Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Josef Stalin

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Faschismus, Stalin, Befreiung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Josef Stalin

17.05.2015 um 22:06
@Simmo
fakt ist er war ein massenmörder und diktator. was währe noch wichtig? seine katzen?


melden
Simmo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Josef Stalin

17.05.2015 um 22:07
@Chavez

Der Mann hat der Sowjetunion nachweislich mehr geschadet als genutzt. Ich bin kein Kommunist mehr, aber das sind eben Fakten, die ich nicht leugnen kann.


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 22:10
@Chavez
mit dir einer meinung zu sein..
sachen gibts..

@Simmo
Stalin hat der Sowjetunion auch mehr geschadet als genützt..


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 22:15
@Simmo
Zitat von SimmoSimmo schrieb:Sozialismus funktioiniert nur mit einer Diktatur. Er hängt davon ab, ob fähige Männer an der Spitze stehen. Sozialismus ist ohne Diktatur gar nicht zu denken.
Vielleicht liest du dir mal durch, was die "Diktatur des Proletariats" überhaupt ist.


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 22:46
Zitat von SimmoSimmo schrieb:Sozialismus funktioiniert nur mit einer Diktatur. Er hängt davon ab, ob fähige Männer an der Spitze stehen. Sozialismus ist ohne Diktatur gar nicht zu denken.
Was geschieht, wenn der Sozialismus diktatorisch geführt wird, sieht man ja z.B. am ehemaligen vornehmlich planwirtschaftlich organisierten Staatssozialismus der SU (Die Planwirtschaft entstammte der Feder eines Erzkapitalisten!). Obgleich die Oktoberrevolution den einfachen Leuten zu mehr Freiheiten und Rechten verhelfen sollte, wurden jene, sprich die Arbeiter und Bauern, partiell schlimmer als das Vieh behandelt. Es wurden demnach nicht nur die Bourgeoisie und ie klerikalen Eliten verfolgt und umgebracht, sondern auch Proletarier, sogar solche, die an der Revolution aktiv beteiligt waren. Es herrschte nunmal keine Diskursgesellschaft, wie wir ihn heute kennen und lieben, so dass alles a priori aus den Fugen geriet. Unter Stalin wäre ich als Linksabweichler vermutlich auch gulagisiert oder gar erschossen oder in einem Schauprozess hingerichtet worden. Stalin ließ alle beseitigen, die entweder politisch rechts oder links von ihm standen, so auch u.a. Bucharin und Trotzki.
Stalin war überdies kein brauchbarer Feldherr, den Sieg hatte er in erster Linie seinen durch seine Säuberungen übrig gebliebenen Offizieren zu verdanken.
Stalin mag sich zwar für einen Kommunisten gehalten haben, seine Taten wiederum sagen etwas völlig anderes über ihn aus. Der Kommunismus bezeichnet eine klassen-, geld- sowie staatenlose Weltordnung, es ist fraglich ob Stalin diese Intention überhaupt verfolgte. Er war ein Machtmensch, etwas, das ich von einem Kommunisten nicht erwarten würde.
Wahrer Sozialismus kann nur demokratisch und individuenkonform sein! Alles andere ist Dreck und gehört zurecht auf den Müllhaufen der Historie


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 23:16
@collectivist

Das Sowjetische Volk hat viel definitiv viel Leid erfahren müssen. Viele Soldaten bezeichneten es so: Vorn die Faschisten und hinter uns der Kommandant mit seinem Revolver im Anschlag, bereit jeden zu erschießen der auch nur kurz nach hinten schaut.

Oder eine Erzählung aus der Zeit der Stalinistischen Säuberungen in der Roten Armee, wonach man eine ganze Kompanie antreten ließ, und der Kommissar jeden 10. Soldaten erschoss. Richtig gehandelt hat man meiner Ansicht nach bei den Kollaborateuren, also jene Sowjets die den Nazis zuarbeit geleistet oder sich anwerben ließen. Sie trugen die Verantwortung dafür, das auch in der Sowjetunion viele versteckte Juden, Widerstandskämpfer und andere Volksgruppen durch die SS aufgespürt und ermordet oder zur Zwangsarbeit nach Deutschland oder in die Vernichtungslager deportiert wurden.


2x zitiertmelden

Josef Stalin

17.05.2015 um 23:36
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:eine Erzählung aus der Zeit der Stalinistischen Säuberungen in der Roten Armee, wonach man eine ganze Kompanie antreten ließ, und der Kommissar jeden 10. Soldaten erschoss
Die decimatio war eine Strafe im römischen Heer. Heftig.


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 23:38
@Narrenschiffer

In der Wehrmacht aber auch übliches Mittel, besonders nach dem Stauffenberg Attentat. Da wurden auch einige fähige Köpfe ausradiert.


melden

Josef Stalin

17.05.2015 um 23:52
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Oder eine Erzählung aus der Zeit der Stalinistischen Säuberungen in der Roten Armee, wonach man eine ganze Kompanie antreten ließ, und der Kommissar jeden 10. Soldaten erschoss.
Belege ?

Schomal nachgedacht, dass der Kommandant dann auch noch ne ganze Munitionskiste hätte mitschleppen müssen


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 00:05
@Simmo
Stalin war ein absolut gewissenloser Diktator und Massenmörder, wie Hitler auch. Stalin ist verantwortlich für Millionen unschuldiger Opfer, die er bei seinen Umsiedlungen, ethnischen und politischen Säuberungen, sowie in seinem Gulag-System ermordet hat.


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 00:23
Kann man Stalin und Hitler miteinander vergleichen? Ich finde ja. Einige Parallelen:

Beide waren politische Hasardeure; beide haben einen Völkermord begangen (Holocaust/Holodomor); beide haben rigoros ihre (vermeintliche) Opposition ausrotten lassen (Nacht der langen Messer; große Säuberung); beide haben sich als große Feldherren feiern lassen, obwohl ihre militärischen Fähigkeiten eher gering waren; beide wurden von der Propoganda zu Übermenschen stilisiert.


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 01:06
Tja, der gute alte Stalin.
Erst ein Feind von Hitler und Völkermörder, dann ein guter Kumpel von Hitler zur gemeinsamen Kriegseröffnung und bei der Zerschlagung jeglicher verbleibender Mächte in Europa und dann hat er auch noch dafür gesorgt, dass sich die Rote Armee wie tölpelhafte Idioten anstellte und Deutschland beim Angriff auf die Sowjetunion so weit kamen, aber im Ende hatte er so viel Glück - oder eher Hilfe aus dem Ausland - dass er es am Ende schaffte ganz Osteuropa und teile Mitteleuropas in den Jahrzehnte langen tyrannischen Griff der Sowjetunion zu führen.


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 01:08
Naja, der Threadersteller ist ja eh nur ein Troll, oder wirklich ein zutiefst ideologisch Verblendeter.
Merkt man sofort.


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 01:23
Der TE hat wohl ein wenig zuviel Ludo Martens gelesen!


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 08:08
Noch so ein russophiler Kackthread.


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 09:45
@catman

Schonmal nachgedacht das er wenn das Magazin leer ist einfach die Waffe seines Adjutanten nimmt?


1x zitiertmelden

Josef Stalin

18.05.2015 um 10:00
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Schonmal nachgedacht das er wenn das Magazin leer ist einfach die Waffe seines Adjutanten nimmt?
immer noch keine :
Zitat von ChavezChavez schrieb:Belege ?
bei den "Säuberungen" waren vorrangig Offiziere und nicht einfache Soldaten betroffen...das mitm Maschinengewehr im Rücken wurde dann auch abgeschafft


melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 10:03
Aber trotzdem konnte der Krieg gegen den Faschismus gewonnen werden?
Wegen oder trotz Stalin?
t
Trotz Stalin. Mal abgesehen davon das Russland den Krieg nicht allein gewonnen hat.

Ein Verlustverhältnis von 3 zu 1 als Verteidiger ist ne schlechte Bilanz.


melden
melden

Josef Stalin

18.05.2015 um 10:06
Stalin mit Hitler zu vergleichen oder sogar als Faschisten zu bezeichnen halte ich ebenfalls für kompletten Unsinn.
Kommunismus ist nicht Faschismus.t
Perse nicht, aber die Werkzeuge und Konsequenzen sind ähnlich.

Btw war Hitler eher Nationalsozialistisch. Also ist die Grenze zur Kommunismus fließend.


melden