Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus junge Garde

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Religionen
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:26
Da lief gestern eine Reportage über eine Evangelikale Organisation die letztens ein Fest am Brandenburgertor. Dort wurde missioniert. Dieses Fest ging von einer Gruppe Namens the Call ausdie aus Amerika stammt und zu den religiöses. Einige haben so weit ich gesehen auch gesagt das sie für ihren Glauben sterben würden. Es gibt mittlerweile zwei religiöse Gruppen die unser europäische Kultur undWertesystem und den Sekulären Staat angreifen wollen. Können solche Fundis nicht einfach bei sich bleiben. Müssen sie ständig irgendwo das bedürfniss haben zu missionieren und Leutren eine Gehirnwäsche verpassen? Fundamentalistzen egal ob Islamisch oder christlich sollten aus diesen Land geworfen werden den solche Leute radikalisieren die Menschen und machen sier zu Mördern.

Am Ende der Nacht meine Seele von Raben getragen.


melden
Anzeige
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:36
Und was hast du dagegen?
Mir ist das egal solange sie MIR und allen was mir Wichtig ist nichts schlechtes wollen. Außerdem erreichen sie damit doch (leider) eh niemanden.

Ich fide das mehr christliches Gedankengut uns gut tuen würde. Als spirituellen Weg lehne Ich das Christentum zwar ab, aber als ethisches System für das Zusammenleben und eine bessere Gesellschaftsordnung finde Ich es durchaus förderlich.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:41
@zoraster

"Ich fide das mehr christliches Gedankengut uns gut tuen würde. Als spirituellen Weg lehne Ich das Christentum zwar ab, aber als ethisches System für das Zusammenleben und eine bessere Gesellschaftsordnung finde Ich es durchaus förderlich."

Was für ein Widerspruch.
Wenn es im spirituellen Wege nicht klappt, wieso sollte es dann in einer Gesellschaftsordnung klappen ???
Wenn man nix davon hören will, dann will man das auch nicht, ganz einfach.


Wer mir eine Grube gräbt, der gräbt sein eigenes Grab.


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:49
Wieso ein Widerspruch?
FÜR MICH ist das auf meinen spirituellen Weg nichts. Aber sozusagen als “Volksreligion” gar nicht schlecht zur Vermittlung moralischer Werte. Eben als Sozialsystem für die Gesellschaft - allemal besser als der bestehende Materialismus und Hedonismus.
Vllt. Kann aus dieser Basis ja auch ein viel tiefgründigeres Religionssystem entstehen, das Christentujm ls Eingangsstufe zu höherer Philosophie wie die Buddhas, Zarathustras und Co.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:49
Ich habe die Doku auch gesehen und war auch ein wenig beunruhigt. Wenn der Begründer von The Call Adolf Hitler als großen Redner und Volksführer darstellt und er jetzt wie Hitler Deutschland zur Speerspitze seiner Bewegung machen will, dann frage ich mich wie ein angeblich religiöser Mensch solche Vergleiche überhaupt anstellen kann.

Das weiterhin beunruhigende von The Call war für mich, das es eben nicht nur um eine "innere" religiöse Bewegungn geht, sondern das man versucht christlich fundamentalistischen Einfluß auf den säkulären Staat zu nehmen. Man muß sich nur mal den konservativen Rollback in den USA ansehen, oder den brutalen Streit um die Abortionbewegung. Mittlerweile haben die christlichen Fundis in den USA so einen Einfluß, daß sie offen Einfluß auf die Nominierungen zum Supreme Court genommen haben, um ihren Thesen Einfluß zu verschaffen.

Ein Stichwort sei hier die die These des "Intelligenten Designs" welche mittlerweile an US Schulen gelehrt werden muß. Für mich stellt die Trennung von Staat und Religion eine der größten gesellschaftlichen Errungenschaften dar und jeder religiösen Gruppierung die versucht dies zu ändern, sollte man Widerstand entgegensetzen.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:50
Fundamentalistisches Christentum vor allem die Evangelikalen halte ich für gefährlich. In Amerika haben die grossen politischen Einmfluss und wenn die Bewegung hier gross wird wird sie auch versuchen politischen Einfluss zu bekommen wie in Amerika. Sie sind gegen die Trennung von Staat und Religion, Sie sind gegen Lazismus, Sie sind gegen die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, Sie sind gegen Sex vor der Ehe(ich meine jeden das seine aber wenn jemand mir das aufzwängt nein danke!), Sie sind gegen sexuelle Aufklärung und Verhütungsmittel, Sie sind gegen Sexualkundeuntericht, Sie sind Homosexuellenfeindlich(Ich bin bi und will nicht diskriminiert werden), Sie wollen die Schöpfungslehre zur Pflicht im Untericht machen, Sie sind gegen Humanismus etc. mit anderen worten sie wollen das europäische Wertesystem unterwandern und es so zerstören genauso wie die Islamisten. Sollen die in den USA machen was sie wollen aber hier in europa lass ich mir das nicht gefallen.

Am Ende der Nacht meine Seele von Raben getragen.


melden

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:51
Volle Zustimmung.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:54
Google spuckt dabei nur irgentwelche Angebote f+ür günstiges Telefonieren aus.
Haben die keine Weltnetzseite?

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:56
Arianka

hattest du religionsunterricht in der schule, dann hattest du die schöpfungslehre als pflichtunterricht.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

18.11.2005 um 23:59
Man bildet sich ein auf einem christlichen Weg Gesetze anzuwenden während man innerlich dennoch anders denkt.
Totale Ignorranz gegenüber der Kirche aber dennoch die Gesetze des Christlichen befolgen wollen.

Okay jetzt kommt der Widerspruch die Kirche sei ja nicht für das Christentum ...
Voll daneben, um es mal so zu sagen.

Okay halten wir uns mal an die Bibel, auch die evangelische meinetwegen.


Wer mir eine Grube gräbt, der gräbt sein eigenes Grab.


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:00
Ja, aber GERADE als System für die Gesellschaft ist doch gut. So macht man diesen modernen Lebensstil der uns Drogen, sexuelles Fehlverhalten, Egoismus, Hedonismus, Profitsterben usw. lehrt den Gar aus. Man bekämpft ihn indem man ihn ersetzt durch ein neues Wertesystem. Es geht mir weniger um den christlichen als um allgemein den spirituellen Aspekt des ganzen. Mehr Spiritualität in diesen Land - das brauchen wir.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:03
@SC
Es ist nur so das die moralischen Werte die das Christentum vermittelt mit den meinen weitgehend identisch sind, auch wenn ich innerlich mehr Gnostiker/Buddhist/Zarathustrier bin so akzeptiere Ich das Christentum und kann mich mit dessen Werten identifizieren und daher unterstütze Ich das einbringen christlicher Lebensvorstellung in unser Land. Mehr Spiritualität, mehr Kultur, mehr Ethik, mehr Ritterlichkeit.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:07
@jollyrogers
nein ixch hatte kein Religionsuntericht in der Schule ich habe kein Bedarf auf sowas.

@zaroaster
Jeder sollte noch den werten leben nach den er leben will. Doch bitte unterlass es anderen deine Werte aufzudrängen. Und was ist sexuelles Fehlverhalten und ja ich habe auch eine Religion aber das Geschöpf steht im JMittelpunkt des seins und nicht gott oder Jesus oder sowas. Meine Religion verbiete nur wenig lediglich das mein die Natur achten soll und das man alles machen kann solange man damit keinen anderen schadet.

Am Ende der Nacht meine Seele von Raben getragen.


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:11
Natürlich soll jeder leben wie er will. Aber wenn amn SPiritualität in die Gesellschaft und Politik bringt - wa sist daran schlimm? Ich nehme ein Christliches System da nur als Sprungbrett für einen weitaustiefgründigeren Weg als Volksreligion wahr. Ich nenne es halt lieber "Konservatismus", halt mit alten Werten aufbauend auf Spiritualität aber ohne direkten Bezug zu einer bestimmten Konfession. Das Evangelikale das teilweise mit unterstützen ist mir nur Recht...


>>>"Meine Religion verbiete nur wenig lediglich das mein die Natur achten soll und das man alles machen kann solange man damit keinen anderen schadet."<<<

Hach... sind wir nicht alle ein bischen WIcca? Kenne sonst niemanden der sowas von sich gibt, passt ja auch zu deinen Namen. Naja tanz mal weiter Nackt ums Lagerfeuer und rufe "Diana, Diana" :D
Sorry, Ich musste das mal loswerden ... *grins*

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:15
in österreich ist religionsunterricht in der volks- und hauptschule pflicht. erst ab den höheren schulen kann man sich abmelden. welcher ist nur von der religion abhängig und ob ein anderer angeboten wird.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:16
@zoraster

Darauf wollte ich ja hinaus.
Du hast in dir schon eine gewissen Standartglauben, um es mal so zu sagen.
Aber erklär das mal einen der überhaupt keinen Glauben im Herzen hat.

Wer mir eine Grube gräbt, der gräbt sein eigenes Grab.


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:18
Tja, dann muss man eben diesen Standartglauben den Ungläubigen näher brinegn in welchen Zweig er da geht, ob eher Buddha, oder mehr Jesus oder Odin ist mir gleich.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:21
Tut mir sehr leid Zoraster, aber mit Begriffen wie "Volksreligion" kann ich nicht das mindeste anfangen. Am Ende solcher "Volksbewegungen" kommt es immer zu Zwang gegenüber denjenigen die nicht an das Glauben wollen was vorgeschrieben wird.

Wie willst Du bei einer "Volksreligion" entscheiden was richtig und was falsch ist? Die Religionen der Welt sind da untereinander schon so zerstritten, wer soll sich da berufen fühlen nur die richtigen Elemente zusammenzupacken?

Wirds dann auch einen "Volksreligionsrat" geben, der festlegt was zu glauben ist? Wird es dann auch eine "Volksinquisition" geben, die gegen vermeindliche Ketzer vorgeht?

Das Konzept der Religionsfreiheit ist mit viel Blut erkauft worden und ich bin nicht bereit es für irgendeine "Volksreligion" aufzugeben. Für mich enthält sowas immer den Samen eines totalitären Regimes, welcher unweigerlich irgendwann aufgehen muß.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:23
@zoraster

Glaub mir, das wird nichts.
Der Glaube der Menschen an etwas höheren wird immer weniger !!!

Wer mir eine Grube gräbt, der gräbt sein eigenes Grab.


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:25
@zaroaster
Ja mach dich nur lustig, es ist halt mein Glaube was solls ich weiss nicht warum die Propleme damit hast und dich lustig machst. Mach ich mich über deinen Glauben lustig. Ich habe nichts gegen irgendeine Religion egal ob Islam, Christentum Judentum, Buddhismus etc. Aber ich habe ein Proplem mit Spiritualität in der Politik habe ich meine Propleme den das würde beinhalten das man diese Werte die eine Religion vermittelt die Gesetzgebung mit einfliesst und diese Werte zum Gesetz werden und das ist nicht rechtens und unvereinbar mit der Freiheit und der Autonomie der Einzelpersönlichkeit. Religion und ihre Werte sind Privatsache eines jeden einzelnen.
Die hast mir eine Frage nicht beantwortet was ist sexuelles Fehlverhalten?

Am Ende der Nacht meine Seele von Raben getragen.


melden
Anzeige
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus junge Garde

19.11.2005 um 00:29
Ok hätte sagen sollen “Volksideeologie”, eben ein Saat der auf ethischen Werten aufbaut. Wo die Menschen ein bestimmter Glaube, eine bestimmte Weltanschauung verbindet und zu einer tätigen Bruderschaft ohne Ellenbogengesellschaft zusammen schweißt. Natürlich nicht speziell “budhokratisch” “islam-theokratisch” “christokratisch” oder sonst was. Sondern einfach nur eine Gewisse Weltanschauung als ideologische Basis wobei es egal ist ob man mehr in Richtung Jesus, mehr in Richtung Buddha oder mehr in Richtung Zarathautra geht oder halt doch den Zweig des fliegenden Spagetti Monsters wählt. Auf die Abzweigungen kommt nicht an nur auf das moralisch-philosophische Fundament.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt