weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionen, Stoiber
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:01
>>>Wo liegt denn das Problem?<<<

Du kapierst es anscheinendnicht,das
beleidigungen ein gesetzesbruch sind.


lesse meinen beitragnochmal durch
vieleicht erkennst du dan den sarkasmus darin.

ich sage nichtumsonst Ganz oder
Garnicht


melden
Anzeige

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:03
Was ist denn Gotteslästerung??? Ich bitte um eine Definition.

Ich auch. Wärenett wenn mal jemand dazu Stellung nimmt.
In letzter Zeit wird ja auch viel mit"religiösen Gefühlen" argumentiert, mir erschliesst sich der Zusammenhang nicht.


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:04
In Europa hat die Kirche aus einem guten Grund die Macht verloren. Schaut sie euch dochan die Herren im Vatikan und Ihre Goldkettchen ... wärend anderswo Menschen verhungern.Das nenne ich Gotteslästerung die vom Vatikan gemacht wird.

Gott sprach alleMenschen sind gleich.


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:05
Na ja zu schnell Autofahren sind auch ein Gesetztesbruch oder, oder, oder...

Dasinteressiert niemanden, denn alle machen es. Oft oder hin und wieder oder zumindesteinmal in ihrem Leben. Warum meint man jetzt diesen "Gott" auf eine besondere Stufestellen zu müssen?

@ sütcüü

Es ist oft schwer das geschriebene so zuverstehen wie der Schreiber es meint. Da man Mimik und Gestik nicht sehen kann und dieTonlage nicht hört.


melden
thoeme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:08
EIgentlich ist mir das egal.
Solange niemand ernsthaft zu Schaden kommt
oder nendummen Krieg anzettelt soll doch jeder
machen was er will.


melden
mermaidman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:21
Es gibt ein riesen unterschied zwischen meinung äußern und beleidigen.

Diemeinung sollte frei zu äußern sein. Aber beleidigungen müssen bestraft werden.

mmm


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:42
@mermaidman

da wären wir wo fängt das eine an und wo endet das andere?


melden
mermaidman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 11:54
Wenn ich sag "du arschloch", dann ist das eine beleidigung. Natürlich bin ich dann auchder meinung das "du" ein arschloch bist, aber diese art der meinungsäußerung muss ichdemjenigen ja nicht so kund tun. Versteh'st was ich meine?

Vielleicht wäre ein"sie" angebrachter. ;)

mmm


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 13:12
Ich sag meine Meinung wann und wo ich will.

Und der liebe Herr St*iber sollbloss seine heuchlerische Fr*sse halten und sich wieder seinen rechtsradikalen Freundenwidmen - denn dann weiss er, was er zu sagen hat...


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 13:12
In Europa hat die Kirche aus einem guten Grund die Macht verloren. Schaut sie euchdoch an die Herren im Vatikan und Ihre Goldkettchen ... wärend anderswo Menschenverhungern. Das nenne ich Gotteslästerung die vom Vatikan gemacht wird.

DieKirche hat es noch nie gejuckt, ob die Menschen glauben oder es einen Gott gibt - ihrGott war/ist das Geld und die politische Macht!


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 14:20
Der Stoiber ist ein Idiot, kein normaler Mensch kann ihn Ernst nehmen. Oftopic villtaber es musste mal gesagt werden.


melden
essener
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 14:21
Ich meine das der Skanadal um die Mohammed Kareikaturen gezeigt hat das der Glaubegeschützt werden muss.


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 14:49
"Ich meine das der Skanadal um die Mohammed Kareikaturen gezeigt hat das der Glaubegeschützt werden muss."

Das ist aber sehr naiv, wie ich finde.
Also dieschützen die aufgrund ihrer Weltanschauung bereit sind Gewalt auszuüben ?
Dann wäreja "der schwarze" ansich schuld das er im No-Go-Area eins auf die Mütze bekommt....


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 15:04
Kirche ,Staat und Kapital,die alten deutschen Tugenden(die keine sind) kehren zurück,imInteresse der Aufrechterhaltung der bestehenden Herrschaftsordnung.Wen wundert das jetztnoch, das in Zeiten wo die Menschen entrechtet werden ,man den ganzen Schwindel durch einGottesglauben legitimieren will,Ausbeutung ,Krieg,Vaterland unterliegt einer
göttlichen Führung ,die nicht zu kritisieren ist,willkommen im Mittelalter.Marx
hatte diesen Schwindel durchschaut:

"KARL MARX

Band 4 Seite 200

Die sozialen Prinzipien des Christentums haben jetzt achtzehnhundert Jahre Zeitgehabt, sich zu entwickeln, und bedürfen keiner ferneren Entwicklung durch preußischeKonsistorialräte.

Die sozialen Prinzipien des Christentums haben die antikeSklaverei gerechtfertigt, die mittelalterliche Leibeigenschaft verherrlicht und verstehensich ebenfalls im Notfall dazu, die Unterdrückung des Proletariats, wenn auch mit etwasjämmerlicher Miene, zu verteidigen.

Die sozialen Prinzipien des Christentumspredigen die Notwendigkeit einer herrschenden und einer unterdrückten Klasse und habenfür die letztere nur den frommen Wunsch, die erstere möge wohltätig sein.

Diesozialen Prinzipien des Christentums setzen die konsistorialrätliche Ausgleichung allerInfamien in den Himmel und rechtfertigen dadurch die Fortdauer dieser Infamien auf derErde.

Die sozialen Prinzipien des Christentums erklären alleNiederträchtigkeiten der Unterdrücker gegen die Unterdrückten entweder für gerechteStrafe der Erbsünde und sonstigen Sünden oder für Prüfungen, die der Herr über dieErlösten nach seiner unendlichen Weisheit verhängt.

Die sozialen Prinzipien desChristentums predigen die Feigheit, die Selbstverachtung, die Erniedrigung, dieUnterwürfigkeit, die Demut, kurz alle Eigenschaften der Kanaille, und das Proletariat,das sich nicht als Kanaille behandeln lassen will, hat seinen Mut, sein Selbstgefühl,seinen Stolz und seinen Unabhängigkeitssinn noch viel nötiger als sein Brot.

Diesozialen Prinzipien des Christentums sind duckmäuserisch, und das Proletariat istrevolutionär.

Soviel über die sozialen Prinzipien des Christentums.


-----------------

Band 1 Seite 378

Der Mensch macht die Religion,die Religion macht nicht den Menschen. Und zwar ist die Religion das Selbstbewußtsein unddas Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben oder schonwieder verloren hat. Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendesWesen. Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Sozietät. Dieser Staat, dieseSozietät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewußtsein, weil sie eine verkehrteWelt sind. Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädischesKompendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d'honneur[Point-d'honneur: der Ehrenstandpunkt] ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihrefeierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund. Sie ist diephantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keinewahre Wirklichkeit besitzt.
Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar derKampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.
Das religiöse Elendist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen, daswirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einerherzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderungseines wirklichen Glücks: Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben,ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik derReligion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religionist. .................
Die Kritik hat die imaginären Blumen an der Kette zerpflückt,nicht damit der Mensch die phantasielose, trostlose Kette trage, sondern damit er dieKette abwerfe und die lebendige Blume breche. Die Kritik der Religion enttäuscht denMenschen, damit er denke, handle, seine Wirklichkeit gestalte wie ein enttäuschter, zuVerstand gekommener Mensch, damit er sich um sich selbst und damit um seine wirklicheSonne bewege. Die Religion ist nur die illusorische Sonne, die sich um den Menschenbewegt, solange er sich nicht um sich selbst bewegt.
..... Die Kritik der Religionendet mit der Lehre, daß der Mensch das höchste Wesen für den Menschen sei, also mit demkategorischen Imperativ, alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch einerniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist...."

Und das wird ja heute bestätigt indem die katholische Kirche in Deutschland sich klarfür die Reformen ausgesprochen hatte und meinte das daran kein Weg
vorbeiführe.Richtig erschrocken bin ich ja über die Menschen aus derLandwirtschaft,also Bauern dort hörte man solche Sachen wie "Da müssen
wirdurch,Gottes Wille hat es so gewollt",ein Zeichen von Bewußtlosigkeit.

http://www.rf-news.de/rfnews/aktuell/Kultur/article_html/News_Item.2005-08-09.5238

"Dass an der Lehre und Praxis der "Sünden" und des "Sündenablasses" von derkatholischen Kirche bis zum heutigen Tag festgehalten wird, offenbart ihre durch unddurch reaktionäre Rolle. Damit soll den Menschen ein permanent schlechtes Gewissen ihrer"Schlechtigkeit" und "Unvollkommenheit" sowie die Hoffnung auf "Erlösung im Jenseits"eingeimpft werden, um sie davon abzuhalten, den Kampf für eine von Ausbeutung undUnterdrückung befreite Gesellschaft aufzunehmen. Es wird den Kirchenoberen allerdingsnicht gelingen, die Masse der Jugendlichen für solche überkommenen Zöpfe zu begeistern."

http://quantumfuture.net/gn/g_tobe2.htm

"Eine von Machiavelli'sHauptideen ist, daß die Religion nur zu etwas nutze ist, wenn sie den Staat unterstütztund dem Staate etwas beiträgt. Wenn man Religion benutzt, kann man Gesetzen, denen dieMenschen sonst keinen Grund hätten zu gehorchen, "göttliche Sanktion" geben. Somit mussder Staat die Lehren der Kirche kontrollieren. Dies war es sehr wahrscheinlich, wasKonstantin beabsichtigte, als er das Christentum zur Staatsreligion machte."

"Machiavelli hat beobachtet, daß Religion und deren Lehren des Glaubens, Hoffnung,Liebe und Nächstenliebe, Demut und Geduld während des Leidens, Faktoren waren, die dieMenschen schwach machten und sie dazu brachten sich weniger um weltliche und politischeDinge zu kümmern. Somit werden sie die politische Macht an heimtückische Menschenübergeben, die von solchen Idealen nicht beeinflusst werden. Natürlich ist der wahreTrick dabei, die Menschen zu überzeugen, daß nur das "Nachleben" wichtig ist, und zudiesem Zweck wurde das Christentum geschaffen."


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 15:06
Der Glaube muss nicht beschützt werden ... er ist in unseren Herzen und da kommt keinerrein.


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 15:07
@ Compy

"Wenn dem so wäre, wieso glaube ich dann an einen Schöpfer ? Bisherkonnte nicht bewiesen werden, dass es keinen Schöpfer gibt, also Vorsicht mit solchenUrteilen. Immerhin glauben die meisten Menschen auf diesem Planeten an einen Schöpfer.Ich denke das spricht schon für sich."

ja und....die meisten sind auch blödheheheheheeh

Werd ich jetzt an die Wand gestellt?


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 15:08
Eine dritte Bibel (heisst diesse) nach dem A.T und N.T. ...
Nun die dritteBibel herausgebracht vom Lichtkreis ...schon mal in Erwägung gezogen das man vorbaut aufdie neue Religion ?
Gruss :)


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 15:10
pr27043,1150722632,neuesreligionswesenneuanfang5r
" Neue Bibel " .. in die Suchmaschine eingeben ....


melden

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 16:30
gesehen, hör auch deine rote Werbung zu verbreiten...

Interessierte werden dasBuch auch alleine lesen - du brauchst sie nicht zu zwingen -.-


melden
Anzeige
overlord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Stoiber, der liebe Gott und ich...

19.06.2006 um 16:32
Richtig so..

Solche respektlosen Individuen sollte man strafen...


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden