weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwangsarbeit für Arbeitslose

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeitslose, Zwangsarbeit

Zwangsarbeit für Arbeitslose

16.06.2006 um 20:36
@"queens" oder wie mati, highabove und etienne sich gerade mal wieder nennen...


<"----die "träge Bande" mal zur Revolution anleiten.
DAS wärein
Beschäftigungsprogramm, bei dem ich freiwillig mitmachen würde...-----


Bestätigt meine Vermutung über deinen Status .

Schau mal ....dieEinzigen
die das Recht und einen Grund haben auf die Strasse zu gehen, sind einzig undallein die
Beschäftigten und um es genau zu differezieren : Arbeiter, Angestellte,Kleinst- und
Kleinunternehmer .

Nur die ! Und sonst kein anderer ! DieseMenschen tragen
nämlich einzig und allein den Laden, den man in Volkes Munde alsDeutschland benennt . ">



In der Tat bin ich NOCH Hartz IV-Empfängerin,mache mich aber gerade mit
Hilfe des AA selbständig, da ich kurioser- undunverständlicherweise NICHT gerne
arbeitslos bin bzw. war.

Ich bin imGegensatz zu Dir der Meinung, daß es genau
dieser Menschen Aufgabe wäre, den Aufstandanzuführen, nicht die Aufgabe derer, denen es
gut geht. Die haben nämlich noch nieeine Revolution gemacht, es waren immer die, für die
der Staat nicht ausreichendsorgte, und die MÜSSEN es auch sein, weil sie eben diejenigen
sind, die am eigenenLeib spüren, wo es nicht rundläuft.
Jetzt willst Du Dich
bestimmt beschweren,weil ich sagte, der Staat sorgt nicht für diese Menschen. Oh,
finanziell tut er´s,gerade soweit, daß man nicht vor Hunger kriminell werden muß. Aber
sonst? Das Geld istja nicht die Hauptsache. Wir alle sind Menschen, und als solche
wünschen wir auchimmer, Teil der Gesellschaft zu sein, vielleicht auch ein wenig
Anerkennung zuerhalten. Das bekommt man aber nur, wenn man ein wertvolles Mitglied der
Gesellschaftist, und daß man die Chance dazu hat, dafür ist der Staat zuständig. Er hat
diePflicht, für Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sorgen, die Wirtschaft entsprechenzu
lenken. So wurde es vereinbart - daß die Industrie Verantwortung für die Menschenin
diesem Staat trägt, dafür, daß diese Bedingungen erfüllt sind.
Die, dieheute
arbeitslos sind, sind die Betrogenen, während die Industrie Millonengewinneeinfährt. Wir
sind beschissen worden, und daher sollten auch WIR diejenigen sein, diedas fehlgegangene
System auf die richtige Bahn zurückbringen oder umstürzen.


melden
Anzeige

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 03:07
WORD!!


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 04:25
@queens:

Egal, ob Du Dich nun "etienne", "Matti", "Matti2", "Schade","Mandy1000", "GerK36", "Geraldine", "highabove", "syrinc" oder nun "queens" nennst, esist immer der gleiche prollige Neofundamentalismus in Gossensprache gepackt, den Du injedem Deiner Threads vertrittst.

Versteh bitte mal : Ich rede hier nichtdavon, das alle Arbeitslosen faule Schmarotzer sind ! Das dies aber von mehreren Leutenständig in meine Beiträge hineininterpretiert wird, lässt für mich schon wieder nur einenSchluss zu : Ihr selbst seid es, die dies so sehen ! Eure Sache .

Soso, wirsehen das so, und interpretieren in Deine Beiträge hinein. Ich zitiere Dich mal aus einemanderen Thread:

derDULoriginal : Trotzdem ist es nahezu fatal, alleArbeitssuchenden über einen kamm zu scheren"

etienne: das habe ich nicht undwürde ich auch niemals machen . da draussen laufen bestimmt dreissig / vierzigarbeitslose rum, die tatsächlich auch arbeiten wollen .
...
Queens: Derarbeitsunwillige, faule Pöbel darf endlich auch mal etwas zum Sozialstaat beitragen . Dashat das im weiteren zur Folge . Ich finde das völlig in Ordnung .
...
Geraldo:Interessant, dass Dir andererseits die unzähligen Milliarden, die sich der Kapitalismusaus dem Volk saugt, völlig schnuppe sind. Hierüber kein Wort. Würdest Du mal einerealistische Gegenrechnung aufstellen, dann wären es im Verhältnis, was irgendwelche"Sozialschmarotzer" kosten nur ein paar verschwindende Euro dagegen.
...
Queens:40 Milliarden pro Jahr für Sozialleistungen würde ich nicht gerade als verschwindendgering bezeichnen .


Wie man sieht, bist es offenbar Du, der seine eigenenBeiträge nicht versteht, und offensichtlich selber nicht weiß, was er da labert. ;)

Ohja....ich liebe die auch . Besonders dann, wenn Anfänger einen Profi alsAnfänger bezeichnen .

Worin bist Du Profi? Im Pöbeln und Hassparolen? Sonsthabe ich noch nichts von Dir entdeckt, was auf irgendwelche Fähigkeiten oder Intellekthinweisen würde.

Börsengewinne werden besteuert !

Das stimmtso auch nicht, sondern ist abhängig von der Anlageform, Herr "Profi". :D

Deine "Aufregung" hat mir eine Menge von dir offenbart . Alle andern , wie auchdu, die hier gegen meine Position oder die eines Herrn Müller Wettern, sindBetroffene,...zu Deutsch : Arbeitslos .

Und wenn Du für die Todesstrafewärst, und einer würde was dagegen haben, dann wäre er bestimmt einer in der Todeszelle -nur aus diesem Grunde kann er gegen die Todesstrafe argumentieren, nicht wahr? Merkmalevon Intelligenz sind das nicht, was Du bislang als "queens" von Dir gegeben hast (unterall den anderen Nicknamen von Dir übrigens auch nicht *gg).

Haben sie dochimmer alle grundsätzlich zum ersten Schein sehr stichhaltige Argumente, welche sichleider bei näherer beleuchtung inStaub und Asche auflösen .

Nunja... inDeinen Augen mögen sie zu Staub und Asche zerfallen, weil Dein Verständnis offensichtlichnicht ausreicht.
Hahaha, aber Deine "Argumente" können hingegen nicht zu Staub undAsche zerfallen, weil sie nämlich bereits von vornherein nichts anderes sind, als purerDreck. :D

Schau mal ....die Einzigen die das Recht und einen Grund haben aufdie Strasse zu gehen, sind einzig und allein die Beschäftigten und um es genau zudifferezieren : Arbeiter, Angestellte, Kleinst- und Kleinunternehmer . Nur die ! Undsonst kein anderer ! Diese Menschen tragen nämlich einzig und allein den Laden, den manin Volkes Munde als Deutschland benennt .

Schon mal was von Demokratiegehört? Nee... nicht, was? Schon mal was von Gleichberechtigung gehört? Nee, auch nicht,was? Schon mal was von Menschenrechten gehört? Häää... was'n das?
Wieso lebst Duhier in einer Zivilisation, die nicht Deine ist. Du wärst unter irgendeinem Radikalregimebesser aufgehoben - das würde in einer besseren Reflektion zu Deiner postuliertenprimitiven Gesinnung stehen. Vielleicht bist Du auch nur 70 Jahre zu spät in diesem Landgeboren. However... Dein Hirn ist mit dieser Zeit und mit dieser Zivilisationoffensichtlich inkompatibel und heillos überfordert, wie die Resulatate, welche Du hierpostulierst deutlich aufzeigen ;)

Ich habe es mir abgeschminkt, inKindergärten, Kenntnisse über das "KLEINSTE Ein mal Eins " vermitteln zu können .

Was aber wohl mehr daran liegt, dass die Kindergärten kein Geld mehr haben,Kasperle zur Belustigung der Kleinen zu engagieren. Oder liegt's daran, dass Du Dichselbst dort blamiert hast?

Tja..der findet auch sicherlich Morgens um FünfUhr mal ab und zu aus dem Bett und fällt um diese Uhrzeit nicht in selbiges wie einigeTeile der "Beschwerdefraktion" .

Hier spricht mal wieder der blanke Neidaus Dir!

Meinst du eigentlich das ich auf dem Baum schlafe ?

Wundert Dich das noch, das man das hier glaubt? Man kennt Deine Beiträge!

Ich bitte darum, mir meine rechtschreibpatzer der letzten beiden Beiträgenachzusehen .

Deine mindere Rechtschreibung wäre das geringste Problem - essind eher Deine von schwerer Unterbelichtung und Fanatismus geprägten Beiträge, für dasDu Dich mal in jedem Thread, in dem Du je gepostet hast, offiziell entschuldigensolltest.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 04:38
@All:

Von der CSU kam schon sooooviel typischer bayerischer Radikalmist - wernimmt die noch ernst? Sprach sich meines Wissens vor ein paar Jahren ein gewissernamhafter CSU-Politiker sogar mal für eine zwangsweise Erfassung aller Gendaten vonMännern in diesem Land aus, um Straftaten leichter aufklären zu können.

Sowaswie "Zwangsarbeit" für alle Arbeitslosen hätte immense volkswirtschaftliche Konsequenzen,die Arbeitslosigkeit erst recht fördern würde. Ein Wirtschaftssystem ist ähnlich einesÖkosystems - solche Eingriffe hätten immense volkswirtschaftlich schädigende Folgen, dieStammtischlaberer, wie queens sie hier blenden vertritt, natürlich nicht abzusehen in derLage sind.

Leute, bevor ihr solche Radikalparolen vom Stapel lasst, macht Eucherstmal über die Konsequenzen Gedanken. Sie würden Euch selber sekundär empfindlichtreffen - egal, ob ihr nun anständiges, rechtschaffenes Arbeitsvolk seid, oder zum"faulen Pack" gehört ;)


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 06:44
>>>wahr? Merkmale von Intelligenz sind das nicht, was Du bislang als "queens" von Dirgegeben hast <<<

nur so nebenbei stat andere als blöd zu beleidigen sollltest dumal deine eignen posts in manchen threads durchlessen wo du missbrauchsopfernselbstschuld in die schuhe schiebst.

aber das ist ja mal wieder typisch für dichalle anderen sind radikl,faschistisch,dumm,mittel allterlich oder ein blutrünstig blossdu hebst dich vom mop ab und bist super intellektuell.


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 06:46
mäsige deinen toon und lerne mal wie ein mensch zu diskutieren ohne auf andere herab zublicken


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 07:27
moin

und du kannst dir deine massregelungen verkneifen

buddel


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 07:36
Ich finde es nicht mehr wie richtig, wenn Langzeitarbeitslose die von der Gemeinschaftunterstützt werden, also Geld vom Staat erhalten, auch zu Gemeindearbeiten herangezogenwerden.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 07:45
Also wenn die sowas in der Art jeh durchziehen, dann wird sisterhyde wirklich aktiv !

Ich will nicht wissen, wievile "Problemfälle" dabei erneut eine Verschlechterungihrer wirtschaftlichen und sozialen Situation erfahren müssten. Zwangsarbeit ohneEntlohnung und nur mit dem allernötigsten an Grundabsicherung versehen...sagt mal willoder kann keiner sehen wohin wir uns langsam entwickeln ?

Die soziale Schereklafft immer weiter auseinander, eigendlich ist diese Stimmung derzeit fast schon sowaswie ein Vorbote, ich glaube viel fehlt nichtmehr und es kommt wirklich zuBürgeraufständen, wobei ich denke im Untergrund prodelt es schon gewaltig. Ich will keine"Schwarzmalerei" betreiben, aber ich fürchte künftig wird sich nochmehr zum Negativen inDeutschland entwickeln. Soviele verzweiflen mitlerweile am Leben, weil sie sich vom Staatim Stich gelassen fühlen. Wenn Deutschland eine Zukunft haben will, dann muss es fürvernünftige Gesetze sorgen, die wirklich jedem eine Chance einräumen ein wertvollesMitglied dieses Landes zu sein...ansonsten wird es bald wieder soweit sein, dass man von"unwertem Leben" sprechen könnte und wohin das führt, kann sich ja wohl jeder denken, dersich in politischer Geschichte etwas auskennt...

Ich würde liebend gern ausmeinem HarzVI Bezug heraus, aber wenn mir keine Möglichkeit gegeben ist mich"selbstständig" zu machen, wo soll ich denn dann die Mittel dazu herhaben ?

InDuetschland gibt es ein Pulverfass, nur scheinen die, die auf ihm sitzen dessenUnberechenbarkeit ausser Acht zu lassen...

Kinder, ihr werdet sehen, es kommtnoch schlimmer !

Gruss Sis


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 11:25
Moin!

Aber wenn wir, die Menschen, endlich diesen Staat dervoranschreitenden Unmenschlichkeit stürzen, kanns nurnoch besser weden :)

Vivala revolution!

@ queens

Amen! Und jener Freigeist sei mir vergeben ;)


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 15:46
Es ist eine Schande für ganz Deutschland,das Versagen der Politiker den un=
schuldigen Arbeitslosen mit Methoden des 3.Reiches zu bestrafen!
Die unfreiwilligarbeitslos gewordenen Bürger soll Hartz4 noch mehr gekürzt
werden.Undwegrationalisierte Beamte im Stellenpool werden fürs "Nichtstun"
von Steuergeldernhoch bezahlt.
Wo bleibt da die soziale (Gleichberechtigung):Einer für Alle und Allefür Einen?

Deutschland erwache!!

Mein Rat an die versklavtenArbeitslosen,aller deutschen Regionen vereinigt Euch,und macht diesem Treiben allerInstituionen ein Ende.

Ps:Wir wurden von allen Parteienversklavt und verarscht.

Wo bleiben da dieLichterketten ??


















































p


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 15:47
"Wo bleiben da die Lichterketten ?? "

Freud@: Die gibts nur für Ausländer : (


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 15:57
Ich bin dafür das man das Soziale Netz komplett abschafft...in den USA funktioniert dasauch prima....


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 16:26
Ehrlich, funktioniert das wirklich ?

Ich glaub´s kaum, aber ein Wegfall dessozialen Netzes würde mehr Probleme schaffen als beseitigen. Man sah es bei Einführungvon Harz VI, als "Sozialfälle" und Arbeitslose in einen Topf geworfen wurden. Bei derMenge an Problemfälle, die zuvor nicht richtig präventiv betreut wurden ist es doch keinWunder, dass unser Sozialsystem zusammenbricht, denn ein solches besteht nun schon seitHarz VI seine Auswirkungen zeigte eh nur noch auf dem Papier...ich sag nur scheissVerwaltung und scheiss Burokratismus, wenn die Praxis nicht gegeben ist kann man auchnicht verlangen "das Soziale-Netz" abzuschaffen. Wie etwas entfernen das nicht existiert?


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 17:09
In USA ist die mangelnde Hilfe für Arbeitslose der Grund für die hohe Kriminalitätsrate -ehrlich, darauf kann ich verzichten.


melden
wahrsager
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 17:13
machts wie die amies in den wildwest filmen mit den verbrechern..lasst die arbeitsloseneinfach schienen verlegen...sinnlos irgendwohin :)

und dabei müssen siemelancholische lieder singen.


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 18:29
Wenn ich sehe, wie zur Zeit Arbeitnehmer und Arbeitslose gegeneinander aufgebrachtwerden, denke ich: Da versteht jemand sein Handwerk in der Methode "Teile und herrsche"sehr gut!

Meine Meinung: Wäre unsere Gesellschaft nicht so von Ignoranz undMissgunst erfüllt, dann würde vielleicht schon mehr Leuten auffallen, dass wir unseigentlich auf einen wunderbaren Zustand hinbewegen: Das Abdecken unserer materiellenGrundbedürfnisse erfordert nur noch einen geringen Aufwand an Arbeitsaufkommen! DiesenAufwand gerecht zu verteilen, ebenso wie die Produktivität solidarisch zu nutzen, gelingtunserem System bloß äußerst schlecht, denke ich. Irgendwann kommt aber ein Wechsel desSystems, das ist meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit!

Vielleicht wollenwir uns aber vorher noch mal genau anschauen, wie es sich als Mensch lebt, der seinerKonsumfähigkeit beraubt an der Schaufensterscheibe eines prall gefüllten Warenhausesklebt, in dem nur einige wenige verkehren dürfen. Haben wir als Mitglieder einerWohlstandsgesellschaft nicht lange Zeit eben jene düstere Erfahrung bei anderen Menschenauf dieser Welt mit verursacht und gefördert?


melden

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 18:44
... und jetzt eben auch im eigenen Land


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 19:29
moin

joh, kribert.
die befriedigung der grundbedürfnisse ist gesichert.
aber was hab ich vor 10 jahren noch auf einen pc gegeiert, allein die kohle fehlteals arbeitsloser.
massivste werbung allerorten und man kommt an so ein scheinbarlebensnotwendiges ding nicht ran.
jetzt letzte woche hab ich n neuen pc für ~2.700.-bekommen,
deswegen schmeckt mir das brot aber auch nicht besser ;)

ziemlicho-t...

buddel


melden
Anzeige

Zwangsarbeit für Arbeitslose

17.06.2006 um 19:30
Link: www.tagesschau.de (extern)

Ein brisantes Thema, was soll man tun um diejenigen Arbeitslosen, die unbedingt arbeitenwollen, von den Sozialschmarotzern zu trennen ???

Ich habe leider auch schongenügend Menschen in meinem Leben kennengelernt,
die ganz bewusst auf Kosten desStaates leben und kenne leider auch genügend, die gerne arbeiten wollen, aber was sieauch anstellen, keine arbeit finden.

Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen,daß es Arbeitslose gibt die keine Kompromisse eingehen wollen.

Bestes BeispielAirbus Deutschland die Schwierigkeiten haben mit der Besetzung von 500 Ingenieursstellenhaben nur wiel viele nicht berreit sind für einen Job ihren Wohnort zu wechseln. (SieheLink)


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
unknown soldier57 Beiträge
Anzeigen ausblenden