Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Afrika, Rettung, Hungersnot, Mittelmeer, Seenot

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:35
kalamari schrieb:Wenn jeder Depp in nem mittelmäßigen Schlauchboot nur die ersten 10km überstehen muss um dann von irgendwelchen Gutmenschen aufgesammelt zu werden reicht keine Flotte der Welt.
Ja, die gute Moralische Frage. Ertrinken lassen?

Gut zurück auf "Start" dürfte die beste Lösung sein um das auf Dauer einzudämmen. Das bekommen andere auch mit und sehen das es eben nicht ins Europäische Paradies geht..

Ist aber die Frage ob es um die Mittelmeerflucht geht oder um Hungernöte oder um die ärmsten Länder Afriakas.


melden
Anzeige

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:37
Fedaykin schrieb:Ertrinken lassen.
Nein, aber je einfacher ich es mache umso mehr kommen. Solche ohne Not eingeschlossen.

Und je mehr kommen umso mehr Probleme hat man mit Gutmenschen ...


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:38
@Sybilla
Wäre es nicht besser hier in diesem Thread darüber zu schreiben? Da ist allgemein alles drin und das mit Afrika auch vorhanden
Diskussion: Was können wir tun um den Welthunger zu besiegen?


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:39
Oder alternativ einsammeln und in Libyen absetzen.

Wer nicht wenigstens 51% der Strecke schafft muss zurück.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:41
Issomad schrieb:Hungerkatastrophen treten durch bestimmte Ereignisse ein (Dürrejahre, Krieg) und sind nicht die Regel ...
So schlimm kanns nicht sein, wenn sich die Bevölkerung von 230 Millionen auf über eine Milliarde in den letzten 60 Jahren entwickelt hat.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:42
@kalamari

Sind es doch gerade die "schlechtmenschen" und antikapitalisten von Links, aber vorallem von Rechts, welche jahrzehntelang die politische Mentalität und Weltsicht in afrikanischen und muslimischen Ländern gestärkt haben.

Die waren es doch, welche ständig und ständig wiederholten, das Wir am Leid ihrer politischen und ökonomischen Unfähigkeit schuld sind.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:43
@EvilParasit
Was?

Sorry, aber deinen Beitrag musst du noch etwas ausformulierten. Ich kann da keinerlei Inhalt feststellen.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:50
@kalamari

Also gerade jene, welche bei uns in Europa politisches Kapital aus der Flüchtlings- und Nahostkriegen schlagen, also Linksextreme und Rechte, haben Jahrzehntelang Islamisten und Afrikaner die Argumentationen für ihre ökonomische und politische Unfähigkeit geliefert.

Kurz und knapp "der Westen (speziell Amerika) ist an allem Schuld, ihr seit nur die knechte des Kapitalismus und des Imperialismus"


Und nun wundern sie sich und geben den Liberalen und Religionen und natürlich Gutmenschen die Schuld an den Kriesen.
Edit: diese elenden Heuchler ...


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:54
Nun ja in Afrika haben wir 2 arten von Gesellschaft die sich seit über 60 Jahren in Politischer Revolution und transformation befinden.

Zum einen die Stammesgellschaften, und im Falle der Ex Kolonien die Herrscher Untertangesellschaft.

Bis sich daraus ein Moderne Demokratische Marktgesellschaft bildet vergeht viel Zeit und fließt recht viel Blut (In Europa ein Prozess über Jahrhunderte)

Natürlich ist zwischen dem Ausgang und dem Ziel viel Platz für die ganzen Alternativen Modelle, wie dem Kommunismus, Theokratie und co. Diese gewinnen auch am Einfluss wenn ein Land zwar Demokratisch im eigentlichen Sinne ist, aber ein Oligarchisches GEsellschaft bildet.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:55
Niemand gibt pauschal Gutmenschen die Schuld an der Situation.

Aber wenn ein paar stark idealisierte, geistig nicht wirklich entwickelte, möchtegern Weltretter in ihrem Kahn fast absaugen ... Dann bezeichne ich diese, denke ich, zu Recht als Gutmenschen.

Und diese Art Mensch erzeugt Probleme, statt diese zu bebeheben.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:57
@Fedaykin

Die Frage ist aber, wie lange es in Europa gedauert hätte, wenn Geld aus dem Ausland als "Entwicklungshilfe" Hungersnöte, Krankheiten abgefedert, und gar die einfachsten gesellschaftlichen Errungenschaften ( wie Brunnen) finanziert hätten.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 14:59
EvilParasit schrieb:Die Frage ist aber, wie lange es in Europa gedauert hätte, wenn Geld aus dem Ausland als "Entwicklungshilfe" Hungersnöte, Krankheiten abgefedert, und gar die einfachsten gesellschaftlichen Errungenschaften ( wie Brunnen) finanziert hätten.
Tja, das ist ein was wäre wann Szenario. Die Frage ist ob diveres Konflikte dann intensiver oder eventuell ausgeblieben gewesen wären.

Ich denke es wäre einiges an Gesellschaftlichen umbrüchen beschleunigt worden, einige "Revoluitonen" vielleiciht auch ausgeblieben weil  nicht genüngend "Druck" entstanden wäre..

Entwicklungshilfe muss also sehr gut überlegt werden und sollte auch keine "Almosen" oder "Geschenk" sein.

Das ganze kann nur funktionieren wenn die jeweiligen Gesellschaften es eben adaptieren.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:02
@kalamari

Und trotzdem sind nicht Gutmenschen das Problem an den Kriesen.
Sie sind nur einfache Opfer, vorfallen weil sie sich wahrscheinlich selbstbnicht als Gut,entschieden ansehen.

Z.B. Wird kein Seefahrer jemanden ertrinken lassen. Das gehört zur Ehre eines Seefahrers, und hat nichts mit Flüchtlingen und Gutmenschentum zu tun.

Solche Menschnen anschließend als Gutmenschen zu titulieren, und das nachdem man jahrzehntelang den Afrikanern jegliche Mündigkeit abgesprochen hat, ist einfach nur heuchlerisch.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:04
EvilParasit schrieb:Und trotzdem sind nicht Gutmenschen das Problem an den Kriesen.
Sie sind nur einfache Opfer, vorfallen weil sie sich wahrscheinlich selbstbnicht als Gut,entschieden ansehen.
Sie neigen zur simplizierung und ihre Motivation ist unbewusst eben wie sie als "Gut" darstehen können, nicht zwingend "Gute Lösung" für das Problem.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:09
@Fedaykin

Eine Entwicklungshelferin hat mal, glaub bei Lanz, erzählt, dass ein Unternehmen , ich nenne es jetzt mal Nestle, einem Dorf irgendwo in einem der ärmsten Regionen Afrikas, einen Brunnen spendiert hat.

Der Brunnen wurde gegraben und verrohrt. 

Um die Wartung/Reperatur und den Ausbau, will sich jedoch niemand im Dorf kümmern, schließlich gehört der Brunnen ja "Nestle".

Eine Solche Mentalität ist weit verbreitet.


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:11
Und daran ist jetzt Nestlé schuld weil böser Kapitalist?


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:18
@kalamari

Rechts und Linksextreme haben tausende an Büchern geschrieben, welche genau das behaupten.

Solche Typen haben sich dann auch als Experten verkauft.

Drei mal darfst du raten, wie beliebt westliche Experten im Ausland sind, welche Ihnen jegliche Schuld am wirtschaftlichen  und politischem Misserfolg absprechen.

Ein Todenhöfer ist sogar so beliebt, dass er als einer der wenigen nach Rakka durfte um über den IS zu schreiben. 


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:19
Ach Gottchen, sind wir jetzt im Verschwörungs und Aluhut Bereich gelandet oder nur bei Vorurteilen, Pauschalierungen und Halbwissen?


melden

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:24
@kalamari


Such mal im Koppverlag Bücher zu dem Thema.
Bitte Bücher vor 2007.

Denn irgendwo um 2007 herum, im Zuge der neuen politischen Möglichkeiten für Protestparteien, begannen Rechte vom Antisemitismus zu Antislamismus zu schwenken.
Der Antikapitalismus und antiamerikanimsus blieb.


Pauschalisierenden und Verschwörunegen?
Nachdem du igendwas von Gutmenschen, und deren Fähigkeit Probleme zu verursachen geschrieben hast ?

Ich weiß, Selbstkritik ist scheisse, wenn es tatsächlich einen selbst, und nicht höhere Instanzen betrifft.

Außerdem sprach ich nicht von einer Verschwörung, sondern von reiner Heuchelei.


melden
Anzeige

Hungersnot in Afrika und die Folgen der wirtschaftlichen Schwäche

20.04.2017 um 15:26
EvilParasit schrieb:Koppverlag
Also Aluhut, Halbwissen und Vorurteile.


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeit im Buddhismus3 Beiträge
Anzeigen ausblenden