Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

238 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionsfreiheit

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 21:35
@insideman

Dass man nicht will, dass Kinder in der Schule Kreuze vor die Nase gehalten bekommen und es auch eigentlich deren Recht ist, sich nicht damit belästigen lassen zu müssen, ist ordentliche und ehrliche Argumentation. Dabei ist vollkommen irrelevant, für wie harmlos du das hälst oder was du unter "ordentlich" und "ehrlich" einordnest.


melden
Anzeige

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 21:42
Whoracle schrieb:Dass man nicht will, dass Kinder in der Schule Kreuze vor die Nase gehalten bekommen und es auch eigentlich deren Recht ist, sich nicht damit belästigen lassen zu müssen, ist ordentliche und ehrliche Argumentation. Dabei ist vollkommen irrelevant, für wie harmlos du das hälst oder was du unter "ordentlich" und "ehrlich" einordnest.
Du hast es nicht ganz verstanden was ich mit ehrlich meinte.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 21:57
CriticalRush schrieb:the_unforgiven schrieb:
Gefällt mir nicht, aber die Frage ist was in der praxis sonst an diese stelle tritt. Ich denke auch hier macht die Dosis das Gift.

an dieser stelle tritt Mc Donalds.
Zu verbieten andere sachen zu lernen ist schlimmer als die Pflich zur Biebel Lesung zu gehen.
Mcdonalds?

Ich meinte mit was an anderer Stelle tritt keine andere weltoffene Religion sondern Sektentum oder Extremismus aus Langeweile oder Anfälligkeit für Pädos oder was weiß ich. Das würde jedoch bedeuten es gäbe kinder die von sich aus unbedingt irgendwas glauben wollen.
Will nur sagen ich habe gerade keine Meinung ob es irgendwo irgendwann einen positiven Effekt gibt.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 22:10
the_unforgiven schrieb:Mcdonalds?

Ich meinte mit was an anderer Stelle tritt keine andere weltoffene Religion sondern Sektentum oder Extremismus aus Langeweile oder Anfälligkeit für Pädos oder was weiß ich. Das würde jedoch bedeuten es gäbe kinder die von sich aus unbedingt irgendwas glauben wollen.
manche fühlen sich in Ihren Firmen auch wie in einer sekte, ich meine mit Mc Donald das selbe wie Du, ich glaube aber an das menschen Recht
so ein recht entsteht nicht weil man unterschidliche Ideologien auprobiert, es entsteht aus vielen Fällen und durch kürzung ergibt sich halt so ein kurzer begriff
the_unforgiven schrieb:Will nur sagen ich habe gerade keine Meinung ob es irgendwo irgendwann einen positiven Effekt gibt.
nicht schlimm, wenn du Dir alles vorstellst hast du vielleicht nichts, such einfach konkrete Beispiele ;)


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 22:16
the_unforgiven schrieb:Ich meinte mit was an anderer Stelle tritt keine andere weltoffene Religion sondern Sektentum oder Extremismus aus Langeweile
Das geht dann gerne mal in Richtung Verschwörungstheorien, Sektentum.

Religiosität scheint ein menschliches Grundbedürfnis zu sein. Man soll da tatsächlich so etwas wie ein entsprechendes Gen gefunden haben. Ewig her, dass ich da mal was in der Richtung gelesen habe.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

20.05.2019 um 22:44
Religion ist Geistige Nahrung

Manche Rituale könnten aber Theoretisch, wirtschaftlich bedingt sehr teuer werden

Theoretisch: wärend einer hunger not und Armut möchte eine Zeremonie Reis auf denboden werfen, speisen den verstorbennen opfern und in Milch baden.

man kann sich eine alternative suchen und papier stat Reis werfen aber dieses opfern kann geistlich etwas bewirken.
weiß nicht ich denke an sowas wie das erfahren des Lebens nach dem satt sein, ich weiß nicht andere haben ein besseres bild davon


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 06:55
Whoracle schrieb:@Feuerseele
Dein Problem und das Problem dieses Threads ist, dass du Grundrechte als etwas begreifst, was der Staat als abstrakter Herrscher den Beherrschten gewährt, also den Bürgern "erlaubt", und dementsprechend auch verwehren oder beschränken kann.
Es spielt m.E. absolut keine Rolle, ob Deine Meinung über mich stimmt oder nicht stimmt. ...dass der Staat die Grundrechte gewähren oder verwehren würde.
Die natürlichen Grundrechte, brauchen sowieso einen menschlichen Vertreter. (Verwaltung/Bürokratie)

Das Natürliche, der natürlich Bestand, der Mensch... wird ausgebeutet.
Es braucht Hände die für die Einhaltung und ERHALTUNG sorgen.

Kurz etwas OT... Religionsfreiheit ...Menschenwürde...
Die Menschwürde wird missachtet:
HEUTE findet durch den zu niedrigen Lohn eine moderne Sklaverei statt.
Der Tag hat für alle Menscchen die SELBEN 24 Stunden und keine einzige Stunde mehr.
Die Lebenszeit vieler Arbeitserlediger wird mit zu wenig Geld entlohnt.
Es ist derzeit anscheinend sogar staatlich erlaubt, dass die Würde des Menschen angetastet wird.
Weil ZEIT kann kein Mensch anders kaufen als durch Löhne/Gehälter.
Warum sucht mann nach ausländischen Fachkräften?...m.E.; Weil die Deutschen für viele Arbeiten zu fein geworden sind.
Werden diese Menschen würdig bezahlt? ...oder ist die moderne Skaverei nur indirekter, also mehr versteckt und heimlich in ihrem Aussehen?
Dass was der Sklaverei immer anhaftet ist die ArbeitsZEIT.
Heutzutage müssen die Arbeitersklaven nur andere Arbeiten erledigen.
NUR die Arbeiten haben sich mit der Zeit verändert, die Ausbeutung nicht.

Logik ist das urururalte GRUNDGrundgesetz.
Alles was auch nur einen Funken der Logik widersagt/widerespricht weicht vom Weg ab. Es verläuft falsch. Es geht in die falsche Richtung und schlängelt sich nur so dahin.. ... .

DAS Detail muss im Grundgesetz erst noch hinzu. ..der Religionsfreiheit FEHLT das formulierte Detail, denn sonst gäbe es keine Diskusionen.
Religionsfreiheit muss bis ins letzte Detail ausFORMuliert werden.

Es besteht noch keine FORM nach der sich die "Kuchenteigmasse" formen KANN. <--Das Können können.
Das Bild von der Kuchenform incl. ihrem Muster+FormGebungskraft, die den Kuchenteig erst seine perfekte Form gibt, nun bezogen auf die Religionsfreiheit:
Die Gläubigen (die K-Masse) müssen sich dem Gesetz (K-Form) anpassen.
Wenn Religionen ständig NEUE Ideen haben, wie sie ihre Religionb ausleben, wird man niemals fertig.

Alles was zu lange her ist, kann keiner beiweisbar zurückverfolgen, und so kann jeder alles mögliche behaupten.
Es muss heute eine Dokumentation über alle religösen Gepflogenheiten erstellt werden, damit man später nachlesen UND SO wiissen kann, was neu erfunden wurde.

Die Religiuonsfreiheit sollte sich m.E. nur auf das Alte beziehen und keine Neuerfindungen beinhalten.

Darum ist die Frage nach dem Alter einer Kopftuchträgerin sehr wichtig.
Also wiederhole ich die Frage:
Gibt es eine schriftliche religöse dogmatisches Dogument, Darlegung, Textstelle als Nachweis oder Hinweis oder eine super logische Schlussfolgerung im Koran die bestimmt=festlegt, wie alt die Kopftuchträgerin sein muss? ..oder andersrum gedacht/gefragt, wo steht, dass Kinder Kopftücher tragen müssen?

Religionsfreiheit darf sich m.E. nicht ungeprüft, also total blind, nach neuerfundenen religösen "Hirnpfürzen" ausrrichten.
Die alten Schriften werden ständig verändert und interpretiert.
Es muss eine einzige logische Interpretation ins GGesetz. Man muss doch genau wissen was zu einer Religionsfreiheit gebraucht wird. Also das womit sich diese wirklich ausdrücken muss.
Alle Neuerfindungen fallen nicht unter Religionsfreiheit sonderen unter der Allgemeinfreiheit.
Von den Grundbestand abzuweichen widerspricht freilich allem Guten und so kann das Bessere niemals SEIN.


Im Laufe der Zeit...
..kommt es immer zu neuen Gepflogenheiten, diese ständige Neuentstehung durch Willkürlichkeit ist ein Ordnungs-Störfaktor.
Also muss zuerst eine unzerstörbare GRUND-Ordnung her. Diese muss freilich bestens formuliert werden um zu sein.
- Der Teufel steckt im Detail.
- Die Goldwaage erkennt das Deltail-Miniumal-Gewicht.
- Die Nadel im Strohhalm im Heuhaufen, kann mit den Augen nicht gefunden werden.

Whoracle schrieb:Ich bin zwar der Meinung, dass Religionsfreiheit als separates Grundrecht überflüssig ist (es wird ja auch so im GG nicht genannt), da diese Freiheiten bereits durch andere Grundrechte wie Gewissens- und Handlungsfreiheits bspw abgedeckt werden, und Religion hier nur irgendeine mit nichts und wieder nichts begründete Sonderstellung einnimmt, allerdings kann die Antwort auf deine Frage davon ab eigentlich nur lauten: Restlos alle, die nicht die Grundrechte Dritter beschneiden.
Ansicht ist Religionsfreihheut überflüssig, ja, aber dass ist nur dann möglich wenn alle Menschenn ver bpünftig sind. Solange es noch zu viele Menschen gibt, denen eine Religion ein dorn im Auge ist, ist es ein Ding der Unmöglichkeit ohne deklarierte Religionsfreiheit zu leben.
Es ist halt nun mal logisch, dass freilaufende "Schafe" ihrem denken nach, machen was sie wollen.
Wo der Hirte (Gesetzgebendes) fehlt und wo der eingrenzende Zaun (Halt) fehlt, IST Freiheit ein wildes wunderbares göttliches Hab und Gut.
Freiheit ist sowohl der Weg zum Schatz, wie auch der Schatz ansich.
Der Weg ist das Ziel.

Blinde Augen sehen weder den Weg noch das Licht.
Erleuchtung ist ein geistiger Weg.
Augen empfangen nur obtische Informationsdaten, mehr nicht.
Whoracle schrieb:Natürlich ist es in der Realität der Fall, dass der Staat auch Grundrechte beschneidet, um sich selbst zu schützen.
Inwieweit das sinnvoll oder nicht sinnvoll ist, ist aber eine andere Frage.
Das ist eine essentielle Grundfrage, deren Antwort auch zu allem anderen Lösungen liefert.
Ohne deren Antwort, kann nichts zum besseren kommen.
Die Antwort auf die Grundfrage ist unabdingbar notwendig. Die Universalantwort.
Alles hat seine Gegenpole in der Dualität.
Es gibt eine Antwort auf alle Fragen. Doch diese besteht aus vielen Antworten.
Das eine Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile... ...


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 12:25
Feuerseele schrieb:Es spielt m.E. absolut keine Rolle, ob Deine Meinung über mich stimmt oder nicht stimmt
Doch, das spielt eine beträchtliche Rolle. Eine Diskussion über Grundrechte ist nämlich völlig sinnlos, wenn du deren Zweck nicht verstehst bzw missverstehst.
Feuerseele schrieb:DAS Detail muss im Grundgesetz erst noch hinzu. ..der Religionsfreiheit FEHLT das formulierte Detail, denn sonst gäbe es keine Diskusionen.
Religionsfreiheit muss bis ins letzte Detail ausFORMuliert werden.

Es besteht noch keine FORM nach der sich die "Kuchenteigmasse" formen KANN. <--Das Können können.
Das Bild von der Kuchenform incl. ihrem Muster+FormGebungskraft, die den Kuchenteig erst seine perfekte Form gibt, nun bezogen auf die Religionsfreiheit:
Die Gläubigen (die K-Masse) müssen sich dem Gesetz (K-Form) anpassen.
Wenn Religionen ständig NEUE Ideen haben, wie sie ihre Religionb ausleben, wird man niemals fertig.
Was ist daran "frei", jemandem innerhalb einer "Freiheit" pedantisch auszuformulieren, was er zu tun und zu lassen hat?
Das ist keine Freiheit sondern die komplette Entmündigung und tendenziell totalitär.
Feuerseele schrieb:Darum ist die Frage nach dem Alter einer Kopftuchträgerin sehr wichtig.
Also wiederhole ich die Frage:
Das ist genau das, was ich eingangs meinte.
Du möchtest auf eine Verletzung eines Rechts mit der Einschränkung eines Rechts reagieren. Das ist absolut paradox.
Wenn kleinen Mädchen Kopftücher aufgesetzt werden, ist das kein Grund, die Religionsfreiheit zu beschränken, sondern sie durchzusetzen.
Die Kinder genießen genauso Relgionsfreiheit und sollten somit vor solchem Quark geschützt werden, bis sie mündig genug sind, eine eigene Entscheidung zu treffen.

Und zu deiner Frage: Muslime sind ganz überwiegend keine Quranisten, ob das im Koran steht interessiert also nicht.
Das wird großteils aus den Hadith abgeleitet und Mädchen haben es ab der ersten Periode zu tragen.
Wie man sehen kann, tragen es aber auch teils jüngere Mädchen.
Feuerseele schrieb:Ansicht ist Religionsfreihheut überflüssig, ja, aber dass ist nur dann möglich wenn alle Menschenn ver bpünftig sind. Solange es noch zu viele Menschen gibt, denen eine Religion ein dorn im Auge ist, ist es ein Ding der Unmöglichkeit ohne deklarierte Religionsfreiheit zu leben.
Die Grunderechte regeln primär das Verhältnis Staat - Bürger und nicht das Verhältnis der Menschen untereinander.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 12:35
Schon über ein Jahr alt, aber scheinbar immer noch brandaktuell - die Lösung aller Probleme:

Youtube: HEUTE-SHOW: Nico Semsrott löst ALLE Probleme


Zum Thema "Kopftuchverbot" und seiner drängenden Aktualität ist hier eigentlich schon alles gesagt!


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 12:52
@Doors

Danke, das ist die Lösung, auf den Punkt gebracht.
Eigentlich kann der Thread jetzt zu, oder :troll:


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 15:39
Warum sollte auf der Schule überhaupt Religion unterrichtet werden? Eine Kirche(n Gemeinschaft) erscheint mir hier der bessere Ort zu sein. In der Schule kann dann Ethik- Gemeinschaftunterricht stattfinden. Da könnte man dann über Grundsätze des Zusammenlebens sprechen, Glaubensansätze diskutieren und philosophische Fragen stellen.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 16:08
Negev schrieb:Warum sollte auf der Schule überhaupt Religion unterrichtet werden?
Weil's halt so im Grundgesetz steht Wikipedia: Artikel_7_des_Grundgesetzes_für_die_Bundesrepublik_Deutschland
Religionsunterricht, Art. 7 Absatz 2, 3 GG

Gemäß Art. 7 Absatz 2 GG besitzen die Erziehungsberechtigten das Recht, über die Teilnahme ihres Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen. Bei dieser Bestimmung handelt es sich um ein Abwehrrecht der Eltern gegen hoheitliche Einmischung. Das durch Art. 7 Absatz 2 GG verbürgte Recht besteht so lange, wie das Kind nicht religionsmündig ist.

Gemäß Art. 7 Absatz 3 Satz 1 GG stellt der Religionsunterricht ein reguläres Lehrfach an den Schulen dar. Hiernach ist es als Schulfach gegenüber anderen Fächern gleichberechtigt.[5] Religionsunterricht hat die Vermittlung von Glaubenssätzen einer Religionsgemeinschaft zum Gegenstand. Er beschränkt sich nicht darauf, diese mitzuteilen, sondern lehrt sie als Wahrheit.[6][7] Die Norm verpflichtet den Staat, Religionsunterricht als Lehrfach anzubieten. Auf die Erfüllung dieser Verpflichtung können Religionsgemeinschaften klagen.[8] Art. 7 Absatz 3 Satz 1 GG findet als einzige Bestimmung des Grundgesetzes nicht in dessen gesamtem Geltungsbereich Anwendung. Durch die Bremer Klausel des Art. 141 GG sind die Bundesländer Bremen und Berlin nicht an Art. 7 Abs. 3 Satz 1 gebunden. Eine Anwendung von Art. 141 in den neuen Bundesländern gilt rechtlich als umstritten. Der Inhalt des Religionsunterrichts wird gemäß Art. 7 Absatz 3 Satz 2 GG durch die Religionsgemeinschaften bestimmt.
Übrigens könnte man mit der gleichen Argumentation auch den Sportunterricht an entsprechende Vereine verweisen.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 16:25
insideman schrieb:Wenn man gleich ordentlich und ehrlich argumentieren könnte!, dann bräuchte man nicht ein Kreuz verbieten das niemanden etwas tut, weil man Kleinkinder ein paar Jahre Zeit verschaffen möchte, bis sie sich selbst ein Bild machen könnten ob ein Leben wie es der Islamismus vorschreibt, ihr Ding ist.
Es geht ums Prinzip. Da ist es egal wie "harmlos" ein religiöses Symbol eigentlich ist.
Feuerseele schrieb:Schlussfolgerung im Koran die bestimmt=festlegt, wie alt die Kopftuchträgerin sein muss? ..oder andersrum gedacht/gefragt, wo steht, dass Kinder Kopftücher tragen müssen?
Im Grunde nirgends. Kopftuch für Kinder ist, wenn man der Argumentation, dass ein Kopftuch die Frau(!) vor Blicken oder sonst was schützen soll, komplett sinnlos.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 17:34
@Kybela
Kybela schrieb:das NT verbietet nicht Sklaverei.
Im AT hat der Sklave aber die Freiheit gehen zu können wenn er will.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 17:42
Threadkiller2 schrieb:Im AT hat der Sklave aber die Freiheit gehen zu können wenn er will.
magst mir die Bibelstelle sagen?


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 18:10
Pallas schrieb:Es geht ums Prinzip. Da ist es egal wie "harmlos" ein religiöses Symbol eigentlich ist.
Genau darum geht es nämlich nicht.

Das ist genau das Problem. Die einen verbieten es aus Prinzip weil sie gegen den Islam agieren wollen, die anderen kommen bei einem sinnvollen Vorschlag mit einem anderen unnützen Prinzip an....

Ich kann Montag das Kopftuchverbot beschließen und Dienstag die Kreuze abhängen.

DAS wäre ehrlich.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 18:11
Kybela schrieb:Threadkiller2 schrieb:
Im AT hat der Sklave aber die Freiheit gehen zu können wenn er will.

magst mir die Bibelstelle sagen?
da kommt wohl nie mehr etwas.

So kauft man Sklaven "für immer":
Willst du aber Sklaven und Sklavinnen haben, so sollst du sie kaufen von den Völkern, die um euch her sind,
45 und auch von den Beisassen, die als Fremdlinge unter euch wohnen, und von ihren Nachkommen, die sie bei euch in eurem Lande zeugen. Die mögt ihr zu eigen haben
46 und sollt sie vererben euren Kindern zum Eigentum; für immer könnt ihr sie als Sklaven arbeiten lassen
https://www.bibleserver.com/text/LUT/3.Mose25,44-46


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 18:40
Kybela schrieb:Grimm. Oder 1000 und eine Nacht
Danke für die Empfehlungen.
CriticalRush schrieb:STECHENS VON OHRRINGEN BEI KINDERN UNTER 7 JAHREN
Im Gegensatz zu einer Beschneidung, halte ich dies für einen viel weniger heftigen Eingriff in die freie Entfaltung des Kindes. Ich verstehe nicht wie zwei ähnliche Dinge, so unterschiedlich gehandhabt werden und dann auch noch entgegen der Intensität des Eingriffes.
the_unforgiven schrieb:ausgereifte Methoden entwickelt diese Prägung vorzunehmen
Das klingt schon fast sektenähnlich, jedoch bezweifel ich deine Aussage absolut nicht.
Ich denke, dass jetzt und in der Zukunft das ganze mit immer weniger Erfolg gekrönt sein wird. Jeder kann sich ja stets umfangreich und vor allem unabhängig informieren.
itfc schrieb:Lebensnahe Anleitungen
Also dient die Bibel als Hilfsmittel in schwierigen Situationen und Lebenslagen?
Ich vermute, dass deshalb zu Zeiten von Krieg, die meisten der Bevölkerung zu einer höheren Macht sprechen und um Hilfe bitten.
emz schrieb:Religiosität scheint ein menschliches Grundbedürfnis ... entsprechendes Gen gefunden
Unglaublich klingt das für mich. Muss da mal googlen. Ich bin ja auch als Atheist, nicht hundertprozentig frei von Glauben. Nur hat dieser halt nichts mit Religionen zu tun.
Feuerseele schrieb:Das Natürliche, der natürlich Bestand, der Mensch... wird ausgebeutet.
Es braucht Hände die für die Einhaltung und ERHALTUNG sorgen.
Leider wird das wohl nicht so schnell gehen, bis diese Hände aktiv werden.
Der Umbruch hätte bereits in der Vergangenheit stattfinden müssen denke ich, jedoch heizen wir mit mehr Treibhausgasen unseren Planeten noch mehr ein.
Feuerseele schrieb:Alles was zu lange her ist, kann keiner beiweisbar zurückverfolgen, und so kann jeder alles mögliche behaupten.
Sonst gäbe es ja die ganzen Geschichten nicht. Ein Meer geteilt, Wasser zu Wein verwandeln, Wiedergeburt etc.
Religionen brauchen nichts zu beweisen und wahre Beweise erkennen sie nicht an. Siehe Adam und Eva oder Unbefleckte Empfängnis.
Aber das habe ich alles nur so aufgeschnappt und mich gar nicht mit dem Buch befasst.
Whoracle schrieb:auf eine Verletzung eines Rechts mit der Einschränkung eines Rechts reagieren ... somit vor solchem Quark geschützt werden, bis sie mündig genug sind, eine eigene Entscheidung zu treffen.
Zum Schutze der jungen Mädchen.
Whoracle schrieb:ob das im Koran steht interessiert also nicht.
Mich schon. Es beweist die Ungerechtigkeit und Willkür der Männer finde ich.


@all
Nun weiß ich, warum ich in der Grundschule keinen Religionsunterricht hatte. Meine Eltern haben mich freigestellt. "Werte und Normen" konnte dann nicht mehr abgewählt werden.


melden

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 18:53
Vielleicht sollte man Kinder gesetzlich bis zum 14. Lebensjahr, also der sogenannten "Religionsmündigkeit", generell vor allen religiösen Einflüssen bewahren. Schliesslich schützt sie der Gesetzgeber ja auch vor anderen Gefährdungen.


melden
Anzeige

Welche Freiheiten muss Religionsfreiheit gewähren und welche nicht?

21.05.2019 um 21:58
@Doors
manche Kinder bekommen vor dem schafengehen etwas über den lieben Gott erzählt, das ist doch nicht unbedingt was schlechtes.
ich denke man sollte sich auf die Strengen Sachen konzentrieren


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt