Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

261 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlrecht, Wahlrechtsreform, Dreiklassenwahlrecht

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 11:31
Ich stelle hier einmal die These auf, das das 1848 in Deutschland eingeführte und 1918 abgeschaffte Dreiklassenwahlrecht meiner Meinung erheblich gerechter war als das heutige Wahlrecht.
Auf den ersten basisdemokratischen Blick erscheint es zunächst ungerecht, weil Bürger nach Steuerlast gestaffelt in bestimmte Kategorien eingeteilt wurden und daraus resultierend ihre Stimmen unterschiedlich gewichtet wurden. ( maßgeblich war die Einkommens-/Gewerbe- u. Grundsteuer )

Wenn man aber mal betrachtet und anerkennt, das viele Bürgerinnen und Bürger einen vergleichsweise großen Beitrag an die Solidargemeinschaft leisten andere wiederum weniger oder keinen dann kann und sollte das auch nicht völlig bedeutungslos bei der politischen Einflussmöglichkeit bleiben Deutschland aktiv mitzugestalten. Es geht nicht darum die Solidarleistungen zu hinterfragen sondern vielmehr Menschen die Leistungsträger in Deutschland sind ein Stück weit für Ihr Engagement zu belohnen und Ihnen mehr Gewicht und Motivation zur Gestaltung der politischen Lage an die Hand zu geben.

Das benannte ehemalige 3 Klassen Wahlrecht dient mir hier nur als Beispiel nicht als Musterbeispiel, natürlich müssten vielerlei zwischenzeitliche gesellschaftliche Entwicklungen anders abgebildet werden beispielsweise hatten Frauen damals kein Wahlrecht und dergleichen mehr was natürlich heutzutage undenkbar und logischerweise nicht mehr so ist, u.v.m.

Was ist Eure Meinung dazu ?

Link:
Wikipedia: Dreiklassenwahlrecht#Die_drei_Abteilungen_(Klassen)


melden
Anzeige

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 11:41
christian01 schrieb:Was ist Eure Meinung dazu ?
Ein Blick ins Grundgesetz erleichtert die Rechtsfindung ... z.B. Artikel 3 GG ... Diskussion damit schon beendet ...


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 12:39
christian01 schrieb:Auf den ersten basisdemokratischen Blick erscheint es zunächst ungerecht, weil Bürger nach Steuerlast gestaffelt in bestimmte Kategorien eingeteilt wurden und daraus resultierend ihre Stimmen unterschiedlich gewichtet wurden. ( maßgeblich war die Einkommens-/Gewerbe- u. Grundsteuer )
Wie undemokratisch. Da haben Steuerhinterzieher ja gar kein Stimmrecht mehr!

Aber warum sollen Frauen wählen dürfen? Wer denkt denn an die armen Kinder? Höchstens die Schweizer:


stimm1


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 12:52
Bin ich voll für! Es kann nicht sein, dass der Pöbel genauso viel politischen Einfluss hat, wie Männer von Stand und guter Sitte.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 12:57
@christian01

Vielleicht sollte man nur mit Abitur oder abgeschlossenem Studium wählen dürfen? Oder ab 100.000 Euro Jahreseinkommen. Oder ab 70? Und natürlich nur Männer, weil Frauen ja so emotional sind und sich von Äusserlichkeiten blenden lassen.

Nein, ein Recht auf freie, geheime und gleiche Wahlen sollte in einer Demokratie jedem Menschen zustehen.
Mit den paar Deppen, die nicht wissen, wen oder was sie sich da an den Hals wählen, kann und muss eine Demokratie leben.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:10
Hey, spitzen Idee!

So können sich die Top 4 bzw Top 20 Prozent den Rest der Gesellschaft arm und ausbeutbar halten und ihr Vermögen vermehren.

Das ist doch mal gerecht, die haben ja auch ihr Geld damit verdient, dass sie die Ärmel hochgekrempelt und wirklich was geschafft haben für die Gesellschaft, nicht so wie diese faulen Menschen die für Mindestlohn in ihren Unternehmen arbeiten!

Absolut gerecht oder?


Dreiklassenwahlrecht

(Bild aus dem im EB verlinkten Wikipedia-Artikel)


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:14
christian01 schrieb:Was ist Eure Meinung dazu ?
Verfassungswidrig.
Was sonst!?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:15
Also ich kann mich nicht über das momentane Wahlrecht beschweren.
Ich sehe auch keine nennenswerte Alternative. Von daher... nope man soll bei heutigem Stand bleiben.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:18
@christian01

Halte ich für eine absolute Spitzenidee.
Gutverdiener wie Fussballer und Schlagersänger sollten mehr Stimmrecht haben als Menschen, die mehr können als ein Bett ins Kornfeld zu stellen und das Runde ins Eckige zu kloppen.
Wer seine Huaracan relativ fehlerfrei durch Dortmund fahren kann hat augenscheinlich den Durchblick und ganz bestimmt die Befähigung zu Höherem.^^


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:22
DoctorWho schrieb:Ein Blick ins Grundgesetz erleichtert die Rechtsfindung ... z.B. Artikel 3 GG ... Diskussion damit schon beendet ...
Naja das ist ein hinlänglich bekanntes "Argument", aber Grundgesetz könnte auch geändert werden.


Mit solch viel Spott und Sarkasmus hätte ich gar nicht gerechnet :-)
Aber mal im Ernst, würdest Ihr immer noch der gleichen Meinung sein wenn Ihr in Klasse 1/2 zugehören würdet ?

Ich selbst gehöre keiner gesellschaftlichen Elite an, würde ggf. bestenfalls in Abteilung 2 eingeteilt werden, ich finde es aber durchaus gerecht, wenn Menschen mit größerer Lebensleistung ergo mehr Steuerlast mehr politischen Einfluss haben als ich. Die Mehrheit der links- und rechtsextremistischen Wähler welche mittlerweilen eine Gefahr für die westlichen Demokratien darstellen ( AFD, Linke , Grüne? ) wären bei dieser Gelegenheit auch endlich nicht mehr überproportional vertreten.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:24
christian01 schrieb:Naja das ist ein hinlänglich bekanntes "Argument", aber Grundgesetz könnte auch geändert werden.
Nope, reiner Traum mancher Gesindel, mehr nicht.
christian01 schrieb:Die Mehrheit der links- und rechtsextremistischen Wähler welche mittlerweilen eine Gefahr für die westlichen Demokratien darstellen ( AFD, Linke , Grüne? ) wären bei dieser Gelegenheit auch endlich nicht mehr überproportional vertreten.
Ach du Scheiße, die Grünen stufst du als linksextrem ein!?


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:25
christian01 schrieb:Aber mal im Ernst, würdest Ihr immer noch der gleichen Meinung sein wenn Ihr in Klasse 1/2 zugehören würdet ?
Ja.

Ich leibe IN und MIT einer gemeinschaft, und nicht um über sie zu herrschen.

Schau dir doch mal das System genau an, Mensch! Die Leut die da dann regieren sind nicht mal mehr zu nur 2/3 von den Reichen eingesetzt sondern komplett...

80 Prozent! der Gesellschaft haben nichts mehr zu melden.... NICHTS.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:25
Venom schrieb: du Scheiße, die Grünen stufst du als linksextrem
als extrem links, nicht linksextremistisch im Sinne von Gewaltanwendung ( wobei dazu gibt es ja auch Beispiele )


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:27
christian01 schrieb:als extrem links, nicht linksextremistisch im Sinne von Gewaltanwendung ( wobei dazu gibt es ja auch Beispiele
Das IST doch dasselbe wenn du sie als linksextem einstufst. Die Partei ist linksliberal und nicht extrem links lol.
Und bezüglich Änderung von Grundgesetz, joa.. NPD und noch n oaar Parteien aus der Ecke oder des gleichen Kalibers wollen auch das GG ändern, da weiß man mit wem man es zu tun hat.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:29
NeonMouse schrieb:Ja.Ich leibe IN und MIT einer gemeinschaft, und nicht um über sie zu herrschen.Schau dir doch mal das System genau an, Mensch! Die Leut die da dann regieren sind nicht mal mehr zu nur 2/3 von den Reichen eingesetzt sondern komplett...80 Prozent! der Gesellschaft haben nichts mehr zu melden.... NICHTS.
Ich erkenne Deine Meinung an auch wenn ich anderer bin. Warum empfindest Du das unsere Regierung die ich selbst nicht gut finde zu 100% die Wünsche von Reichen erfüllt und die restliche Gesellschaft nicht zu melden hätte ? Kann ich nicht nachvollziehen, im internationalen Vergleich haben wir doch eine ausgezeichnete Solidargemeinschaft mit umfangreichen Leistungen für Bedürftige.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:30
christian01 schrieb:Warum empfindest Du das unsere Regierung die ich selbst nicht gut finde zu 100% die Wünsche von Reichen erfüllt und die restliche Gesellschaft nicht zu melden hätte ?
Du hast mich nicht verstanden.

Du sollst dir das Wahlsystem nochmal anschauen das du da propagierst.

Hab doch sogar das hübsche Bildchen eingestellt.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:31
Venom schrieb:Das IST doch dasselbe wenn du sie als linksextem einstufst. Die Partei ist linksliberal und nicht extrem links lol. Und bezüglich Änderung von Grundgesetz, joa.. NPD und noch n oaar Parteien aus der Ecke oder des gleichen Kalibers wollen auch das GG ändern, da weiß man mit wem man es zu tun hat.
nunja mit der NPD habe ich eigentlich nichts am Hut. Vielmehr würde diese Partei keine Stimmen bekommen nach Dreiklassenwahlrecht, denn die geistige Elite repräsentiert die NPD gerade nicht.


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:32
Venom schrieb:Und bezüglich Änderung von Grundgesetz, joa.. NPD und noch n oaar Parteien aus der Ecke oder des gleichen Kalibers wollen auch das GG ändern, da weiß man mit wem man es zu tun hat.
Und von solchen verfassungswidrigen Ideen haben wir bereits vor nicht zu all zu langer Zeit berits gehört. Und drei mal darfst du raten von wem?
Rechtspopulismus Mit Konrad Adam und Roland Vaubel gehören zwei Antidemokraten zur intellektuellen Spitze der AfD. Sie stellten das Wahlrecht von Arbeitslosen und Rentnern in Frage.
https://www.freitag.de/autoren/andreas-kemper/zur-demokratiefeindlichkeit-der-afd


melden

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:33
tudirnix schrieb:Und von solchen verfassungswidrigen Ideen haben wir bereits vor nicht zu all zu langer Zeit berits gehört. Und drei mal darfst du raten von wem?Rechtspopulismus Mit Konrad Adam und Roland Vaubel gehören zwei Antidemokraten zur intellektuellen Spitze der AfD. Sie stellten das Wahlrecht von Arbeitslosen und Rentnern in Frage. https://www.freitag.de/autoren/andreas-kemper/zur-demokratiefeindlichkeit-der-afd
ich bin auch kein AFD Anhänger, aber daran sieht man ja deren Kompetenz denn damit würden sie am Ast sägen auf dem sie sitzen


melden
Anzeige

Ist unser aktuelles Wahlrecht gerecht?

24.10.2018 um 13:34
christian01 schrieb:Naja das ist ein hinlänglich bekanntes "Argument", aber Grundgesetz könnte auch geändert werden.
Einfach nur falsch in Bezug auf das, was dir vorschwebt. Stichwort Ewigkeitsklausel. Insoweit zitiere ich mal aus Artikel 79 Absatz 3 GG https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_79.html : Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Aber he, wo wir schon dabei sind. Es sollten nur die über rechtliche Themen diskutieren, die etwas davon verstehen ...


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt