Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sterben für das (Vater-)Land

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Vaterland, Opfern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 16:14
Ok, gut, das klingt gewusst. Das andere aber verkürzt und hier haben wir es konkret:
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nein, Akkut ist die nicht. Israel hat aber klar umrissende Sicherheitrisiken die relativ kurzfristig sich in eine Konflikt erkalieren können.



melden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 16:27
Hat sich auch erledigt. Er hat ne Menge Unsinn über Isarael erzällt und impliziert das jegliches Land was eine Allgemein Wehrpflicht unterhält die Jugend Militarisiert.


melden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 16:58
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich denke es zeugt nicht von Reife Köhler einen Vorwurf zu machen weil er die Realitäten widerspiegelt.
Eben weil er die Realitäten klar benannt hatte, was ich sehr mutig fand, wurde er ja auch 2010 zurückgetreten. Vielleicht hatte er aber auch keinen Bock mehr auf den Job. Wäre auch verständlich.


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:01
Zitat von DoorsDoors schrieb:Eben weil er die Realitäten klar benannt hatte, was ich sehr mutig fand, wurde er ja auch 2010 zurückgetreten.
Wurde er? Er hatte eben keinen Bock, verfahten etc gab es nicht.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Vielleicht hatte er aber auch keinen Bock mehr auf den Job. Wäre auch verständlich.
kein Bock auf die übliche Anmache, aber das geht ja vielen in Ämtern so. Sagst du die böse Realität tritts du leute auf die Füßen

aber einige tun ja so als hätte Köhler was von Blut Boden und Volk ohne Raum erzählt.


melden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:03
@Fedaykin

Dabei hat er als Experte nur einen Wesenszug des globalisierten Kapitalismus erkannt bzw. benannt. Diese Ehrlichkeit rechne ich ihm noch heute hoch an.


melden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:05
Das schöne am Globalisierten Kapitalismus ist ja das es mehr Frieden als Krieg gibt...


melden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:11
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Persönliche Einschätzung Köhler zur Debatte:
Richtig. Seine persönliche Einschätzung. Nicht die von Hinz und Kunz. Sondern seine.
Die Einschätzung, die dann zu öffentlicher Kritik und Druck geführt, so dass er dann zurückgetreten ist.
Du kannst gerne weiterglaubeb, dass er einfach so mal eben vo Präsidentenamt zurücktrat.

Es bleibt dabei:
Deshalb hat er auch seinen Job verloren.
Ob du jetzt irgendwelche Gerichtsurteile suchst oder nicht bleibt deine Sache. Nirgends schrieb ich, dass er gefeuert wurde, seines Amtes enthoben wurde oder sonst was.


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:26
Zitat von vincentvincent schrieb:Die Einschätzung, die dann zu öffentlicher Kritik und Druck geführt, so dass er dann zurückgetreten ist.
Du kannst gerne weiterglaubeb, dass er einfach so mal eben vo Präsidentenamt zurücktrat.
Wie gesagt, er ist zurückgetreten überraschend. ES gab kein "Gegangen"
Zitat von vincentvincent schrieb:Du kannst gerne weiterglaubeb, dass er einfach so mal eben vo Präsidentenamt zurücktrat.
Sorry nicht verdrehen du hast behauptet er wäre wegen der Aussagen aus dem Amt entfernt worden. Nix nada, er hatte nur keinen Bock auf den Shitstorm und den sagte ich ja, eben entprang den Weltfremden, die sich schwer tun die Realitäten der Globalisierten Welt ins Auge zu sehen und stattdessen "Wohlfühlsprech" verbreiten
Zitat von vincentvincent schrieb:Deshalb hat er auch seinen Job verloren.
Ist vermutlich ein Sprachfehler. Verloren ist nicht wenn man Kündigt. Noch ist er gegangen worden.
Zitat von vincentvincent schrieb:Ob du jetzt irgendwelche Gerichtsurteile suchst oder nicht bleibt deine Sache. Nirgends schrieb ich, dass er gefeuert wurde, seines Amtes enthoben wurde oder sonst was.
Nun so klang das eben, von wegen "gegangen worden" usw. Er hätte auch einfach bleiben können, es gab nicht mal was im Ansatz.


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

29.01.2020 um 17:28
Zitat von vincentvincent schrieb:Tja, dann hättest du mal die ellenlangen Beiträge von mir durchlesen müssen. Da stand was von Verfassung. Du kannst dich jetzt gerne darüber streiten, wie gut eine solche Aussage von Köhler sich mit dieser deckt.
Zitat von vincentvincent schrieb:Köhler hat das aller Wahrscheinlichkeit auch auf Afghanistan gemünzt. Deshalb hat er auch seinen Job verloren. Hätte er von Anfang an deutlich Piraterie etc. in Übereinkunft mit internationalem Recht gesagt, wäre ea auch nicht dazu gekommen.
Diese Aussage ist in der Tat irreführend. Denn er hat seinen Posten nicht Verloren.
Zitat von vincentvincent schrieb:Blablubb. Und dann von Naivität reden. Er ist gegangen und nicht gegangen worden?
Haargenau, er ist gegangen, nicht gegangen worden.


melden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 11:51
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn ich mich aber in die Situation von Soldaten versetze, die beispielsweise die deutschen Grenzen in Dörfern in Afghanistan verteidigen sollen, finde ich das schwer vorstellbar
Da geb ich dir Recht, sinnlose Einsätze mit Ländern, die nichts mit den Konflikten zu tun haben
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:islamistisch - Ich opfere andere Leben für meine Überzeugungen
Wie kommst du darauf, dass es im Islam gilt andere umzubringen, damit sich die eigene Überzeugung durchsetzt?


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 11:54
Zitat von Obse89Obse89 schrieb:Für das Land Deutschland an sich ja - für den Staat mit seiner multikulturellen Bevölkerung nein
Die Bundeswehr und die Polizei ist doch auch multikulturell:)


melden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 11:58
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:Da geb ich dir Recht, sinnlose Einsätze mit Ländern, die nichts mit den Konflikten zu tun haben
Du bist im Bild über Afgahnistan? Welche Konflikte?


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:10
@_Canavar_

Das ergibt die Beobachtung:

Schau Dir doch mal mittelalterliche Darstellungen von christlichen Märtyrern an, die werden mit Pfeilen durchbohrt, gekreuzigt, gevierteilt und mehr unappetitliche Methoden kommen zur Anwendung.

Dann schau Dir 9/11 an: Da war offensichtlich der eigene heldenhafte Tod nur Mittel zum Zweck , andere umzubringen. Oder beim Weihnachtsmarktattentat ist ja auch nicht der Amri für seine Überzeugungen gestorben, da sind andere für seine wirren Ideen verendet. Massenmord durch den heiligen Nikolaus hingegen ist eher nicht belegt.


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:20
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Ich mein, guckt euch die Bundeswehr dochmal mit gesunden Menschenverstand an. Ich hab jedesmal Angst, dass die beim Brunnen-Bohren nicht in den Schacht fallen. :)
Gut, dass du dieses Thema ansprichst. Da sieht man wieder mal welche Folgen der 2. WK hat. Deutschland ist momentan 3. (vor kurzem noch 2. Waffenexporteur) weltweit, aber die Bundeswehr darf anscheinend die eigenen Geräte nicht im besten Zustand benutzen.
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:Wenn Krieg ausbricht, bin ich der Erste der im Flugzeug sitzt und in die gegengesetzte fliegt.
Schöne Taktik :)
Zitat von tarentaren schrieb:Weder für ein Land noch für Religion aber vielleicht für Demokratie und Freiheit.
Was wenn dein Land deiner Meinung nach die Demokratie und Freiheit verteidigt? ( zB. als gegner der "bösen" Kommunisten)


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du bist im Bild über Afgahnistan? Welche Konflikte?
Die Tatsache, dass deutsche und andere Soldaten in Gebiete und somit auch Konflikte hineingezogen werden, wofür sie nichts können, wie in Afghanistan. Plötzlich sind Länder dabei, die noch nie in der Geschichte eine Konfrontation mit den Menschen dort hatten. Nur damit es nicht so aussehen soll, dass die Amis alleine dort(naher Osten) Gebiete bombardieren, sind dutzende Länder am "Krieg" beteiligt


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:40
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:Die Tatsache, dass deutsche und andere Soldaten in Gebiete und somit auch Konflikte hineingezogen werden, wofür sie nichts können, wie in Afghanistan.
Du bist nicht so im Bilde, wie das läuft mit Politik..

Aber wenigstens richtig, die Agressoren waren andere.
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:Plötzlich sind Länder dabei, die noch nie in der Geschichte eine Konfrontation mit den Menschen dort hatten.
Dein Denkfehler liegt darin zu glaube das der Krieg gegen Afgahnistan geführt wird

auch hier dasselbe wie im (Gott sei dank bereinigten Israel Thread) Geschichtshindergrund tut not
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:ur damit es nicht so aussehen soll, dass die Amis alleine dort(naher Osten) Gebiete bombardieren, sind dutzende Länder am "Krieg" beteiligt
Auf den Unsinn lohnt es gar nicht mit einzugehen.

Afgahnistan ist auch nicht mehr der Nahe Osten


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:42
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Schau Dir doch mal mittelalterliche Darstellungen von christlichen Märtyrern an, die werden mit Pfeilen durchbohrt, gekreuzigt, gevierteilt und mehr unappetitliche Methoden kommen zur Anwendung.
Das waren zu den Zeiten auch drastische Kriege. Mit Pfeilen durchbohrt ist was "normales" wie wenn mann heute mit einer Pistole schießen würde. Die "märtyrer" waren auch in den Kreuzzügen, und was die veranstaltet haben ist ja nicht einmal heldenhaft. Selbst christliche Städte wurden verwüstet. Auch die muslimischen Soldaten wurden nach dem Tod enthauptet verbrannt, zur Schau gestellt. Alle Länder haben immerhin auch psychologischen Krieg geführt.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Dann schau Dir 9/11 an: Da war offensichtlich der eigene heldenhafte Tod nur Mittel zum Zweck , andere umzubringen. Oder beim Weihnachtsmarktattentat ist ja auch nicht der Amri für seine Überzeugungen gestorben, da sind andere für seine wirren Ideen verendet. Massenmord durch den heiligen Nikolaus hingegen ist eher nicht belegt.
Also bedeutet das für dich, dass der IS/DAESH, Al-Qaida,.... den Islam vertreten?
Nach dieser Logik vertreten der Mörder von Christchurch, Andreas Breiveg(Massenmörder aus Schweden, der 77 Menschen umgebracht hat), der ku-klux-kla,....den Christentum. Und Beate Zschäpe vertritt dann etwa das deutsche Volk?


melden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 12:47
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du bist nicht so im Bilde, wie das läuft mit Politik..
Doch doch, wie der Westen mit Menschenleben umgeht nur um ein paar tropfen Erdöl zu bekommen ist mir bewusst. Versuch jetzt nicht mitzuteilen, dss es nicht um Öl/Gold/Geld geht
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dein Denkfehler liegt darin zu glaube das der Krieg gegen Afgahnistan geführt wird
Nein der Krieg wird gegen das gesamte Volk geführt, die leider auf Gebieten leben, wo es Rohstoffe gibt


1x zitiertmelden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 13:03
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:Doch doch, wie der Westen mit Menschenleben umgeht nur um ein paar tropfen Erdöl zu bekommen ist mir bewusst. Versuch jetzt nicht mitzuteilen, dss es nicht um Öl/Gold/Geld geht
Ach ja das Erdöl in Afgahnistan.

case closed

Ich sehe hier keine Grundlage für eine Diskussion
Zitat von _Canavar__Canavar_ schrieb:Nein der Krieg wird gegen das gesamte Volk geführt, die leider auf Gebieten leben, wo es Rohstoffe gibt
Ist mir damals nicht aufgefallen? SChon mal dort gewesen?


melden

Sterben für das (Vater-)Land

30.01.2020 um 13:26
@_Canavar_

In Teilen des Islam werden diese Massenmörder wie Bin Laden oder Amri als Märtyrer bezeichnet und abgefeiert.

Ich kenne hingegen keine Teil des Christentums, der Breivik als Märtyrer feiern würde. Er hat meines Wissens auch gar keinen Bezug zum Christentum.


1x zitiertmelden