Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

1.132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Minneapolis Proteste ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 10:27
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Quelle: https://www.theguardian.com/us-news/2021/mar/07/us-cities-defund-police-transferring-money-community

The Austin police funds were reallocated to emergency medical services for Covid-19, community medics, mental health first responders, services for homeless people, substance abuse programs, food access, workforce development, abortion services, victim support, parks and more. The city council is using money saved from the police budget to buy two hotels to provide supportive housing for homeless residents.

“For decades, Austin has spent so many dollars policing homelessness, jailing the homeless, and paying for emergency rooms and 911 calls instead of reinvesting those same dollars to finally start reducing homelessness,” said Casar, the local councilmember. “By adjusting the police budget even just a little bit, we are going to be able to house and help hundreds of people with these two hotels … and I hope we’ll be able to buy more.”

Austin has started redirecting certain 911 calls to mental health professionals – a move meant to provide help to those crises instead of a potentially deadly response by police, Casar said: “We know that we can solve the mental health crisis with treatment and care, not with handcuffs and jail.”

The redirected funds are also meant to benefit the crime victims who have been traditionally neglected and mistreated by law enforcement, advocates said.

Quelle: s.o.
"Gaps" sind logischerweise ein Zitat im Zitat, was nicht gesondert dargestellt werden kann.

Ich weiß zwar nicht ob es immer praktisch ist die Gelder rein aus der Polizei umzuverteilen. Das kann man bestimmt hier und da, solange die Polizei nicht quasi unterdurchschnittlich handlungsfähig wird und andere / neue Probleme entstehen.

Aber es zeigt generell, wie wichtig eigentlich auch andere Rahmenbedingungen und Bereiche (wie Soziales) sind, und dass gerade eine nachhaltige Stärkung auch am Ende dazu führt, dass man das ständig neu aufploppende Problemklientel aus Sicht der Polizei senkt - also insgesamt Probleme nachhaltig bekämpft.

So hat man wirklich Licht am Ende des Tunnels und kein "perpetuum mobile" was den Kreislauf zwischen Polizei und Zielgruppe, quasi "Armuts- oder Kriminalitätsverwaltung" angeht und kommt ggf. irgendwann auf nen grüneren Zweig und in Verhältnisse, die nicht nur im positiven Sinne "gated communities" haben sondern die auch Ottonormal oder "John Doe" an vielen Orten dann genießen kann.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Auf lange Sicht wird es nur helfen die Bevölkerung zu entwaffnen und ein Sozialsystem einzuführen welches die Armut bekämpft. Is jedoch fraglich ob das je geschehen wird...
In Verbindung zu meiner Ansicht oben gibts letztendlich aber viele Baustellen im Land. Waffenverfügbarkeit und (nachhaltiges) Sozialsystem sind Teile davon. Ob es da große Veränderungen in kurzer Zeit geben wird? Eher nein.

Vielleicht ist dann aber der alternative oder einzige Ansatz, dass sich lokal alle Kommunen langsam selbst neu ausrichten um die drängenden Probleme abzubauen und zu senken.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 14:30
Zitat von WardenWarden schrieb:Ich weiß zwar nicht ob es immer praktisch ist die Gelder rein aus der Polizei umzuverteilen. Das kann man bestimmt hier und da, solange die Polizei nicht quasi unterdurchschnittlich handlungsfähig wird und andere / neue Probleme entstehen.

Aber es zeigt generell, wie wichtig eigentlich auch andere Rahmenbedingungen und Bereiche (wie Soziales) sind, und dass gerade eine nachhaltige Stärkung auch am Ende dazu führt, dass man das ständig neu aufploppende Problemklientel aus Sicht der Polizei senkt - also insgesamt Probleme nachhaltig bekämpft.

So hat man wirklich Licht am Ende des Tunnels und kein "perpetuum mobile" was den Kreislauf zwischen Polizei und Zielgruppe, quasi "Armuts- oder Kriminalitätsverwaltung" angeht und kommt ggf. irgendwann auf nen grüneren Zweig und in Verhältnisse, die nicht nur im positiven Sinne "gated communities" haben sondern die auch Ottonormal oder "John Doe" an vielen Orten dann genießen kann.
Polizeigewalt ist wie, Gewalt im allgemeinen, ein Problem der amerikanischen Gesellschaft. Das kann man bei der Polizei nicht allein lösen, sondern im Zusammenhang mit Bildungs-, Drogen- und Waffenpolitik.

In der Polizei muss primär ein deeskalierender Faktor sein, Demütigung von Verdächtigen und Gewalt muss als prophylaktische Bestrafung muss explizit verboten werden. Polizisten mit eindeutig faschistischer Gesinnung müssen konsequent aus dem Dienst entfernt werden.
Niemand darf ohne eine geeignete Qualifikation in Führungspositionen befördert werden. Für Personalverantwortung ab Kompaniestärke sollte ein Master Abschuss zwingend erforderlich sein.

Das zentrale Problem ist dass, wenn man einem kleinen Arschloch Macht gibt, wird es sie missbrauchen, Bildung ist zwar keine Garantie, dass das nicht passiert, aber keine Bildung ist eine Garantie dafür, dass es passiert.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 15:33
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Polizeigewalt ist wie, Gewalt im allgemeinen, ein Problem der amerikanischen Gesellschaft. Das kann man bei der Polizei nicht allein lösen, sondern im Zusammenhang mit Bildungs-, Drogen- und Waffenpolitik.
ja, das hängt ja alles miteinander zusammen. Die Kids schließen sich Gangs an, weils eben zum Teil der vielversprechendste Weg ist aus ihrer perspektive. Da können die Cops alleine nicht gegenhalten. Sieht man an den Milliarden seit 2001 die in Equipment investiert wurden.

Und wenn Dope verchecken einfacher ist als auf eine Schule zu kommen oder an einen regulären Job - ist es logisch (und traurig) das dieser Weg genommen wird. Das gleiche mit den Gangs, in manchen Stadteilen wirst quasi gezwungen dich hier oder da anzuschließen weil sonst bist du vielleicht das nächste Opfer. Ist schon krass - aber auch das ist amerikalike in den Großstädten - jeder kümmert sich eher um sich als um andere. Da lob ich mir doch schon das deutsche Ehrenamt samt der ganzen doch recht günstigen Angebote für Kids und Jugendlichen.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:In der Polizei muss primär ein deeskalierender Faktor sein, Demütigung von Verdächtigen und Gewalt muss als prophylaktische Bestrafung muss explizit verboten werden.
ja, aber hier sieht man ja auch so oft das es teils auch schlicht weg in der Birne fehlt. wenn ich mal die Taservideos im Kopf hab, bei der der Kopf zwar ständig auf den Auslöser drückt und gleichzeitig schreit der andere soll doch aufhören sich zu bewegen. frei dem Motto: Keine Bewegung Hände über den Kopf - ja was den nun.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Polizisten mit eindeutig faschistischer Gesinnung müssen konsequent aus dem Dienst entfernt werden.
Niemand darf ohne eine geeignete Qualifikation in Führungspositionen befördert werden. Für Personalverantwortung ab Kompaniestärke sollte ein Master Abschuss zwingend erforderlich sein.
Ob das jetzt ein Masterabschluss ist oder eine vernünftige Interne Weiterbildung mit Prüfung ist ja egal.
Hier ein interessanter Artikel darüber u.a. das viele Cops nicht mal einen Schulabschluss haben.


und auch hier wieder:
Die Polizei wird stark dafür kritisiert, militärisch aufzutreten und damit die Menschen einzuschüchtern. Sehen Sie das auch so?

Ja, das ist sicher ein Problem. Es gibt aber andererseits auch kein westliches Land, in dem es so viel Gewalt gibt und so viele Menschen über Schusswaffen verfügen. Wenn die Polizei sich mit automatischen Schusswaffen auseinandersetzen muss, dann muss sie vorbereitet sein. Die Polizei ist militarisiert, weil oft die Straßen militarisiert sind. Es ist ein Teufelskreis.
Quelle: https://www.fr.de/politik/us-ausbilderin-polizeiausbildung-schlechteste-welt-13819802.html

und auch hier zeigt sich wieder: die Waffen auf der Straße sind eines der Ursprungs Probleme. Ob illegal oder legal. Ich würde auch ungern mit einem Taser Autos kontrollieren und damit rechnen zu müssen das jeder Insasse theoretisch (in vielen Bundesstaaten) ne AR15artige Waffe dabei haben könnte... oder ne .45er. All das trägt zum Teufelskreis bei. Und wehe man spricht das Waffengesetz an - dann ist man aber ratz fatz Staatsfeind Nr. 1.

Zu Chauvin, dieser hat ja auch das College abgebrochen - hat sich dann über einen zweiten Bildungsweg einen Bachelor in Law Enforcement geholt. also hier könnte man einen gewissen Grad an Bildung erwarten - aber scheinbar nicht so viel das wenn man einem 9 Minuten im Genick sitzt es da zu einem Mangel an Luft kommen könnte.


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 16:47
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Zu Chauvin, dieser hat ja auch das College abgebrochen - hat sich dann über einen zweiten Bildungsweg einen Bachelor in Law Enforcement geholt. also hier könnte man einen gewissen Grad an Bildung erwarten - aber scheinbar nicht so viel das wenn man einem 9 Minuten im Genick sitzt es da zu einem Mangel an Luft kommen könnte.
Deswegen Masterabschluss von einer richtigen Uni und nicht irgendein Jodeldiplom von irgendeinem Deppeninstitut.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:32
Es gibt grade einen neuen Fall den die Medien aufbauschen und wo die Familie des " Opfers" lügt.

Der Vorfall ( es wird geschossen aber man sieht kein Blut)

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


Die Familie lügt

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


Der Polizist hat wohl laut Bild seinen Job verloren.

Ach und der Anwalt der Familie Floyd gab auch seinen Senf dazu ab

https://www.20min.ch/story/schwarze-jugendliche-makhia-bryant-15-durch-polizeischuesse-getoetet-943878640852


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:35
@Belzeebub123
Der Polizist hat also seinen Job verloren weil er einem Mädchen das Leben gerettet hat? Das ist äußerst bedenklich, ich hoffe er bekommt seinen Job dann zurück...


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:40
@nocheinmal
Laut Bild wird er nicht mehr eingesetzt. Befördert wurde er wohl nicht


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:50
@Belzeebub123
Laut CNN scheint die Aufnahme der bodycam die Version des Polizisten zu bestätigen.

https://amp.cnn.com/cnn/2021/04/21/us/ohio-columbus-police-shooting-15-year-old/index.html


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:50
@Belzeebub123
Also bei CNN gab es heute Berichte dazu und unter anderem ein Interview mit einem Nachbarn .
Der Beamte wurde nicht entlassen sondern lediglich erst mal vom Dienst auf der Straße entbunden .
Es wurde heute explizit darauf hingewiesen , dass man bitte Ruhe bewahren soll, da dieser Fall doch noch mal etwas komplexer ist .
Das Opfer war offensichtlich dabei mit dem Messer einen anderen Teenager anzugreifen . Das ist auf dem Video zu sehen .
Ob der Einsatz der Schusswaffe hier verhältnismäßig war , muss untersucht werden . Zumindest auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob der Beamte keine andere Wahl hatte , angesichts der bedrohlichen Situation für das andere junge Mädchen .
Es wird nun eine Untersuchung gemäß der Standards geben .
Das da natürlich auch sofort wieder von Polizeigewalt gesprochen wird und die Leute aufgebracht sind , resultiert aus der akt Situation in den USA .


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:54
Zitat von Belzeebub123Belzeebub123 schrieb:Es gibt grade einen neuen Fall den die Medien aufbauschen und wo die Familie des " Opfers" lügt.
Ich sehe nicht, wo der Fall "aufgebauscht" wird.

Und was sol das heißen, die Familie "lügt" ?
Es wurde gerade deren 15jährige Tochter, Schwester erschossen. Die sind aufgeregt. Vielleicht überblicken die nicht alles, was wie genau passiert ist. Mein Gott, was erwartest du denn von Leuten, deren 15 jährige Familienangehörige gerade erschossen wurde. Ein Kind!

Was willst du denn mit deinem Beitrag eigentlich sagen?


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:57
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Es wird nun eine Untersuchung gemäß der Standards geben .
Und die sollte man wirklich abwarten, das Mädchen war möglicherweise geistig behindert, und ob da letale Mittel zum Stoppen angebracht waren, möchte ich bezweifeln.
Auf jeden Fall ist das eine tragische Sache, die zeigt wie wichtig es ist, die Ausbildung bei der Polizei zu verbessern.
Eine Frau, die angab, eine Tante des Opfers zu sein, berichtete dem «Columbus Dispatch», ihre Nichte habe in einer Pflegeeinrichtung gelebt und sei dort in eine Auseinandersetzung mit jemandem geraten. Sie habe ein Messer gehabt, dieses aber fallengelassen, bevor sie von mehreren Schüssen der Polizei getroffen worden sei, berichtete Hazel Bryant weiter.
Quelle: https://www.20min.ch/story/schwarze-jugendliche-makhia-bryant-15-durch-polizeischuesse-getoetet-943878640852


4x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 17:59
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:das Mädchen war möglicherweise geistig behindert, und ob da letale Mittel zum Stoppen angebracht waren, möchte ich bezweifeln.
Wo liest du das raus, dass sie möglicherweise geistig behindert war?
Deine Zweifel teile ich.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:00
@fischersfritzi
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:ihre Nichte habe in einer Pflegeeinrichtung gelebt und sei dort in eine Auseinandersetzung mit jemandem geraten.



melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:05
@Wurstsaten
Ich las in einem anderen Artikel, sie sei ein "foster child", also Pflegekind. Ich nahm an, dass sie in einer Art Jugendhilfeeinrichtung lebt. Wohngruppe für Kinder/Jugendliche, die nicht bei ihren Eltern leben können. Geistig behindert habe ich so explizit nirgends gelesen.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:05
Ein Glück hat die Bodycam alles haargenau aufgenommen. Die Situation ist mehr als deutlich zu erkennen und der Polizist hat hier jemandem eher das Leben gerettet, als dass es sich hier um den Fall von Polizeigewalt handelt. Dass in dieser Stimmungslage, die von Politik und Medien bewusst hochgekocht wird, selbst solche eindeutigen Situationen schon herhalten, um die Polizeiarbeit und einzelne Polizisten zu verleumden, ist mehr als alarmierend. Und an diesem Beispiel sieht man deutlich, dass diese Karte jetzt wohl immer häufiger gezückt werden wird. Polizist in den Staaten ist aktuell wohl der undankbarste Job der Welt.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:06
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Und die sollte man wirklich abwarten, das Mädchen war möglicherweise geistig behindert, und ob da letale Mittel zum Stoppen angebracht waren, möchte ich bezweifeln.
Also hätte man sie das Mädchen abstechen lassen sollen? Ernsthaft, was hätte er machen sollen?


1x zitiertmelden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:07
@Wurstsaten
@Calligraphie
Also auf dem Video sieht man deutlich dass das Mädchen grade zum Stoß in den Hals ausholt als der Polizist anfängt zu schießen. Was hätte er machen sollen? Pfefferspray? Ihr gut zureden? Taser? Das andere Mädchen wäre wohl gestorben wenn er nicht geschossen hätte.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:08
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Und die sollte man wirklich abwarten
Das Abwarten bezog sich auf die Untersuchung.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Ernsthaft, was hätte er machen sollen?
Das kann nur in einer Untersuchung und nicht von uns geklärt werden, es ist schon auffällig, dass so viele Details in der Öffentlichkeit breitgetreten werden.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

21.04.2021 um 18:19
ähm, das gehört doch alles in den Polizeigewaltthread und nicht in diesen hier, hier geht es um George Floyd.

Polizeigewalt (Seite 47) (Beitrag von Texaslighting)


melden