Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundesweiter Datenleak

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundesregierung, Hack, Hackerangriff, Datenleck, Leak

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 10:38
@stereotyp
Nicht alle Inhalte sind pauschal illegal. Da müsste man ja auch die Deutsche Post auflösen, weil damit sicher mal das eine oder andere illegale verschickt wird. Ähnlich wie bei unserem Kim Dotcom und seinem Megaupload damals..


melden
Anzeige

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 10:41
stereotyp schrieb:es ist keine Zensur, wenn illegale Inhalte geblockt werden
Danach zensiert auch China nicht. Schließlich sind die gesperrten Seiten dort ebenfalls illegal.

Mit solchen Aussagen musst sehr vorsichtig sein. Russland versucht Z.B Telegram zu blockieren, da sie sich nicht an lokale Gesetze halten und somit illegal sind. Allerdings hat es in Russland deswegen immer wieder Sperrungen von Amazon und Google gegeben...

Selbst unsere Regierung könnte kurzerhand ein Gesetz machen, was unliebsame Inhalte verbietet und alle Seiten blockieren lassen. Dann musst erst über die Instanzen klagen und obwohl du recht bekommst, ist der Schaden gemacht!

Außerdem gibt es noch immer keine Kontrollen, was nun wo weshalb gesperrt wird. Illegal hin oder her, so lange das nicht dokumentiert wird, weiß es keiner. Aufklärung ist da wesentlich besser. Viele können noch immer kein illegales Angebot von einem legalen unterscheiden und hier sollte viel mehr gemacht werden, als irgendwas zu sperren...


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 10:42
also, ich hab nur gelesen, dass Vodafone Konox.to gesperrt hat. Und das ist jawohl keine Zensur.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 10:50
@stereotyp
Nicht nur Kinox, ebenfalls russische wissenschaftliche Literaturdatenbanken. Dort wo eingeschritten wird und Seiten gesperrt werden fängt Zensur an. Und die wird tendenziell eher mehr als weniger. Gefällt mir nicht.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 10:51
stereotyp schrieb:also, ich hab nur gelesen, dass Vodafone Konox.to gesperrt hat. Und das ist jawohl keine Zensur.
Das ist solange illegal, wie die Inhalte nicht dem Gesetz entsprechen. Wenn die Domain verkauft würde, und das Angebot offline genommen wird, ist die Seite wieder legal, aber sie bleibt geblockt! Und der Betreiber kann nicht mal kontrollieren, wo oder warum die Seite geblockt wurde.

Desweiteren bringt ein blocken nicht viel. Du kannst die Blockierung umgehen, und das Angebot bleibt erhalten. Der richtige Weg ist, dafür zu sorgen, dass die Seite nicht mehr den Inhalt anbietet, und das ist viel Aufwendiger als zu blocken.

Und die grosse Gefahr ist, insbesondere, wenn es nicht kontrolliert werden kann, dass es auch unliebsame Inhalte, die legal sind, trifft. Dagegen kann man auf rechtlichem Weg nichts machen, aber blocke ist doch einfach, zumal es niemand kontrollieren kann! Und schwubst, eine Seite zu viel blockiert und wir haben unseren Zensuraparat installiert!

Um jetzt mal die Keule auszupacken, lass uns Kinderporno blocken. Das ist eindeutig illegal, und definitiv sind da 90% oder mehr der Bürger dabei! Nur leider bleibt das Angebot beim blockieren erhalten. Wer weiß wie, und in dem Dunstkreist musst davon ausgehen, dass es alle wissen, kommt ran. Den Kindern wird ebenfalls nicht geholfen! Wir verstecken einfach nur alles, was ein "normaler" Bürger nicht zu sehen bekommen soll...

Blockieren ist Zensieren! Und es hilft null. Wenn etwas illegal ist, habe ich andere Möglichkeiten dagegen vorzugehen! Die sind sicherlich Aufwendiger, aber am Ende effektiver. Und sie nützen etwas - blockieren bringt nichts.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 11:29
dorano schrieb:Blockieren ist Zensieren! Und es hilft null. Wenn etwas illegal ist, habe ich andere Möglichkeiten dagegen vorzugehen! Die sind sicherlich Aufwendiger, aber am Ende effektiver. Und sie nützen etwas - blockieren bringt nichts.
Jaein. Blockieren ist erstmal Zensur, das ist richtig.
Was die Ermittlung betrifft, also was Dir vorschwebt, nehmen wir mal als Beispiel große Plattformen, die Computerspiele teilweise per Direktlink anbieten.

Erstens müssten die DNS-Hoster (die Seiten werden nicht einfach per HTTP geroutet) auf Herausgabe von Daten verklagt werden, um sich dem gerouteten Server zu nähern. Die legen aber vertraglich keine Logfiles, außer zur Bezahlung an, weil sie teilweise selbst zu dubiosen Kreisen gehören. Zweitens werden die Bezahlungen z. B. über Prepaid-Kreditkarten vorgenommen, die wiederrum über anonyme, über das Ausland geroutete Onlinebezahlmethoden aufgeladen werden. Drittens ergibt sich beim Hoster der Webseite das gleiche Problem nochmal, sofern dies nicht gar über ein gekapertes System läuft.

Selbst wenn man die Leute nach einer Odyssee aus Katz und Mausspiel hochnehmen würde, die sich untereinander teilweise spinnefeind sind, kämen an anderer Stelle neue Personen, die das Spiel von vorne beginnen.

Deshalb ist die Strategie der Blockierung effizienter. Wer einen Weg finden will, der tut das auch ohne Webseite.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 11:57
@gentoo

Natürlich ist das Aufwendig. Natürlich kostet das Zeit und Ressourcen, aber es funktioniert. Und zwar effektiver, als zu blockieren.

Ich verhafte ja auch keinen Strassenarbeiter, der die Strasse zum Versteck eines Kriminellen geteert hat. Der Strassearbeiter hat seinen Job getan, ob der aber jetzt illegal irgendwelche Polen beschäftigt, hat mit dem Geschäft des Kriminellen nichts zu tun und ist im Zweifel eine andere Straftat. Und wen n ich den Strassenarbeiter verhafte, dann zieht der Kriminelle weiter...

Wo ist da der Unterschied zur digitalen Welt? Es gilt gleiches für den Provider oder Hoster, egal ob Server, DNS oder was auch immer. Die tun ihre Arbeit, und dafür sollte ich sie nicht bestrafen (können).

Auf Grund der Hilflosigkeit sind unsere Regierungen, Strafverfolgungen und wer noch alles dazu über gegangen Globolie einzusetzen. Die Wirkung ist aber weder bewiesen noch sicher.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 12:28
Die scheinen ja echt glücklich darüber zu sein, dass der täter ein schüler ist und unter das jugend-strafrecht fällt.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 12:51
dorano schrieb:Natürlich ist das Aufwendig. Natürlich kostet das Zeit und Ressourcen, aber es funktioniert. Und zwar effektiver, als zu blockieren.
Es klingt vermutlich nach Krawatte aber auch Ermittlungsbehörden nutzen Content-Mangagement-Systeme, um neben Personalzuweisungen, Ressourcenermittlung und dem anderen Firlefanz z. B. Netzpläne zu erstellen, die einer Soko soundsoviel Monate/Jahre Zeit für Erfolge geben bevor die aufgebauten Identitäten plötzlich im Darknet nach Drogen suchen.

In dem Falle, also der Raubkopien, handelt es sich nach Lesart des BKA um privat geschützten Content niedriger Priorität, da kein infrastrukturelles Staatseigentum vorliegt oder ein grober Verstoß gegen die Strafordnung festgestellt werden kann. Eine großangelegte, internationale Strafverfolgung mit enormen Ressourcen rechtfertigt auf Dauer nicht den Verlust der Markeneigentümer, die sich meiner persönlichen Meinung nach finanziell mehr beteiligen müssten. Es ist ja nicht so, dass weltweit mit den vorhandenen Mitteln nicht mehr als möglich getan wird, indem man sich die Cracker greift, die den Inhalt der erst Seiten ermöglichen - obwohl das oftmals nichtmal deren Absicht ist damit Geld zu verdienen.

Worum es geht (wo wir schon bei Überschneidungen von Realität und Internet sind) ist, dass man den Hehler im Internet nicht einfach festnehmen kann, weil der seine digitalen Zigarettenautomaten nicht mit Nummern versehen muss. Deshalb werden die abgerissen bzw. gesperrt und man muss sich einen anderen Weg suchen. Dann hat man aber auch keine Ausrede mehr, man sei zufällig auf den Knopf gekommen.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 13:10
Du kannst natürlich den Heler festnehmen. Und ob er im Internet nun Software verteilt, oder auf dem Markr Zigaretten ist das gleiche in grün.

Aber ein finanzielles Interesse für Kriminalitätsaufklärung ist für mich kein Argument. Dann brauchen wir keine Polizei und keine Behörden und lassen der Anarchie freien Lauf. Oder ich ignoriere eben, dass es illegale Kopien gibt.

Wenn ein Unternehmen Interesse daran hat, dass etwas passiert muss es Anzeige erstatten. Um den Erfolg zu erhöhen können sie selber Nachforschungen anstellen und belege liefern. Da gebe ich dir recht, dass muss nicht alles von staatlicher Seite finanziert werden. Aber durch Zensur gebe ich einem Unternehmen keinen Anreiz das Problem wirklich zu lösen und die Schuldigen dafür zur Verantwortung zu ziehen.

Es machen sich aber alle Seiten zu einfach, wenn sie nur blockieren. Denn wie du schon feststellst, passiert dadurch nichts. Die kriminellen ziehen weiter und die Daten sind über eine nicht zensierte Seite wieder abrufbar. Irgendwann hast du mehr Schaden, als nutzen. Und dann ist der Aufschrei gross? Alle wissen, dass blockieren von illegalen Inhalten dafür sorgt, dass eine Zensurinfrastruktur aufgebaut wird. Soll sich also hinterher niemand beschweren wenn mal Google oder Amazon gesperrt wird. Jetzt wird der Grundstein gelegt! Ist die Infrastruktur erstmals vorhanden, wird sie auch missbraucht werden.

Und der Schaden ist größer, als der Nutzen.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 13:24
dorano schrieb:Alle wissen, dass blockieren von illegalen Inhalten dafür sorgt, dass eine Zensurinfrastruktur aufgebaut wird.
was meinst Du denn mit Zensurinfrastruktur? Eine Seite zu blockieren, dafür benötigt es doch keine Infrastruktur.
dorano schrieb:Soll sich also hinterher niemand beschweren wenn mal Google oder Amazon gesperrt wird. Jetzt wird der Grundstein gelegt!
nun mal ruhig mit den wilden Pferden. ;) @dorano


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 13:33
Der geständige 20-jährige wurde wieder frei gelassen.
Laut BKA soll es Einzeltäter gewesen sein. Als Motiv gab er Verärgerung über öffentliche Äußerungen der betroffenen Personen an.
Von den etwa 1000 Fällen sollen 50 schwerwiegender sein (Privatdaten, Fotos und Korrespondenzen).
zeit.de


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 13:38
stereotyp schrieb:was meinst Du denn mit Zensurinfrastruktur? Eine Seite zu blockieren, dafür benötigt es doch keine Infrastruktur.
So weit ich weiß wird per DNS geblockt. Die einfachste Möglichkeit. D.h., du musst deine DNS-Konfiguration beim Provider dahingehend anpassen, dass du bestimmte Domains umleiten kannst und dass die Daten aus der Root-Zone überschrieben werden. Zusätzlich brauchst du noch einen Server, der auf den neuen DNS-Record antwortet. Eventuell brauchst noch ein passendes Admin-Tool.

Kommt die Sperrliste noch von zentraler Stelle, und wird regelmäßig aktualisiert, brauchst du noch die Möglichkeit die Sperren automatisiert zu aktualisieren.

Damit ist das DNS-Setup beim Provider deutlich komplexer, als notwendig. Den sonst hast einfach einen DNS-Server der Anfragen weiter leitet und die Ergebnisse Cached.

Willst du jetzt noch effektiv sperren, brauchst du Filter im Netzverkehr, die verhindern, dass fremde DNS abgefragt werden können, oder dass deren Ergebnisse geändert werden. Dafür brauchst du im Vergleich massive Rechenleistung. So weit ich weiß, ist das in Deutschland nicht der Fall. Kann ich aber nicht prüfen, da ich kein Kunde bei Vodafone bin.
stereotyp schrieb:nun mal ruhig mit den wilden Pferden
Zensur ist ein Thema, dass nicht ohne ist, zumal viele nicht verstehen, was es eigentlich bedeutet, wenn man "nur" vermeintlich illegale Seiten sperrt. Man baut damit allerdings ein Konstrukt, was Missbrauch erst ermöglicht. Außerdem löst man das eigentliche Problem nicht. Man streicht eine Schimmelige Wand mit frischer Farbe, ohne den Schimmel zu entfernen und die Ursache zu beseitigen. Der Schimmel wird also wieder zum Vorschein kommen... so funktioniert das blocken!


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 13:47
@stereotyp:
stereotyp schrieb: Eine Seite zu blockieren, dafür benötigt es doch keine Infrastruktur.
Welche Art von Blockierung (in technischem Sinne) stellst Du Dir denn vor?


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 17:01
@frauzimt
@wuec
"Es war ja ersichtlich, dass es sich beim Täter vermutlich nicht um einen Profi handelt"... beruhigend zu wissen, dass auch Amateure dazu in der Lage sind.
Für mich ist dieser Hackerfall ein weiteres schönes Beispiel dafür, dass Daten einfach nie sicher sind, solange ein Kontakt nach Aussen besteht.
Eigentlich sollte solch ein Vorfall mal ne Grundsatzdiskussion bezüglich Digitalisierung lostreten... aber die Süchtigen verlangen nur nach sauberen Spritzen.
Es muss halt schon verdammt weh tun, bis man diesen Luxus hinterfragt.. hoffen wir dass es dann nicht zu spät ist.. wir sind ja schon oft mit nem blauen Auge davon gekommen.. vielleicht ja auch diesmal.
Ahja.. @wuec Happy Allmyday.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 17:48
Glünggi schrieb:"Es war ja ersichtlich, dass es sich beim Täter vermutlich nicht um einen Profi handelt
Was nur aussagt, dass er damit nicht seinen Lebensunterhalt verdient und nicht wie versiert er ist. Es gibt richtige Profis in der IT, die nicht wissen warum USB 3 hinsichtlich der Schreib- und Lesegeschwindigkeit nicht automatisch schneller als seine Vorgänger ist aber trotzdem ihren Fachabschluss von 93' im Monitor wechseln haben.

Nee, so einfach ist es nicht. Der hat schon mehr Ahnung gehabt als der normale Internetnutzer, nur für die Szene ist es deshalb ein Kiddy, weil er sich aus einer Laune heraus so ungestüm wie ein Kind verhalten hat, statt sich ne Blackbox zu suchen, die ihn fordert.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 20:09
wuec schrieb:Laut BKA soll es Einzeltäter gewesen sein. Als Motiv gab er Verärgerung über öffentliche Äußerungen der betroffenen Personen an.
Diese Theorie finde ich unglaubwürdig.
Das BKA hat auch keine Infos herausgegeben, wie der Täter beim Datenklau vorgegangen ist; es gibt keine Erklärung warum die AfD nicht betroffen ist.


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 20:11
parabol schrieb:Diese Theorie finde ich unglaubwürdig.
Wasn für ne Theorie?


melden

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 20:12
@wuec
Die Einzeltätertheorie


melden
Anzeige

Bundesweiter Datenleak

08.01.2019 um 20:15
@wuec
Das ist keine Theorie sondern der vom BKA rausgegebene (vorläufige?) Erkenntnisstand auf der Grundlage des Geständnisses.
Vielleicht hab ich das falsch zitiert. Lies besser den Artikel.

Die werden einen Teufel tun und beim aktuellen Stand der Ermittlungen ihre Theorien und Ermittlungsansätze preisgeben.


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden