Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

67 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Wahrheit, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

04.04.2015 um 20:27
@ähhh
Is schwer ne? :)
Ich habe nichts relativiert. Nagel mich doch nicht auf Unsinn fest, wenn du mich falsch verstanden hast kann ich da nichts für, meine Texte sind eigentlich nicht von so hochgestochener Natur dass man sie nicht mehr verstehen kann.
Dachte ich.
Die genannten Krisen sind aber isoliert zu betrachten. Da kannst nicht einfach sagen "Ja aber diiiiiee haben doch auch usw".
Nö. Die Ukaine Krise ist die Ukraine Krise und nicht die NSA Krise.
Die NSA Krise ist die NSA Krise und nicht die Ukraine Krise.
Und die Geschichten im Irak sind die Geschichten Im Irak und weder Ukraine- noch NSA krise.

Haltet die Sachen doch mal auseinander, ist das so schwer?

Russland hat in der UKR Krise falsch gehandelt, russische Panzer befinden sich auf fremdem Staatsgebiet und das ist IMMER falsch, und zwar egal wer es macht.
Und nochmal, wenn einer das tut gibt das keinem das Recht das selbe zu tun.
Logik. Kennste?
So, und hier gehts eigentlich IMMERNOCH um die hybride Kriegsführung Russlands in Onlineforen.
Wäre super, wenn man einfach mal beim Thema und NUR diesem Thema bleiben könnte ohne auszuschweifen und Konflikte der USA seit 1945 zu besprechen ...


2x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

04.04.2015 um 21:01
@I_Motion
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb:Ich habe nichts relativiert. Nagel mich doch nicht auf Unsinn fest, wenn du mich falsch verstanden hast kann ich da nichts für, meine Texte sind eigentlich nicht von so hochgestochener Natur dass man sie nicht mehr verstehen kann.
Ach, ich kann deine Intention schon ganz gut nachvollziehen ;-)
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb:Die genannten Krisen sind aber isoliert zu betrachten. Da kannst nicht einfach sagen "Ja aber diiiiiee haben doch auch usw".
Nein, du hast einfach die Tragweite des Problems nicht erkannt oder mit Absicht ignoriert.
Das Problem ist, dass unser Journalismus nicht neutral ist, obwohl das eigentlich die oberste Prämisse ist.
Das ist nämlich das Kernproblem.
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb:Russland hat in der UKR Krise falsch gehandelt, russische Panzer befinden sich auf fremdem Staatsgebiet und das ist IMMER falsch, und zwar egal wer es macht.
Und nochmal, wenn einer das tut gibt das keinem das Recht das selbe zu tun.
Wie schon gesagt du hast das Kernproblem nicht erkannt, aber ich glaube eher bewusst ignoriert.

Aber schauen wir doch mal alles von vorne an:

Die gewählte ukrainische Regierung will kein Abkommen mit der EU schließen. Daraufhin wird die Regierung durch den "Maidan-Aufstand" mit Hilfe des Westens geputscht. Daraufhin wird eine Regierung eingesetzt, die nicht gewählt wurde und somit nicht die ganze Ukraine repräsentieren kann.
Trotzdem wird die Regierung vom Westen anerkannt (und es werden Völkerrechtliche Verträge abgeschlossen), weil diese Regierung für das Handelsabkommen mit der EU stimmen würde. Wobei man hier bedenken muss, dass die EU zu dem Zeitpunkt eine "alles oder nichts" Lösung haben wollte. Also Handelsakommen für die EU aber keins mehr für Russland (praktisch wie man sich neue Märkte putschen kann). In diesem Zusammenhang fanden auch die ersten Falschmeldungen in die Deutschen Medien ihren Weg. Viele von diesen Meldungen mussten dann widerrufen werden, aber da hat sich keiner mehr dafür interessiert.
Ein Beispiel: Es wurde behauptet die Spezialkräfte der Polizei hätten einen Schießbefehl. Dann tauchten aber Tonaufnahmen und auch Videos auf, die zeigten, dass a)die Polizei keinen Schussbefehl hatte und b)Die achso friedlichen Demonstranten selbst bewaffnet waren. Dafür hat sich dann aber keiner interessiert, weil die Regierung schon geputscht war.
Oh Wunder, das passte Russland nicht.
Und erst das entfesselte überhaupt die ganze Scheiße in der Ukraine.
Übrigens hat die Ukrainische Armee mit dem Angriff auf die Separatisten angefangen, die wiederum nichts anderes gemacht haben, wie die Maidan-Leute.

Was haben wir hier also vorliegen?
Ein Geopolitisches Spielchen, deren Preis alleine die Ukrainische Bevölkerung zu tragen hat. Der Westen hat sich verrechnet und muss jetzt mit den Konsequenzen leben.


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

04.04.2015 um 21:03
Man möchte uns Wirtschaftliche Interessen als Kampf für Demokratie, Menschenrechte und Völkerrecht auftischen.
...Schon wieder.


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

04.04.2015 um 22:47
Mein Gott! Sich über Russland aufregen aber selber Dreck am Stecken haben!

Wie sagte der Räuber? - "Haltet den Dieb!" ?

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/eu/9845442/EU-to-set-up-euro-election-troll-patrol-to-tackle-Eurosceptic-surge.html


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 05:34
@abschied
Zitat von abschiedabschied schrieb:Hab dann den ersten Beitrag mit prorussischem Inhalt verfasst, der allerdings ein Foto von Putin zeigte, das dem Ministerium missfiel. So beschloss man mich umgehend von dieser Tätigkeit auszuschließen.
Welches denn? Fotos oder nix dergleichen is je passiert!
Dein Avatar is schließlich noch das gleiche, singste etwa auch schon wieder? :P:

@John-Weller
Trollerei gegen Europaskeptizismus, tz...
Was kommt als nächstes, Vögeln für die Jungfräulichkeit?

Steuergelder bei der Arbeit...


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 08:19
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb:Russland hat in der UKR Krise falsch gehandelt,
Ja haben sie, aus meiner Sicht zumindest. Die Krim holen war imho ein Fehler, aber das hatte wichtige Gründe, die man zumindest versuchen sollte zu verstehen.
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb:russische Panzer befinden sich auf fremdem Staatsgebiet und das ist IMMER falsch, und zwar egal wer es macht.
Russische Panzer befinden sich überall, die ukrainische Armee hat russische Panzer.
Zitat von I_MotionI_Motion schrieb: So, und hier gehts eigentlich IMMERNOCH um die hybride Kriegsführung Russlands in Onlineforen.
Wäre super, wenn man einfach mal beim Thema und NUR diesem Thema bleiben könnte ohne auszuschweifen und Konflikte der USA seit 1945 zu besprechen ...
Nein ich möchte ganze Geschichten hören, beide Seiten kritisch hinterfragen. Auch wenn mir keiner glaubt, ich bin kein USA Gegner, war zweimal dort in den Ferien und wir haben ihnen auch viel zu verdanken. Müsste ich mich entscheiden wo ich wohnen will, in den USA oder Russland, würde ich mich für ersteres entscheiden

...aber es kotzt mich derbst an, wie manche an dieses primitive Schema Good Guy, Bad Guy doktrieren. Die Ukraine war bereits vergangenheitlich ein bedaurendwertes Land, weil sich die Grossmächte daran vergangen haben, auf beiden Seiten wird gezerrt, das Land muss daran zerbrechen..hätte man sich früher denken können.

Es ist eben nicht ok anderes auszublenden z.B. bei Vorgängen auf der Krim, gehört das was auf dem Maidan passierte dazu, das was wir taten, das was die USA machte, die ukr. Regierung..um verstehen zu können warum Russland auf der Krim handelte. Verstehen bedeutet nicht, dass man damit einverstanden sein muss, aber beide Machblöcke haben Gründe warum sie das tun was sie tun.


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 08:40
Es geht hier nicht um die Ukraine Krise oder um US Aktivitäten, dafür gibt es eigene Threads, sondern einzig und allein um das Verhalten Russlands in Online Foren und die Auseinandersetzung mit bezahlten und staatlich gesteuerten "Trollen".


1x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 09:31
Gute Beispiele sind Gabriele Krone-Schmalz und der Deichgraf Matthias Platzeck. Zwei Obertrolle in guter Sowjet-Tradition. 'Der Westen ist schuld!' 'Schuld hat der Westen.' .........................


1x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 10:02
Die gewählte ukrainische Regierung will kein Abkommen mit der EU schließen. Daraufhin wird die Regierung durch den "Maidan-Aufstand" mit Hilfe des Westens geputscht. Daraufhin wird eine Regierung eingesetzt, die nicht gewählt wurde und somit nicht die ganze Ukraine repräsentieren kann.
quatsch.. die alte regierung wollte ebenso das Abkommen deswegen gab es diese arbeitsgruppen die das aushandelten. erst in dem moment als es zum abschluss kommen sollte schaltete sich plötzlich putin ein und janukowitsch liess sich von ihm erpressen und verweigerte darauf zur überaschung aller die unterschrift. das war der grund warum das Volk auf die strasse ging um eben gegen diese fremdbestimmte russische Korruption zu demonstrieren. es gab auch weder ein putsch noch hat der westen was bewerkstelligt das ist nur die propoganda . maidan war das ukrainische volk . die übergangsregierung hat natürlich die regierung gestellt aber nur bis zu den wahlen die ja stattfanden . es waren die russischen separatisten die massiv dagegen vorgingen um diese demokratische wahl zu verhindern wo sie nur konnten. es ist nicht die schuld der ukraine das teilweise im donbass und auf der krim diese echten demokratischen wahlen nicht zugelassen wurden.


1x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 11:21
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:quatsch.. die alte regierung wollte ebenso das Abkommen deswegen gab es diese arbeitsgruppen die das aushandelten. erst in dem moment als es zum abschluss kommen sollte schaltete sich plötzlich putin ein und janukowitsch liess sich von ihm erpressen
achja 16 Milliarden und Gas zum halben Preis ist Erpressung ?..hassu se noch alle ?

Dank des IWFs werden ja Paar Sachen teurer...(auch ohne den Krieg im Osten un den Wegfall der Krim..wäre es dazu gekommen)

Wieso vergisst man eigentlich das :

Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 3404) (Beitrag von kurvenkrieger)

oder das :

Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 3403) (Beitrag von catman)

sehr (un)geil


1x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 13:10
@john-erik
Eine solche Arbeit existiere "nirgendwo sonst auf der Welt". Aber zwei Monate reichten, um zu verstehen, was dort vor sich geht.
Angeblich. Woher will Er das denn wissen?
"Du arbeitest in einem Ministerium für Wahrheit, dass eigentlich ein Ministerium der Lüge ist, aber jeder glaubt an diese Wahrheit. Es ist wie bei Orwell."
Er hat doch selbst gelogen. :D Ausserdem kommt es mir mehr so vor, als würden Uns Unsere Medien Halbwarheiten oder gar Lügen als die Wahrheit™ präsentieren.

Und ansonsten, mehr Klischees gehen kaum noch, kein wunder, dass Er "anti Russland" ist.


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 18:49
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Es geht hier nicht um die Ukraine Krise oder um US Aktivitäten, dafür gibt es eigene Threads, sondern einzig und allein um das Verhalten Russlands in Online Foren und die Auseinandersetzung mit bezahlten und staatlich gesteuerten "Trollen".
Verstehe. Also wäre all jenes OT oder gleich Trollerei, was die wackelige Eingangsthese entkräftet?
Dialektik; These, Anti-These - Synthese. Kommt Dir irgendwas davon bekannt vor?
Zitat von AbendruhAbendruh schrieb:Gute Beispiele sind Gabriele Krone-Schmalz und der Deichgraf Matthias Platzeck. Zwei Obertrolle in guter Sowjet-Tradition. 'Der Westen ist schuld!' 'Schuld hat der Westen.'
Mach das doch mal am Beispiel fest?
Nur weil jemand behauptet, der "Westen habe Schuld", macht ihn das ja nich automatisch zum Troll. Diese These ließe sich sogar mit aussagekräftigen Fakten anreichern, man muß nur mal etwas weniger oberflächlich recherchieren.

Zusammenfassend halte ich mal fest, daß nur wenige Beteiligte Trollerei korrekt definieren könnten und konträre Meinungsbilder schon per se in "andere Dreads" ausgegrenzt werden sollen.

Wasn Kindergarten.


2x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

05.04.2015 um 20:06
Zitat von kurvenkriegerkurvenkrieger schrieb:Zusammenfassend halte ich mal fest, daß nur wenige Beteiligte Trollerei korrekt definieren könnten und konträre Meinungsbilder schon per se in "andere Dreads" ausgegrenzt werden sollen.
Es gibt halt Menschen, die glauben, ihre Meinung wäre Gesetz. Gibt es nix mehr zu diskutieren. Ist so und nicht anzweifelbar.

Die heilige Kuh USA oder "der Westen" ist unantastbar?


1x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

06.04.2015 um 07:31
Im Focus steht mal wieder was über die bezahlten Internet-Trolle...

http://www.focus.de/politik/ausland/propaganda-auf-bestellung-so-funktionieren-putins-troll-fabriken_id_4592188.html


melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

06.04.2015 um 08:18
Zitat von catmancatman schrieb:achja 16 Milliarden und Gas zum halben Preis ist Erpressung ?..hassu se noch alle ?
Putin hat die preise damals drastisch angehoben und gedroht ganz abzustellen und auch uns das gedroht wenn wir die ukraine beliefern..
Zitat von kurvenkriegerkurvenkrieger schrieb:Nur weil jemand behauptet, der "Westen habe Schuld", macht ihn das ja nich automatisch zum Troll
das stimmt ...aber diese 2 genannten tragen tatsächlich nur absurde Argumente vor

zum thema ; die frage ist nicht ob hier auch solche trolle drin sind sondern wie viele


2x zitiertmelden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

06.04.2015 um 09:38
http://m.heise.de/tp/artikel/44/44466/1.html
Klischeehafte Berichterstattung über die Nationen Ostmitteleuropas

Ebenso wie die Mainstreammedien müssten auch linke, kritische Autoren ihre Ukraine-Berichte und ihre Rolle in dem Konflikt hinterfragen

Im ersten Teil ging es um das Buch "Wir sind die Guten" der beiden Telepolis-Autoren Matthias Bröckers und Paul Schreyer (dazu siehe die Kritik der Kritik: "Mangelnde Kenntnisse" oder unbequeme Fakten? ). Auch anderswo stößt man auf missverständliche Begriffe.

Anfang September vergangenen Jahres veröffentlichte Albrecht Müller auf den Nachdenkseiten einen langen Artikel, in dem er in insgesamt 18 Stichpunkten ausführlich erklärt, warum auf der von ihm und Wolfgang Lieb im Jahr 2003 gegründeten "kritischen Website", wie sich die Nachdenkseiten im Untertitel nennen, einseitig über den neuen Kalten Krieg berichtet und kommentiert wird.

Während es sich bei den meisten der Stichpunkte um die gängigen Argumente der sogenannten "Putinversteher" handelt, traut man bei Punkt 13 seinen eigenen Augen nicht. "Heute wird die Verständigung zwischen West und Ost, zwischen der NATO, USA, EU und Russland dadurch erschwert, dass einige Personen und einige Völker bzw. Volksteile in Europa noch 'Rechnungen mit den Russen offen haben'. Das gilt für die baltischen Staaten, für Polen und einige andere Staaten Ost-und Südosteuropas", schreibt Müller, um dann zu der Schlussfolgerung zu kommen: "In jedem Fall erschweren diese Gefühle eine Verständigung. Insofern sind wir weniger frei, als wir das in den sechziger und siebziger Jahren waren, unseren Frieden mit dem Osten zu machen. Die genannten Staaten sind wie ein Pfahl im Fleisch."



melden

Steht das Ministerium für Wahrheit in Russland?

06.04.2015 um 10:22
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Putin hat die preise damals drastisch angehoben und gedroht ganz abzustellen und auch uns das gedroht wenn wir die ukraine beliefern..
Das war ein wenig anders, auch wenn das immer gerne so verquer dargestellt wird. Die Ukraine hat für das Gas eigentlich immer zu wenig bezahlt, musste also nie Marktpreise zahlen. Oder anders gesagt, die Russen haben der Ukraine das Gas zum "Freundschaftspreis" überlassen.

Dass dieser Preis von den Russen in Frage gestellt wurde, als es Anzeichen dafür gab, dass sich die Ukraine von Russland abwenden würde, das ist doch nicht weiter erstaunlich. Wenn ich regelmässig in einem Geschäft einkaufe und dafür eine Preisermässigung auf gewisse Produkte erhalte, dann kann ich doch auch nicht erwarten, diese Ermässigungen weiterhin zu erhalten, nachdem ich meine Einkäufe ins Nachbargeschäft verlegt habe.

Die Gasversorgung der EU selbst wurde von den Russen nie in Frage gestellt. In der Vergangenheit kam es aber vor, dass für die EU bestimmtes Gas von der Ukraine abgezweigt wurde.

Emodul


melden