weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Griechenland: Zaun erstürmt

560 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Flüchtlinge, Migranten, Zaun
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:12
insideman schrieb: Völlig egal ob das jetzt einer ist der vor Boko Haram (die christliche Sekte ist das glaube ich) flieht,...
Boko Haram ist islamistisch, nicht christlich. ;)
Wikipedia: Boko_Haram


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:15
Erneut Gerüchte über Grenzöffnung

Griechenland lässt kein gutes Haar an der Art und Weise, wie Mazedonien am Sonntag den Protest von Flüchtlingen an der Grenze zurückgedrängt hat. Bei Ausschreitungen wurden dort rund 300 Menschen verletzt. Dass gegen Flüchtlinge Gummigeschoße eingesetzt wurden, bezeichnete der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras am Montag als „eine Schande für die europäische Kultur“.

(...)

„Sogenannte Helfer“ als Auslöser?

Zugleich beschuldigte Tsipras „sogenannte Helfer und Freiwillige“, die Flüchtlinge im griechischen Lager Idomeni dazu aufgestachelt zu haben, den Grenzzaun zu durchbrechen und damit für die Zusammenstöße verantwortlich zu sein. Bei einigen von ihnen handle es sich offenbar um „Ausländer“, die sich in Gevgelija auf der mazedonischen Seite aufhielten und sich zwischen beiden Staaten hin- und herbewegten.

(...)

Rotkreuz-Helfer: Lautsprecher trieb Menschen an

Auslöser der Eskalation dürften erneut bewusst verbreitete Falschinformationen gewesen sein. Die Menschen seien durch Lautsprecherdurchsagen auf Arabisch angetrieben worden, sagte der Rotkreuz-Sanitäter Gottfried Staufer. Sonntagfrüh sei die Stimmung im improvisierten Flüchtlingslager neben dem Grenzübergang „eigenartig ruhig“ gewesen, so der Oberösterreicher.

„Um neun, halb zehn sind dann die ersten Meldungen eingetroffen, dass die Grenze aufgeht.“ Das sei an und für sich nichts Außergewöhnliches und passiere „jeden zweiten Tag“, so Staufer weiter. Kleine Gruppen von „Aktivisten“ würden absichtlich Falschinformationen verbreiten, um „Unruhe zu erzeugen und die Aufmerksamkeit der Medien nicht zu verlieren“.

Dann hätte er jedoch „zum ersten Mal“ in den zwei Wochen, die er bereits in dem Lager verbringt, Lautsprecherdurchsagen auf Arabisch gehört, die vermeldete hätten, die Grenze zu Mazedonien sei offen. „Da haben sich die Massen dann bewegt, und ein paar hundert Menschen, wenn nicht sogar tausend, sind in Richtung Grenze gestürmt. Der Lautsprecher hat die Menschen angetrieben“, erzählte Staufer.


http://orf.at/stories/2333819/2333820/

Schlimm, aber für die richtigen Bilder kümmert es diese Anarchisten auch nicht weiter, wenn Menschen verletzt werden.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:21
Wolfshaag schrieb:Boko Haram ist islamistisch, nicht christlich. ;)
Ja, das habe ich natürlich nicht gewusst.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:35
insideman schrieb:Das sieht jetzt in der Diskussion mit @FF vl so aus, als wäre ich der der Hardliner, der nicht so Empathische....
@insideman
ich verstehe dich nicht als hardliner, eher als einen realisten, der beweist
dass er auch humor hat.
die politisch korrekten, gutmenschen darf man ja fast nicht mehr sagen,
würden, wenn sie denn könnten sofort diesen zaun in idomeni einreissen,
die balkanroute wieder für eröffnet erklären und sich auf die nächste
flüchtlingswelle freuen, die über uns hereinbrechen würde.
es braucht einfach leute hier die denen klipp und klar sagen, dass das
so nicht weitergehen kann.
ferner haben sie einfach versagt. laut europaminister müller (60%), und
bosbach (über 60%) kommen die wenigsten flüchtlinge aus krisengebieten
und werden keinen status hier bekommen.
am ende wird eine zahl von 75% stehen. sprich drei viertel aller flüchtlinge
die bereits hier sind wird keinen aufenthaltsstatus erhalten.
da bin ich mal gespannt wie die groko diese 900 000 wieder loswerden will.
wir brauchen keine leute mehr die nur mit den herz denken,
wir brauchen jetzt welche die ihr gehirn einzusetzen wissen.
@insideman
im übrigen hast du den humorigsten beitrag zum thema geliefert.
"unter all den syrischen ärzten und wissenschaftlern werden wohl auch
ein paar ziegenhirten dabei sein".


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:37
@insideman
insideman schrieb:Dann frage ich mich, wieso du mit einer fehlerhaften Annahme um die Ecke kommst.
Wieso fehlerhaft?
Wenn Du die Männer oder wie Du sie nennst Halbstarken (gibt es die auch auf Frauenseite?) nicht aufnehmen willst, wer bleibt dann übrig?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:38
canales schrieb:Wieso fehlerhaft?
Wenn Du die Männer oder wie Du sie nennst Halbstarken (gibt es die auch auf Frauenseite?) nicht aufnehmen willst, wer bleibt dann übrig?
Ich habe geschrieben, man muss sie an der Einreise hindern.

So, dann meinen Vorschlag verlinkt.

Den kennst du doch? Der sagt keineswegs aus, dass KEINE Männer aufgenommen werden sollen.

Wenn du dich nicht mehr erinnerst, einfach noch mal nachlesen.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:41
@insideman

Wenn Du sie an der Einreise hindern willst, dann lässt Du also Frauen und Kinder durch...oder weshalb dieses Statement.
Hättest Du geschrieben alle an der Einreise hindern und nur über die Lager in Jordanien, Libanon und Türkei, dann hätte ich das noch verstanden...


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:45
canales schrieb:Wenn Du sie an der Einreise hindern willst, dann lässt Du also Frauen und Kinder durch...oder weshalb dieses Statement.
Du kannst weiter Beiträge sammeln oder endlich noch mal nachlesen.
canales schrieb:Hättest Du geschrieben alle an der Einreise hindern und nur über die Lager in Jordanien, Libanon und Türkei, dann hätte ich das noch verstanden...
Bei meinem Vorschlag gibt es niemanden der selbst einreist.

Diejenigen die einreisen, werden aufgehalten. Dass das natürlich nur alleinreisende Männer sein werden, das ergibt sich von selbst.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:55
@insideman
insideman schrieb:Dass das natürlich nur alleinreisende Männer sein werden, das ergibt sich von selbst.
Jetzt wird es aber absurd...lies mal nach wie hoch die Zahl der jungen Männer waren in Verhältnis zu Frauen, Kindern und Älteren hier in der BRD...

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/452165/umfrage/asylbewerber-in-deutschland-nach-geschlecht-innerhalb-alter...


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

11.04.2016 um 20:57
@canales


Ich sagte alleinreisende Männer.


Weiters kann ich in dem Link nichts lesen, außer die Einleitung wo was von 33 Prozent Frauen steht.

Danke!


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

13.04.2016 um 16:32
Idomeni: Flüchtlingsfamilien fliehen vor radikalen Flüchtlingen
erneute Ausschreitungen und Versuche, den Grenzzaun zu Mazedonien zu überwinden beantwortet die mazedonische Polizei mit Tränengasgranaten
vermummte Autonome aus verschiedenen euop Ländern und griechische Linksextreme sind beteiligt...

15.44 Uhr: Am Mittwoch kam es nahe dem wilden Flüchtlingscamp in Griechenland erneut zu Ausschreitungen. Einige Dutzend Migranten versuchten von der griechischen Seite aus, den Zaun nach Mazedonien zu überwinden.....

Mazedonische Polizisten schleuderten Tränengasgranaten über den Zaun, wie das griechische Fernsehen zeigte. Hunderte Migranten, darunter viele Familien, verließen nach heftigen Ausschreitungen Idomeni. „Hier gibt es zu viele Radikale“, sagte eine Frau.

Unter die randalierenden Migranten in Idomeni hatten sich nach übereinstimmenden Berichten auch vermummte Autonome gemischt. .....
In Polizeikreisen gab es Informationen, dass vor allem junge Migranten Kontakte mit „radikalen Elementen“ geknüpft hätten. Es handle sich um Autonome aus verschiedenen Staaten Europas und griechische Linksextremisten.....Nach Informationen aus Polizeikreisen haben die Autonomen ein Lager zwei Kilometer südlich von Idomeni im Dorf Mikro Dasos aufgeschlagen. Andere Aktivisten übernachteten im mazedonischen Gevgelija und kämen täglich herüber nach Griechenland.....
nach den Grenzstürmungsversuchen in Verbindung mit einem Flugblattaufruf am Sonntag:
Mehr als ein Dutzend Menschen sei festgenommen worden, hieß es aus Ermittlerkreisen. Unter ihnen sei auch ein deutscher Aktivist, der ein Messer bei sich getragen habe. Die Verdächtigen seien mit Ausnahme des Deutschen wieder auf freien Fuß gesetzt worden.
http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-hunderte-fluechtlinge-verlassen-lager-in-idomen...


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

13.04.2016 um 19:20
Krawall-Touristen hetzen Flüchtlinge in Schlacht

Nach den heftigen Ausschreitungen an der griechisch-mazedonischen Grenze, bei denen Polizisten am Wochenende im berüchtigten Lager Idomeni Hunderte Flüchtlinge mit Tränengas und Gummigeschossen stoppen mussten, sind am Dienstag in Griechenland insgesamt 14 Personen verhaftet worden. Wie die "Krone" erfuhr, handelt es sich dabei nicht um Migranten, sondern um "Helfer", die die verzweifelten Migranten in die Grenzschlacht hetzten. Unter den Festgenommenen sind auch fünf Personen aus Deutschland.

(...)


Auch Briten und Schweden in Haft

Die griechische Polizei hatte nach dem gewaltsamen Zwischenfall sofort Ermittlungen aufgenommen und am Dienstag schließlich 14 Personen verhaftet. Laut österreichischen Regierungsvertretern klickten neben den fünf Deutschen auch für zwei Briten, zwei Griechen, zwei Schweden sowie je eine Person aus den Niederlanden, Portugal und Tschechien die Handschellen.

http://www.krone.at/Welt/Krawall-Touristen_hetzen_Fluechtlinge_in_Schlacht-5_Deutsche_verhaftet-Story-505318

Das scheint fast schon eine kriminelle Organisation/Vereinigung zu sein.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

13.04.2016 um 19:37
Das Profil dieser Leute würde mich mal interessieren, inkl. politischer Ausrichtung. Gut, dass diese Personen in Haft sind. Wer weiß, wie viel diese Aufwiegler dazu beigetragen haben, dass dort immer noch Menschen campieren und nicht in die sicheren Unterkünfte gegangen sind.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 00:16
Scheint so, dass die linke Regierung GR nix am Hut hat mit sogenannte "Helfer"" aus der linksextremen Szene.

In Deutschland fackeln Rechte Asylbewerberunterkünfte an, in Idomeni sind es Linke, die Flüchtlinge davon abhalten, die Schlamm- und Dreckunterkünfte zu verlassen und sie in Gefahr für Leib und Leben bringen.

Den Helfern, die den Menschen vor Ort mit großem Engagement mund mit ihrer ganzen Achtung, Solidarität und Mitmenschlichkeit wirklich helfen, gehört meine Hochachtung, sie trifft die Kritik nicht!!!

diejenigen, die Flüchtlinge für ihre eigene Propaganda benutzen, müssen sich midestens fragen lassen, ob ihre Aktivitäten den Menschen mehr schaden als nutzen

Wenn die 3 Tote wirklich auf das Konto von Linksextremen gehen sollten, wo bleibt der Aufschrei der Moralisten????

Aber auch die Bilanz vom Sonntag - immerhin 300!!!! Verletzte, geht ua. auf das Konto von Linksradikalen.
Nur hergekommen, um Ärger zu machen»

Der griechische Premier Alexis Tsipras verurteilte laut dem Nachrichtenmagazin «Spiegel» die Aktivisten öffentlich: «Freiwillige, unter ihnen einige Ausländer», hätten die Bemühungen der Regierung sabotiert, die Flüchtlinge in organisierte Camps zu bringen und stattdessen einen Aufstand angefacht.

Ein Polizist in Idomeni sagte, die jungen Nordeuropäer seien nur hergekommen, um Ärger zu machen und auf Kosten der Flüchtlinge ihren revolutionären Traum in Griechenland zu leben.

Es ist nicht das erste Mal, dass sogenannte «Helfer» aus der linksextremen Szene Flüchtlinge in Gefahr bringen. Im März ertranken bei Idomeni zwei Männer und eine Frau, nachdem sie von Aktivisten durch einen eiskalten Fluss getrieben worden waren. Schon damals wurden mehrere der «Helfer» festgenommen. (gf)
http://www.blick.ch/news/ausland/sie-trieben-fluechtlinge-in-die-schlacht-am-grenzzaun-polizei-verhaftet-die-hetzer-von-...
„Mit Gewalt kommt keiner rein.” Das sagt nach den wiederholten Massenausschreitungen von Migranten in Idomeni der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer. Gewalttäter seien „keine Bereicherung für unsere Gesellschaft”. Linksaktivisten aus ganz Europa stacheln Migranten in Griechenland zur Gewalt auf – um für politische Zwecke Gewaltbilder zu produzieren.....

Viele Migranten glauben offenbar, es sei ihr Recht, Gewalt anzuwenden, überall in Europa Grenzen niederzutrampeln und Fremden- und Einwanderungsgesetze in den Dreck zu treten. Nichts anderes besagen die Bilder aus dem nordgriechischen Dorf Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze vom vergangenen Wochenende: Hunderte von Migranten stürmen auf den Grenzzaun zu, schneiden Löcher hinein, bombardieren die mazedonischen Sicherheitskräfte auf der anderen Seite des Zaunes mit „Steinen und verschiedenen anderen Projektilen“ (Le Monde). Die mazedonische Polizei antwortet mit Tränengas, Blendgranaten und angeblich auch mit Gummigeschossen. Am Ende des Tages wurden mindestens 300 verletzte Migranten gezählt. 23 mazedonische Polizisten erlitten ebenfalls Verletzungen. Verzweiflung über die eigene Lage ist keine Entschuldigung für solche Taten. Keiner der Migranten kam durch bis nach Mazedonien.
Man müsse fragen, so Neumeyer, wer von der Eskalation an den Grenzübergängen profitiere: „Das ist ja nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. Das war im letzten Herbst in Röszke ((Ungarn)) auch nicht viel anders.“ Es scheine Leute zu geben, so der Kelheimer Landtagsabgeordnete, „die über Falschinformationen die häufig verzweifelten Flüchtlinge in die Irre führen und so dann die Bilder der Gewalt – auch von Seiten der Sicherheitsorgane – erzeugen, die sie haben wollen. Das ist skrupellos.“...
Neumeyer hat recht. Denn tatsächlich ging auch der jüngste Sturm auf die mazedonischen Grenzsperren auf Aktionen linksradikaler Aktivisten und fragwürdiger sogenannter Nichtregierungsorganisationen (NGOs) zurück.
https://www.bayernkurier.de/ausland/12636-linke-aktivisten-stacheln-migranten-in-idomeni-auf

Müssen wir uns dran gewöhnen, dass nun zu der Gefahr durch Rechte auch noch Gefahr durch Linke auf die Flüchtlinge zukommt???

http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlingskrise/idomeni-fluechtlingen-45364136.bild.html


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 09:31
@lawine

Eigentlich könnte man das auch in was Poduktives umwandeln.

Man hat nun Bildmaterial mit Menschen die gewaltbereit sind. Man hätte schon in dem Moment mit Polizei dazwischen gehen können um die gewaltbereiten Flüchtlinge festzunehmen.

Diese gleich auszusondern um sie abzuschieben.

Hat man das getan? Wertet man noch das Bildmaterial aus? Erkennt man da alle um an unseren Grenzen, wo die gar nicht mehr auftauchen sollten, diese Menschen auszusortieren?

Oder passiert gar nichts und müssen wir damit rechnen, dass diese Menschen die hier niemand braucht und will ( außer vermutlich die AfD, denn mit Hetze gegen Frauen und kleine Kinderaugen werden sich keine 10 Prozent erreichen lassen) bald neben uns leben?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 12:36
@insideman
@lawine

ich denk eher man sucht einen Sündenbock dafür, dass diese Menschen in Idomeni nicht so reagieren wie man es gerne hätte.
Außer Vermutungen gab es bislang keine Hinweise dafür, dass dort von 3. Seite aufgestachelt wird.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/idomeni-acht-helfer-berichten-von-ihrer-arbeit-a-1087201.html


Aber vielleicht hält man eine Vorgehensweise wie diese dann für besser...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-osteuropa-regierungen-dulden-selbstjustiz-der-buergerwehren-a-1087...


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 12:47
canales schrieb:ich denk eher man sucht einen Sündenbock dafür, dass diese Menschen in Idomeni nicht so reagieren wie man es gerne hätte.
Also "nicht gewaltbereit"?

Gut, du hast Recht, die Schuld für gewalttätiges Verhalten liegt bei den Gewalttätern selbst.

Hier geht es aber eher darum, dass Menschen das Chaos heraufbeschwören, weil sie ihren eigenen Kampf gegen "den Staat" austragen.
canales schrieb:Außer Vermutungen gab es bislang keine Hinweise dafür, dass dort von 3. Seite aufgestachelt wird.
Es gab schon paar Zeugenaussagen, auch von Flüchtlingen selbst. Kann man sicher unter den Artikeln finden.

Und man braucht schon viel Phantasie um dran zu glauben, dass die Flüchtlinge sich selbst die Flugzettel schreiben und dann organisiert die Grenzen stürme wollen.

Sowas passiert dann eher spontan.
canales schrieb:Aber vielleicht hält man eine Vorgehensweise wie diese dann für besser...
Noch ein Grund, nicht illegal einreisen zu wollen. Die osteuropäischen Staaten sind nicht dafür bekannt, dass sie alle "flüchtlingsfreundlich" gesinnt sind.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 14:03
@insideman

Interessant ist bei den Ausschreitungen der Gedanke:

"Wie leicht vergessen so einige radikalisierte Flüchtlinge den Grund ihrer Flucht? Krieg, Gewalt Verfolgung und warum wenden sie dann selbst Gewalt an?"

Meines Erachtens müssen die Bilder ausgewertet werden und den Gewalttätern unter den Flüchtlingen die Weiterreise in die EU verwehrt werden. Notfalls, wenn möglich, Abschiebung in die Heimatländer ( Maghreb ).


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 14:05
@canales
canales schrieb:Außer Vermutungen gab es bislang keine Hinweise dafür, dass dort von 3. Seite aufgestachelt wird.
Was bedeutet... das sich die Flüchtlinge selbst die Zettelchen mit der Vorgehensweise gebastelt haben.

Im übrigen wird wohl kaum eine dritte Seite so unklug sein und sich zu den Anstachelungen bekennen.
Obwohl.... "Kommando Norbert Blüm" ....


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

17.04.2016 um 18:34
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Was bedeutet... das sich die Flüchtlinge selbst die Zettelchen mit der Vorgehensweise gebastelt haben.
Hälst Du dies für ausgeschlossen?
Im übrigen gibt es zwischen Anstacheln und Hilfe auf Anfrage durchaus Unterschiede...
Man ist ja schnell mit Schuldzuweisungen...bislang seh ich dafür noch nicht einmal Hinweise.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
DSL für alle?53 Beiträge
Anzeigen ausblenden