Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Forum, Reichtum, Arbeitsplätze

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 22:10
Ist ja schön, dass ihr die Superreichen zahlen lassen wollt. Aber so einfach wird das nicht sein. Die haben nämlch keine Geldspeicher wie Dagobert Duck wo man einfach wie die Panzerknacker mal zulangt und einen Lastwagen voll Geld abzweigt.
Wenn ihr an das Geld wollt, müsst ihr an die Produktionsmittel ran. Dort, wo die Werte geschaffen und verkauft werden. Da, wo wenn alles gut läuft mehr Überschuß entsteht als man jemals mit seiner Hände Arbeit verdienen kann. Da ist die Quelle des Wohlstands.
Wird aber nicht so einfach sein, da dranzukommen. Und dann das System am Laufen zu halten. Produktivität und Effizienz fallen nämlich nicht vom Himmel, wie man in der DDR leidvoll erfahren mußte.
Das meiste Geld wird sowieso sofort wieder investiert. Ein kleinerer Teil wird natürlich abgezweigt und liegt dann auf Konten oder besteht in Form von Wertpapieren usw. Aber das ist flüchtiges Vermögen, bei "Gefahr" schnell auf einen Konto oder im einem Bankschließfach am anderen Ende der Welt. Da kommt ihr nie dran.
Ach ja, dann gibt es natürlich noch die Villa am Starnberger See. Die kann nicht wegrennen, die kann man enteignen - zumindest als Gedankenspiel. Aber was wollt ihr damit. Ist etwas weit zur Arbeit von dort und den Gedanken, dort Urlaub zu machen müßtet ihr mit hunderten und tausenden anderer teilen.
Nein, so geht das nicht. Lasst sie weiter machen und sorgt endlich dafür, dass sie die Steuern, die sie eigentlich zahlen müßten, auch tatsächlich zahlen. Nach wie vor ist es in unserem Land nämlich möglich, durch den Einsatz von Vermögen sich steuerlich arm zu machen. Das muß aufhören.


melden

Es wird Zeit das die Superreichen zahlen

05.09.2019 um 23:20
Wenn wir schon dabei sind, wie wärs denn mit einer Sozialversicherungsreform.
-Alle sind ohne Ausnahme Pflichtversichert
-Alle Zahlen dieselben Prozentualen Beiträge von Ihrem Einkommen+Arbeitgeberanteil.
-Selbstständige zahlen ihren Arbeitgeberanteil selbst zusätzlich.
-Beiträge sind nicht gedeckelt, es gibt keine Beitragsbemessungsgrenze.
-Leistungen sind gedeckelt haben eine Obergrenze bsp. Rente 3000€/Monat, mehr ist nicht möglich.
-Wer aus welchen Gründen auch immer keine Beiträge in eine Sozialversicherung entrichtet hat, kann aus ihr auch keine Leistungen erhalten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt