Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

252 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Muslime ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

02.04.2010 um 11:53
Soweit ich weiss wurde Jesus kommen als messias vor prophezeit inwieweit man das bestaetigen kann weiss ich nicht ,aber weiters soll ja stehen das er ja wieder kommt aber dann wird es eine neue ordnung geben die mit richtung und vernichtung einhergehen .Kann mir kaum vorstellen das mit dem kommen Mohammeds dieser abschnitt gemeint ist da noch immer sehr viele suender unter uns weilen.Und das noch ein Messias kommen wird nach Jesus ist mir nichts bekannt in der Bibel.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:21
wow gewagter thread in dem die existens des propheten in frage gestellt wird.
das kann heikel werden wenns durch zufall die falschen entdecken.
für was alles gibts denn eigentlich beweise?
jesus? mohammed? die schöpfung?

ich weiß nicht für mich sind das alles spekulationen.


2x zitiertmelden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:33
@Feingeist

Ist es nicht schlimm, dass du die Frage des Threads für heikel hälst?!
Was ist an der Frage denn heikel?


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:37
@Valentini
denk mal dran was los war als eine karikatur des propheten aufgetaucht ist.
und hier wird er nicht veralbert dargestellt sondern regelrecht in frage gestellt.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:39
@Feingeist

Nicht die Infragestellung ist das Problem, sondern die Menschen die darauf mit Morddrohungen reagieren. Dieses in Frage stellen kann man ohne große Probleme im Christentum und im Judentum machen. Warum also nicht im Islam?!


1x zitiertmelden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:43
@Valentini
nunja ich denke mal das gläubige muslime das ganze um einiges ernster nehmen als z.B. christen oder juden wobei es bei denen bestimmt auch den ein oder anderen fanatischeren gibt der nichts auf seinen glauben kommen lässt.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:46
@Feingeist

Auch Juden oder Christen nehmen ihren Glauben ernst aber sie scheinen um einighes weniger fanatisch und gewaltorientiert zu sein
Wovor haben die mordrohenden Muslime denn Angst, wenn sie doch gleichzeitig der Ansicht sind das alles Allahs Wille ist? Wenn Mohammed in ihren Augen doch gelebt hat, dann frage ich mich wovor sie sich bei dieser Frage fürchten


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:54
@Valentini
ich denke es liegt einfach sehr an ihrer kultur und wie sie aufwachsen.
ich meine ihr ganzes leben richtet sich nach diesen theorien.
ich verzichte bewusst auf das wort religion weil ich absolut nicht gläubig bin und ich finde das trifft auch irgendwie zu.
nun stell dir vor du lebst dein ganzes leben lang nur für eine sache und dann kommen "fremde" und machen sich in form von karikaturen oder witzen oder gar in frage stellung darüber lustig bzw. zweifeln alles an.
ich kann ein wenig nachvollziehen warum die dann so austickern.
auch wenns nicht unbedingt die feine englische art ist.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

03.04.2010 um 21:57
@Feingeist

Die Drohungen oder gar die Ausführung der Drohung kommt aber nicht aus dem Ausland, sondern eigentlich immer von den im jeweiligen lebend Land lebenden Muslimen. Von daher muss ich dann sagen dass sie sich in keinster Weise in unser Werte- und Streitsystem integrieren können. Diese Leute, wenn man ihnen ihre Tat nachweisen kann, gehören nicht einfach nur bestraft, sondern direkt ausgewiesen


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

04.04.2010 um 01:47
@Feingeist
Zitat von Full_of_RageFull_of_Rage schrieb:wow gewagter thread in dem die existens des propheten in frage gestellt wird.
das kann heikel werden wenns durch zufall die falschen entdecken.
Und genau das ist der Punkt. Eine Diskussion oder eine einfache In-Frage-Stellung muß möglich sein, ohne Angst vor Mordlüsternden, verblendeten Religionsfanatikern mit eingeschränktem Horizont. Wieweit wird das noch ausufern? Angst vor dem Islam? Angst vor seinen Anhängern?

Soweit darf es nicht kommen, denn dann ist unsere eigene Freiheit die uns per Gesetz versichert wird, bedroht.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

04.04.2010 um 01:55
Um mal eine ähnlich dämliche Analogie zu ziehen, um die Albernheit des Threadtitels aufzuzeigen.

Ich nehme mal nicht hitler, sondern stalin ;)

Stalin hat es gar nicht gegeben! Es handelt sich um eine Erfindung rund um die Person Stalins. Die uns bekannten foto und videoaufnahmen sind alle gefälscht und wurden in enstprechenden Studios aufgenommen von einem Mann der die Rolle des Stalins spielte.
Die russische Geschichte kannte nie einen Stalin, auch beweist der 2. Weltkrieg nicht das es stalin je gab, sondern es handelt sich um eine erfundene Figur. Heute kann keiner bezeugen, dass es ihn gab und selbst wenn es Zeitzeugen geben sollte, sind das bezahlte Agenten die für die Aufrechterhaltung dieses Lügenmärchens bezahlt wurden.

Der Historiker würde anders ansetzen und das ganz leicht mit dem Argument widerlegen und sagen:

"Mehrere von einander unabhängige Quellen berichten davon, das es ihn gegeben hat, die miteinder überhaupt nix zu tun hatten."


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

04.04.2010 um 18:41
@Valentini
Du darfst anderen Menschen nicht deinen Maßstab aufzwingen. Wenn Moslems wollen, dass Religion und alles was damit zu tun hat, oberste Priorität besitzt und deshalb eine ganz andere Signifikanz in ihrem Leben aufweist, dann ist das - wertungsfrei - in Ordnung und vollkommen legitim. Gleichermaßen okay ist es, dass weniger gläubige Menschen, bzw. Atheisten eine andere Art zu Leben gewählt haben. Hieraus resultiert dann allerdings auch die gelassenere Art mit Provokationen religiöser Art umzugehen. Es ist doch absolut verständlich dass Menschen, deren zentraler Fixpunkt die spirituelle Nähe zu einem wie auch immer gearteten Gott ist, diese Thematiken aggressiver - und weniger lässig handhaben.
Dies gilt übrigens auch für Christen oder Juden. Ich wette, dass katholische Geistliche oder auch herkömmliche, gottesfürchtige und strenggläubige christliche Menschen eher weniger auf einen Fernsehabend mit 'Das Leben des Brian' erpicht sind.
Es ist weniger eine Frage der Religion, als viel mehr des Grades des 'Von-einer-Sache-überzeugt-sein'. Geh' zu einem Mann, der ein Vollblutssoldat ist und seine gesamte Existenz auf militärische Belange reduziert und versuche ihm auf äußerst aneckende Art und Weise zu erklären, dass eine pazifistische Lebensweise doch vielleicht 'besser' wäre, bzw. du seinen Lebenstil nicht verstehen kannst, aus welchen Gründen auch immer, und er würde dir ebenfalls an die Gurgel springen.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

04.04.2010 um 19:23
@MitVielScharf

Menschen die hier leben, denen will ich durchaus den Maßstab aufzwingen dass man andere nicht bedroht oder gar sogar tötet weil eine religiöse Figur in Zweifel gezogen wird.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 02:48
@Valentini
Darum ging es nicht. Dass man Menschen nicht tötet, egal weshaln, dürfte klar sein. Auch erübrigt sich hierbei die Frage nach der Herkunft. Du fragtest im Rahmen dieses Threads aber, weshalb Moslems - um präzise zu werden - beispielsweise 'Infragestellungen' dieser Art als Beleidung empfinden, mithin mit erheblicher Aggressivität reagieren.
Individuen, die Andere umbringen, sind zu verurteilen. Allerdings ist das kein ausschließlich islamisches, bzw. religiöses Phänomen, sondern gründet wie gesagt in der Eigenschaft des Menschen, Fanatismus zu leben; laut Nietzsche 'die einzige Willenstärke, zu der auch die Schwachen fähig sind'.
Und nur darauf wollte ich hinaus. Wie gesagt gibt es auch christliche Fußballverrückte, die Fans des anderen Lagers, egal welcher Konfession angehörend, die Köpfe einschlagen, gelegentlich auch mit Todesfolge, aufgrund einer offensichtlichen Banalität wie der Zugehörigkeit eines Ballsportteams.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 03:01
@Valentini

Zusatz zum obigen Post: Du hast im Kern offensichtlich vollkommen recht damit, dass du die Manifestation brutaler Gewalt, nicht als Konsequenz aus der Infragestellung einer religiösen Persönlichkeit kazeptieren möchtest, reflektierst das Fehlverhalten von Individuen aber auf ihre Religion, bzw. machst diese für verachtungswürdiges Handeln verantwortlich. Das ist so (s.o.) nicht richtig. Wie gesagt ist das ein menschliches Phänomen, kein speziell muslimisches.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 11:58
Nun ja,Glauben ist eine Sache,historische Fakten sind eine andere.Problematisch wird es immer dann,wenn der Glaube sich über die Fakten stellt und diese ideologisch bedingt verfälscht oder umdeutet.
Ganz rational betrachtet sehe ich die xistenz einer historischen Person dann als bewiesen an,wenn es zu dieser Person unabhängige Quellen geben müßte und diese auch existieren.
Ich kenne die Quellenlage hier nicht ganz genau,deshalb die Frage:
Gibt es aus der Zeit von 570-634 außerislamische Quellen,die eine Existenz Mohammeds bestätigen ?
Als Staatsoberhaupt und Heerführer müßte er ja auch außerhalb seines Kulturkreises irgendwo Erwähnung gefunden haben, sei es in Kriegsberichten,sei es in diplomatischer Korrespondenz.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 18:13
ich habe gerade einen interessanten Artikel gelesen, in welchem steht, dass Islamwissenschaftler vermuten, dass der Islam sich möglicherweise aus dem Christentum entwickelt hat und dass sie glauben, dass der Prophet Mohammed niemals existiert hat.
Sowas gibt es ja immer wieder mal. Auch Jesus soll es nie gegeben haben und Moses Existenz wird ebenfalls angezweifelt. Aber, was bringt das?

Die Produkte sind auf dem Markt.

Ich denke schon, dass jemand namens Mohammed eine "Erleuchtung" hatte, die sich heute "Islam" nennt.

Wobei Mohammed ein allerweltsname ist.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 18:24
Zitat von Full_of_RageFull_of_Rage schrieb:gewagter thread in dem die existens des propheten in frage gestellt wird
Mal ein Test:

Moses hat nie existiert.

@Feingeist


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 18:27
@pprubens
mich kannste mit so spielchen nich schocken ich bin nicht gläubig.


melden

Hat es Mohammed gar nicht gegeben?

05.04.2010 um 18:28
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Dieses in Frage stellen kann man ohne große Probleme im Christentum und im Judentum machen. Warum also nicht im Islam?!
Na ja, so einfach ist das nicht @Valentini
Erzähl mal einen wahrhaft Gläubigen, Gott gibt es nicht. Mit gegenwehr ist zu rechnen. Wie die aber ausfällt, daran kann man das Temperament, manche sagen auch "Mentalität" der Gläubigen erkennen.

Zum Beispiel hat mich neulich jemand mit migrantischem Hintergrund durch die Blume als Nazi beschimpft, indem er meinte mir sagen zu müssen ich wäre unfreundlich und das läge wohl an meiner Mentalität. Wenn der wüsste ;)


melden