Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlrecht, Wahlmündigkeit

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 22:48
In der Einleitung zur Diskussion: Wahlrecht für Menschen mit Behinderung fragt @satansschuh:
Sollte das Wahlrecht erworben werden müssen, indem man seine Kompetenz unter Beweis stellt, ähnlich eines Führerscheinerwerbs?
Das würde mir ganz unabhängig von einer etwaigen Behinderung gefallen! Deswegen möchte ich hier gerne diskutieren, wie sowas konkret aussehen könnte.

Ein erster Aufschlag:  

1. Nenne den aktuellen Bundeskanzler.
2. Nenne mindestens einen Gegenkandidaten.
3. Nenne mindestens eine aktuelle Regierungspartei.
4. Nenne mindestens eine aktuelle Oppositionspartei.
5. 2+2=?

Das sollte das Niveau der noch zugelassenen Wählerschaft doch schon mal deutlich erhöhen. :D

Aber im Ernst - und ganz unabhängig davon, dass das verfassungsrechtlich wohl problematisch wäre und ich in der Politik auch kein großes Interesse an einer mündigen und informierten Wählerschaft erkennen kann:

- wie sollte so ein Wahlführerschein aussehen?
- was muss ein Bürger also mindestens wissen, um ihm eine mündige Wahlentscheidung zutrauen zu können?
- und wie ist das im Rahmen einer Prüfung sinnvoll erfassbar?

@Sanan: Gibt uns da die Prüfung vor Gericht vielleicht schon ein paar Anregungen? Wie wird denn die kognitive Befähigung festgestellt? Die müsste man ja als Minimalvoraussetzung auch beim Wahlführerschein annehmen.


melden
Anzeige

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 23:13
@zigushen
Das sind die selben Kriterien, die auch zur Feststellung der Notwendigkeit zur Betreuung bestehen. Wir sind hier im Richterrecht und jeder handhabt dies ein bisschen individuell.

Ich war bei einigen Anhörungen auch von schwer kognitiv beeinträchtigten Menschen mit anwesend - alles sehr speziell.

Deine angebrachten Fragen würden das Wählervolk ziemlich drastisch reduzieren, es gibt einige Parteien, die dann viele Wähler verlieren würden.... meine ich ja nur so, ähmm, vorurteilsbehaftet, äh, nö, jetzt wird's albern.

Im Ernst: die Messlatte, was denn nun normal und mündig ist, ist nie objektiv. Wenn jemand bereits im Fokus steht, ist der Erklärungsbedarf immer höher, als wenn Otto Normalo am Stammtisch Parolen klopft.

Wir können nur immer Denken anregen...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 23:34
@zigushen
Ich würde das Prozedere so erschweren das 80% der Wähler das Wahlrecht entzogen wird.
Dann wählen nur noch diejenigen die tatsächliches Interesse und die geistige Reife haben,ich finds scheisse das Leute wählen dürfen die grenzwertig an Schwachsinn vorbeimäandern


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 23:42
@Warhead
Ich schließe mich Dir komplett an, auch wenn dies nicht von political correctness zeugt.

So viele Idioten, die nicht diagnostiziert sind...

Veraltet, aber immer noch im Gebrauch: debil, imbecil, idiotisch (ehrlich, es gibt auch heutzutage noch solche Gutachten)


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 23:50
@Sanan
Zugegeben ein Gedankenexperiment ohne Chance auf oder Gefahr der Umsetzung. Aber vielleicht ein interessantes. Zur Not auf die Frage reduziert, was die Mindestvoraussetzungen einer mündigen Wahlentscheidung sind. Das müsste man ohnehin als erstes klären.

Meine Mutter sagt übrigens von sich selbst, dass sie eigentlich gar nicht wählen dürfte. :)
Sanan schrieb:Im Ernst: die Messlatte, was denn nun normal und mündig ist, ist nie objektiv.
Das stimmt. Aber ein paar objektive Kriterien könnte man bestimmt finden. Ich halte es zum Beispiel für objektiv notwendig, dass der angehende Wähler den Unterschied zwischen Erst- und Zweitstimme kennt, um eine mündige Wahlentscheidung zu treffen.

@Warhead Und einen beträchtlichen Teil der 80% hätten wir damit auch schon mal im Sack.;)
Sanan schrieb:Wenn jemand bereits im Fokus steht, ist der Erklärungsbedarf immer höher, als wenn Otto Normalo am Stammtisch Parolen klopft.
Vielen Dank! Ich liebe es, wenn jemand etwas formuliert, was mir eigentlich völlig klar ist, ich mir aber so nie bewusst gemacht habe.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

25.08.2017 um 23:55
Sanan schrieb:So viele Idioten, die nicht diagnostiziert sind...
...erzähl mal, wie du dir das praktisch vorstellst. Wer, soll was diagnostizieren, bei wem und womit?


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:01
@zigushen
Du darfst wählen, wenn Du Dein 18.tes Lebensjahr erreicht hast.

Frag mal achtzehnjährige nach Erst- und Zweitstimme. Auch Leute mit Abitur wird es geben, die dann gaaanz was lustiges erzählen (oder ich hatte echt Pech mit der Zielgruppe).

Der mündige Bürger interessiert niemand, der würde eh nur stören. Klingt blöd, aber isso. Von daher ist die Idee, wer alles wählen können sollte, so interessant.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:01
Meiner Meinung nach sollte jeder im Leben einen Kurs für politische Bildung belegen. Diese sollte dann auch über das Aufzählen von Politikern und Parteien hinausgehen.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:03
@zigushen
@Sanan
@paranomal

Frage 6:
Warum sollte man sehr sehr vorsichtig damit sein, essentielle Grundrechte einzuschränken? (Mindestens 3000 - Maximal 5000 Wörter, vollständige Quellenangaben)


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:11
@tonnenfieber
Es ging darum, Menschen, die eine Betreuung für alle Angelegenheiten haben, in die selben Rechte des aktiven Wahlrechts zu bekommen.

Hier gelten klare Vorgaben der Gerichte.

Es wäre unendlich spannend, wenn diese Vorgaben auf jeden angewandt würden.

Leider scheint hier definitiv kein öffentliches Interesse zu bestehen. Von daher bleibt alles, wie es ist.

Mein Vorschlag wäre, dass jeder seine Mündigkeit unter Beweis stellen müsste, nicht nur Menschen, die "auffällig" wurden und entsprechend Betreuung bekamen (die auch wirklich nötig ist, nicht dass mich hier jemand falsch versteht)


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:13
@Zotteltier
Sorry, ich nix verstehen. Hä???


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:15
Zotteltier schrieb:Frage 6:
Warum sollte man sehr sehr vorsichtig damit sein, essentielle Grundrechte einzuschränken? (Mindestens 3000 - Maximal 5000 Wörter, vollständige Quellenangaben)
Ich bin hier doch nicht in der Uni.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:16
@Sanan
@paranomal

Das heißt Eure Stimmen sind auch schonmal raus. Sehr gut, mehr Gewicht für meine.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:19
Zotteltier schrieb:Das heißt Eure Stimmen sind auch schonmal raus. Sehr gut, mehr Gewicht für meine.
Ja mach du mal :D
Ne, aber ich schreib hier doch um 0:18h keinen Aufsatz mehr. Ich kann dir aber gerne ein Exemplar von "Erziehung zur Mündigkeit" empfehlen.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:20
@Zotteltier
Super, endlich mal wer, der weiß, wo s lang geht.

Applaus und Over and off


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:25
@paranomal
Ich habe doch gar nicht von Dir verlangt jetzt einen Aufsatz zu schreiben. Ich habe nur eine Idee für eine Bedingung zum Wählen geäußert.

@Sanan
Ah, ich glaube ich habe Deine Position vorher falsch interpretiert.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:26
Zotteltier schrieb:Ich habe doch gar nicht von Dir verlangt jetzt einen Aufsatz zu schreiben. Ich habe nur eine Idee für eine Bedingung zum Wählen geäußert.
Wenn mir einer eine Mindestanzahl von Wörtern vorgibt, hab ich schon kein Bock mehr.


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:27
Sanan schrieb:Frag mal achtzehnjährige nach Erst- und Zweitstimme. Auch Leute mit Abitur wird es geben, die dann gaaanz was lustiges erzählen (oder ich hatte echt Pech mit der Zielgruppe).
Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine Mehrheit der Wähler verlieren würden.
Sanan schrieb:Klingt blöd, aber isso.
Nicht in meinen Ohren. ;)
paranomal schrieb:Meiner Meinung nach sollte jeder im Leben einen Kurs für politische Bildung belegen. Diese sollte dann auch über das Aufzählen von Politikern und Parteien hinausgehen.
Eine schöne Idee. Oder wie wäre es damit: wir zwingen einfach alle, eine Schule zu besuchen und erklären ihnen da, wie das alles funktioniert?
Zotteltier schrieb:Warum sollte man sehr sehr vorsichtig damit sein, essentielle Grundrechte einzuschränken? (Mindestens 3000 - Maximal 5000 Wörter, vollständige Quellenangaben)
Das kann man natürlich diskutieren. Aber vielleicht stimmst du mit mir auch unabhängig davon überein, dass die Mehrheit der Wähler keine mündige Entscheidung trifft? Beispiel Erst- und Zweitstimme. Was müsste ein Bürger für eine mündige Entscheidung sonst noch wissen? (Auch ohne ihm deswegen gleich das Wahlrecht vorzuenthalten).


melden

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:29
Als ich mir darüber Gedanken gemacht habe, kam mir in den Sinn, dass es eventuell Probleme geben könnte bei der Auswahl der Prüfer. Wie stellt man sicher, dass sie politisch neutral sind? Desweiteren könnten durch ein Wahlführerschein bereits im Vorfeld Leute aussortiert werden, nur weil sie eine bestimmte politische Meinung haben. Ich denke da an Anhänger von Oppositionsparteien. Das mit dem Wahlführerschein war nur als Diskussionsanregung gedacht und nicht unbedingt ernstgemeint. Mehr schreibe ich erst mal nicht, ich bin ziemlich müde :)


melden
Anzeige

Nachweis der Wahlmündigkeit zur Erlangung des Wahlrechts. Wie?

26.08.2017 um 00:29
zigushen schrieb:Eine schöne Idee. Oder wie wäre es damit: wir zwingen einfach alle, eine Schule zu besuchen und erklären ihnen da, wie das alles funktioniert?
Fänd ich gut. Anders geht dass leider im Laissez fair der Gedanken nicht.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
USA Wahlen 20121.002 Beiträge