Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

1.132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Minneapolis Proteste ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

23.04.2021 um 09:41
Da will man echt nur noch kotzen:
So ließ Fox News-Gastgeberin Laura Ingraham den rechten YouTuber Brandon Tatum zu Wort kommen und ihn behaupten, dass liberale Medien Schwarze ermuntern würden, in Kontakt mit Polizeikräften zu kommen, um sich im Austausch gegen eine hohe Schmerzensgeldzahlung erschießen zu lassen. Der Familie von George Floyd waren in einem außergerichtlichen Vergleich mit der Stadt Minneapolis 27 Millionen US-Dollar zugesprochen worden.
Quelle: https://www.fr.de/politik/george-floyd-usa-derek-chauvin-minneapolis-rassismus-polizeigewalt-justiz-untersuchung-news-90465372.html

und die anderen im Artikel genannten Kommentare sind auch nicht viel besser. Ekelhaft.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

25.04.2021 um 09:40
also es ist echt unfassbar. Hoffentlich wird auch das zu einem Prozess führen
Late last year, as a team of Minnesota state prosecutors was preparing for the trial that would ultimately convict former Minneapolis police officer Derek Chauvin of murdering George Floyd, they received a series of videos depicting Chauvin's handling of another case three years earlier that by their own description shocked them.

The videos, from Sept. 4, 2017, allegedly showed Chauvin striking a Black teenager in the head so hard that the boy needed stitches, then allegedly holding the boy down with his knee for nearly 17 minutes, and allegedly ignoring complaints from the boy that he couldn't breathe.

"Those videos show a far more violent and forceful treatment of this child than Chauvin describes in his report [of the incident]," Matthew Frank, one of the state prosecutors, wrote in a court filing at the time.

Now, the U.S. Justice Department may do something that state prosecutors never did: charge Chauvin for the 2017 incident.

Two months ago, federal prosecutors in Minneapolis brought witnesses before a federal grand jury to provide testimony related to the incident, the Minneapolis Star-Tribune reported at the time. And this week, a source informed of the probe told ABC News that the investigation is still underway, with the Justice Department still weighing whether to bring federal charges against Chauvin for both the 2017 incident and George Floyd's death.
Quelle: https://abcnews.go.com/US/chauvins-conviction-floyd-murder-doj-weighs-charging-2017/story?id=77254006&cid=clicksource_4380645_3_three_posts_card_related


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

25.04.2021 um 10:35
@Tussinelda
Ich vermute mal sehr stark , dass die Ankläger , diesen Vorfall aus 2017 gerne in den Chauvin Trail mit eingebracht hätten .
Um zu beweisen , dass das Knie bei Chauvin Methode hatte.
Ich denke Richter Cahill hat da einiges vorher ausgeschlossen , sowohl für Ankläger als auch Verteidigung .
Man durfte nicht alles zeigen , was man gerne wollte .
Hätte Chauvin ausgesagt , hätte er evtl damit konfrontiert werden können von den Anklägern .
Gibt es eine offizielle Erklärung dafür , warum der Vorfall aus 2017 erst jetzt überhaupt mal öffentlich wird .
Wieso bekommt das minderjährige Opfer erst jetzt Gehör ? Es wäre wirklich mal interessant zu wissen , ob die Familie des jungen Mannes bereits Zivilklage damals eingereicht hat gegen Chauvin bzw das Police Department . Angesichts solcher Verletzungen und unverhältnismäßigen Gewaltanwendung, hätte doch bereits viel früher eine Disziplinarmaßnahme gegen Chauvin veranlasst werden müssen .
Ich hatte irgendwo mal eine Liste von Chauvins Werdegang bei der Polizei gelesen .
Da war alles chronologisch einsehbar von Verfehlungen bis hin zu etlichen Auszeichnungen im Dienst .
Für diese Verfehlung hätte ihn doch bereits 2017 jemand zur Verantwortung ziehen müssen , oder hat man das vor 4. Jahren noch als gerechtfertigt angesehen ?

Da braucht Chauvin nach der Strafzumessung im Juni gar keinen appeal anstrengen , wenn um die Ecke schon der nächste Prozess droht .

Die Aussichten auf einen erfolgreichen appeal sind ja eher mau , wenn man mal in die Geschichte der US Justiz schaut . Zumindest , was die Gründe für einen neuen Prozess angeht .
Einflussnahme von Medien, Politik usw auf die Geschworenen ist schwer zu beweisen . Und ohne handfeste Beweise , wie etwa die Aussage eines Jurors selbst , ist das eher aussichtslos .
Ich kenne eigentlich nur den Fall Scott Peterson , wo mal zb der Ort v Prozess verlegt wurde ( wegen der öffentlichen Vorverurteilung ), das allerdings noch vor Prozessbeginn 2004 . Und das darauffolgende Battle, um erneute Wiederaufnahme hat von 2012 bis 2020 bis zum Surpreme Court gedauert . Also keine guten Aussichten für Chauvin at all.
Ein paar Juroren aus diesem Prozess damals , haben sich jetzt mal zum Chauvin Prozess und dem Druck auf die Juroren geäußert .
Ich bin wirklich mal gespannt , ob sich je einer der zwölf mal mit Gesicht und Namen zur Entscheidung öffentlich äußert .
Eine der soggn Ersatz Juroren ( ich meine es war eine Krankenschwester ) hat letze Woche mal geäußert , dass sie auch auf schuldig gevotet hätte , wenn sie zum Einsatz gekommen wäre .


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

25.04.2021 um 10:47
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Ich vermute mal sehr stark , dass die Ankläger , diesen Vorfall aus 2017 gerne in den Chauvin Trail mit eingebracht hätten .
ja, das wurde ja auch thematisiert hier. Und steht in dem link.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Gibt es eine offizielle Erklärung dafür , warum der Vorfall aus 2017 erst jetzt überhaupt mal öffentlich wird .
Wieso bekommt das minderjährige Opfer erst jetzt Gehör ? Es wäre wirklich mal interessant zu wissen , ob die Familie des jungen Mannes bereits Zivilklage damals eingereicht hat gegen Chauvin bzw das Police Department . Angesichts solcher Verletzungen und unverhältnismäßigen Gewaltanwendung, hätte doch bereits viel früher eine Disziplinarmaßnahme gegen Chauvin veranlasst werden müssen .
Ich hatte irgendwo mal eine Liste von Chauvins Werdegang bei der Polizei gelesen .
Da war alles chronologisch einsehbar von Verfehlungen bis hin zu etlichen Auszeichnungen im Dienst .
Für diese Verfehlung hätte ihn doch bereits 2017 jemand zur Verantwortung ziehen müssen , oder hat man das vor 4. Jahren noch als gerechtfertigt angesehen ?
ja, das wurde damals noch als gerechtfertigt angesehen.


melden