Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

49.448 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:23
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Spricht nicht für die Russische Kriegsführung.
Ist ja auch eine Heldentat gefangene Soldaten zu ermorden.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:24
@Vltor
Ja, da hast du mit jedem einzelnen Satz Recht.
Zitat von catmancatman schrieb:während die Alliierten an der verspätet eröffneten Westfront gegen viel schwächere Kräfte kaum vorankamen
In welcher Hinsicht "viel schwächere Kräfte"?


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:nur Russland feiert ja gerne so als hätten sie den Krieg allein gewonnen.
nein sie feiern das sie einen Vernichtungskrieg gegen sie überstanden haben aber das willst du ja nicht verstehen. Die Russen sollten als Volk vernichtet werden, aber ist ja alles nicht so schlimm wa.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:25
@Desaix
Zitat von DesaixDesaix schrieb:In welcher Hinsicht "viel schwächere Kräfte"?
Das kam von @catman 's Artikel.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:26
@Vltor
Ja, ich meinte @catman , tut mir leid.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:30
@catman
Also ich könnte mir denken, worauf der Text anspielt, aber von viel schwächeren deutschen Kräften zu sprechen, halte ich für sehr gewagt.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:30
@Chavez

egal wie man es dreht. Mein Aussagae stimmt das die Rote Armee ziemlich mies abgeschnitten hat.

wenn man als Verteidiger ein 3 zu 1 verlustverhältnis erreicht.

Und die Schuld dafür ist mir auch bekannt. Geht nur darum das man die Russische Leistung im Krieg schwerlich an den Todesopfern festmachen kann. Dann wäre China ja der Held des Pazifikkrieges gewesen.

Das untermauert allerdings die These das ohne Materielle Hilfe Russland den Krieg 1942 verloren hätte.

Vor allem unter Berücksichtigung das keine Deutschen Truppen und Materialien gebunden gewesen wären.


Was verbündetet Angeht, naja wollen wir die Italinere und Rumänen so hoch bewerten?

Sie fielen meist unter Besatzungstruppen. Letzendlich war es ihrer Materielle Unterlegenheit die den Russen den Flankendurchbruch im Don ermöglichten.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:31
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Spricht nicht für die Russische Kriegsführung.
in dem Link oben stand ja auch was dazu:
Gegen alle Warnungen seiner Spione hatte Stalin an einen Angriff bis zum letzten Tag nicht glauben wollen - weshalb die Wehrmacht mit dem vollen Überraschungseffekt die russischen Grenzen überrennen und einen großen Teil des ungesicherten Waffenarsenals der Roten Armee vernichten konnte.
und in einem anderen Link :
Wer der Verantwortliche dafür war, stand für Chruschtschow fest: Stalin (dessen Konterfei die "Nachtwölfe" gern huldigen). Seinen Säuberungen fielen drei von fünf Marschällen, 13 von 15 Armeekommandeuren, 57 von 85 Korpskommandeuren und 110 von 195 Divisionskommandeuren zum Opfer oder, auf den Punkt gebracht, neun von zehn Generälen und acht von zehn Obersten. Die Zahlen können durchaus die katastrophalen Niederlagen der Sowjetunion 1941 und 1942 erklären.
Noch während des Krieges wirkte Stalins Paranoia weiter. 1941 und 1942 wurde eine Million Soldaten der Roten Armee wegen Feigheit oder ideologischer Verfehlungen vor ein Feldgericht gestellt, bei 157.000 – einer ganzen Armee – lautete das Urteil auf Tod durch Erschießen. Als der Diktator Ende 1942 schließlich die Politkommissare entmachtete, wurden 100.000 von ihnen umgehend an der Front verheizt.

In den 90er-Jahren, als Stalins Stern für einige Jahre verblasste, gingen jüngere russische Historiker noch weiter. Sie argumentierten mit den außerordentlichen Verlusten, die die sowjetischen Truppen nach den Siegen von Stalingrad und Kursk erlitten. So verlor die Rote Armee in den fünf sogenannten Autobahnschlachten, die zwischen Oktober 1943 und März 1944 in Weißrussland geschlagen wurden, trotz drückender Überlegenheit mehr als eine halbe Million Soldaten. Dennoch gelang kein Durchbruch, die deutschen Verluste betrugen ein Zehntel. Nicht umsonst wurden diese Kämpfe in der offiziellen sowjetischen Historiografie weitgehend totgeschwiegen.

Der Vorwurf lautete: Hätte Stalin seinen Generälen erlaubt, nach dem Vorbild der Wehrmacht weiträumige Umfassungsoperationen zu führen, hätte der Krieg bereits 1943 beendet werden können. Aus Inkompetenz oder gar zynischem Kalkül, so die Argumentation, verlängerte Stalin den Krieg und damit das Sterben
http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article140655354/Wie-die-hohen-Verluste-der-Roten-Armee-entstanden.html

für mich ist das also abgehakt...


1x verlinktmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:31
Zitat von ChavezChavez schrieb:Ist ja auch eine Heldentat gefangene Soldaten zu ermorden.
Sorry aber wenn wir die Toten Gefangenen aus beiden Seiten rausrechnen bleibt da immer noch das Verhältnis.

Und naja die Russen haben ja auch ware Heldentaten an Gefangenen vollbracht. Oder der Stolzt der Roten Flotte, wie Schiffe voller Flüchtlinge zu versenken?

Wollen wir noch mehr dumme Polemik ausgraben oder nüchtern die Fakten betrachten.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:32
@Chavez
Das sind Schätzungen von russischen Historikern, was den Gesamtverlust angeht. Deshalb hat er drei Quellen aufgeführt.
Eben Sokolov, Korol und Koslov.

Und, so wie man in den Wld ruft, nicht wahr...


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:egal wie man es dreht. Mein Aussagae stimmt das die Rote Armee ziemlich mies abgeschnitten hat.

wenn man als Verteidiger ein 3 zu 1 verlustverhältnis erreicht.
ja wie gesagt totale Helden haben 3.000.000 bis 3.300.000 gefangene Soldaten Ermordet. Ja was für eine Heldentat.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und die Schuld dafür ist mir auch bekannt. Geht nur darum das man die Russische Leistung im Krieg schwerlich an den Todesopfern festmachen kann. Dann wäre China ja der Held des Pazifikkrieges gewesen.
Na die Japaner haben auch gerne Kriegsgefangene ermordet
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das untermauert allerdings die These das ohne Materielle Hilfe Russland den Krieg 1942 verloren hätte.
und warum stoppte der Vormarsch 1941 vor Moskau?


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:36
Zitat von ChavezChavez schrieb:nein sie feiern das sie einen Vernichtungskrieg gegen sie überstanden haben aber das willst du ja nicht verstehen. Die Russen sollten als Volk vernichtet werden, aber ist ja alles nicht so schlimm wa.
??? Komisch das es hier immer anders Klingt. Auch ihre Feierleichkeiten zeigen uns ein anderes Bild.

naja Ich merke schon mit Geschichte kann man hier nix anfangen, dafür fehlt es dann doch an Sachlichkeit


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:37
@catman

eben, mein Reden.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:38
@Chavez

immer noch nicht Verstanden. Aber gut das Verhältnis von Verlusten 3 zu 1 zu Ungunsten der UDSSR allein durch Kampftote ist ja jetzt mehrfach bestätigt.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:39
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Das sind Schätzungen von russischen Historikern, was den Gesamtverlust angeht. Deshalb hat er drei Quellen aufgeführt.
Eben Sokolov, Korol und Koslov.
ich hab die auf russisch gegoogelt die kennt man nicht


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:40
Zitat von ChavezChavez schrieb:und warum stoppte der Vormarsch 1941 vor Moskau?
Winter. Moskau war eh ein dummes Ziel, das war Hitler wie Stalin.

allerdings war da schon die Britische Hilfe Aktiv.

1942 ging es ja wieder Fröhlich weiter, nur hatte man die Priorität von Moskau.

Zum Thema Ausrüstung der Roten Armee bei der Schlacht um Moskau wurde ja schon was geschrieben.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:42
@Fedaykin
und als der Winter vorbei war?


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:43
Second world war europe 1941 1942 map deOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:43
@Desaix

Wobei schon die Behauptung "viel schwächere Kräfte" lächerlich ist. Das sie zahlenmäßig nicht so stark waren ist situationsbedingt klar, anders als in den meist russischen u. osteuropäischen Ebenen hatten die Deutschen in Frankreich und ganz besonders Italien jedoch eine sehr starke Verteidigungsposition, welche sie auch gnadenlos ausnutzten, dazu teilweise wohl von den besten Defensivexperten im deutschen Offizierskorps geführt.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

11.05.2015 um 22:43
@Chavez
Ja, weil sie in Russland nicht bekannt sind. Einen geb ich Dir:
B.V.Sokolov "The Coast of War, Human Losses in the USSR and Germany 1939-1945" in Journal of Slavic Military Studies 9 1996


melden