Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

144 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Österreich, Soziale Netzwerke, Digitales Vermummungsverbot

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 18:12
Venom schrieb:In erster Linie sollte man sich halt nicht wie Sau benehmen.
Deine Polemik hilft hier sicher nicht weiter. Es geht darum, was weshalb justiziabel ist.


melden
Anzeige

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 20:32
Nun ja...

Gegenwärtig könnte ich mich einfach in einem Forum mit ausgedachtem Namen und falscher Mailadresse registrieren und dann nach Herzenslust hetzen, Leute bedrohen und stalken. Und wenn ich mich nicht zu blöd anstelle, wird es echt schwer, mich daran zu hindern. Man kann seine wahre Identität ziemlich gut verschleiern und anderen Schaden zufügen.

Daran würde aber auch das neue österreichische Internetgesetz nichts ändern.
Dann registriere ich mich eben als Herbert Kickl mit der Mailadresse HerbieKik@whatever.com, ziehe meine Show ab und wenn der Betreiber des Forums dann an die Polizei melden muss, dann stellt sich nur heraus, dass ich wohl doch nicht ,,Herbert Kickl" heiße.
Kommen die Ermittlungen auch nicht weiter.

Ich glaub nämlich nicht, dass nun sämtliche Forenbetreiber Zugriff auf die Ausweisdaten in Österreich haben werden, um die wahre Identität abzuklären.

Das ,,digitale Vermummungsverbot" erscheint mir alles andere, als effektiv.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 20:40
Kc schrieb:Daran würde aber auch das neue österreichische Internetgesetz nichts ändern.
nicht jeder hat so wie du Zugang zu Sim-Karten am Schwarzmarkt.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 20:57
@Kybela

:D

Ich brauch keinen Schwarzmarktzugang, um meine Identität zu verschleiern.
Ich werfe TOR an und/oder andere Anonymisierungsdienste, lege mir bei einem anonymen Mailanbieter eine Adresse mit ausgedachten Daten an, melde mich wiederum mit ausgedachten Daten beim Forum XY an und schreib dann, was mir beliebt.
Kriegt heute jeder Schüler ab 12 hin, wenn er will.

Woher will der Forenbetreiber denn meinen richtigen Namen wissen?
Und wenn ihn bzw. die Ermittler die IP erst nach Panama, dann nach Nepal und schließlich nach Palau führt, bevor sie weiter im Dschungel verschwindet, ist auch Endstation.

Wenn man will, ist Anonymität gar nicht SO schwer.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 21:04
Kc schrieb:Ich brauch keinen Schwarzmarktzugang
ohne Bestätigungscode, die der Webserver deinem Handy schickt, hast du bloss unbeschränkten anonymen Lesezugriff.
bringt dir was?


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 21:11
@Kybela

Wie kommst du eigentlich darauf, dass ich nur über das Handy ins Internet gehe?
Oder Handies notwendig werden für irgendeine Identifikation?

Akzeptier einfach, dass es im Grunde ziemlich einfach ist, sich vor gewöhnlichen Identifikationsmaßnahmen im Internet zu verstecken.

Und wegen ein paar Beschimpfungen wird nicht gleich die NSA aktiv und ist einem auf den Fersen.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 21:12
Kc schrieb:Oder Handies notwendig werden für irgendeine Identifikation?
jetzt hast du es erfasst


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 22:21
Kybela schrieb:Oder Handies notwendig werden für irgendeine Identifikation?
jetzt hast du es erfasst
Verfassungswidrig, da nicht jeder, z.B. ich, ein Handy hat und damit seiner freiheitlichen Grundrechte beraubt würde. Käme so ein Gesetz in Deutschland durch, läge am nächsten Tag einer Verfassungsbeschwerde von mir in Karlsruhe. Text ist bereits weitgehend vorbereitet, es müssen nur noch einige spezielle Daten (wie z.B. Datum) eingefügt werden.

Auf sowas warte ich nur.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 22:58
@Kc
Es geht genau darum, daß Du Deine Hand Nummer zu Registrierung eingeben musst.

@Realo
Wo Du immer verfassungswidrige Dinge erkennen kannst. Es gibt keine von der Verfassung garantierten Zugang zu Internet Orten oder ähnlichem...


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

14.04.2019 um 23:08
cejar schrieb:Es gibt keine von der Verfassung garantierten Zugang zu Internet Orten oder ähnlichem...
Das nicht, es gibt aber auch keinen Passus in der Verfassung, der besagt, dass nur diejenigen ins Internet dürfen, die ein rotes Auto, blaue Augen, einen braunen Hund und mindestens 10.000 € Guthaben auf dem Konto haben.

Es verstößt schlicht gegen den Grundsatz der Gleichheit vor dem Gesetz und der Freizügigkeit, z.B. alle legalen Kommunikationsmittel benutzen zu dürfen. Mit einer Niederlegung meiner persönlichen Daten wäre ich ja noch einverstanden, weil das dann jeder tun müsste, aber die Voraussetzung eines Handys ist ein eklatanter Eingriff in die Freiheitsrechte.

Zumal ich den Provider und GEZ-Gebühren zahle und dadurch Anspruch auf alle Seiten im Internet habe und auf aktive Teilnahme, wo sie ermöglicht wird, egal ob es sich jetzt um Anbieter von Fußballwetten handelt, Bankverbindung und Börsenspekulation übers Internet, oder ein Diskussionsforum wie Allmy.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 01:41
Ich schau mit. Hab nix zu sagen.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 01:47
Dann bist du ein braves Schäfchen, so wie es die HErren wollen.

7 Pluspunkte auf der sozialen Wertigkeitsskala. :D


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 03:07
Ist mir recht egal was du meinst was ich bin ;)


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 03:50
Realo schrieb:Verfassungswidrig, da nicht jeder, z.B. ich, ein Handy hat
das Gesetz schreibt nicht das Handy, sondern die Authentifizierung vor.
der Bestätigungscode kann zB auch per eingeschriebenen Brief kommen.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 06:18
Realo schrieb:Zumal ich den Provider und GEZ-Gebühren zahle und dadurch Anspruch auf alle Seiten im Internet habe und auf aktive Teilnahme, wo sie ermöglicht wird, egal ob es sich jetzt um Anbieter von Fußballwetten handelt, Bankverbindung und Börsenspekulation übers Internet, oder ein Diskussionsforum wie Allmy.
Du hast doch jetzt schon keinen Anspruch auf alle Seiten im Internet, du hast nicht mal Anspruch auf das Internet selbst...


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 06:27
Ich bin für ein "Digitales Verdummungsverbot" - nicht nur in Österreich, sondern darüber hinaus auch anderswo ... :D


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 06:58
cejar schrieb:Du hast doch jetzt schon keinen Anspruch auf alle Seiten im Internet, du hast nicht mal Anspruch auf das Internet selbst...
Achja? Dann lies mal das hier:
Der UN-Menschenrechtsrat hat das Internet zu einem Menschenrecht erklärt. Der Rat verabschiedete die Resolution schon am Freitag den 1. Juli.
https://de.euronews.com/2016/07/05/unhcr-das-internet-ist-ein-menschenrecht
Wenn das mal kein Anspruch ist...


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 10:12
Diejenigen, die glauben, dass sie nichts zu verbergen haben und das Gesetz unterstützen, in der Hoffnung, dass sie auf der richtigen Seite sind, sollten realisieren, dass ein solches Gesetz im Handumdrehen gegen sie angewendet werden kann. Dies kann schon passieren, wenn eine falsche Partei an der Macht ist und du eine falsche politische Meinung im Internet verbreitest. Kaum zu glauben, dass es hier wirklich so viele gibt, die das unterstützen.


melden

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 10:13
satansschuh schrieb:Der UN-Menschenrechtsrat hat das Internet zu einem Menschenrecht erklärt. Der Rat verabschiedete die Resolution schon am Freitag den 1. Juli.
Wow und weiter?
Was nutzt mir Recht, wenn ich es nicht umsetzen kann. Was hat ein Chinese davon, wenn das Internet ein Menschenrecht ist. Er hat ja weit größere Probleme bzw. mit weit größeren Einschränkungen zu kämpfen.
Anspruch darauf haben ist die eine Seite, es dann umzusetzen eine ganz andere. Vor allem wenn Länder wie China oder Saudi Arabien ja nicht unterschrieben haben. Bringt ja auch immer viel wenn man die Politiker dieser Länder auf die Menschenrechte anspricht.


melden
Anzeige

"Digitales Vermummungsverbot" in Österreich

15.04.2019 um 10:19
Jebneet schrieb:Diejenigen, die glauben, dass sie nichts zu verbergen haben und das Gesetz unterstützen, in der Hoffnung, dass sie auf der richtigen Seite sind, sollten realisieren, dass ein solches Gesetz im Handumdrehen gegen sie angewendet werden kann. Dies kann schon passieren, wenn eine falsche Partei an der Macht ist und du eine falsche politische Meinung im Internet verbreitest. Kaum zu glauben, dass es hier wirklich so viele gibt, die das unterstützen.
Es geht hier ja vorrangig, zumindest wird es so verkauft, gegen die Anfeindungen im Internet. Da kann man also schon mal dafür sein, wenn sich das reduziert. Jetzt muss man eben mal auch etwas umsetzen um dem Ziel näher zu kommen. Aber wie so oft ist eben gut gemeint, nicht gleich gut gemacht.
Wenn ich eine Person oder Partei kritisiere und das mit normalen Worten, dann gibt es auch keine gesetzliche Grundlage, diese Person in irgendeiner Wiese zur Rechenschaft zu ziehen.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Untergang der USA?!?!35 Beiträge