Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Forum, Reichtum, Arbeitsplätze

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

03.09.2019 um 08:59
@Fergi36

Kein Argument, anbei zahlte niemand den Superreichen ihre Mrd. Die haben sie sich schön zusammengearbeitet, angelegt wie auch immer.

Akkumulation von Besitz ist ja Grundsätzlich jedem Möglich.

Anbei Glückwunsch zum schlimmsten Schändung eines Toten Threads..



Der Rest hat viel mit Freiheit zu tun. Denn es steht jedem Frei einem soviel Geld für seine Tätigkeit zu geben. Da gilt je seltener die Fähigkeit je besser das gewünschste Ergebniss, desto mehr Geld ist möglich.
Fergi36 schrieb:Die superreichen sollen auch nicht einfach enteignet werden sondern schlicht und einfach viel stärker besteuert und diese einnahmen in soziales Bildung und Wissenschaft stecken..
Das ist das einzig diskutierbare ob man noch ein bischen an den Steuerschraube dreht. Bedenke aber wenn du ab einer bestimmten Größe des Kuchens dir zuviele Stücke wegnimmst, backt man kleiner Kuchen oder einige wechseln die Küche..


melden
Anzeige

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

03.09.2019 um 20:07
Fedaykin schrieb:Da gilt je seltener die Fähigkeit je besser das gewünschste Ergebniss, desto mehr Geld ist möglich.
Die großen Einkommen und Vermögen sind meist nur durch Ausnutzung von Privilegien entstanden.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

03.09.2019 um 20:19
parabol schrieb:Die großen Einkommen und Vermögen sind meist nur durch Ausnutzung von Privilegien entstanden.
nicht wirklich...


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

03.09.2019 um 23:45
Ich lebe in einer der reichsten Gemeinden Deutschlands.( war sogar schon mal die reichste)
Für unsere paar tausend Einwohner haben wir verdammt viele Unternehmer, die mit Köpfchen zum richtigen Zeitpunkt mit viel Arbeit das richtige angeboten haben. Hier leben ein paar "Superreiche" und einige "reiche", schlaue, hart arbeitende, Unternehmer. Keinem dieser Leute wird von irgendjemanden nachgesagt, dass sie ihre Angestellten oder sonst wen ausbeuten. Ganz einfach, weil sie es nicht tun. Von denen lässt auch keiner den dicken Larry raushängen. Die haben schicke, große bis sehr große Anwesen. Diese haben sie aber weil sie sehr viel dafür getan und investiert haben. Die hätten hier nicht so viele Arbeitsplätze geschaffen wenn man ihnen nach 10 Mio auf dem Privatkonto den Riegel vorgeschoben hätte durch Versteuerung oder Zwangsabgaben. Die Welt ist manchmal ungerecht und es gibt sicherlich Menschen die ihren Reichtum nicht verdient oder durch Ausbeutung ergaunert haben aber deswegen kann man clevere, risikobereite, hart arbeitende Menschen die durch ihren Einsatz sehr viel Geld verdient haben nicht bestrafen. Es würde schon reichen, wenn der Staat sein Geld sinnvoll einsetzt und nicht durch irgendwelche fehlgeplanten Projekte oder sinnlosen Beraterstäbe ausgeben würde sondern es stattdessen ins Bildungssystem oder Forschung stecken würde.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 09:02
Man sollte beim "bashing" (salopp gesagt) auch beim emotionalen Faktor beachten, dass Reiche in Deutschland nochmal anders ticken als in anderen Ländern. Zumindest basierend auf dem Post oben und Dokus (journalistischen Aufbereitungen) an die ich mich entsinne.

Man ist abstrakt in DE scheinbar im Schnitt viel dezenter und protzt nicht wirklich, teils fahren manche Großunternehmer Wagen des Mittelstandes.

Das macht fuer mich schon einen Unterschied ggü. dem High Life-Typus. Diesen Aspekt wollte ich nochmal hier einwerfen.

Macht aus meiner Sicht in der Wahrnehmung oder Akzeptanz sicherlich nochmal einen Unterschied.

Aber ich denke es kommt nicht nur auf das Land und die vorherrschende Mentalität an, sondern auch wie jemand (super-) reich wurde. Die, die sich das in der Wirtschaft hart selbst erarbeitet haben scheinen noch zu den bodenständigeren Typen zu gehören.

Davon abgesehen denke ich auch, dass die Steuerschraube noch das sinnvollste Thema ist. Aber auch hier gibt es Risiko. Dreh sie zu eng und du verlierst Leute ans Ausland. Da hast du im worst-case dann wenig bis nichts von. Gerade Brain Drain und Know-how Verlust wären kritisch. Ggf. muss man dann im Bundes- und (jeweiligen) Landeshaushalt besser wirtschaften.

Schwieriges Thema, das uns noch lange beschäftigen könnte oder wird.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 09:28
In anderen Ländern ist auch nicht so eine Starke Neidmentalität vorhanden..

dann hängt es immer davon ab wer Protzt. Das sind Meist diejenigen die durch "Medienrummerl/Etc" zu Wohlstand gekommen sind. Also unsers Stars, Sportler etc.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 10:55
Warden schrieb:sondern auch wie jemand (super-) reich wurde.
Als ob es einen hier der nur auf dem Vermögen von anderen schaut es interessieren würde...er will seinen leistungslosen Anteil haben.
Warden schrieb:Davon abgesehen denke ich auch, dass die Steuerschraube noch das sinnvollste Thema ist. Aber auch hier gibt es Risiko. Dreh sie zu eng und du verlierst Leute ans Ausland. Da hast du im worst-case dann wenig bis nichts von. Gerade Brain Drain und Know-how Verlust wären kritisch. Ggf. muss man dann im Bundes- und (jeweiligen) Landeshaushalt besser wirtschaften.
Wir haben die Regierung Merkel seit 2005 Jahren, dann gucken wir doch mal (bis Ende 2018):
8416 Mrd. Gesamtsteueraufkommen
2723 Mrd. Rentenversicherung
2463 Mrd. gesetzliche Krankenversicherung
550 Mrd. Arbeitslosenversicherung
349,5 Mrd. Pflegeversicherung
-------------------------------------
14.504 Mrd. Einnahmen (eigentlich sollte man GEZ auch dazu zählen, ist ja auch Zwang)

Was hat man mit diesem Geld gemacht? Was hat der Versicherte und Steuerzahler davon?
Irgendwie sind wir überall Schlusslicht in Europa:
Digitalisierung? Hamma ned.
Strassen? Gibts ned.
Deutsche Bahn ? Kein Kommentar.
Wohnungen? ach was, wir probieren paar Enteignungen.
Im KKH oder beim Arzt besser? Ha ha, da verlässt man sich besser auf Glück.
Pflegeleistungen? Verkauf deine Wohnung/Haus.
Arbeitslos? Komm, nimm H4.
Rente? Schauen Sie noch beim Sozialamt vorbei.
Sicherheit? Koa Personal, da koa geld (sic!)

!Bis sich das nicht ändert, sollte man nicht von weiteren Steuern für irgendjemand sprechen.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 12:27
mmh auch hier müsstest du allerdings das Preisniveau gegenüberstellen. bzgl Absoluter Zahlen.

Wo das Geld landet ist ja nachprüfbar, ob es immer effizient eingesetzt wird ist ne andere Frage.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 12:32
Fedaykin schrieb:mmh auch hier müsstest du allerdings das Preisniveau gegenüberstellen. bzgl Absoluter Zahlen.
Wieso?
Fedaykin schrieb:Wo das Geld landet ist ja nachprüfbar
Echt? Ja wo sind die eingenommen Steuer zum Beispiel?


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 13:36
corky schrieb:Wieso?
Weil man es sonst nicht beurteilen kann ob es Ausreicht oder extrem viel ist, und wie der Effiziensgrad ist

Kurzum rechnen wir erstmal Lohn und Gehalt aus allen Bereichen raus. Was bleibt dann zur Verfügung?

Das gerade Arbeitskraft hier teuer ist, ist ja bekannt.
corky schrieb:Echt? Ja wo sind die eingenommen Steuer zum Beispiel?
Schau dir die Etatpläne an wieviel in welchem Ressort landen.

Dann schauen wir uns die Preise an, zb für Straßenbau, Schienenbau etc.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 13:39
@Fedaykin
Etats und Preise interessieren mich in dieser Thematik nicht.
Wenn wir mit den eingenommenen Steuern nichts realisieren können, warum ziehen wir die ein? Scheinwirtschaft betreiben?
Ich habe nach sichtbaren Ergebnisse gefragt? Aber uups, die gibt es waohl nicht.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 13:50
corky schrieb:Etats und Preise interessieren mich in dieser Thematik nicht.
Wäre eigentlich wichtig um die Nutzung der Steuern richtig einzuordnen.
corky schrieb:Wenn wir mit den eingenommenen Steuern nichts realisieren können, warum ziehen wir die ein? Scheinwirtschaft betreiben?
Wieso nicht? Wir reden hier doch nicht simpliziert über ja oder nein..

Bzw was ist denn die Alternative?
corky schrieb:Ich habe nach sichtbaren Ergebnisse gefragt? Aber uups, die gibt es waohl nicht.
Klar sieht man sichbare Ergebnisse, ob die soweit sind wie gewünscht oder gar optimal ist ne andere Frage?

Was erwartest du ohne Steuern zu sehen? Der Kapitalistische Anarchismus ist zwar machbarer als die andere Variante, aber noch lange keine realistische Option.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 13:51
Fedaykin schrieb:Klar sieht man sichbare Ergebnisse
Mit Bezug auf meine Auflistung, mit der bitte um erfolgreich realisierte Vorhaben bzw. sichtbare Ergebnisse.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 18:28
corky schrieb:Mit Bezug auf meine Auflistung, mit der bitte um erfolgreich realisierte Vorhaben bzw. sichtbare Ergebnisse.
Alle deine Genannten Ressorts erzielen Ergebnisse..

Die Frage ist lässt sich das gewünscht Ziel mit dem Mitteln erreichen oder reichen die Mittel nicht für die Ziele oder ist es ein Mischung aus beiden.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

04.09.2019 um 18:47
Ich habe sinngemäß heute irgendwo den Unterschied über den Umgang mit Super reichen in den USA und Deutschland gelesen:

In Deutschland ist es verpönt reich zu leben, aber total erstrebenswert reich zu sterben (Erbe und so).
In den USA ist reich zu leben völlig ok und anerkannt, jedoch reich zu sterben eher unangebracht.

Eventuell sollten wir uns da mal angleichen.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 14:02
corky schrieb:Mit Bezug auf meine Auflistung, mit der bitte um erfolgreich realisierte Vorhaben bzw. sichtbare Ergebnisse.
Gute 60% des Bundeshaushaltes gehen in den Bereich "Sozialausgaben" - also schlichtweg von der Hand in den Mund.

Nimmt man alle Staatsausgaben (also Bund, Länder und Kommunen sowie die öffentlichen Versicherer usw.) kommt man nahe an die 70%.

Das Geld wird also direkt wieder ausgeschüttet und (mutmaßlich) verkonsumiert, davon kannst du also schonmal keine Brücken bauen.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 17:44
bgeoweh schrieb:Nimmt man alle Staatsausgaben (also Bund, Länder und Kommunen sowie die öffentlichen Versicherer usw.) kommt man nahe an die 70%.
bgeoweh schrieb:Das Geld wird also direkt wieder ausgeschüttet und (mutmaßlich) verkonsumiert
Totaler Schwachsinn.
Wenn jemand vom Sozialstaat profitiert, dann sind es die Wohlhabenden.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 17:48
parabol schrieb:Totaler Schwachsinn.
Wenn jemand vom Sozialstaat profitiert, dann sind es die Wohlhabenden.
Es geht nicht darum, wer davon profitiert, sondern darum, warum von spezifisch diesem Geld keine "bleibenden Hinterlassenschaften" im Sinne von Gebäuden o.Ä. in der Gegend rumstehen. Die Wirkung dieses Geldes steckt unter anderem in gebildeten Staatsbürgern und würdevoller Existenz auch für z.B. Behinderte.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 18:01
bgeoweh schrieb:Die Wirkung dieses Geldes steckt unter anderem in gebildeten Staatsbürgern und würdevoller Existenz auch für z.B. Behinderte.
Nur ein Bruchteil der Sozialausgaben geht an Behinderte, und die bekommen es meistens nicht direkt, sondern vom Geld profitieren Fachkräfte, die sich um die Behinderten kümmern oder Firmen die Hilfsmittel produzieren


melden
Anzeige

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 18:05
@parabol

Du willst mich scheinbar konsequent missverstehen.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge