Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:28
passat schrieb:was bedutet in diesem Zusammenhang "Ungarn"?
Eine halbe Million Ungarn wurden ermordet. Sie stammten aus jüdischen Familien.

Die ungarischen antijüdischen Gesetze waren übrigens härter als die Nürnberger Gesetze.


melden
Anzeige

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:30
Dann kann man aber genau so gut "Deutsche" schreiben, was Menschen mosaischen Glaubens, Behinderte, Homosexuelle oder politisch andersdenkende betrifft, die aus D stammten.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:31
passat schrieb:Dann kann man aber genau so gut "Deutsche" schreiben, was Menschen mosaischen Glaubens, Behinderte, Homosexuelle oder politisch andersdenkende betrifft, die aus D stammten.
Waren sie keine Deutschen?


melden
Luxorios
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:32
wie wärs wenn wir endlich aufhören von Juden, deutschen, polen anderssdenkende Behinderten zu reden...reden wir vom MEnschen...ich denke das ist es


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:40
@Luxorios

Ich rede von Staatsbürgern.
Luxorios schrieb:reden wir vom MEnschen...ich denke das ist es
Dem möchte ich nichts hinzufügen.


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 20:46
@voidol
@Luxorios

Klingt schön politisch korrekt, verdeckt aber den Rassenwahn der NS-Ideologie. Zur Klarstellung, warum das alles passierte und was es damit auf sich hat, muss man diese Differenzierung schon bringen. Sonst entschlüpft die nächste Revisionistengeneration aus ihren braunen Eiern und hängt sich an nicht näher spezifizierten Begrifflichkeiten auf.


melden

Holocaust, oder die Frage wird doch erlaubt sein....

13.04.2011 um 21:09
Es gibt wohl kaum ein Ereignis, welches so gründlich erforscht wurde wie der Holocaust.
Um das Ganze hier mal abzuschließen sei gesagt, dass es schlichtweg nichts mehr zu diskutieren GIBT. Das Thema ist schon längst durch, quasi abgefrühstückt.


Hier noch ein paar sehr interessante Quellen -seriöse Quellen wohlgemerkt- über den Holocaust.
Wer Informationen sucht, der soll sie hiermit auch bekommen und vor allem- nutzen.


Wikipedia: Holocaust

http://www.shoa.de/holocaust.html

http://www.holocaustresearchproject.org/

http://www.h-ref.de/


Holocaustleugnung ist kein Kavaliersdelikt. Dazu ein kurzer Verweis auf den Paragraphen der Volksverhetzung:


Bundesrepublik Deutschland
Den Tatbestand einer Volksverhetzung definiert § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs:
Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
1. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
Absatz 2 bezieht alle möglichen öffentlichen Äußerungen in Wort, Schrift und Bild, die die in Absatz 1 genannten Tatbestandsmerkmale erfüllen, in die Strafandrohung ein. Als Personengruppen, die von Volksverhetzung betroffen sein können, werden Bevölkerungsteile Deutschlands oder „eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe“ – auch im Ausland – genannt.
Absatz 3 bezieht Personen in die Strafandrohung ein, die „eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 Völkerstrafgesetzbuch bezeichneten Art“ – damit sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit, vor allem Völkermord gemeint – „in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigen, leugnen oder verharmlosen“.
Absatz 4 stellt die Billigung, Verherrlichung oder Rechtfertigung der nationalsozialistischen Gewalt- und Willkürherrschaft, die den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise stört, unter Strafe.

Quelle:
Wikipedia: Volksverhetzung


Und lasst uns bei all der Politik bitte eines nicht vergessen: die Opfer
http://www.holocaust-denkmal-berlin.de/

"Das damalige Motto dieser beiden Kriegsparteien kann durchaus als ?Germany must perish? verstanden werden. "

Zu diesem Zitat von Niurick wollte ich noch angemerkt haben, das "Germany must perish" das Buch eines durchgeknallten Amerikaners namens Theodore Kaufman war, der den Plan hatte, Deutschland nach seiner Niederlage komplett aufzuteilen und die Deutschen zu sterilisieren. Das Buch wurde allerdings zu keinem Zeitpunkt in den USA ernst genommen oder dessen Implikationen in Erwägung gezogen.

Es wurde allerdings von Goebbels für seine Propagandazwecke ausgeschlachtet und unter dem Namen "Kaufmann-Plan" als angebliches Kriegsziel der Alliierten dargestellt. Man beachte auch die Schreibweise des Namens"Kaufmann". Damit wurde angedeutet das Werk sei Teil einer jüdischen Weltverschwörung obwohl Kaufman kein Jude war.

(ein Dankeschön an den aufmerksamen User ;) )


melden

Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Siehe mein letzter Beitrag
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt