Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der UN-Migrationspakt

504 Beiträge, Schlüsselwörter: Migration

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 19:34
@lawine
les doch einfach alles, es ging um Asylbewerber.....und bitte schick mir nicht schon wieder eine pn, nur weil Du Dich nicht traust im thread zu posten, was Du mir per pn so zukommen lässt. Danke.

@Corky
war das nicht ausgewogen genug? mit alles meinte ich die Realität beschrieben von jemandem der sicherlich deutlich näher dran ist als Du oder ich.


melden
Anzeige

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 19:37
Tussinelda schrieb:war das nicht ausgewogen genug?
Nicht ganz.
Tussinelda schrieb:mit alles meinte ich die Realität beschrieben von jemandem der sicherlich deutlich näher dran ist als Du oder ich.
Ich führe wieder Bewerbungsgespräche für Fachkräfte auf Niveau Meister, Techniker, Ingenieure daher fühle ich mich nah an dem sog. Fachkräftemangel....nur wo ist er bloß?


melden

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 19:41
Tussinelda schrieb:les doch einfach alles,
danke, hab ich getan
Tussinelda schrieb:les doch einfach alles, es ging um Asylbewerber..
deswegen sag ich doch:

du sprichst von Flüchtlingen /Asylbewerbern -- aber auf die trifft der Migrationspakt nicht zu.
du vermischst also


melden

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 19:56
@lawine
nein, ich vermische gar nichts, ich hatte mich nur auf das bezogen, worum es bei @Realo und @Corky gerade ging, ausgehend von einem post von @stereotyp
Also sag denen bitte, dass es nicht um Asylbewerber geht, Danke.
Tussinelda schrieb:und bitte schick mir nicht schon wieder eine pn, nur weil Du Dich nicht traust im thread zu posten, was Du mir per pn so zukommen lässt. Danke.
lass es doch einfach bleiben, Du machst Dich wirklich lächerlich ;)


melden

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 21:09
lawine schrieb:ich wette, dass in Kenia (nur stellvertretend genannt) ein Ärztemangel (Fachkräftemangel) genauso schlimm oder gar schlimmer für die Bevölkerung ist wie in Deutschland.
@lawine

Richtig!

Die Abwanderung von Medizinischem Personal aus Entwicklungsländern nach Europa und Nordamerika verschlechtert die ohnehin katastrophale medizinische Versorgung der Bevölkerung in Afrika, Lateinamerika und Asien.
Für afrikanische Ärzte und Krankenschwestern ist es viel lukrativer, in Europa oder Nordamerika zu arbeiten. Gleichzeitig finden sie dort sehr viel günstigere Arbeitsbedingungen vor. In vielen westlichen Ländern wird der Mangel an einheimischen Gesundheitsfachkräften durch die Migranten ausgeglichen. Insgesamt praktiziert mittlerweile fast ein Viertel aller afrikanischen Ärzte in Industriestaaten. Rekrutierungsfirmen machen ihnen diesen Wechsel leicht. Sie regeln - gegen gute Bezahlung - alles von der Visabeschaffung über die Anerkennung der Ausbildungsabschlüsse bis zur Auswahl eines Arbeitsplatzes.
Die SZ-Artikel sind zwar von 2010, aber sicherlich durchaus aktuell, was die derzeitige Lage angeht:
https://www.sueddeutsche.de/leben/afrika-kontinent-ohne-aerzte-1.863303-2
und
Die schlechten Arbeitsbedingungen haben in vielen armen Regionen zu einem regelrechten Brain Drain von Medizinern gesorgt. In dem Report klagt eine 70-jährige Krankenschwester aus dem Königreich Lesotho, einer Enklave in Südafrika, ihr Leid: "Ich bin die einzige Schwester hier. Wenn ich irgendwo anders hin muss, bleibt die Klinik geschlossen. Die meisten meiner Kolleginnen sind nach Großbritannien oder Südafrika gegangen. Wenn ich jünger wäre, wäre ich auch schon weg."
https://www.sueddeutsche.de/leben/afrika-todesursache-aerztemangel-1.719760


melden
schtabea
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 23:48
Unsere Politiker sagen, der Migrationspakt soll Migration steuern und begrenzen.

Meine Frage an die Befürworter des Paktes :

Durch welche konkreten Maßnahmen möchte und kann der Pakt Migration begrenzen?


melden

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 23:53
Chorus schrieb:Rekrutierungsfirmen
dieses Wort steht nicht im Migrationspakt.
diese Firmen sind legal und machen vermutlich die gleiche Arbeit wie SChlepper (über das Schlepperwesen steht was im Migrationspakt).
Chorus schrieb:insgesamt praktiziert mittlerweile fast ein Viertel aller afrikanischen Ärzte in Industriestaaten. Rekrutierungsfirmen machen ihnen diesen Wechsel leicht. Sie regeln - gegen gute Bezahlung - alles von der Visabeschaffung über die Anerkennung der Ausbildungsabschlüsse bis zur Auswahl eines Arbeitsplatzes.
wenn ich das dann lese
Realo schrieb:Wenn wie derzeit händeringend Fachkräfte gesucht werden und einige Asylbewerber diese Kriterien erfüllen, hat man quasi diese Fachkräfte "geschenkt" bekommen,
zucke ich echt zusammen. denn irgendjemand hat die Ausbildung der Fachkräfte bezahlt von denen nundie reichhen Länder profitieren.
mit viel "gutem Willen" kann man es vielleicht wirklich als Geschenk betrachten....


melden

Der UN-Migrationspakt

06.12.2018 um 23:55
schtabea schrieb:Durch welche konkreten Maßnahmen möchte und kann der Pakt Migration begrenzen?
Warum liest du das Dingens nicht einfach durch?

zB Seite 6
Ziele für eine sichere, geordnete und reguläre Migration


melden
schtabea
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 00:28
wuec schrieb:beschäftigt
schtabea schrieb:
Durch welche konkreten Maßnahmen möchte und kann der Pakt Migration begrenzen?


Warum liest du das Dingens nicht einfach durch?

zB Seite 6
Ziele für eine sichere, geordnete und reguläre Migration
Ich habe dat Dingens längst gelesen. Die allermeisten (nicht alle!) Maßnahmen auf Seite 6 führen zu mehr Migration und nicht zu weniger.

Die Überschrift sagt doch schon alles : "sichere, geordnete und reguläre Migration". Wenn die Migration bisher unsicher, ungeordnet und irregulär war und das alles durch den Pakt viel besser wird :
Werden dann mehr oder weniger Menschen migrieren???


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 00:59
@schtabea

Und warum fragst du nach den Maßnahmen, wenn du sie doch angeblich (längst?) gelesen haben willst?
schtabea schrieb:Die allermeisten (nicht alle!) Maßnahmen auf Seite 6 führen zu mehr Migration und nicht zu weniger.
Quelle Kristallkugel?

Wenn du gelsen hast, kennst du die Maßnahmen und Ziele. Alles andere ist reine Interpretation und hat nichts mit deiner Ausgangsfrage zu tun.


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 05:44
So wie ich das sehe, will der Pakt zwar
wuec schrieb:eine sichere, geordnete und reguläre Migration
und irreguläre Migration verhindern, definiert aber nicht, was reguläre und irreguläre Migration ist.


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 09:20
Ich nehme doch stark (das ist keine fluffy-Floskel sondern wirklich eine Annahme, da ich hier nicht alles mitgelesen habe), dass das (vermutlich) mehrfach erläutert und entsprechend belegt wurde. Ich meine mich zu erinnern, dass ich entsprechendes von Tussinelda gelesen zu haben. Kann aber nicht völlig ausschließen, dass es doch jemand anders war oder ich andernorts darüber gestolpert bin.

Was man über reguläre und irreguläre Migration wissen muss, erklärt dir der Artikel Irreguläre Migration auf bpb.de oder zahlreiche andere Artikel und wissenschaftliche Arbeiten, welche die allwissende Müllhalde Google so ausspuckt.

Ein Vertrag, ein Pakt, ein Abkommen ist kein Schulbuch. Schau in deinen Arbeitsvertrag rein und guck mal ob der Begriff salvatorische Klausel erklärt wurde. Du wirst nicht fündig, da bin ich mir ziemlich sicher. Oder schau mal ob in Allgemeinen Geschäftsbedingungen das AGB-G erklärt wird. Und wenn du es nicht findest, Frage ich mich, wie du dennoch Vertragsabschlüsse tätigen kannst (auch ein Kauf von Kippen am Kisok zählt dazu)

Wenn du mir einerseits erklärst, das Papier gelesen zu haben, dich andererseits über Begriffe und deren Definition in dem Sinne der Verfasse kundig gemacht zu haben, dann muss ich dir leider sagen: Du hast gewissermaßen nicht gelesen.
Du hättest eben so gut etwas auf mandarin lesen können oder versuchen können eine altägyptische Stele zu entschlüsseln.
So etwas steht und fällt mir den Begriffen. Das sollte man Erwachsenen nicht sagen müssen.

Wenn du Definitionen ignorierst oder schlicht nicht kennst, braucht es auch keine Diskussion. Denn du wirst immer sagen: ich sehe (verstehe, interpretiere) das ganz anders.
Eine Diskussion setzt voraus, dass a das Geschriebene und b der Sinn des ganzen Krempels für alle Parteien verbindlich voraus gesetzt werden kann. Es braucht gemeinsame Sprache sonst kann man sich den Spass schenken.


melden
schtabea
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 10:10
wuec schrieb:
Eine Diskussion setzt voraus, dass a das Geschriebene und b der Sinn des ganzen Krempels für alle Parteien verbindlich voraus gesetzt werden kann. Es braucht gemeinsame Sprache sonst kann man sich den Spass schenken.
Und Du Möglichkeit, daß das Geschriebene von anderen schlicht anders interpretiert wird, daß also andere eine andere Meinung haben, schließt Du einfach aus?

Du gehst auf inhaltliche Fragen nicht ein sondern unterstellst stattdessen, der andere hätte die Quelle entweder nicht gelesen oder nicht verstanden.

So macht Diskussion in der Tat keinerlei Sinn.


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 10:15
schtabea schrieb:Und Du Möglichkeit, daß das Geschriebene von anderen schlicht anders interpretiert wird, daß also andere eine andere Meinung haben, schließt Du einfach aus?
Bei Begriffen. Fachbegriffen. Ja, tue ich.
Fachbegriffe hat man wegen ihrer eindeutigen Definition und mit dieser (dem Verständnis) steht und fällt alles.
Wenn Esozonten und Teilchenphysik er über Quanten sprechen, dann reden die nur dem Anschein nach über das selbe. Tatsächlich haben die Begriffe nichts miteinander zu tun.
schtabea schrieb:Du gehst auf inhaltliche Fragen nicht ein sondern unterstellst stattdessen, der andere hätte die Quelle entweder nicht gelesen oder nicht verstanden.
Wiederhole. Diskussion braucht gemeinsame Sprache und gleiches Verständis derselben. Ansonsten redet man nicht über die Sache sondern über individuelle Interpretationen. Das ist so sinnvoll wie ein drittes Auge, das in der Kniekehle hockt.


melden
schtabea
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 10:27
Ein letzter Versuch, mit Dir inhaltlich zu diskutieren. Meine Frage lautete :
schtabea schrieb:anwesend
Diskussionsleiter
Unsere Politiker sagen, der Migrationspakt soll Migration steuern und begrenzen.

Meine Frage an die Befürworter des Paktes :

Durch welche konkreten Maßnahmen möchte und kann der Pakt Migration begrenzen?
Deine Antwort lautete : Seite 6. Seite 6 ist ein ganzer Maßnahmenkatalog, 23 Punkte.

Also: Welche dieser 23 Maßnahmen führen Deiner Meinung nach zu einer Begrenzung der Migration?


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 10:33
Ich schrub: z.B. Seite 6

Noch ein Beispiel. Konkreter.
Minimierung nachteiliger Triebkräfte und struktureller Faktoren, die Menschen dazu be-
wegen, ihre Herkunftsländer zu verlassen


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 12:35
ich nehme an, du hast dich
über Begriffe und deren Definition in dem Sinne der Verfasse kundig
gemacht .

nur um eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zu haben:
wuec schrieb:struktureller Faktoren
wuec schrieb: nachteiliger Triebkräfte
was versteht der Verfasser des UN Migrationspaktes darunter?
was verstehst du darunter?


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 12:42
@lawine
Für die Begriffe braucht man kein Lexikon. Echt nicht.

Es ging um die Begriffe regular und irregulär. Die liest man halt mal nach, wenn man sie nicht kennt. Die Ausdrücke sind nicht neu, nicht extra für den Pakt erschaffen. darum ging es.


melden

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 12:55
wuec schrieb:Minimierung nachteiliger Triebkräfte und struktureller Faktoren, die Menschen dazu be-
wegen, ihre Herkunftsländer zu verlassen
Noch einfacher? ----> = Fluchturachenbekämpfung Das Schlagwort schlechthin!

Jetzt sage bloß noch jemand: "Noch nichts davon gehört." :D


melden
Anzeige

Der UN-Migrationspakt

07.12.2018 um 13:02
@eckhart
Ja, nein, so in etwa. Grob übersetzt.

Es geht um mehr als nur (unmittelbare) Ursachen der Flucht. Aber als vereinfachte Übersetzung passt das schon.

Das ist aber alles ausführlich beschrieben im Schrieb. Da gibt es keine Fragen zu.
Man kann von mir aus dagegen sein, aber nicht ernsthaft behaupten, es nicht zu verstehen.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden