Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

76 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Juden, Niederlande, Übergriffe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

31.01.2004 um 19:51
Schauplätze Niederlande:

Wie kam es zum Holocaust, fragt der Sozialkundelehrer einen Schüler an einer Berufsschule in der Niederlande. Der Schüler antwortet in voller Überzeugung, das Israel den Völkermord selber angezettelt hat um später einen Grund zu haben auf ein eigenes Land zu bestehen, so das sie die Araber unterwerfen können. Der Schüler ist wie 80% aus seiner Klasse arabischer Abstammung und stammt aus den Randbezirken von Amsterdam. Er beginnt nach Widerspruch des Lehrers zu randalieren und brüllt immer wieder Hamas. Die anderen Schüler steigen in die Parolen ein.

Amsterdamer Fussballstadion. Viele Fans rufen immer wieder laut: " Hamas, schickt die Juden ins Gas". Der Bürgermeister lässt mehr als hundert Hooligans mit diesen Parolen beim nächsten Spiel dem Stadion verweißen. Die Hooligans ziehen mit dem Hitlergruß, sowie Palestinänserflaggen brüllend ab.

Ein Jude wird vom Fehrnsehteam angesprochen, da er die Kapa(runde Mütze auf seinem Kopf) trägt, wie es sich als öffentlicher erkennender Jude mit den Beschimpfungen leben lässt. Der junge Mann sagt, das es immer das gleiche ist, zumeist Türken oder Araber pöbeln ihm an und beschimpfen ihn, werden sogar handgreiflich und dies ohne Grund. Weiterhin erzählt er das seine Freunde ihm abraten die Kapa in der Öffentlichkeit zu tragen, sodass er nicht als Jude erkannt wird.

Ein Protestmarsch von Moslems gegen die israelische Politik endet mit der Zerstörung jüdischer Einrichtungen in Amsterdam.

Ähnliche Zeichen sind in Frankreich zu erkennen. Frankreich steht im Kampf um seine nationale Selbstbestimmung, da der Widerstand gegen das Kopftuchverbot immer stärker wird und sich politische Anhänger der Palestinänser immer mehr in die Demonstrationen einmischen und lenken.

An den Schulen werden antisemitische Lieder von arabischen Bands gehört, darin heisst es unter anderen (übersetzt): "Wartet Juden wenn wir euch kriegen töten wir euch..." etc.

Der Judenrat spricht von Antisemitismus in einer neuen Form.

-------------------------------------------- ----------------------------
Da sich viele von dem Mitgliedern in diesem Forum für islamisch geprägte Völker einsetzen, da sie gegen die USA oder Israel kämpfen, möchte ich auch mal die andere Seite der Türken und Araber zeigen. Diese Seite zeigt Menschen die voller Hass gegen USA und Israel unschuldige Menschen beschimpfen und angreifen auf der Grundlage des Glaubens und der Unkenntnis. Dieses Verhalten errinnert mich stark an ein dunkles Kapitel unserer Geschichte, oder wie seht ihr das?


melden
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 11:20
Toll, danke für eure Teilnahme!
Das bestätigt wieder meine Vermutung, über die politische Grundeinstellung vieler Mitglieder in diesem Forum.
Schade! Ich dachte das hier Mitglieder sind die sich kritisch mit sozialen Problemen auseinander setzen, aber anscheinend habe ich mich da getäuscht.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 11:56
Bevor Du anzu heulen fängst,werde ich meinen Senf sofort dazu geben*g* Hätte ich schon eher gemacht,aber ich habe den Thread gerade erst entdeckt!

Also,ich kann den Hass den die Arabischen Völker Israel gegenüber hegen voll und ganz verstehen.
Ich glaube niemanden würde es gefallen wenn plötzlich Leute vor der Tür stehen und sagen"Hör mal,schönes Haus,schönes Land was du hier hast mein arabischer Freund.Das nennen wir jetzt mal Israel und es gehört dir nicht mehr.Ätsch!"
Seit Jahrzehnten werden die Palästinenser in Lagern gefangen gehalten,werden ihre Häuser zerstört,ihre Kinder erschossen(klar,sie schmeissen ja Steiner auf Panzer,also schnell abknallen),wird ihnen das Recht auf einen eigenen Staat,Zugang zu öffentlichen Ämtern und Allgemeinbildung verwährt.Ich kann sehr gut verstehen,das sie sauer sind.Was bringt Männer,Frauen und Kinder dazu sich in die Luft zu sprengen?? Einfach Verzweiflung! Die Welt schaut seit Jahrzehnten weg und ist auf dem israelischen Auge blind.Europa und die USA pumpen Milliarden Dollars in ein allein nicht lebensfähiges Gebilde das sich Israel nennt.Es werden Siedlungen in arabische Gebiete gebaut und die ehemaligen Bewohner vertrieben,es werden Grenzzäune gebaut um die Palästinenser einzukerkern und in den Gefangenenlagern wird mit willkür und brutalität regiert.Arafat steht unter Hausarrest und es ist angedacht ihn ganz des Landes zu verweisen..
Wer wundert sich da über radikalisierte Jugendliche?Welche Alternative haben sie denn eigentlich? Die Hamas ist nur das Auffangbecken.
Niemand spricht Israel das Existenzrecht ab und jeder Anschlag bei dem unschuldige Israelis um leben kommen ist schrecklich.Beide Völker kommen nicht umhin irgendwann mal die gegenseitige Existenz anzuerkennen.Solange aber ein Herr Sharon dort das Sagen hat,wird sich die Spirale der Gewalt endlos weiterdrehen.
Allein sind beide Völker nicht in der Lage endlich Frieden zu schliessen.Die Clinton-Administration war ja bekanntlich auf dem richtigen Weg.Aber seit wieder Cowboys im Oval-Office das sagen haben,geht das Töten munter weiter...
Amerika ist gefordert,die Uno machtlos und die Europäer sinnlos zerstritten. Dabei wäre es für die USA ganz einfach in der Region für Frieden zu sorgen.
Dreht den Israelis den Geldhahn zu,schneidet sie vom Öl ab.Stellt ihnen ein Ultimatum,fordert Friedensgespräche.Das gleiche Gilt für die Palästinenser.Land gegen Frieden,abschwören vom Terror gegen israelische Zivilisten.
Klingt vielleicht blöd,aber wenn die Araber friedlichen sozialen Ungehorsam zeigen,sich einfach an die Grenzzäune setzen und nichts tun,wird die israelische Militärmaschinerie schnell zusammen brechen,denn sie können es sich nicht erlauben vor der Weltöffentlichkeit FRIEDLICHE Demonstranten abzuknallen.Das würde auch dem Kriegstreiber Sharon die Basis nehmen und es würde Platz für weniger Radikale "Volksvertreter" (auf beiden Seiten)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 12:04
Wie manns macht, man machts verkehrt! die niederländer fangen langsam an zu spinnen, auf der einen seite wird man auf offener strasse als "hitler" verschrien, wenn die mitkriegen, dass man deutscher ist und auf der anderen seite ziehen araber mit dem hitlergruß durch die straßen und zelebrieren gewalt an juden! verkehrte welt!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 13:07
@picard
Danke für die antwort, aber was hat die Politik Israels mit den Juden in der Niederlande zu tun?
Aus deinen Worten erkenne ich die Tendenz zur Akzeptierung dieses Antisemitismus.

@black out
Sehe ich auch so. Leider sieht es der Rest der Welt nicht so.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 13:49
Beobachter@

Harte fälle,
dürfte ich mal die Quelle des Textes erfahren ?.

Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 13:50
@beobachter: Natürlich hängen die Vorgänge in den Niederladen mit den Verbrechen Israels an den Palistinensern unmittelbar zusammen.
Arabische Jugendliche werden systematisch zum Judenhass erzogen. Nach den Vorgängen in Israel ist es leicht, den geneigten Symphatiesanten schnell zum Antisemitten zu machen.Es ist bezeichnend das es unter der arabischen Jugend brodelt und immer öfters ein Ventil gesucht wird.
Die Ursache für den Hass,habe ich wohl in meinem vorherigen Posting deutlich gemacht.
Bin ich ein Antisemitt?? Hm,da haben wirs doch schon wieder...Kaum wird Israels Politik in irgendeiner weise kritisiert,ist man flugs ein Antisemitt.Es ist bezeichnend das man nichtmal die eigene Meinug vertreten darf ohne leicht verschämt mit Antisemitistischen Strömungen in Verbindung gebracht zu werden.
Aber ums mal in aller Deutlichkeit zu sagen: Ja,ich hasse die israelische Politik,ja,ich hasse es das die Juden uns nach fast 60 Jahren noch so gängeln dürfen,ja ich hasse es das der deutschen Wirtschaft mit Boykott gedroht wird,falls nicht Kopfgeld in der 3.Generation bezahlt wird,ja ich hasse es,das der Zentralrat der Juden in Deutschland ein Staat im Staate ist,ja,ich hasse es das die israelische Armee wehrlose Kinder abknallt,ja ich hasse es,das in Deutschland in keinster weise Kritik an Israel geübt werden darf,ja,ich hasse es mich für Dinge entschuldigen zu müssen mit denen ich,meine Kinder und meine Eltern nichts zu tun haben,ja ich hasse es,das die Juden jetzt 3 der größten deutschen Tv Sender kontrollieren und deutsche Bewerber mit Erpressung ausgebootet haben und ich hasse es rechtfertigen zu müssen,wenn ich es gut heiße,das Unterdrückte sich gegen ihre Unterdrücker zur wehr setzen!!!
Hasse ich Juden weil sie Juden sind? Nein,denn kein Volk oder Religionsgemeinschaft ist nur gut oder schlecht! Der Mensch ist das was zählt,aber er muß sich an seinen Taten messen lassen.Das gilt für uns,aber auch für die Juden.Gerade sie sollten DAS leuchtende Beispiel für Humanismus sein...


melden
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 14:20
@Lightstorm
Kam am Samstag im Fehrnsehen auf WDR. Aber ich habe es mir nicht ausgedacht, falls du darauf anspielst, aber ich schau noch mal, ob ich einige dieser Fälle schriftlich vermerkt finde.

@picard
Ich kann mich nicht erinnern dich als Antisemit beschimpft zu haben, noch habe ich mir ein Urteil über die israelische Politik erlaubt.
Auch ich hasse es für Fehler verantwortlich gemacht zu werden die ich nicht begangen habe.

Aber ich glaube nicht das es der richtige Weg ist, unschuldige Juden für die Fehler der israelischen Regierung verantwortlich zu machen.

>>ich hasse es das die israelische Armee wehrlose Kinder abknallt<<
Ich hasse es auch aber,
keine Sorge, es sind auch genügend wehrlose Kinder bei den Selbstmordattentaten umgekommen.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 14:42
Beobachter@

>>>Aber ich habe es mir nicht ausgedacht, falls du darauf anspielst...<<<

- Nein, aber vieleicht irgendwer anders, weil ich meine die Fälle sind schon hart, und einige klingen etwas naja übertrieben. Aber schon gut möglich, möchte es nicht abstreiten, wollte daher halt die Quelle erfahren, sonst nchts.


Meine Meinung dazu:
Selbstverständlich war und ist das zu erwarten.
Ob es Juden oder Araber sind, das spielt doch im wesentlichen keine rolle.
Wenn mal halt zwei Gruppen sich so intensiv streiten und sich gegenseitig morden, sind solche auseinandersetzungen ganz normal, aber nicht gut.
Ich finde es "dumm" eine Person zu beschuldigen nur weil er Jude ist.
Ich kann daher die Juden verstehen, wenn sie sagen das sie zu unrecht beschuldigt werden.


Und mal allgemein, wenn eine Volksgruppe die chance erhält endlich mal ein eigenes Land zu haben, wer würde da nein sagen ?.
Ob es Deutsche wären oder was weiß ich, jeder würde diese Chance ergreifen, auch wenn man dafür kämpfen muss. Z.b. die Kurden fallen mir da ein, in der Türkei, die streben auch ein eigenes Staat.
Das heißt aber nicht das die Politik Israels richtig ist.
Durch Brutales verjagen und morden wird man ein Land besitzen, aber sich kein sicheres Land.
Denn natürlich wird das vertriebene Volk versuchen ihr Land zurück zu gewinnen.
Wem das Land gehört kann verschiedene beantwortet werden, gehört es denen die zuerst da waren ? oder dennen die dort lange Zeit lebten.

Daher wird dieser Krieg endweder so lange weiter gehen bis einer den anderen vollständig auslöscht oder beide Seiten sich darauf einigen gemeinsam dort zu leben. Aber viele Palästiner neigen zu verbölendeter Hass und viele Israelisch zu Rassismus, daher denke ich das das nicht leicht werden wird.

Solche Fälle von antisemitismus wird es immer geben solange dieser Konflikt besteht. Manche Juden hassen die Araber und manche Araber hassen die Juden, und manche haben nichts gegeneinander.



Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 14:48
Hm,werden jetzt die unschuldigen Opfer israelischer Politik aufgerechnet?? Wenn Du auf dieses Niveau runter willst bitteschön!
Fakt ist ja wohl,das es viel mehr palästinensische Opfer in diesem Krieg(oder ist es Völkermord?) gab als Israelische.Da ist aber auch nicht schwer,denn der hochgerüsteten Judenarmee steht ein Gegner gegenüber,der ausser Steinen,ein paar Raketenwerfer russischer Produktion den Zionisten praktisch nichts gegenzusetzen hat.
Warum passieren die Selbstmordattentate? Bestimmt nicht,weil die Juden Schokolade über den besetzten Gebieten abwerfen.Übrings Israel führt auch einen Krieg aus der Luft gegen wehrlose Städte.
Was die Sache in Holland betrifft: Der Zorn der Menschen macht sich einfach Luft.Ich möchte nicht wissen wieviele Symphatisanten es mittlerweile nicht nur unter der arabischen Bevölkerung gibt.Es ist einfach genug.Die Leute haben genug von der selbstgefälligen,gierigen und weinerlichen Art der Juden!
Ich verstehe nicht warum DU so einseitig denkst.Die Juden sind keine Heiligen.Sie haben jede Menge Dreck am Stecken.Wenn mans anspricht geht gleich die übliche Antisemitismus-Debatte los und die führt ganz offensichtlichzu nichts.
Juden wurden über Jahrtausende verfolgt für Dinge,an die sie gänzlich unschuldig waren,allerdings haben auch sie ihre Schuld vor der Geschichte zu tragen.
Das in Holland unschuldige Juden angegriffen wurden,ist bedauerlich,aber andererseits verüben Israelis täglich Verbrechen an unschuldigen.
Aber das ich auch so typisch für das Judentum:Wird ein Deutscher in Holland angegriffen kräht kein Hahn danach,aber sind es mal wieder die Juden,werden schwere geschütze aufgefahren! Judenrat,Zentralrat...was sind das für Leute?was sind ihre Ziele? Den täte eine Imagekampagne wirklich gut.Sollte ja kein Problem sein,denn Geld hatten die Juden schon immer genug(Achtung!Vorurteil)
Ich finde es bedenklich das Du dich so auf die Seite der Juden stellts ohne das "Warum" zu hinterfragen!


melden
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 15:10
@Lightstorm
Das schlimme ist ja, das beide Seiten sich auf ein Auslöschen der jeweiligen anderen Seite fixiert sind.

@picard
>>Ich finde es bedenklich das Du dich so auf die Seite der Juden stellts ohne das "Warum" zu hinterfragen!<<
Und ich finde es bedenklich das du Gewaltausschreitungen mit der billigen Ausrede "Gefühlsentladung" entschuldigst.

Zumal die Araber in der Niederlande keinen direkten Grund haben. Ich kann doch nicht nur weil ich Hass auf die Politik Israels habe plötzlich unschuldige Menschen angreifen, die nicht einmal für diese Politik verantwortlich sind.

>>Hm,werden jetzt die unschuldigen Opfer israelischer Politik aufgerechnet?? Wenn Du auf dieses Niveau runter willst bitteschön!<<
Tja diese deine Denkweise ist ziemlich komisch. Ich will doch hier nichts aufrechnen. Ich habe nur gesagt das es auf beiden Seiten unschuldige Opfer gibt.

>>Die Juden sind keine Heiligen.<<
Richtig, aber das sind alle anderen Völker auch nicht.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

02.02.2004 um 23:44
Ach, der Judenhass.
Was gibt es den dümmeres?

Ich glaube es nicht! Was haben Araber mit Nationalisten zu tun? Wie blöd muss man eigentlich sein? Ausländische Nationalisten, was wollen die erreichen? Den Hass gegen sich selbst stärken? Ein guter Deutscher Nationalist macht alles platt, was nicht wie ein Deutscher riecht. Was wollen dann diese Araber? Wären die nicht im 2. Weltkrieg bald auf unsere Abschussliste gestanden, wenn sie es noch nicht waren?


Also da fragt man wirklich, wo da der Menschenverstand bleibt. Als ich mir so den Text durchlass, da konnte ich sogar ohne zu lesen, mir die nächsten Sätze zusammenreimen. Immer dieser kranken Anhänger ihres glaubens, andauernd diese Rassengliederung. Das diese Mistkerle sich nicht schämen?! Gegen minderheitn vorrücken, aber den wahren Feind in den Arsch kriechen, indem man was von Nationalismus vorheult. Dise Araber sind doch auch nur Nationalisten, um den richtigen Nationalisten in Deutschland aus dem Weg zu gehen. Muss man den erst Todesstrafen aussetzen, das Jüdische Bürger endlich in ruhe gelassen werden?!?


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden
beobachter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

03.02.2004 um 14:35
Habe gestern ein Reportage über radikale Moslems der Al Quaida Vereinigung in Frankreich gesehen.
Hammerhart, das hat nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun. Das ist Aufhetzung einer Glaubensgemeinschaft.
"Juden ...Armee der Affen"
"Ich träume von einer islamischen Welt, in der nur die Gesetze Allahs gelten"
"Wir müssen die allgemeine Aufregung in der islamischen Welt nutzen"
...


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

03.02.2004 um 23:43
Religionen brachten bisher nur verderben, Leid und Kulturhass. Besonders diese Islamisten gehen mir gegen den Strich, ich scheiß auf Allah, denn wenn ihr einem den Glauben aufzwingen wollt, dann ist es kein wahrer Glaube! Wenn diese Kerle von einer Welt von heuchelnden Sandkriechen träumen, schön, bitte, eure Sache, aber behaltet sie für euch und nervt uns nicht damit! Allah ist nicht Mittelpunkt der Welt, wäre er es, würden sollche Islamisten bereits schon verreckt sein! Ich glaube an den meinen Gott, ihr an den euren, warum soll den jeder Monoton an einen Glauben? Wollen wir unsere Kulturen gegenseitig Assimilieren, oder was? So einen Einheitsbrei? Bäh, das Zeugs muss scheußlich schmecken!

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

04.02.2004 um 00:50
Beobachter@

Nur zu der einen Aussage:
>>>"Ich träume von einer islamischen Welt, in der nur die Gesetze Allahs gelten"<<<

- An dieser Aussage ist nichts schlimmes dran. Das ist eine Wunschäußerug, wenn damit aber gewaltsame durchsetzung gemeint ist, ist das was anderes, aber die Aussagean sich ist ganz normal.
So wie z.b. ein Demokrat von einer Demokratischen Welt träumt wo nur Demokratische Werte herschen träumt ein Muslim davon das auf der Welt überall der Islam herscht, die Christen wollen den Christentum die Juden usw. und sowort.


DragonMike@

>>>Religionen brachten bisher nur verderben, Leid und Kulturhass.<<<

- Unreligiöse Ideologien brachten auch viel verderben, besonders gefärlich sind Rassisten die den Menschen als Tier behandeln, und z.b. versuchen einige Gruppen von Menschen auszulöschen, weil sie an die Ideologie des stärksten glauben. Ist nur ein bespiel.
Daher steh 1:1.


>>>ich scheiß auf Allah, denn wenn ihr einem den Glauben aufzwingen wollt, dann ist es kein wahrer Glaube!<<<

- Weißt du eigentlich was du da sagst ?.
Du meinst du scheißt auf Allah wenn er befehlt seine Relligion einem aufzuzwingen.
Es ist aber genau andersrum, Allah befehlt niemanden zu dem Glauben zu zwingen, unzwar auseinen sehr logischen grund, denn man kann einen Menschen nicht zwingen an etwas zu glauben an was er nicht glaubt.
Er kann zwar wegen der drohung und der gewalt so tun als ob er an Allah glaubt aber in wirklichkeit tut er es nicht.
Daher ist ein aufzwingen eines Glaubens selbst vom Ziel her Sinnlos, und Allah weiß das und hat daher zwang in der Relligion verboten, ob Kopftuch oder sonst was, Allah hat zwang in der Relligion verboten.

Angesicht dem scheißt du auf Allah ?.
Siehst du was unwissenheid tun kann ?.

Und wenn dein Herr es gewollt hätte, wären alle auf Erden allesamt gläubig geworden. Willst du etwa die Leute zwingen, gläubig zu werden? (Quran, 10:99)

Kein Zwang im Glauben! Klar ist nunmehr das Rechte vom Irrtum unterschieden. Wer die falschen Götter verwirft und an Allah glaubt, der hat den festesten Halt erfasst, der nicht reißen wird. Und Allah ist hörend und wissend. (Quran, 2:256)

"Die da spenden in Freud und Leid und den Zorn unterdrücken und den Menschen vergeben - und Allah liebt die Gutes Tuenden -. (Quran, 3:134)

Wenn ein Muslim jemals einen Nichtmuslimen zu einem Muslimen machen will dann nur so:
Lade zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung ein, und diskutiere mit ihnen auf die beste Art und Weise. Siehe, dein Herr weiß am besten, wer von Seinem Weg abgeirrt ist, und Er kennt am besten die Rechtgeleiteten. (Quran, 16:125)












Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

04.02.2004 um 01:13
Ihr habt eure Religion, und ich habe meine Religion. (109:6)

Wenn - wie zuletzt oft geschehen - Islam und Terrorismus auf eine Stufe gestellt werden, dann ist das sehr traurig. Denn die Fundamente des Islam basieren auf Frieden, Sicherheit und Vertrauen. Der Islam ist eine Religion der Toleranz und der Barmherzigkeit und bietet keinen Platz für unmenschliche Verbrechen, Attentate und andere Grausamkeiten.

Weiter lesen hier:
http://www.inid.de/Wissenswertes/sicherheit_und_vertrauen/v iew
(Fals der Lunk nicht funkt, sehe externer Link)

Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

04.02.2004 um 01:15
Link: www.inid.de (extern) (Archiv-Version vom 29.02.2004)

sorry.
hier externer Link.


Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

05.02.2004 um 13:19
@picard
"Die Ursache für den Hass,habe ich wohl in meinem vorherigen Posting deutlich gemacht. "

Nicht ganz, da die meisten Araber davon überhaupt nicht betroffen sind und vieles davon auch eine Frage der Wahrnehmung ist. So werden die Palästinenser zwar in Lagern gehalten, diese sind aber alle unter Verwaltung von arabischen Staaten oder der UNO.

"Bin ich ein Antisemitt?? Hm,da haben wirs doch schon wieder...Kaum wird Israels Politik in irgendeiner weise kritisiert,ist man flugs ein Antisemitt."

Ne, ne, kaum zeigt jemand Zusammenhänge mit Antisemitismus auf, fühlen sich einige gleich als solche bezeichnet. Warum?

"Es ist bezeichnend das man nichtmal die eigene Meinug vertreten darf ohne leicht verschämt mit Antisemitistischen Strömungen in Verbindung gebracht zu werden."

Wo wurde das gemacht?

"Ja,ich hasse die israelische Politik"

Welche? Die Sozialpolitik, die Wirtschaftspolitik oder welche?

"ja,ich hasse es das die Juden uns nach fast 60 Jahren noch so gängeln dürfen"

Ja, ich werde dich jetzt gängeln... *g*

"ja ich hasse es das der deutschen Wirtschaft mit Boykott gedroht wird,falls nicht Kopfgeld in der 3.Generation bezahlt wird"

Oh, wieiviele antisemitische Vorurteile kennst Du denn noch? Und dann die Frage aufwerfen, ob man Antisemit sei. Lies doch nur, was du hier schreibst.

"ja ich hasse es,das der Zentralrat der Juden in Deutschland ein Staat im Staate ist"

LOL.

"ja,ich hasse es das die israelische Armee wehrlose Kinder abknallt"

Langsam wird dein Antisemitismus geschmacklos.

"ja ich hasse es,das in Deutschland in keinster weise Kritik an Israel geübt werden darf"

Nicht das du das gerade machst, du gehst ja sogar noch einen Schritt weiter, aber dennoch mache ich dich darauf aufmerksam, dass du es tun kannst.

"ja,ich hasse es mich für Dinge entschuldigen zu müssen mit denen ich,meine Kinder und meine Eltern nichts zu tun haben"

Wofür hast Du dich denn bislang entschuldigt?

"ja ich hasse es,das die Juden jetzt 3 der größten deutschen Tv Sender kontrollieren"

LOL.

" und deutsche Bewerber mit Erpressung ausgebootet haben und ich hasse es rechtfertigen zu müssen,wenn ich es gut heiße,das Unterdrückte sich gegen ihre Unterdrücker zur wehr setzen!!!"

Jawohl!

"Hasse ich Juden weil sie Juden sind?"

Ehrlich gesagt, ist mir egal, warum du uns hasst, letztlich ist Hass aber sicherlich keine gesunde Lebenseinstellung. Solltest einmal darüber nachdenken, dass es nichts bringt.

"Nein,denn kein Volk oder Religionsgemeinschaft ist nur gut oder schlecht!"

Warum siehst Du uns dann nur schlecht???

"Der Mensch ist das was zählt,aber er muß sich an seinen Taten messen lassen."

Oh, du lässt dem auch noch Taten folgen?

"Das gilt für uns,aber auch für die Juden.Gerade sie sollten DAS leuchtende Beispiel für Humanismus sein..."

LOL, warum sollen wir nun auch noch Vorbild sein? Ne, selten soviel Unsinn über uns auf einem Fleck in solch komprimierter Form gelesen.

Schalom.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

05.02.2004 um 13:24
@picard
"Die Leute haben genug von der selbstgefälligen,gierigen und weinerlichen Art der Juden!"

Ist das noch Kritik an der israelischen Politik oder würdest Du selber, dass nicht schon als antisemitisch bezeichnen?

"Das in Holland unschuldige Juden angegriffen wurden,ist bedauerlich,aber andererseits verüben Israelis täglich Verbrechen an unschuldigen."

Die Logik ist klasse. Weltweit werden Verbrechen begangen, kann man damit ein Verbrechen hier bei uns rechtfertigen? Wäre mir neu.


melden

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

09.04.2005 um 20:07
Hallo erstmal.

Ich muß erstmal sagen, dass ich es einfach nur eckelhaft finde wenn sich jemand so hinter die Juden stellt, all ihre Taten in Schutz nimmt und niemals hinterfragt aber stattdessen deren Gegner und Kritiker ständig nur mit Gegenfragen und unsachlichen Argumenten "bewirft".
Vor allem hätte diese kleine Itzig Jakow sich seine Komentare in seinen jüdischen Arsch stecken können - geh lieber in die Synagoge oder lass dich beschneiden (wenn ich Koch wäre würde ich Dir Schweinefleisch ins Essen mischen, Du blöde Hackennase lol).
Ich meiner Seits, stelle mich mit allen auf eine Seite die sich gegen Israel und die USA stellen und für ein starkes Europa und eine Welt der Völker und Kulturen kämpfen (ich bin kein Araber oder Moslem aber Arier bin ich und stolz darauf und genauso stolz bin ich auch auf die deutsche Geschichte, jedoch nicht auf die der letzten 60 Jahre!!!)
Nun noch ein Kompliement an picard und seine meiner Meinung nach wirklich guten Beiträge.
Achso und DragonMike hat sie einfach nur nicht alle. Das sind genau die, die sich von den jüdischen Medien so blenden und in eine falsche Richtung locken lassen.
Völker dieser Welt wehrt Euch gegen die Sie und Ihre Handlanger!

cu all and believe in 14 words!!!


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Übergriffe auf Juden in der Niederlande

09.04.2005 um 20:20
ich glaub, von dir können wir uns schon mal ne woche verabschieden, denn der 2. abschnitt war wohl schon etwas jenseits des schlechten geschmacks :|


melden