Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

243 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionsfreiheit

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

05.06.2019 um 18:14
AlteTante schrieb am 24.05.2019:Daran, ob dieses Kopftuch dem Kind irgendwie schadet. Es zum Beispiel in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt oder sein Hörvermögen. Oder es bei den anderen Kindern zum Gespött macht. Oder es im Hochsommer dadurch mehr unter der Hitze leidet als andere Kinder ohne Kopftuch.
In all diesen Fällen schadet das Kopftuch dem Kind und ist seinem Wohl abträglich.
Das sieht aber babywalz offensichtlich durchaus positiv
https://www.baby-walz.de/baby-kopftuecher/


melden
Anzeige

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

05.06.2019 um 18:50
taren schrieb:Das sieht aber babywalz offensichtlich durchaus positiv
Nicht nur die, was das betrifft.
Wer kleine Kinder im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung OHNE Kopfbedeckung rumlaufen lässt, ist das Problem und schadet den Kindern.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 11:22
AlteTante schrieb am 02.06.2019:Feuerseele schrieb:
Die Bewegungsfreiheit des Menschen ist auch dann eingeschränkt, wenn er nicht richtig mitdenkt.

Wenn ich Bewegungsfreiheit schreibe, dann meine ich auch Bewegungsfreiheit und nichts anderes, gar Geistiges.
Eben, eben, eben.
Was hat Bewegungsfreiheit mit Religionsfreiheit zu tun?
Religion und Glaube ist kein körperlich Bewegungsbehinderndes. ...es IST eine Geistige Angelegenheit. Es ist keine bewegungsbehinderndes Ding. Nur Burkas behindern durch ihr Material, Kopftücher nicht, denn die haben zu wenig Stoff.
Es geht hier UM das Kopftuchtragen.
Kopftücher werden nur auf dem Kopf getragen, die Beinfreiheit bleibt erhalten und somit bleibt die natürliche Bewegungsfreiheit des Körpers erhalten.

Wenn du über Burkas und diese die nur die Augen frei läßt, sprichtst, so redest du an dem was ich meine und am Thema vorbei.

Religionsfreiheit muss zuerst im Sinne der reinen Vernunft zum Text formuliert werden, weil sonst kein Mensch vernünftig mitdenken und danachhandeln kann.
Jede Urteilssprrechung bedingt die Schrift, also das geschriebene Wort. VorSchriften müssen aussagekräftig und klar formuliert werden.
Jeder Richter, dem ein Fall zur Religionsfreiheit vorgelegt wird, muss sich auf den Text/Vorschrift beziehen und klare Aussagen machen können. Diese Gesetzestexte müssen bedingungslos der reinen Vernunft und Logik folgen/dienen. Gott ist da irrrlevant. Aber ein guter Gott stimmt dem zu, denn er MUSS ebenfalls der Vernunft und Logik folgen.

Religionsfreiheit durch religöse Zeichen zeigen:
Getragene Gegenstände/Zeichen weisen nur auf die jeweilige Form des Glaubes hin. Niemand sollte sich daran stören.
Jeder soll nach seinem Glauben tragen dürfen was der Tradition nach dazu gehört, ABER DABEI darf es m.E. nicht dazu kommen, dass eine Tradition unsiniger weise erweitert wird.
DARUM bilden nur alte Traditionen das Grundmaterial eines Urteiles darüber OB die Religionsfreiheit angegriffen oder gewährt wurde.
Die alten Traditionen reichen UM seinenen jeweiligen Glauben gerecht kommen zu können und zu zeigen. Es müssen und dürfeen keine weiteren religöse "Pfürze" erlaubt sein. Denn das ist purer Unsinn = Unvernunft.
Ansonsten gilt sowieso die Regel, dass die Zeit alles weitere regelt.
Das Kopftuchtragen kann mit der Zeit irelevant für das Glauben werden und somit wird es automatisch verschwinden.

Du sagtest, dass das Kopftuch eine Bewegungsbehinderung ist.
Ich sage, dass es das nicht ist. ..weil ein Kopftuch nur auf dem kopf ist und nicht behindert.
Wenn du, die Burka meinst oder die die nur die Augen frei läßt, dann sprichtst du von etwas anderem als das Kopftuch.
Das Ganzköper-Tuch behindert freilich die Bewegung, aber dies ist hier nicht die Streitsache um der es bei der Frage geht. Die hier behandelte Frage bezeht sich auf das Tragen eines KOPFtuches, nicht auf das Tragen eines Ganzkörperstoffes mit und ohne Gesichtsverdeckung.

Ich freue mich wahrlich sehr ÜBER JEDEN Gläubigen.
Somit freue ich mich auch sehr über JEDES Zeichen. Viele Zeichen zeigen den Gottglaube an. Das ist wunderschön, das "Schmeckt" mir sehr. Die einzigen Menschen denen das nicht so gut "schmeckt" sind Atheisten.
AlteTante schrieb am 02.06.2019:Und wenn es dabei um Kinder geht, dann meine ich die Möglichkeit, frei herumtoben und damit auch seine körperlichen Fähigkeiten entwickeln zu können.

Feuerseele schrieb:
An den weiche Kopftüchern, die sich auf dem Kopf des Anderen befinden, kann sich keiner anderer Mensch verletzen.

Wie ich das mit den Verletzungen der Rechte gemeint habe, habe ich geschrieben.
Warum sprichtst du dann vom Herumtoben? Wie verhindern Rechte das Herumtoben? ..das tun sie doch auch nur wieder per Gesetz, und jedes Gesetz ist etwas Geistiges, weil es einem Denken und seiner Denkweise FOLGT und befolgt.
Denken =Geistigs TUN.
Wenn man sich über die Religionsfreiheit Gedanken macht, so muss ja auch der Gedanke an dem was verboten werden muss gedacht werden.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 12:04
taren schrieb:Feuerseele schrieb am 19.05.2019:
- Wo steht im Koran, dass Kinder Kopftuch tragen müssen?
- Können die Menschen, die auf die Religonsfreiheit bezug nehmen und diese einfordern, anhand von ihren religösen Texten nachweisen, dass das Tragen von Kopftüchern bei Kindern, ein religöses Muss ist?

Versteh nicht das Problem beim Kopftuch, es ist in erster Linie ein normales Kleidungsstück und das fällt nicht nur unter Religionsfreiheit sondern unter tragen der normalen Kleidung. Anders würde es vielleicht mit Vollverschleierung aussehen aber wenn ich ein Kopftuch tragen will dann mache ich das und will mir nirgends eine Genehmigung einholen. Das tragen eines Kopftuchs war auch in Europa üblich und sowohl bei meinen Großeltern als auch Urgroßeltern eine völlig normale Sache, selbst nach der Jahrtausendwende.
Zustimmung!
Dann bleibt hier nur noch die Frage offen, OB Kleinkinder Kopftuch tragen müssen UM der Religion der Eltern gerecht zu kommen?
Ab welchem Alter muss, der alten Tradition nach, ein Mensch Kopftuch tragen und entspricht so der alten Tradition?
Und wie kann z.B. ein Gericht darüber urteilen, wenn der Richter die alte Traditionen der Religionen nicht kennt oder nicht nachlesen kann?
taren schrieb:Feuerseele schrieb am 19.05.2019:
Ich dachte man könne das mal ganz genau ansehen und bis ins Detail hinein überlegen.

Wenn du Familie A vorschreiben willst wie sie ihre Religion auszuüben hat, dann ist das keine Religionsfreiheit mehr, es ist nicht Sache des Staates den katholischen Familien A, B oder C einen Standard aufzulegen. Wenn A mit einigen Themen gut klar kommt, dann ist es ihr eigenes Problem aber B hat vielleicht eine ganz andere Ausrichtung und bei C wieder anders.
In Streitfall muss der Staat eingreifen.
Wie gesagt, tauchte die Frage, in den Nachrichten auf, OB die Religinsfreiheit verletzt wird, wenn man Kindern das Kopftuchtragen verbietet.
Wie will der Staat dies beurteilen können ohne die Relgionstraditionen zu kennen?
Und die Frage OB hierzu nur die alten Traditionen zählen oder auch neuerfundene Tragweisen dazu zählen, ist eine berechtigte Frage, die nach eine Antwort sucht.
taren schrieb:Feuerseele schrieb am 19.05.2019:
Religonsfreiheit darf m.E. die willkührliche Erweiterung einer Religion nicht beinhalten.
Die Religionsfreiheit muss sich m.E. nur nach dem Grundsätzlichen einer Religion ausrichten, nicht nach deren später hinzukommenen Interpretationen.

Wie kann eine Religion frei sein wenn die Freiheit zur Anpassung nicht besteht, weißt du wieviele christliche Freikirchen es in Deutschland gibt. Wenn ich heute eine Religion gründen möchte, dann gehört dies zu meiner Religionsfreiheit. Was du möchtest ist ein festgezurrtes Korsett von ein paar bestimmten Religionen was aber nichts mehr mit Religionsfreiheit zu tun hat. Im Prinzip ist dein ganzer Einstieg unvereinbar mit der Religionsfreiheit.
(Fetthervorhebung in deiem Text ist von mir.)
Die Freiheit zur Anpassung besteht. Aber das Neue muss nicht automatisch zum Teil der Religionsfreiheit gehören, sondern kann durchaus zuvor einer Untersuchung unterliegen.

Es geht hier ja eben nicht um die Neugründung einer Religion, sondern darum was der Religionsfreiheit angehörig ist und sein darf und was nicht.
Es würde bestimmt keine Religionsgrünndung erlaubt werden, wenn diese das tragen von Waffen und deren Einsatz bedingt oder Rituale die verletzten sind.

Was ich möchte:
Ich möchte dass alle zufrieden sind.
Was ich denke ist, dass dazu eine klare Formlierung gebraucht wird, um bestimmen zu können, wann ein Verbot die Religionsfreiheit verletzt wird und wann nicht.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 12:26
Feuerseele schrieb:Es geht hier ja eben nicht um die Neugründung einer Religion, sondern darum was der Religionsfreiheit angehörig ist und sein darf und was nicht.
doch, geht es. und um Änderungen.
Feuerseele schrieb:Was ich denke ist, dass dazu eine klare Formlierung gebraucht wird, um bestimmen zu können, wann ein Verbot die Religionsfreiheit verletzt wird und wann nicht.
würde heute eine Religion aus dem Nichts aufpoppen, die erstmalig die Beschneidung von Neugeborenen (Jungs) fordert, würde das nie erlaubt werden ...
heutige Regelungen sind historisch gewachsen und politisch bedingt. da hilft dir keine "klare Formulierung".
Feuerseele schrieb:Aber das Neue muss nicht automatisch zum Teil der Religionsfreiheit gehören, sondern kann durchaus zuvor einer Untersuchung unterliegen.
von einer "Untersuchung" abhängig sein, ob es erlaubt wird.
das ist eine feine Freiheit.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 12:30
Feuerseele schrieb:Religionsfreiheit muss zuerst im Sinne der reinen Vernunft zum Text formuliert werden, weil sonst kein Mensch vernünftig mitdenken und danachhandeln kann. Jede Urteilssprrechung bedingt die Schrift, also das geschriebene Wort. VorSchriften müssen aussagekräftig und klar formuliert werden.Jeder Richter, dem ein Fall zur Religionsfreiheit vorgelegt wird, muss sich auf den Text/Vorschrift beziehen und klare Aussagen machen können. Diese Gesetzestexte müssen bedingungslos der reinen Vernunft und Logik folgen/dienen. Gott ist da irrrlevant. Aber ein guter Gott stimmt dem zu, denn er MUSS ebenfalls der Vernunft und Logik folgen.
Du verwechselst Religionsfreiheit mit Religionsausübung.
Das Gesetz muss nur die Grenzen setzen. Wie sich der Gläubige innerhalb des Gesetzesrahmen bewegt. Ob er sich an die Regeln seines Glaubens (innerhalb der Gesetze) bewegt hat keine Relevanz bezüglich der Religionsfreiheit.
Feuerseele schrieb:Getragene Gegenstände/Zeichen weisen nur auf die jeweilige Form des Glaubes hin. Niemand sollte sich daran stören. Jeder soll nach seinem Glauben tragen dürfen was der Tradition nach dazu gehört, ABER DABEI darf es m.E. nicht dazu kommen, dass eine Tradition unsiniger weise erweitert wird. DARUM bilden nur alte Traditionen das Grundmaterial eines Urteiles darüber OB die Religionsfreiheit angegriffen oder gewährt wurde.
Sorry, durch Wiederholung wird's nicht besser. Auch Religionen haben ein Recht sich zu verändern. Egal ob der Hauptstamm oder eine neue Splittergruppe. Oder eine völlig neue Religion.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 12:51
Feuerseele schrieb:In Streitfall muss der Staat eingreifen.
Wie gesagt, tauchte die Frage, in den Nachrichten auf, OB die Religinsfreiheit verletzt wird, wenn man Kindern das Kopftuchtragen verbietet.
Wie will der Staat dies beurteilen können ohne die Relgionstraditionen zu kennen?
Und die Frage OB hierzu nur die alten Traditionen zählen oder auch neuerfundene Tragweisen dazu zählen, ist eine berechtigte Frage, die nach eine Antwort sucht.
Mal ein Beispiel Familie A geht jeden Sonntag brav in die Kirche, Familie B geht nur einmal im Monat und Familie C geht nur zu den Feiertagen in die Messe. Familie A hält natürlich nicht viel von B und C und die katholische Kirche sicherlich auch nicht. Willst du jetzt A, B und C jeden Sonntag wie früher in die Kirche zwingen und man wie damals Protokoll führt. Wer nicht regelmäßig beichtet, wird dann wieder schief angesehen usw... Sorry aber das ist mir ein Rückschritt in die Zeit vor 1950...


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 16:20
taren schrieb:Das sieht aber babywalz offensichtlich durchaus positiv
groucho schrieb:Nicht nur die, was das betrifft.
Wer kleine Kinder im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung OHNE Kopfbedeckung rumlaufen lässt, ist das Problem und schadet den Kindern.
@taren
@groucho
Ehrlich, ihr seid sowas von blind.
Es geht um religiös bedingtes Kopftuch bei Minderjährigen.


Nicht um rosageblümten Sonnenschutz.

Schaut euch mal an, wer in Kampagne gegen Kopftuchverbot in Grundschulen mitwirkt.
Die Diskussion wurde von weiteren islamistischen Akteuren aufgenommen und bespielt. Diese appellierten während der Kampagne #NichtOhneMeinKopftuch stets an das Gerechtigkeitsgefühl junger Menschen und bauten mit einem simplen Freund-Feind-Schema das von ihnen regelmäßig bemühte Opfernarrativ aus. Viele Beiträge waren gut getarnt und sollten den Eindruck erwecken, dass die User und Userinnen sich "nur" gegen die Diskriminierung von muslimischen Frauen einsetzen würden. Oft steckten hinter augenscheinlich privaten Profilen jedoch Unterstützer islamistischer Gruppierungen, die ihre Propaganda vorantrieben sowie selbst eine demokratiefeindliche und gegen eine pluralistische Gesellschaft gerichtete Ideologie vertraten.
https://www.hass-im-netz.info/themen/detail/artikel/praxis-info-nichtohnemeinkopftuch/

https://twitter.com/hashtag/nichtohnemeinkopftuch?f=tweets&vertical=default&lang=de


D8FPPi6XUAE9hT5

Beim hashtag wirken auch der IZRS, Wikipedia: Islamischer_Zentralrat_Schweiz , fleissig mit,

Hizb ut-Tahrir Wikipedia: Hizb_ut-Tahrir sind Drahtzieher.

Bitte unterscheidet endlich mal. Gegen Kopftücher in Grundschulen zu sein bedeutet hinten und vorne nicht, gegen Islam zu sein,
Im Gegenteil. Es bedeutet gegen den Vormarsch extremer Strömungen des Islam zu sein. Diese Strömungen möchten den wahren Islam representieren. Dagegen giltes anzukämpfen.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 16:50
Wem nutzt der Beef auf Twitter? Nur den wenige Radikalen aus allen Lagern. Den Spaltern. Hier wird ein Konflikt künstlich befeuert, den es in der Realität so zum Glück gar nicht – oder zumindest nicht in der epischen Breite - gibt. Und versachlicht man die Diskussion, dann würde man erkennen, so groß ist das Problem nicht, wenn es ein Kopftuchverbot für Mädchen unter einem bestimmten Alter gäbe. Selbst Islamverbände sagen, es handele sich um eine marginale Zahl. Also würde ein Verbot nur sehr wenige Personen betreffen. Einzelfallentscheidungen nennt man das.
https://www.hurriyet.de/news_verbotene-organisation-im-twitterfokus_143517903.html


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 18:04
lilit schrieb:Ehrlich, ihr seid sowas von blind.
Eher du......


denn
lilit schrieb:Es geht um religiös bedingtes Kopftuch bei Minderjährigen.
und ob das denen bei starker Hitze schadet.
AlteTante schrieb am 24.05.2019:Oder es im Hochsommer dadurch mehr unter der Hitze leidet als andere Kinder ohne Kopftuch.
Wenn du das nächste Mal kommentierst, besser vorher konzentriert lesen, mit Brille, wenn vorhanden. ;-)

Nochmal: Wer seine kleinen Kinder im Hochsommer oder bei starker Sonneneinstrahlung ohne Kopfbedeckung raus lässt, ist hier das Problem - egal ob Moslem oder Christ, oder wie genau die Kopfbedeckung aussieht.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 18:39
groucho schrieb:: Wer seine kleinen Kinder im Hochsommer oder bei starker Sonneneinstrahlung ohne Kopfbedeckung raus lässt, ist hier das Problem
Absoluter Unsinn!

Ein Problem u. sicher sehr unangenehm für die Kinder, wenn der Schweiß in Strömen über das ganze Gesicht läuft.

Und die Eltern sitzen im Schatten beim Kaffee.

Die Mütze oder was sie auf dem Kopf tragen, wärmt zusätzlich!!

Braucht nicht wirklich einer bei hohen Temperaturen.
Besser auf die Kinder aufpassen, lautet hier die Devise.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 18:45
borabora schrieb:Absoluter Unsinn!
Dann frag mal deinen Kinderarzt zu dem Thema.....

Den Hitzschlag bekommt das Kind eher, wenn die Sonne direkt auf dem Schädel knallt, auch kann es einen Sonnenbrand auf dem Schädel geben (trotz Haaren).

Wenn du also keine Ahnung von dem Thema hast, was du gerade bewiesen hast, dann frag doch vorher mal bei deinem Kinderarzt nach, bevor du so einen absoluten
borabora schrieb:Unsinn!
hier schreibst.


Danke


EDIT: Zum Glück wissen das die meisten Eltern auch, so dass nur ein bedauernswerter kleiner Teil an Kleinkindern im Sommer ohne Kopfbedeckung unterwegs ist


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 18:49
groucho schrieb:Den Hitzschlag bekommt das Kind eher, wenn die Sonne direkt auf dem Schädel knallt, auch kann es einen Sonnenbrand auf dem Schädel geben (trotz Haaren).
Ach ja.. mit Kopftuch kann man sie "bedenkenlos" der Sonne aussetzen u. brauch nicht so auf das Kind achten, wa?

Im Übrigen habe ich 4 Kinder u. keines hatte einen Sonnenstich.

Meine Kinder haben nur im Winter Mützen getragen.

Du kannst mir nicht wirklich Ahnung absprechen, danke!

Und gottlob geht es ihnen auch heute noch ausgezeichnet :)

Sry für das OT.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 18:50
borabora schrieb:Du kannst mir nicht wirklich Ahnung absprechen,
Ich bewerte nur deine Aussage.
Und bei dem Thema hast du ganz offensichtlich keine Ahnung.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 19:09
groucho schrieb:Und bei dem Thema hast du ganz offensichtlich keine Ahnung.
Jo! Ist ja immer so, was entgegen Deinen Aussagen ist.

Sagt doch schon der gesunde Menschenverstand, das man bei Hitze nicht zusätzliche Wärmequellen schafft, schon gar nicht am Körper.

Dann lieber die Mittagssonne meiden, was man eh tun sollte u. Schatten aufsuchen.
Ist ja nicht sooo schwer.

Außerdem: Hab mich (zumindest teilweise) immer auf meine Intuition verlassen, nicht, was irgendwer rät u. bin
damit immer gut gefahren.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 19:53
groucho schrieb:Nochmal: Wer seine kleinen Kinder im Hochsommer oder bei starker Sonneneinstrahlung ohne Kopfbedeckung raus lässt, ist hier das Problem - egal ob Moslem oder Christ, oder wie genau die Kopfbedeckung aussieht.
@groucho
Liebster @groucho
du hast natürlich absolut recht mit dem Sonnenschutz, Kopfbedeckung für Babys ist sinnvoll,
der Unterschied zur absurden religiösen Kopfbedeckung explizit nur für Mädchen ist, dass sie es auch im Schatten nicht ausziehen (dürfen).
Echt, stellst du dich extra blöd?
Zieh dir einmal die Riesenbewegung iranischer Frauen zur Befreiung des Tuchs rein.
Es ekelt mich an wie manche hier für etwas einstehen, was so sinnbefreit und lästig ist.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 19:55
groucho schrieb:Nochmal: Wer seine kleinen Kinder im Hochsommer oder bei starker Sonneneinstrahlung ohne Kopfbedeckung raus lässt, ist hier das Problem - egal ob Moslem oder Christ, oder wie genau die Kopfbedeckung aussieht.
Ist das die Religionsfreiheit der Schattenanbeter oder wieso kommt man bei dem Thema eigentlich drauf?

Aso, aus demselben Grund, warum man im Burkathread plötzlich beim Motorradhelm landet...


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 20:03
lilit schrieb:Echt, stellst du dich extra blöd?
Von blind zu blöd?
Na, du hast eine Diskussionskultur......
lilit schrieb:Es ekelt mich an wie manche hier für etwas einstehen, was so sinnbefreit und lästig ist.
zu Ekel....

Traurige Diskussionskultur.....

Ich stehe nirgends für ein Kopftuch ein, ich habe nur gesagt, dass das Argument, es würde Kindern im Sommer schaden Schwachsinn ist.
insideman schrieb:Ist das die Religionsfreiheit der Schattenanbeter oder wieso kommt man bei dem Thema eigentlich drauf?
Ich denke, wenn du den Diskussionsverlauf von Beginn der "Kopftuch ist schlimm im Sommer Diskussion" von Beginn an verfolgt hast, weißt du, wie man darauf kommt.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 20:06
groucho schrieb:Ich denke, wenn du den Diskussionsverlauf von Beginn der "Kopftuch ist schlimm im Sommer Diskussion" von Beginn an verfolgt hast, weißt du, wie man darauf kommt.
Ich denke, also nein, ich dachte, du hättest genug Leseverständnis als dass du merken würdest, dass meine Frage keine Frage war sondern Kritik.


melden
Anzeige

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

06.06.2019 um 20:15
groucho schrieb:Ich stehe nirgends für ein Kopftuch ein, ich habe nur gesagt, dass das Argument, es würde Kindern im Sommer schaden Schwachsinn ist.
@groucho
Wenn das Kind, also Mädchen, es auch im Schatten nicht abnehmen darf,
kein WIND in den Haaren spüren darf,
nur weil ein Mädchen Kopftuch tragen soll,
schadet es. Es ist unangenehm.

Ich bin absolut dafür, das Kopftuch in Grundschule zu verbieten.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt