Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unabhängige Medien

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Internet, Medien, Stream ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 10:44
@knallkopp
Wenn ich den Straftäter im Hellen begegne, würde ich ihn aber besser erkennen.

@kleinundgrün
Ok, da kann ich dir nur zustimmen. Einige Informationen sind natürlich sinnlos.

Ich persönlich habe aber das Gefühl, dass Informationen hauptsächlich bei ausländischen Straftätern weggelassen werden. Da kann ich natürlich falsch liegen, aber mir kommt es so vor.

Ein Beispiel wäre die Sache in Köln 2015. Erst ist man fast als Nazi abgestempelt worden, wenn man gesagt hat, dass es bestimmt hauptsächlich Nordafrikaner waren. Und von den Medien ist das am Anfang bewusst verschwiegen worden. Und warum? Weil anscheinend so eine Angst herrscht, dass Fremdenfeindlichkeit geschürt wird.
Jetzt kann man natürlich wieder sagen, dass es egal ist, wer die Straftat begangen hat. Das find ich in dem Fall jedoch nicht egal. Woher sollten die Frauen denn sonst wissen, vor wem sie eine Armlänge Abstand halten sollen? ;-) Nee im Ernst, sowas müssen Medien meiner Meinung nach sagen dürfen, oder besser gesagt sagen müssen. Weil es ja auch einfach Fakt ist.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Es ist daher in der tat schwierig, welche über die eigentliche Meldung hinausgehenden Informationen ich mit liefere. Vor allem, wenn ich davon aus gehen muss, dass die Adressaten der Meldung diese nicht mit ihrem Kopf sondern mit ihrem Bauch bewerten.
Ja, es ist irgendwie schon ein bisschen schwierig, das find ich auch. Trotzdem halte ich den Großteil der Menschen für so intelligent, rationale Nachrichten vernünftig zu bewerten. Wichtig ist jedenfalls vor allem, dass Informationen nicht "bewusst" weggelassen werden.


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 11:12
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Ich persönlich habe aber das Gefühl, dass Informationen hauptsächlich bei ausländischen Straftätern weggelassen werden. Da kann ich natürlich falsch liegen, aber mir kommt es so vor.
Du weißt bei einer fehlenden Information, was das Fehlende ist? Respekt. Ich glaube allerdings, dass dich da dein Gefühl täuscht. Es wäre genauso logisch unlogisch zu sagen, dass bei fehlenden Namen und Nationalität der Täter ein 23-jähriger AfD-Wähler aus Hoyerswerda ist.


2x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 11:40
Zitat von knallkoppknallkopp schrieb:Es wäre genauso logisch unlogisch zu sagen, dass bei fehlenden Namen und Nationalität der Täter ein 23-jähriger AfD-Wähler aus Hoyerswerda ist.
Wetten, dass es gesagt werden würde, wenn es sich um einen AfD-Sympathisanten handelt? Weil das wäre ja nicht politisch unkorrekt.
Ist der Täter jedoch zum Beispiel Afrikaner, wird die Info sicherheitshalber weggelassen. Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, dass man es nur sagt, um Afrikaner schlecht zu machen und irgendwelche Leute mit der Nazikeule kommen.

Meinst du nicht, dass ich damit ein bisschen Recht habe?


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 11:55
Zitat von knallkoppknallkopp schrieb:Es wäre genauso logisch unlogisch zu sagen, dass bei fehlenden Namen und Nationalität der Täter ein 23-jähriger AfD-Wähler aus Hoyerswerda ist.
Die Medien sind sich schon auch ihrer meinungsbidenden Funktion sehr bewusst, und vermeiden es aus sehr guten Gründen bestimmte Gruppen zu stigmatisieren. Will man verhindern, dass AfD-Wähler im "Volksemfinden" zu blutrünstigen Monstern hoch stilisiert werden, bringt man solche Informationen eher nicht an. Zumal das ja auch wie bei den "Nafris" keineswegs stimmen würde, wenn man von einigen Tätern auf eine ganze Gruppe von Menschen schließen würde. Diese Spiel mit Stereotypen vermeidet deshalb eine seriöse Berichterstattung.
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Wetten, dass es gesagt werden würde, wenn es sich um einen AfD-Sympathisanten handelt? Weil das wäre ja nicht politisch unkorrekt.
Wette angenommen. 10 Euro, dass du keine einzige Aussage in einer seriösen Berichterstattung finden wirst, die hier so einen AfD Wähler vorführen würde.

Ich weiß es jetzt ehrlich gesagt auch nicht, es kommt mir aber doch arg unwahrscheinlich vor, denn damit setzt man die ganze AfD Wählerschaft dem ungebremsten Hass des Mobs aus, und wie sowas auch mal enden kann, ist sicher bekannt.
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Ist der Täter jedoch zum Beispiel Afrikaner, wird die Info sicherheitshalber weggelassen. Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, dass man es nur sagt, um Afrikaner schlecht zu machen und irgendwelche Leute mit der Nazikeule kommen.
Das denke ich auch nicht. Kein Mensch der die Verhältnisse in der BRD stabil halten will, würde das riskieren, dass irgendeine bestimmte Gruppe (auch nicht die Nafris) so einem Risiko ausgesetzt werden würden. Sowas kann sich zu furchtbaren innerstaatlichen Konflikten hoch schaukeln, und das vermeidet man.
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Meinst du nicht, dass ich damit ein bisschen Recht habe?
Ich hoffe, dass du hier nicht Recht hast. ;)


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 12:47
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Die Medien sind sich schon auch ihrer meinungsbidenden Funktion sehr bewusst
Auf jeden Fall. Die wissen schon, was und wie sie etwas sagen müssen.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Wette angenommen.
Die wette gilt ;-) Ich halte mal die Augen auf.
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Ich hoffe, dass du hier nicht Recht hast. ;)
Ich hoffe auch nicht, dass ich Recht hab. Trotzdem bin ich mir leider ziemlich sicher, dass ich Recht hab ;)


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 13:51
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Auf jeden Fall. Die wissen schon, was und wie sie etwas sagen müssen.
Wenigstens die wissen es. :)
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Die wette gilt ;-) Ich halte mal die Augen auf.
Ganz ohne Ironie, bin da sehr gespannt.
Zitat von Mark1086Mark1086 schrieb:Ich hoffe auch nicht, dass ich Recht hab. Trotzdem bin ich mir leider ziemlich sicher, dass ich Recht hab ;)
Woher kommt eigentlich diese relative Sicherheit? Kannst du das etwas konkretisieren.. etwas ausführlicher begründen, warum jetzt ausgerechnet die AfDler medial so stigmatisiert werden sollten, dass man sie für Monster hält? Bis jetzt hab ich das noch nicht so ganz umrissen, woher deine Meinung genau stammt.


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 13:59
Also ich habe auch noch nie gelesen, dass bspw. ein AfD-Mitglied XY ne Packung Kaffee geklaut hätte. Ganz einfach weil es im Kontext egal ist. Ist es das nicht, (Mandatträger, Dinge die im Zusammenhang mit der Partei geschehen) wird es erwähnt.


melden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 14:40
@Mark1086
Am Fusse des Leuchtturms ist es am Dunkelsten

@Drarok
Es gibt keine unabhängigen Medien,es gibt auch keinen unabhängigen Volker Pispers,Volker Pispers muss essen,trinken,scheissen und Miete bezahlen,kostet alles Geld.
Also muss er zusehen das er ein Programm hinkriegt was möglichst viele Leute in die Säle treibt die sich seine Possen anschauen
Du willst ein Programm für dich,für dich ganz alleine,eines was deine Meinung bestätigt,oder so ähnlich,ach wär das schön

Youtube: Stadtneurotiker McLuhan
Stadtneurotiker McLuhan



melden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 16:40
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Woher kommt eigentlich diese relative Sicherheit? Kannst du das etwas konkretisieren.. etwas ausführlicher begründen, warum jetzt ausgerechnet die AfDler medial so stigmatisiert werden sollten, dass man sie für Monster hält?
Es ist einfach mein Gefühl. Eigentlich wollte ich mit dem Video, was ich gepostet hab, gar nicht den Umgang mit der AfD ansprechen. Es geht mir mehr darum, dass man (oder vielleicht auch nur ich) allgemein gar nicht mehr weiß, was man glauben soll. Irgendwie sind sämtliche Beiträge in den Medien nur noch mit Wertung, sodass man sozusagen nur eine Meinung haben kann bzw. darf.
Wie ich schon sagte, meiner Meinung nach sollten Nachrichten rational sein, also ohne Wertung. Dann kann sich jeder sein eigenes Bild machen. Ob das Bild dann gut oder schlecht ist, ist dann ja ne ganz andere Sache. Zumindest hat man dann die Freiheit, sich eine eigene Meinung zu machen, und wird nicht von Vorneherein in eine bestimmte Richtung gelenkt. (Was dann für AfD-Anhänger genauso gelten sollte wie für Flüchtlinge, um auf das Thema zurückzukommen).

Scheinbar bin ich ja zwar der einzige hier, der das so sieht, aber da kann und muss ich wohl mit leben ;)


melden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 17:44
@Mark1086
Ach Gefühl...was man fühlt ist ja neuerdings die Realität,Fakten sind so 80er


melden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 18:35
@Warhead
Also ist es Fakt, dass es nicht so ist?


melden

Unabhängige Medien

26.09.2017 um 20:03
http://www.der-postillon.com/2017/09/afd-klicks.html

Gerade zufällig gesehen. Irgendwie passend.

Ps.: Ja, ich weiß das der Postillon eine Satireseite ist.

Erklärung Satire: eine Kunstgattung, die durch Spott, Ironie und Übertreibung bestimmte Personen, Anschauungen, Ereignisse oder Zustände kritisieren oder verächtlich machen will.


melden

Unabhängige Medien

27.09.2017 um 23:09
@traces

Beitrag von traces (Seite 1)

Als Beispiel für ein unabhängiges Medium ausgerechnet einen Kabarettisten anzuführen, spricht eigentlich schon Bände darüber, welch seltsame Eigendefinition des Begriffs "unabhängig" sich manche Leute immer wieder zurechtbasteln.

Wie bereits erwähnt, ist eine vollkommen objektive Berichterstattung nur ein frommer Wunsch, der unmöglich durchzusetzen ist bzw. nur eine vorgeheuchelte Scheinforderung mit dem Hintergedanken, die Medienlandschaft in die eigene gewünschte Richtung zu lenken. Von Unabhängigkeit kann dann aber absolut keine Rede mehr sein!
Zitat von PurushaPurusha schrieb:Neutrale und objektive Presse gibt es nicht. Pluralismus ist das Zauberwort bezüglich freier Berichterstattung (innerhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen). Aber das werden einige noch in 100 Jahren nicht begreifen.
Genau so sieht es aus!

Noch nie zuvor in der Geschichte gab es die Möglichkeit, sich zu einem Thema aus so vielen unterschiedlichen Quellen zu informieren wie heute. Aber leider hat das nicht etwa zur Folge, dass nun im Angesicht der offensichtlichen Komplexität mancher Sachverhalte auch die Ansichten darüber vielschichtiger und differenzierter würden. Ganz im Gegenteil! Eine erschreckend große Anzahl von Leuten pickt sich aus dem Überangebot von (alternativen) Fakten und Meinungen immer nur genau diejenigen heraus, die sie gerne hören möchten, weil sie eine bereits längst festzementierte, persönliche Meinung bestätigen.

Statt sich mit einem Thema wirklich ergebnisoffen auseinanderzusetzen oder sich einfach nur einzugestehen, dass man in einem bestimmten Bereich leider zu wenig Hintergrundwissen besitzt, um Expertenwissen in Frage zu stellen, pumpt man seine eigene, ganz individuelle Filterblase auf und lässt daran jegliche Informationen abprallen, die dazu führen könnten, die eigene Position auch nur ein ganz kleines bisschen neu zu überdenken.

Wer Volker Pispers gut findet, muss sich gleichzeitig auch die Frage gefallen lassen, warum ausgerechnet der angeblich "linke Systemkritiker" Volker Pispers mit großem Abstand der beliebteste Kabarettist auf den Youtube- und Facebookprofilen von rechtsextremen Geschichts- und Holocaustrelativierern, antidemokatischen Reichsbürgern und braun-esoterischen Verschwörungserfindern ist!
Querfront ick hör dir trapsen...


1x zitiertmelden

Unabhängige Medien

27.09.2017 um 23:12
@JohnDifool

Bevor du hier Aufsätze ablieferst, könntest du alle meiner nachfolgenden Beiträge zunächst erst einmal lesen. Danke.


melden

Unabhängige Medien

27.09.2017 um 23:21
Öhm, darf ich mal kurz fragen: Welche Medien bezeichnen sich eigentlich als unabhängig? Antwort: die wenigsten. Geht es den meisten Medien um Unabhängigkeit? Nein. Und jetzt? Muss ich mir Sorgen machen? Nein.

Es sei denn, ich komm nicht klar mit den vielen Medien, die mir alle was erzählen wollen. Tja, so ist das Leben: Im Privat- wie Berufsleben ist es doch auch nicht anders! Oder, glaubt ihr alles, was man euch so erzählt?


melden

Unabhängige Medien

27.09.2017 um 23:41
@traces

Ich habe alle deine Beiträge gelesen und gehe mal davon aus, dass ich mir jetzt nicht nicht den stundenlangen, antiwestlichen Sermon eines Volker Pispers anschauen muss, um hier mitdiskutieren zu dürfen. Den kenne ich nämlich schon längst. ;)

Aber du meinst wahrscheinlich diesen Beitrag...
Zitat von tracestraces schrieb:Differenziertes Denken heißt nicht, einer Quelle Glauben zu schenken oder die Meinung Volker Pispers als die Eigene übernehmen zu müssen. Sondern Diskrepante Wahrnehmungen, Beobachtungen und Informationen zu sammeln, um SICH SELBST eine Meinung zu erstellen. Und für diesen allerersten Schritt, kann auch ein Volker Pispers dienlich sein.
@Drarok hatte aber nach unabhängigen Medien gefragt und nicht nach möglichst tendenziösen und subjektiven Extrempositionen, um sich vielleicht irgendwann, wenn hunderte solcher Videos verlinkt wurden, daraus einen halbwegs vernünftigen Mittelweg herauszuklamüsern!

Du hast hier gleich drei Videos von Volker Pispers verlinkt und selbstverständlich ging es dir dabei um nichts anderes als dem Threadersteller und allen Mitlesern deine subjektive Meinung unterzujubeln. Also erzähl uns hier nichts vom Pferd!


melden

Unabhängige Medien

28.09.2017 um 00:07
@traces
Du hast doch wohl nicht ernsthaft geglaubt das dein unkritisches Hochjazzen einer kabarettistischen Nullnummer wie Pispers,der auf der Buehne droehnend mit der Sense rumfuhrwerkt,unwiedersprochen bleibt.
Wolfgang Neuss,ja das war Kabarett,Dieter Hildebrandt,Polt,Schramm,Freitag,Horst Buchholz,die drei Tornados sind Politkabarettisten alter Schule,Pisspott ist ein unpolitischer Comedian


melden

Unabhängige Medien

28.09.2017 um 00:12
@Drarok
@Warhead

Bitte mal nen Gang runterschalten. Kein Grund, sich persönlich angegriffen zu fühlen. Ich habe meine PERSÖNLICHE MEINUNG in Bezug auf ein Anliegen des TE gepostet, es mit zwei Beispielen unterlegt und wie nachlesbar ist, erklärt, WAS ich WIE damit WARUM meine. Nicht mehr, nicht weniger. (Punkt). Ich freue mich im Sinne des Anliegens des TE, dass ihr diesen Thread um eure Meinungen ergänzt, denn Vielfalt und die Bedeutung mehrerer Standpunkte und Quellen ist ebenso ein Punkt, auf den ich in meiner Erklärung eingegangen bin.

So, und statt MICH zum Thema dieses Threads zu machen, darf nun das Anliegen des TE wieder im Fokus der Betrachtung stehen. Danke.


melden

Unabhängige Medien

28.09.2017 um 01:17
@traces
Wenn ich deine Denke kritisiere greife ich nicht deine Integritaet an sondern weise dich auf eine gewisse Kritiklosigkeit hin.
Ich mach das nicht aus Bosheit und dem Genuss andere zu schuriegeln...
Mich und mein Denken kannst du gerne auseinandernehmen,ich bitte sogar darum,ich bin selbstreflektiert genug Fehler einzugestehen wenn sie da sind und darauf hingewiesen werde


melden

Unabhängige Medien

28.09.2017 um 05:28
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Wer Volker Pispers gut findet, muss sich gleichzeitig auch die Frage gefallen lassen, warum ausgerechnet der angeblich "linke Systemkritiker" Volker Pispers mit großem Abstand der beliebteste Kabarettist auf den Youtube- und Facebookprofilen von rechtsextremen Geschichts- und Holocaustrelativierern, antidemokatischen Reichsbürgern und braun-esoterischen Verschwörungserfindern ist!
Querfront ick hör dir trapsen...
Ich denke, das hat wohl hauptsächlich was damit zu tun, dass Pispers im Rahmen seiner "Kapitalismuskritik" regelmäßig gegen Amerika polemisiert, und das gefällt den strammen Patrioten selbstverständlich sehr gut. Die linken Positionen gehen da also am kalten Arsch vorbei, Hauptsache die Amis werden als böse qualifiziert. So einfach können Weltbilder sein.


melden