Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:30
alles reine Brainwash-Strategie.......

"a true friend will stab u in the front"

"die einzige konstante ist die veränderung"


melden
Anzeige

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:33
aber selbst unsere Generation muß ein Teil Schuld auf sich nehmen

Sie muss absolut keine Schuld auf sich nehmen,die Generation,.. das bedeutet jedoch nicht die Geschichte totzuschweigen. Es ist ein lehrreiches Stück Menschheitsgeschichte, und ich sehe es so das wir Deutschen in der Verantwortung stehen, daran zu errinern.

Diese Verantwortung sollte jedes Volk haben mit ähnlicher Vergangenheit, egal ob die ehemaligen Sowjets Usa oder China Jugoslavien..

Verantwortungsbewusstsein und Aufklärung sind immer wichtig.

Und das was Groomlake hier macht ist schlicht relativierend. Mit der selben Weise wie Neonazis es tun.

gruss Deadpoet


melden
capo_grande
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:39
>Und das was Groomlake hier macht ist schlicht relativierend<

Ja das ist Wahr. So nach'em Motto:

-So schlimm war das doch gar nicht
-Keiner wußte was..(klar^^)
-Andere haben auch böse sachen gemacht.....

Man muß es so nehmen wie es ist es wird nur peinlicher wenn man es auch noch versucht zu relativieren....das Problem ist auch die sache war nicht einmalig sondern "systematisch" und das war und ist immer noch eine neue Dimension der bösartigkeit............



------------------------------
Aramaeer:
CAPO, lass mich nicht Provozieren! ich beruhe auf Wissenschaft ! !


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:52
Auch wenn es überall Massenmorde auf der Welt gibt und gab, in Deutschland war er geplant und alles wurde niedergeschrieben!

Wo bitte wurde was niedergeschrieben? Das will ich auch lesen!! Unbedingt!! Bitte sagt mir wo man das lesen kann.
Danke

Ach ja, systematische Ausrottung... Stalin hat dasselbe gemacht, und viele andere vor ihm auch.
Und es spielt keine Rolle, ob von Deutschland oder Russland oder den Christen oder den Moslems, Mord bleibt Mord. Es stimmt schon, man kann nicht vergleichen. Aber es ist doch so, dass viel mehr über den Holocaust gesprochen wird als über andere Völkermorde? Und warum pochen die Juden immer und immer wieder darauf herum? Das tun andere auch nicht. Und ja, sie haben viel gelernt, darum haben sie auch Mauern in Israel...

Time will tell...
Mag etwas noch so blödsinnig sein, in der Festigkeit, in der es vertreten wird,
liegt die Ursache zum Geglaubtwerden.


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:56
Und das was Groomlake hier macht ist schlicht relativierend. Mit der selben Weise wie Neonazis es tun.


Ich muss mich selbstzitieren, und bitte klarstellen daß ich dem Groomlake keine Nazigesinnung vorwerfe. Er verwendete jediglich in seinen Posts ähnliche Argumentationschemen.

Ich muss an dieser Stelle auc mal anbringen, das wärend meiner Schulzeit, auch wirklich Sehr oft aufs 3te Reich eigegangen worden ist, wo ich fand das andere Themen vernachlässigt und unzureichend behandelt wurden. Auch die tatsächlichen psychologischen Hintergründe wurden unzureichend disskutiert. Da hätt ich mir mehr Hintergrundinformationen gewünscht, die auch zum Teil berechtige Ängste jener Zeit gespiegelt hätten, welche aber dann mehr oder weniger auffälig von den Lehrern der einstigen Studentenbewegung übergangen wurden.

Es ist einfach ein unkomplettes Bild gewesen was da vermittelt wurde, wo auch eine eindeutige Schuldzuweisung stattgefunden hat. Das diese unlogik, dass der Deutsche an sich schuld wäre, viele Jugendlichen nicht anspricht, und sie ihre meinung dann ins gegenteilige kehren, ist klar.

Da währe das allseits beliebte (zum schulschwänzen), untergeordnete Schulfach Ethik, richtig angewandt, eine Möglichichkeit um Massenpsychologische und überhaupt Soziologische Mechanismen hinreichend zu erklären.

gruss deadpoet


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 13:56
@hype
"Und es spielt keine Rolle, ob von Deutschland oder Russland oder den Christen oder den Moslems, Mord bleibt Mord. Es stimmt schon, man kann nicht vergleichen. Aber es ist doch so, dass viel mehr über den Holocaust gesprochen wird als über andere Völkermorde? Und warum pochen die Juden immer und immer wieder darauf herum? Das tun andere auch nicht."

So siehts aus meine Herren! Kann Hype nur beipflichten.....

ich könnte mich jetzt auf verschwörerische Pfade begeben und anmerken, dass durch das ganze Tamtam möglicherweise von etwas anderm abgelenkt werden soll....aber lassen wir das......


"a true friend will stab u in the front"

"die einzige konstante ist die veränderung"


melden
sativa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:07
Interessanterweise haben wir ja zumindest in Deutschland ein Gesetz, dass es
verbietet, den sog. Holocaust in Frage zu stellen, Stichwort Volksverhetzung.

Warum macht man das: erteilt Rede- und Denkverbote?!? Ich bezweifle, dass
dahinter nur die besten Absichten stehen. Wenn ich zum Beispiel Generationen
über alle verfügbaren Kanäle mit einer bestimmten Aussage zu einem
bestimmten Thema versorge, so dass man das als allgemeinen Bildungsstandard
vorraussetzten kann: Warum ist es notwendig, den Menschen zu verbieten, diese
Info in Frage zu stellen?!?

Folgendes ist leicht zu überprüfen:
- Von den Besatzungsmächten wurde der Beschluss gefasst, dass man mit
allen Mitteln verhindern müsse, dass Deutschland jemals wieder zu politischem
Selbstbewußtsein
gelangt.
- Deutschland ist weder ein soveränes noch freies Land. Es gibt noch immer
keinen Friedensvertrag zwischen Deutschland und Amerika.

Offenbar haben unsere Politiker nicht das geringste Interesse an der
Unabhängigkeit Deutschlands, denn sie sehen nur Ihren eigenen Vorteil. Das
Wohlergehen unseres Landes ist denen doch egal.

Grüße, sativa


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:09
ich hätte es nicht besser formulieren konnen!
Chapeau!



"a true friend will stab u in the front"

"die einzige konstante ist die veränderung"


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:16
@ sativa

das war/ist Teil der Entnazifizierung. Stell Dir vor jeder SS-Altnaziopa hätte den Holocaust öffentlich leugnen dürfen...


melden
groomlake
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:24
ich denke das es nach wie vor zweierlei mass gibt mit dem man schuldfragen in der welt bewertet!

die des siegers und die der besiegten.

ich bleibe dabei, der holocaust, alleine das wort dafür finde ich extrem reißerisch gewählt, ist keine sache die man pauschal immer den "deutschen" anhängen sollte und darf.

die wenigsten hatten eine ahnung davon was abging.

fingerzeig auf andere kann ich mir nicht ersparen waren in keinen deut anders, nur das sie eine andere position hatten nach 1945 wo es sehr bequem war alles den deutschen in die schuhe zu schieben.

ich selber bin kein ganz junger mehr, bin weit über 30 jahre alt, ich habe und kenne noch leute die es aus erster hand erzählen können.

fakt ist, das es ein wunderbares druckmittel ist und war, gleichwohl wie schlimm auch die deutschen verbrechen waren, ein volk dafür zu melken und dem wissen das es hat zu berauben.

wenn einer was sagt, dann holocaust, somit ruhe.

im prinzip findet eine ähnliche struktur wie es die nsdap geschaffen hat heute auch in den usa statt.
nur heißt es da "terrorismus" und jeder us bürger der in frage stellt ob es verwerflich sei, zigtausende kinder und mütter im irak wg. des us. embargos draufgehen zu lassen, (ja klar ist ok, ist ja kein holocaust) muß damit rechnen in den knast zu wandern, angeprangert zu werden oder zumindest schief angeschaut zu werden...

die geschichte schreiben immer die sieger und nicht die besiegten, um es nochmal klarzustellen, nennen wir es holocaust, judenvernichtung, oder wie auch immer......es ist nicht so wie man es uns gerne immer reindrücken will.

UND.....stalin hat bitteschön genauso systematisch völkermord progadiert und umgesetzt.

nein, ich bin kein brauner, zähle eher zur oberschicht habe sehr gute gesellschaftliche kontakte, menschliche auch mit leuten, die denke ich nicht die dämmlichsten sind, so das ich sagen kann, das man nicht alleine so denkt.

oder ist es alles eine frage des zionismuses in deutschland!?

abschließend sei die frage noch erlaubt......ob es schon die gehirnwäsche ist, die in deutschland gegriffen hat, oder ob wir echt so ein erbärmliches gestörtes verhältniss zu uns selber haben....

ich meine in den frühen neunziger jahren, als ein paar spinner ein asylantenheim abgefackelt haben mit paar toten asylanten....man oh man, was waren da die medien und nachrichten voll, von brauner gefahr, nazis, alte strukturen brechen durch war die rede, man sperrte die "idioten" weg und man rannte mit lichterketten durch die städte und hielt mahnwachen und mahnminuten ab....
dabei waren es echt nur spinner die heil riefen ohne plan, also organisation , führung etc. zu sein....

gleichzeitig d.h während dieser "hysterie" um das wiedererstarkte braune deutschland, wurden mind. genausoviel deutsche jugendliche von türken, russen bzw. allg. ausländern vor diskotheken erstochen, mal nur so aus bock, mal weil einer schief sie anschaute oder mit einen ihren mädchen quatschte...

das erschien komischerweise nur in der lokalpresse als kleine anzeige...
keine lichterketten, auch nicht im ausland dieser mörder, nein gar nichts, schnief...

verstehe das einer wer will.


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:28
jat sich schon jemand mal gedanken darüber gemacht, ob es technische möglich war damals in den krematorien in den max. 4 Jahren der KZ Lager ingesamt 6 Millionen Juden zu verbrennen?

Ein Experte aus Australien hatte in den 60 iger augerechnet das dies faktisch unöglich ist in der kurzen zeit.

Auch wenn pro Tag 10 Juden verbrannt worden wären, hätte es mindestens 10 Jahre gedauert um 6 Millionen Juden zu verbrennen.

Die zahl mit 6 Millionen stimmt auf keinen Fall, das Juden verbrannt worden glaub ich schon, aber das ein system dahinter war.. ich weiss nicht... war nicht dabei.


P.S. Ich bin kein Nazi sondern möchte ENDLICH die wahrheit wissen, vor allem warum uns Österreichern und Deutsche das schon 50 Jahre vorgeworfen wird, und wir die nächsten 2000 Jahren immer noch schuldig sind.


melden
sativa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:30
@Indiana
Das wäre ungefähr so erfolgreich, wie wenn jeder US-Offizier behaupten würde,
es gäbe keine menschenunwürdigen Verhältnisse in Guantanamo.


melden
groomlake
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:31
@tellarian1

P.S. Ich bin kein Nazi sondern möchte ENDLICH die wahrheit wissen, vor allem warum uns Österreichern und Deutsche das schon 50 Jahre vorgeworfen wird, und wir die nächsten 2000 Jahren immer noch schuldig sind.

...........


genau das ist der punkt die juden waren es doch die gottesohn an das kreuz genagelt hatten oder!? (ist mir persönlich egal da es vor meiner zeit war)

aber, wieso halten wir das eigentlich, sprich die weltgemeinde der christen es den juden nicht immer noch vor?!


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:32
>>"Deutschland ist weder ein soveränes noch freies Land. Es gibt noch immer
keinen Friedensvertrag zwischen Deutschland und Amerika."<<


omg, manche urban legends sterben einfach nie aus.........





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~


melden
sativa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:38
@kokain
Ich gebe Dir gerne Recht, wenn Du mir irgend eine vertrauenswürdige Quelle
nennen kannst.
Bis dahin beeindruckt mich deine Bemerkung nicht im Geringsten.


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:44
es ist auch nicht meine absicht dich zu beeindrucken.
im übrigen hat derjenige die beweispflicht, der eine behauptung aufstellt.
das thema mit deutschland und amerika hatten wir hier schon in einem früheren thread geklärt, den ich allerdings erst suchen müsste, was lange dauern könnte.






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:46
@stizza

-und wenn unsere Vorfahren da gar nicht beteiligt waren-

Dann waren sie halt nicht beteiligt! UND NU?

Warum soll es unlogisch sein? Es wäre unlogisch wenn es Keiner machen würde!
Das ist mir wohl klar das manche damals nicht gelebt haben, aber Wir sind immer noch Deutschland und Deutschland steht in der Schuld der Juden! Daraus ergeben sich Pflichten gegenüber Anderen! Menschen sterben halt, aber die Taten bleiben! Auch wenn Wir, unsere Generation nichts damit zu tun haben, wird man immer Deutschland mit dem Holocaust verbinden, logisch und das wird auch noch in 100 Jahren so sein und da lebt bestimmt keiner mehr, der wirklich beteiligt war und wahre Schuld trägt! Was willst Du dann sagen! ICH BIN TOT, kein Plan was damals geschehen ist!


Unsere Schuld besteht darin es „Niemals zu vergessen“ und es immer immer immer wieder zu erzählen! Heute trägt keiner aus unserer Generation die Schuld des Holocaust und keiner soll sich dafür schuldig fühlen, diese Art von Schuld mein ich nicht, aber Deutschland hatte Schuld und "Wir sind Deutschland"!




Verantwortungsbewusstsein und Aufklärung sind immer wichtig, das soll auch so bleiben!



LUX LUCET IN TENEBRIS


melden
sativa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 16:59
@kokain

Wenn ich behaupten würde, dass etwas existiert, würde es mir leicht
fallen, den Nachweis offenzulegen.
Wenn ich aber behaupte, dass ein Dokument existiert, was zudem durchaus als
historisch gelten kann, so sollte es nicht allzu schwer fallen, auf eine geeignete
Quelle zu verweisen. Vielleicht fällt Dir ja noch eine ein.


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 17:03
wenn mir eine einfällt melde ich mich. ;)





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~


melden
Anzeige

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

16.12.2005 um 17:09
Smokrates
dann dürfen wir auch nicht

den Vietnamkrieg vergessen
den Koreakrieg
die Sauerei in Kolumbien
Iran/Irak
Kurdengemetzel
Jugo-Massaker
Tibet
etc etc etc

überall sind Menschen gestorben....




"a true friend will stab u in the front"

"die einzige konstante ist die veränderung"


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt