schrieb:Genauso ist es. Mehr kann man da fast nicht zu sagen. Ich wurde als Ungläubige in der tat sehr gut aufgenommen. Es ist mir in deutschland noch nicht oft passiert einfach mal auf der straße angesprochen und zum tee eingeladen zu werden weil man sich gerne einfach unterhalten möchte.
Stimmt, ist mir im Orient auch schon öfter passiert. Und im Endeffekt reist man dann mit einem handgeknüpften Teppich im Koffer wieder nach Hause.


melden

Überfremdung

09.11.2014 um 22:48
GuteLaune schrieb:Wenn ich ein fremdes Land "bereise" und ist es nur für 14 Tage Urlaub dann erkunde ich mich über Kultur, Sitten, Gepflogenheiten etc. ich respektiere das und passe mich an.
Sorry aber das glaub ich nicht. Man kennt nämlich längst nich alle bräuche und sitten nur weil man vielleicht nen reiseführer liest. Oder kennst du normalerweise leute die dir alles darüber erzählen können wo du hingehst? Vermutlich weisst du gar nich was du alles falsch machst.

Ich war da aber nich im urlaub sondern hab da gelebt. Und bin da ohne teppich heim ^^


melden
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 22:55
@aseria23
aseria23 schrieb:Sorry aber das glaub ich nicht. Man kennt nämlich längst nich alle bräuche und sitten nur weil man vielleicht nen reiseführer liest. Oder kennst du normalerweise leute die dir alles darüber erzählen können wo du hingehst? Vermutlich weisst du gar nich was du alles falsch machst.
aseria23 schrieb: Es ist mir in deutschland noch nicht oft passiert einfach mal auf der straße angesprochen und zum tee eingeladen zu werden weil man sich gerne einfach unterhalten möchte.
Zumindest kenne ich mich so gut aus, um zu wissen, dass man sich gerade in muslimischen Ländern als Frau nicht mal eben so auf der Straße zu ner Tasse Tee und auf nen kleinen Plausch einlässt.

Da habe ich Dir dann scheinbar etwas Wissen voraus ohne dort gelebt zu haben.


melden

Überfremdung

09.11.2014 um 22:57
@GuteLaune

Wie du siehst lebe ich noch. Da hab ich dir wohl erfahrung voraus ;)


melden
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 23:02
@aseria23
es ging um Kultur und Sitten.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 23:06
pokpok schrieb:Na ich weiß ja nicht.... die Deutsche Bevölkerung macht dort sauber und zeigt ihnen, wie ich hier letztens erfahren durfte, wie man IN das Klo kackt. Sie bekommen Spenden und Deutsche Hardliner gehen den gehörig auf den Sack. Man sollte das jetzt nicht so hinstellen als würden sie so gar keine Hilfsangebote bekommen.
Ist das wirklich nötig? Konnten die vorher noch nicht einmal richtig aufs WC gehen? Das mag ich ja kaum glauben...
Du hast mich auch wahrscheinlich missverstanden. Ich meinte mit Integrationsmaßnahmen, dass diese offensichtlich immer von den Bürgern selbst iniziiert werden und der Staat nicht mal von sich aus großflächig und medienwirksam wirbt, sich mit Menschen mit Migrationshintergrund abzugeben.

Ich habe mal ein Jahr lang in Krefeld gewohnt. Mein Gott... was es da für Parallelgesellschaften gibt. Düsseldorf und Köln ist auch ganz schlimm. Da gibt es ganze Stadtviertel, die ausschließlich von Türken und Leuten aus dem nahen Osten bewohnt werden und auch niemand anderen da wohnen haben wollen. Da gibt es auch mehrere Moscheen bzw. Häuser, die diesen Zweck erfüllen müssen (weil sich die Stadt wahrscheinlich weigert, die entsprechende Baugenehmigung zu erteilen). Naja, jedenfalls können die wenigsten dort richtig deutsch sprechen und scheuen sich auch, mit Deutschen in Kontakt zu kommen. Und wenn das schon bei den Einheimischen so ist, dann sollte der Staat schleunigst Präventionsmaßnahmen auflegen, damit die Lage in unseren Städten nicht noch schlimmer wird.d


melden

Überfremdung

09.11.2014 um 23:41
Die Frage der Überfremdung kann man auch allgemeiner formulieren und dann lässt sie sich vielleicht auch auf den Prenzlauer Berg ausweiten. Da sondern sich Menschen ab, um es in anderen Worten zu sagen:

Mein Gott... was es da für Parallelgesellschaften gibt. Berlin ist ganz schlimm. Da gibt es ein Stadtviertel, das fast ausschließlich von Schwaben aus dem fernen Süden bewohnt wird und auch die niemand anderen da wohnen haben wollen. Da gibt es auch mehrere Kinderspielplätze und Straßenbahnen, die diesen Zweck erfüllen müssen (weil sich die Stadt weigert, die entsprechende Nutzungsgenehmigung für die einheimischen Berliner zu erteilen). Naja, jedenfalls können die wenigsten dort richtig deutsch sprechen und scheuen sich auch, mit berlinerischen Deutschen in Kontakt zu kommen. Und wenn das schon bei den Einheimischen so ist, dann sollte der Staat schleunigst Präventionsmaßnahmen auflegen, damit die Lage in unseren Städten nicht noch schlimmer wird.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 23:43
crusi schrieb:Ich meinte mit Integrationsmaßnahmen, dass diese offensichtlich immer von den Bürgern selbst iniziiert werden und der Staat nicht mal von sich aus großflächig und medienwirksam wirbt, sich mit Menschen mit Migrationshintergrund abzugeben
Wer nicht von alleine darauf kommt muss auch nicht beworben werden.
Ist wie zu Weihnachten die ganzen Spendenaufrufe für Hungernde Kinder. Da steigen die Spenden auch nur um zu Weihnachten reinen Gewissens die unter dem Weihnachtbaum drapierten Geschenke entgegennehmen zu dürfen.
Heuchlerisches Pack dat.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 23:52
@pokpok
Stimmt auch wieder. Aber meinst du nicht, dass man zumindest versuchen sollte, Menschen in eine positivere Richtung zu erziehen? Käme ja uns allen gut... oder doch nicht?


melden

Überfremdung

09.11.2014 um 23:57
@crusi
Wie willst Du den Menschen erziehen? Ne lebe einfach so , dass Du nen gutes Gewissen hast... wenn möglich nicht nur an Weihnachten... Menschen umerziehen ist ne Sache der Unmöglichkeit.
Was die Eltern verbockt haben, kriegt der Staat auch nimmer hin.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

09.11.2014 um 23:59
crusi schrieb:Aber meinst du nicht, dass man zumindest versuchen sollte, Menschen in eine positivere Richtung zu erziehen?
Was? Erziehen? Mit welchem Recht?


melden

Überfremdung

10.11.2014 um 00:04
die menshcen wissen, wie man sie in ne positive richtung...eine welt, eine nation...ein volk.! Wir sind die menschheit!..wir sind die Welt!


melden

Überfremdung

10.11.2014 um 00:14
@MrUncut
Ja bloss kriegen sie es nicht mal im Kleinen hin.
Bei den meisten ist jenseits der eigenen Familie schon schluss...und manch einer kriegts nicht mal innerhalb der Familie zustande.


melden

Überfremdung

10.11.2014 um 00:48
Herbstblume schrieb:Nein, dann hat auch das nichts mit einer Ethnie zu tun, sondern beschreibt eine Reaktionen aufgrund eines persönlichen Erfahrungswertes. An keiner Stelle wurde eine Ethnie erwähnt, auch wenn du es gerne so gehabt hättest.

Wenn ich persönliche Erfahrungen nutze um mein Verhalten für die Zukunft zu organisieren, das ist das nichts ethnisches, sondern etwas, was jeder Mensch tut. OK, es gibt dumme Menschen die die gleichen Fehler immer und immer wieder machen aber dazu gehöre ich eben nicht.
Moment mal, du hast Erfahrung mit einer Person gemacht und dann gehst du davon aus das alle Personen aus dem "Kulturkreis" so handeln.
Herbstblume schrieb: Und ja, ich übertrage ihn auf weitere Menschen aus dem gleichen Gebiet, denn es gibt keinen Grund zur Annahme wieso die anderen kulturell anders sein sollten.
Herbstblume schrieb:Aber da ich weiter denke als bis zur nächsten Flasche Bier wie im sozialistisch denkendem Umfeld, hatte ich auch schon eine Problemlösung in einem anderen Thread diskutiert. Ist ja nicht so, dass ich mir über mögliche Lösungen keine Gedanken machen würde
Du immer mit deinem Sozialismus. Das ist ja hier schlimmer auf bei Fox-News.


melden

Überfremdung

10.11.2014 um 01:29
crusi schrieb:Ich habe mal ein Jahr lang in Krefeld gewohnt. Mein Gott... was es da für Parallelgesellschaften gibt. Düsseldorf und Köln ist auch ganz schlimm. Da gibt es ganze Stadtviertel, die ausschließlich von Türken und Leuten aus dem nahen Osten bewohnt werden und auch niemand anderen da wohnen haben wollen.
In Düsseldorf? Wo genau? Ich wohne hier schon seit Geburt an und laufe anscheinend blind durchs Leben. In Oberbilk gibt es ein marokkanisches Viertel. Die haben dort ihre Läden. Wohnen tun die Marokkaner aber im ganzen Stadteil verstreut.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

10.11.2014 um 01:40
@Gallagher
In Düsseldorf eher einige Straßenzüge, v.a. nahe des Hauptbahnhofs ist mir das aufgefallen.
In Krefeld sind es eher ganze Viertel, wie Elfrath, oder beim Ober- und Untergath, die Rheinstraße ebenfalls.
Ich mein, sie können doch gerne unter sich bleiben und wohnen, aber so ein bisschen Durchmischung ist doch auch notwendig um westliche Werte zu vermitteln (Frauenrechte, etc.)?


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

10.11.2014 um 07:41
@paranomal
paranomal schrieb:Moment mal, du hast Erfahrung mit einer Person gemacht und dann gehst du davon aus das alle Personen aus dem "Kulturkreis" so handeln.
Richtig, ich schrieb von Kulturkreis aber dein Vorwurf war, dass ich Verhaltensweisen aufgrund einer ethnischen Zugehörigkeit festmachen würde
Eine adäquate Erklärung wieso du die Verhaltensweise von Menschen in erster Linie auf deren ethnische Zugehörigkeit zurückführst und diese dann noch ganz in Tradition des identitären Denkens essentialisierst, wäre ja mal ein Anfang.
und dieser Vorwurf ist nunmal faktisch falsch, denn ich schrieb
Und ja, ich übertrage ihn auf weitere Menschen aus dem gleichen Gebiet, denn es gibt keinen Grund zur Annahme wieso die anderen kulturell anders sein sollten.
Und ja, aufgrund meiner vielen Reisen habe ich gelernt, dass bestimmte Verhaltensweisen kulturell (innerhalb dessen sich verschiedene Ethnien befinden können) bedingt sind.
Kleines Beispiel: Ein Mensch, der im Kulturkreis aufwächst wo man idR sein Essen mit Stäbchen isst, wird wohl auch die kulturelle Verhaltensform erlernen und anwenden mit Stäbchen zu essen. Würde die gleiche Person in einem kulturellen Umfeld groß werden wo man mit den Händen ist, würde sie üblicherweise mit den Händen essen.
Das sind kulturell bedingte Verhaltensweisen, die originär nicht ethnisch bedingt sind.


melden

Überfremdung

10.11.2014 um 08:15
@paranomal
Was sich natürlich noch rassenideologisch schmücken lässt. DER Afrikaner ist kulturbedingt unzivilisert, DER Araber ist kulturbedingt nicht integrierbar und wild.

Mit dem Argument kulturbedingt lassen sich grundsätzliche Antipathien sehr viel leichter artikulieren. Solch ein Missbrauch zu betreiben...vielleicht ist das einfach menschenbedingt..

Geht bestimmt auch in Richtung Sarrazin und der Frage nach vererbter Intelligenz oder so. Nach irgendwelchen Genen.


melden
Anzeige

Überfremdung

10.11.2014 um 08:38
Jede friedliebende Kultur, bzw. Zivilisation (oder Gesellschaftsform) ist natürlich schützenswert, auch die deutsche!

Es ist ein deutsches Paradoxum, dass ausgerechnet die Leute, welche sich für andere bedrohte Kulturen einsetzen (Plakatives Beispiel; Irgendein kleiner Indianerstamm im Amazonas), der deutsche Kultur ein Existenzrecht absprechen - oder diese Kultur eben für verzichtbar halten.

Es ist ein weiteres Paradox, dass auch ausgerechnet diese Leute - die sich ja meist ohne wenn und aber für eine Masseneinwanderung aus aller Herren Länder einsetzen - verkennen, dass die meisten Immigranten ja hier her kommen, weil sie unsere "deutsche" Kultur (bzw. unser Staatssystem, Sozialstaat, Frieden, Wohlstand) so sehr schätzen. Oftmals so sehr, dass sie viele Länder durchreisen um extra zu uns zu gelangen. Diese Leute wollen nach Deutschland (sic!)

Und es ist natürlich auch ein Fakt, dass je größer eine Immigrantengruppe wird, die heimische Bevölkerung mit all ihren Werten zwangsläufig auch zahlenmäßig und einflussmäßig zurückgedrängt wird.

Daher meine ich: Einwanderung ja! Aber alles in Maßen. Denn sonst ist keinem gedient.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nationalgefühl25 Beiträge