Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

29.05.2019 um 20:26
tröti schrieb:Die Threadfrage ist längst beantwortet.
Wenn ein paar Qualitätsuser den Thread weiter dazu nutzen wollen um herum zu polemisieren, dann schliesse ich den Thread und verteile Bedenkzeit.
@tröti
Hab den Thread vorallem auch eröffnet, weil mir in Dokus, Berichten usw. auffiel das rechts immer schnell mit Rassismus und dem " bösen" in Verbindung gebracht wird. Sicherlich mag das auch in beträchtlichen Fällen stimmen. Habe aber als Mensch mit türkischen Wurzeln die Erfahrung gemacht, das es durchaus Menschen gibt, die rechtsgerichtet sind, aber definitiv keine Rassisten. Halte zwar nicht viel von Rechten, aber solange sie korrekt und fair sind und nicht ins rassistische abdriften, werde ich sie sicher nicht als Nazis oder sonstwas verteufeln. Hoffe das alle beim Thema bleiben. Finde den Thread bzw. das Thema insofern wichtig, als das wir vorschnell bereit sind alles politisch rechte gleich in die rassistische Ecke abzuschieben. Gerade in der heutigen Zeit, wo ein Rechtsruck durch Deutschland geht, muss man gucken woran das liegt. Und das geht nur im Dialog, und nicht durch voreilige Schlüsse und sofortiges abstempeln der Menschen. Durch die Flüchtlungskrise hat sich das gesellschaftliche Bild nunmal verändert. Neue fremde Menschen. Kennen weder Sprache noch die Sitten. Nicht jeder kann auf Anhieb mit sowas umgehen.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

02.06.2019 um 11:02
Rechts sein ist nicht zwangsläufig rassistisch, aber Rassistisch ist meist immer rechts. Gerade Elitäres und Herarchische Denken prägt die politische Rechte und der Glaube das die Menschen nicht gleichwertig sind.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 07:25
Hayura schrieb:Rechts sein ist nicht zwangsläufig rassistisch, aber Rassistisch ist meist immer rechts. Gerade Elitäres und Herarchische Denken prägt die politische Rechte und der Glaube das die Menschen nicht gleichwertig sind.
@Hayura
Ja das stimmt schon so. Beides kommt ja auch meistens gemeinsam. Aber es gibt ja auch Menschen die sich von rechts überzeugen lassen, jetzt zum Beispiel aktuell durch die Flüchtlingskrise. Aber die eigentlich weder richtig rechts und erstrecht nicht rassistisch sind. Will sagen, bei den Hardlinern geb ich dir recht, die sind verloren. Aber es gibt ja auch eine große schwammige Masse von "unsicheren" rechten. Und diese Menschen darf man mit den Vollblutrassisten keineswegs in einen Topf werfen. Gerade viele Mittedenker mit rechten Tendenzen, sollten sich von den Demokraten nicht ausgegrenzt fühlen.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 10:40
Mahatma schrieb:Aber es gibt ja auch eine große schwammige Masse von "unsicheren" rechten.
Ja, diese "grosse schwammige Masse" war es, die 1933 ff. den Hitler-Faschismus erst möglich machte. Sonst hätte Himmler jeden Juden eigenhändig totschlagen müssen und Hitler allein zu Fuss nach Stalingrad marschieren müssen.

Der Vorteil als "grosse schwammige Masse" liegt darin, dass man, wenn's schief geht, stets behaupten kann, man sei ja wahlweise von Anfang an dagegen gewesen oder wäre nur ahnungsloser und willenlos verführter Mitläufer gewesen und mithin an allen Verbrechen total unschuldig.

Der einzig sympathische Schwamm ist SpongeBob!


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 11:24
@Mahatma

Wenn man sich Äußerungen von Marx und Engels über die Juden anschaut, wird schnell klar, dass Rechts denkende Menschen den Rassismus nicht erfunden haben.

Auch wenn man sich linke Gruppierungen und ihre Verflechtungen mit palästinensischen Radikalen anschaut und deren Meinung über das Existenzrecht Israels, ist man schnell überzeugt, dass links und rassistisch kein Gegensatz sein muss.

Ach ja und dann gab und gibt es eine Reihe von Staaten, die das Linkssein zur Religion erhoben haben oder hatten, wie die mit ihrem ethnischen Minderheiten umgegangen sind, zeigt auch auf, wie links und rassistisch zueinander passen.

Fragt doch mal ein paar Tibeter, wie wenig rassistisch linke Regimes sind, dürfte interessant werden.

Extremismus auf jeder Seite geht unweigerlich mit der Herabwürdig anderer Menschen einher, daher ist beides Mist.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 11:31
In der Tendenz ist es wohl schon so, dass sich die Rechten (ein weit gefasster Begriff übrigens, der hier auch erstmal genauer definiert werden müsste) leichter tun rassistische Vorurteile aufzubauen, weil sie von Natur aus "das Eigene" - sei es Land, Kultur, Volk oder sonst was, was sich hier abgrenzen lässt- höher schätzen, und damit quasi ohne weitere Probleme einen Automatismus zur Herabwürdigung des Fremden in die Ideologie eingebaut bekommen.

Bei Linken geht es ja mehr um Klassenfeindschaft, was den ethnischen Aspekt hier zumindest schon stark abmildern kann.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 11:53
Genauer gesagt geht es nicht mal gleich um die Herabwürdigung, sondern schon um die Vorverurteilung.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 13:01
Hayura schrieb:Rechts sein ist nicht zwangsläufig rassistisch, aber Rassistisch ist meist immer rechts. Gerade Elitäres und Herarchische Denken prägt die politische Rechte und der Glaube das die Menschen nicht gleichwertig sind.
Entweder das oder es liegt die Auffassug vor, daß Menschen verschiedener Kulturen sich nicht vermischen, geschweige denn zusammenleben sollten. Die biologische Komponente wie man sie von den Rassentheorien des 19. und 20. Jahrhunderts kennt ist hier zwar nicht mehr zugegen da es hier "nur" noch um den kulturellen Aspekt geht und "Ethnien" nach Zugehörigkeit ihrer "Kultur" definiert werden, doch auch diese akzeptiere man eben auch nur, solange die "Kulturfremenden dort bleiben wo sie hingehören".

Siehe hierzu auch:

Wikipedia: Ethnopluralismus

Wobei solche Ansichten die eine "Kulturreinhaltung" als erklärtes Ziel anstreben auch schon eher weit am rechten Rand zu finden sind. Und auch hier gibt es Abstufungen. Etwa die Ablehnung muslimischer Zuwanderer, während nichtmulismische Zuwanderer hingegen wiederum "OK" sind da mit der eigenen "Kultur" besser "kompatibel". Der Mensch wird hier jedoch in beiden Fällen zu einem bloßen Kulturträger (im positiven wie im negativen Sinne) reduziert und pauschalisiert während die menschliche Individualität trotz kultureller Prägung dabei völlig ausgeklammert wird.

Um aber noch die eigentliche Threadfrage zu beantworten:

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

Nein, auch wenn das oft gerne miteinander assoziiert wird. Andernfalls müsste man wohl mind. die halbe Bevölkerung als "rassistisch" einstufen.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 13:38
Libertin schrieb:"Kulturfremenden dort bleiben wo sie hingehören".
So weit würde ich noch nicht mal gehen. Meiner Beobachtung nach sehnen sich viele Menschen danach ihre bisherige Kultur einfach beizubehalten. Diese wird ja aber in Teilbereichen eingeschränkt.
Ich persönlich habe nichts gegen Muezzinrufe, allerdings kann ich mir durchaus vorstellen wenn diese in meiner Nachbarschaft erschallen ich anders darüber denken könnte. Wie weit bin ich als Bürger eines Staates verpflichtet es gut zu finden meine Kultur zu öffnen. Oder darf ich als Bürger auch den Wunsch haben diese Öffnung auf ein Mindestmaß zu beschränken? Darüber ist eine offene Debatte längst überfällig. Dann klappt es auch wieder mit dem Nachbarn.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 13:47
@thomas74
Wie wird denn die bisherige Kultur durch Muezzinrufe eingeschränkt?


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 13:54
@Tussinelda
Ich weiß nicht was Du unter Einschränkungen verstehst. Für mich gehört es zu Einschränkungen dazu ungewohnte Geräusche zu hören, mich daran gewöhnen zu müssen zu bestimmten Uhrzeiten Rufe zu hören.
Und in einer Fachwerkaltstadt ist es durchaus unüblich, oder wie siehst Du das? Gehört für mich jedenfalls eindeutig nicht zu meiner Kultur.
In Istanbul fand ich das orientalische Flair angenehm, muss ich es deswegen auch hier toll finden? Darf ich nicht mein regionales Flair beibehalten?


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 14:03
thomas74 schrieb:Darf ich nicht mein regionales Flair beibehalten?
Darfst du klar. Das ist aber noch lange nicht das, was man dann unter Rassismus versteht. Es ist schlicht eine politische Haltung, die einen bestimmten Ist-Zustand konservieren möchte. Inwiefern sich der überhaupt konservieren lässt, ist noch mal eine andere Frage.
Schließlich ist Kultur auch nichts starres, sondern entwickelt sich stets weiter.

Fängt man jetzt aber an seine eigene Kultur als wichtiger, schöner, wertvoller hinzustellen, und die Träger der anderen Kultur darüber vorzuverurteilen, oder gar abzuwerten, wird es rassistisch. Mit bekannten meist sehr unschönen Folgen. Darum geht es eben auch sehr oft, und das wird zurecht kritisiert.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 14:06
weißichnixvon schrieb:Darum geht es eben auch sehr oft, und das wird zurecht kritisiert.
Das ist auch sehr kritikwürdig. Genau deshalb muss man auch sehr genau trennen.
weißichnixvon schrieb:Schließlich ist Kultur auch nichts starres, sondern entwickelt sich stets weiter.
Das ist der entscheidende Punkt,, die Weiterentwicklung. Wie weit ist es gewünscht und wie viel wird "aufgezwungen". Darüber muss man offen reden, die Zweifler mitnehmen und Ihnen Gelegenheit geben diese zu äußern, ohne sie pauschal zu verurteilen.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

04.06.2019 um 14:17
thomas74 schrieb:So weit würde ich noch nicht mal gehen. Meiner Beobachtung nach sehnen sich viele Menschen danach ihre bisherige Kultur einfach beizubehalten. Diese wird ja aber in Teilbereichen eingeschränkt.
Also unter "Einschränkung" verstehe ich schon etwas anderes als ungewohnte Geräusche zu hören. Aber auch an die kann man sich irgendwann gewöhnen.
thomas74 schrieb:Ich persönlich habe nichts gegen Muezzinrufe, allerdings kann ich mir durchaus vorstellen wenn diese in meiner Nachbarschaft erschallen ich anders darüber denken könnte. Wie weit bin ich als Bürger eines Staates verpflichtet es gut zu finden meine Kultur zu öffnen. Oder darf ich als Bürger auch den Wunsch haben diese Öffnung auf ein Mindestmaß zu beschränken? Darüber ist eine offene Debatte längst überfällig. Dann klappt es auch wieder mit dem Nachbarn.
Klar, debattieren kann man über alles, solange eine Partei dabei nicht bei allem sofort auf Ablehnung geht sobald etwas irgendwie "Kulturfremd" wirkt. Mich persönlich würden Muezzinrufe in meiner Nachbarschaft im Übrigen auch nicht mehr belästigen als penetrantes Kirchengeläut. Und auch Letzteres musste sich hier als (anerkanntes) Kulturgut erstmal entwickeln, wie so vieles andere auch. "Kultur" war schon immer ein dynamisches Konstrukt und wird es auch in Zukunft sein.

Aber ich denke, darüber sollten wir besser in einem passenderen Thread diskutieren.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 09:46
Doors schrieb:Ja, diese "grosse schwammige Masse" war es, die 1933 ff. den Hitler-Faschismus erst möglich machte. Sonst hätte Himmler jeden Juden eigenhändig totschlagen müssen und Hitler allein zu Fuss nach Stalingrad marschieren müssen.

Der Vorteil als "grosse schwammige Masse" liegt darin, dass man, wenn's schief geht, stets behaupten kann, man sei ja wahlweise von Anfang an dagegen gewesen oder wäre nur ahnungsloser und willenlos verführter Mitläufer gewesen und mithin an allen Verbrechen total unschuldig.

Der einzig sympathische Schwamm ist SpongeBob!
@Doors
Ja da gebe ich dir Recht. Später will es immer keiner gewesen sein. Dabei stand "das Volk" offensichtlich hinter dem Führer.
Dieser größenwahnsinnige Psychopath wurde bewußt an die Macht gelassen damit er "aufräumt". Ohne viele Unterstützer wäre all dies garnicht möglich gewesen.
Gar keine Frage.
Sicherlich mag es auch Menschen gegeben haben, die all die Geschehnisse nicht guthießen. Aber durch ihre Stille und Passivität haben sie sich auch mitschuldig gemacht. Es gab zwar kleinere Gegenströmungen, aber im Verhältnis zu dem was das gerade vor sich ging, war das viel zu wenig.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 09:50
thomas74 schrieb:Und in einer Fachwerkaltstadt ist es durchaus unüblich,
In wie vielen bundesdeutschen Fachwerkstädten ruft eigentlich der Muezzin fünf Mal täglich zum Gebet? Gibt es dazu belastbares Zahlenmaterial?


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 09:57
Ford schrieb am 26.05.2019:Zu mir:
Ich bin konservativ. Somit rechts.
Ich bin für Soziales. Somit links.
Ich bin für Umweltschutz. Somit grün.
@Ford

Mich würde sehr interessieren, welche Partei du wählst.

Musst die Partei natürlich nicht nennen, aber bist du ein Wechselwähler?
oder
gibt es unter deinen Präferenzen (konservativ-sozial-umweltbewusst) eine, die den Vorrang hat und wählst du deshalb eine bestimmte Partei (auch wenn deren Programm nicht alles abdeckt)?
oder
Wählst du seit Jahren gar nicht?
oder
Wählst du kleine Parteien (damit deine Stimme nicht verfällt), weil du von den großen nicht viel erwartest und die kleinen keinen großen Schaden anrichten können?
oder
hängt rein von den Kandidaten ab, welche Partei deine Stimme bekommt?


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 10:12
Doors schrieb:In wie vielen bundesdeutschen Fachwerkstädten ruft eigentlich der Muezzin fünf Mal täglich zum Gebet? Gibt es dazu belastbares Zahlenmaterial?
Da Du aus SH kommst fallen mir spontan Rendsburg und NMS ein, allerdings hat NMS eher ein hässliches Stadtbild, Zahlenmaterial wird es sicherlich geben, aber es ist eh nicht relevant es geht ja um das Prinzip.

Oder möchtest Du Bürgern dieser beiden Städte verordnen es kommentarlos hinzunehmen da es ja nur diese beiden Städte sein könnten?


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 10:22
Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

Ist ein deutsches Sprichwort, mithin wahrscheinlich Teil der "deutschen Kultur".
Den einen stört das Kirchengebimmel, den nächsten der Muezzin, einen dritten die "Glaube-Sitte-Heimat-Fraktion, die sich sich erdreistet Sonntags um 7:30 Uhr ihren "Schützenkönig" zur Messe abzuholen, natürlich mit Tschingderassa und Defilee (gerne auch im Stechschritt/Paradeschritt).
Ist mMn alles unnötig und der Mummenschanz sowie die Rituale der Schützen auch noch massiv Grund zum Fremdschämen.
Ist alles nicht Teil "meiner" Kultur, aber mir bricht auch kein Zacken aus der Krone den Tierchen mal ihr Pläsierchen zu lassen.


melden

Politisch rechte Gesinnung = automatisch Rassist?

05.06.2019 um 10:24
thomas74 schrieb:Oder möchtest Du Bürgern dieser beiden Städte verordnen es kommentarlos hinzunehmen da es ja nur diese beiden Städte sein könnten?
Als der Gebetsruf in Rendsburg im Februar 2010 erstmals zur hören war, war er, dem Bericht der konservativen SHZ nach zu urteilen, allerdings nicht besonders gut zu hören.

https://www.shz.de/lokales/landeszeitung/muezzin-ruf-geht-im-strassenlaerm-unter-id500821.html

Die anfängliche Aufregung hat sich seitdem deutlich gelegt. Allahu Akbar - Gott ist gross - aber deutsche Autos sind eben grösser, zumindest aber lauter. So hat halt jeder seinen Gott.

In Neumünster ist es meines Wissens nach nicht anders.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nationalgefühl25 Beiträge