Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Weltkrieg um Wohlstand"

26 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltkrieg, Wohlstand ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 19:48
China ist auf dem Weg die USA als Weltmacht abzulösen. Und auch die Anderen asiatischenStaaten streben auf. Was ich nicht verstehen kann ist, dass die ganzen westlichen Firmen,die in China investieren ihr KnowHow den Chinesen überlassen. eineFirma die dortinvestiert muss also die Erungenschaft die sie in Jahre(Jahrzehnte)langer Arbeit undInvestitionen entwickelt hat transferieren.
Das ganze Wissen wandert dorthin.
Dawird also ein Joint-Venture mit einer chinesischen Firma eingegangen, neue Werke werdengebaut, später verlangt der chinesische Partner Einblicke in Schlüsseltechnologie dieauch in den meisten Fällen gewährt wird. Wenn nicht wird ausspioniert. Schönes BeispielTransrapid. Nachdem die Deutschen dem Partner nach längerem Drängen keinen Einblick indie Führ- und Antriebstechnik gegeben haben, sind die in einem nächtlichen Einsatz indie Wartungsstation des Transrapid eingebrochen und haben Teile der Antriebstechnologievermessen.
---Jetzt bitte auf den Link und überschrift lesen---
(http://www.ftd.de/politik/international/100805.html )

Es ist doch der Westenselber, der freudig sein Blut fließen lässt. Börsen zwingen die Firmen immer weiter zuwachsen, was in der heutigen Zeit in China gemacht wird. Firmen in Europa, die schwarzeZahlen schreiben aber wenig Rendite erbringen werden dichtgemacht. Firma weg,Arbeitsplätze verloren? Doch verloren sind die nicht, nur umgezogen dorthin wo das Geldaus dem Boden quillt.

Der Westen, insbesondere Europa hat ein heiliges Buch:Seine Werte.
Dazu später...
Lebensmittel ---> Wer Gemüse, Fleisch, Wein,Obst also Nahrungsmittel nach Deutschland importieren möchte hat sich an die strengendeutschen (europäischen) Normen zu halten. Wird Ware geliefert die nicht denMindeststandarts genügt, hat der Verkäufer seinen Abnehmer verloren... solange bis erwieder gute Ware Liefert.
Umwelt ---> Ach was wird von der EU und D nicht allesfür die Umwelt getan!
Partikelfilter, Seeschutz, Höchstwerte für allerlei Bau,-Medizin,- Inhaltsstoffe. Jährliche Treffen mit der "Senkung des weltweitenEmmisionsausstoßes" als Thema.
Alles Herrlich.

Also haben wir Werte!
Jetzt überlegt euch: Wird einfach materialistisch!
Wenn Lebensmitttel beiuns importiert werden, müssen sie unseren (gerechterweise) sehr strengen Normen genügen.
--- jetzt werden Waren (z.B. Schuhe, Teppich oder Flat-TV u.s.w.) nach Deutschlandimportiert. Schön. Schön BilliG. Wie achtet der Westen hier auf seine heiligen Werte?Die bei uns so beliebten billigen Waren werden vielfach in Kinderarbeit (in Asien 120Millionen) hergestellt. Die Menschen dort arbeiten unter für uns unvorstellbaren(GEWERKSCHAAAFT!!!!!!!!!!) Bedingungen zu Hungerlöhnen. Was machen unsere Regierungen?

"Egal, was interessiert uns Kinderarbeit, was interessiert uns der Hungerlohn,den ein Arbeiter dort verdient, was interessiert uns die soziale Gerechtigkeit die einArbeiter dort genießt" so ähnlich müssen die wohl denken... denke ich.
Ja Ja, unsereWerte.

Es wäre doch ein gutes Instrument, hier anzusetzen und den Importeurenaus dem fernen Osten zu diktieren unter welchen Kriterien die Ware hergestellt werdenmuss. Die Waren würden sich zwar verteuern ( OOOOhhhh...), auf der anderen Seite würdenwir so in der Heimat Arbeitsplätze sichern da deren Herstellungskosten steigen würden,sodass die heimischen Produkte konkurenzfähiger würden. Aber leider, das ist meineBefürchtung, sin unsere Politiker Mittelfristig nicht in der Lage wirklich was fürs Landzu wagen.
Da bewundere ich die chinesische Regierung, die Ihr Land mit Nationalstolzund eiserner Führung in die Zukunft peitschen. Da bräuchte man eine Mischung aus 2 D´s:Demokratie + Diktatur mit besonnen, das Wohl der Bevölkerung im Blick habendenFührungskräften. Leider alles Utopie, denn Macht zerstört die Seele.

Hauptsacheso billig wie möglich.
Wir alle sind schuld an der jetzigen Lage. Arbeitsplatzabbaubei AEG? Oweeehhh denk ich mir, und geh gleich noch bei Merkado vorbei um den neuen 20Euro Staubsauger zu kaufen.
Ich sollte ab und an daran denken dass der Toyota den ichmir hole mich meinen Arbeitsplatz kosten wird, den ich bin ja Monteur bei VW, verstehtihr mich?
Hey Politiker, mach endlich Reform! Aber blos soll es mich nichtberühren!!!
So denken die allermeisten. Ich denke ich auch.

Wo liegt dieZukunft?






Das sollte man lesen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,grossbild-698989-436350,00.html (Archiv-Version vom 21.11.2009)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,436348,00.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,436345,00.html

Das Thema ist aus demaktuellen Spiegel, ich kann jedem Empfehlen den Artikel zu lesen.


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:01
Keine Angst , China hat einen Hang zur Selbstzerstörung und der grosse Knall wird früheroder später dort kommen. Die Frage ist nur was wir da von abkriegen !


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:07
Was willst du denn machen ?

Produkte aus Asien verbieten ? lol

Da gehtgenau das selbe ab wie bei uns während der Industrialisierung (Kinderarbeit, keineGewerkschaften, Schwerindustrie)

Die werden das auch überwinden und eineDiensleistungsgesellschaft aufbauen.

Dann wandert die Industrie wohl nachSüd-Amerika oder an den Arsch der Welt.

Wir (EU) haben jedenfalls die bestenZeiten hinter uns...

die Islamisten helfen auch schön mit unsere Gesellschaftzu zersetzten.



Also geht nach China Leute :)


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:09
china wird die usa als weltmacht nicht ablösen, es wird auf dieselbe stufe aufsteigen.


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:17
das nennt sich globalisierung.

groom


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:22
Globalisierung ja.
Aber man kann versuchen in dem Spiel mitzuspielen und Europa machtdas definitif nicht, es muss agiert werden.


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:35
Europa hat definitiv andere Interessen.


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 20:47
Ich sollte ab und an daran denken dass der Toyota den ich mir hole...

einer derbesten laut pannenstatistik..die deutschen lassen auch nach in der qualität ;)


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 22:34
Ich kann nichts Schlimmes daran finden, wenn weltweit Technologie oder Knowhow Transferstattfindet. Es war doch schon immer so, dass aus fremden Regionen Informationeneinlangten, die für Entwicklungsschübe im eigenen Wirkungsbereich gesorgt haben. Es istein hin und her, manchmal zieht jene Gesellschaft mehr Nutzen daraus manchmal eben eineandere. Dadurch, dass dies in der heutigen Zeit intensiver geschieht und auf allen nurerdenklichen Ebenen, steigen auch die Chancen, dass - global gesehen - Entwicklungenstattfinden, die über kurz oder lang auch allen Nutzen können und nicht mehr nur demProprietären der Innovation. Möglicherweise steigt sogar der Nutzen für alle, wenn ebenanstelle von nur wenigen verdammt viele an einer Technologie arbeiten... Abgesehen davon:Je mehr Menschen in ähnlicher Weise über solche Güter verfügen, umso stärker sinkt dasBedürfnis, sie sich auf anderen Wegen zu beschaffen, zum Beispiel durch Krieg...


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 22:55
umso stärker sinkt das Bedürfnis, sie sich auf anderen Wegen zu beschaffen, zum Beispieldurch Krieg...


gilt aber nicht für bush ;)


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 23:30
Chinas großer Vorteil besteht einzig und allein aus der reßigen Masse an Menschen.

Wenn einer nicht unter den gegebenen Bedinungen arbeiten will oder mehr Lohn fordertwird er eben ersetzt.

Und das gefährlichste an China ist, dass sie nicht nurBillig-Produkte sondern auch High-Tech zu Spottpreisen herstellen können.Soetwas gab esnoch nichtmal in Japan.

Wenn wir uns in Europa weiter gemütlich ausruhen wollendann geht uns der Wohlstand flöten, aber wenn wir endlich mal anpacken würden, und damitmeine ich nicht irgendwelche sinnlosen Reformen bei denen das Geld sowieso nurumgeschichtet wird, und uns von der 28,5 Stundenwoche verabschieden,werden wir weiterhinin Wohlstand leben.

Es geht in Deutschland auch gar nicht um die großenKonzerne, die wie schon gesagt ihre Produktion ins Ausland verlagern, sondern um denMittelstand.
Wenn die Politik nicht endlich beginnt den Mittelstand, die targendeSchicht, zu fördern, schauen wir bald in die Röhre.

Die hohe Arbeitslosenzahlentsand nicht hauptsächlich druch Produktionsverlagerung ins Ausland sondern dadurch dasder deutsche Mittelstand immer schwächer wurde.


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

16.09.2006 um 23:57
China wird die USA als Supermacht nicht ablösen! Wie schon "jollyrogers" gesagt hat wenndann auf die selber Stufe aufsteigen! Man sollte die USA nicht mit vergangenen Supermächten wie dem.. Rämischen oder OSmanischen Reich vergleichen! Das geht einfachnicht! Ob die USA ihre Supermacht stellung verlieren wird.. weiss man nicht das kann manso nicht 100 % sagen!


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 03:33
@opes und Dogos

Wahnsinn! Endlich mal wer der mir aus der Seele redet!

Der Volkswagenmitarbeiter der einen Hyundai in der Garage hat beklagt sich das erseinem Arbeitgeber gegenüber Abstriche machen soll, weil seine Arbeit ja angeblich 20€die Stunde wert ist. Fährt aber selber einen Wagen der von Leuten zusammengebaut wurdedie 2€ die Stunde verdienen.
Der Kunde macht den Markt! Wer die Ware am günstigstenanbietet bekommt den Kunden, finden alle ganz toll, ich sag nur Ebay..... aber wenns umdie "Ware" Arbeitskraft geht wollen diesselben plötzlich gewerkschaftlich gesicherteMindestlöhne? Und 31 Tage Urlaub? Und Weihnachtsgeld? Sorry wer sich bei angebotenenWaren den Vorteilen des Wettbewerbs bedient muss auch selbiges bei der von ihmangebotenen Ware, der Arbeitskraft, in Kauf nehmen.....

@hattimueller

Keine Sorge in China wirds nicht so schnell knallen, weil die bei weitem nicht dieAnforderungen haben wie wir. Da gibts keine sozialen Systeme die gefördert werden müssen,wenn da wer keine Arbeit hat verhungert er eben.....
Bevor China den Bach runter gehtleben wir in Europa schon alle in der Twilight Zone^^


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 09:23
Was hält ihr davon, dass die EU bei den importierten Waren nicht auf dieHerstellungsbedingungen achtet?
Es wäre ein gutes Druckmittel gegen die Asiaten.

@ar3z
Kannst du Begründen wiso du glaubst die USA bleiben die Supermacht?

Wenn man die USA mit den Früheren Supermächten vergleicht, dann sind die USAerst relativ kurz Supermacht
Andererseits ist das Handelsbilanzdefizit ein starkesSignal für den Abschied
---->
http://www.macroanalyst.de/us-6-2-x-m-us46-dia.htm


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 10:22
Die Abläufe auf dieser Welt sind nicht auf das Wohl der Menschen ausgerichtet, sondernauf die Vermehrung von Geld.
Dieses führt zwangsläufig zu ein Disaster und wir sindnäher dran als viele wahrhaben wollen.
Es ist aber ebenso Teil des Weges und ohnedem geht es nicht!


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 10:31
naja china muss eh was gegen die überbevölkerung tun ... denke noch ein grund wieso siekrieg führen würden


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 10:47
China hat ja wohl schon sehr viel gegen die Überbevölkerung getan, was erwartest du noch?


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 11:37
... denke noch ein grund wieso sie krieg führen würden


Wieso, da lass ichlieber wieder ne hungernot ala Mao enstehen, da sterben mehr Leute als bei nem Krieg.Wenn denn jemand so bekloppt ist Krieg zu führen um die Überbevölkerung in den Griff zukriegen


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 18:10
ich denke mal das china genauso untergeht wie die sowjetunion 1990.


gruß,ruessel


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 18:48
Aber dann bitte nur die Politik - denn die Kultur ist schützenswert finde ich...


melden

"Weltkrieg um Wohlstand"

17.09.2006 um 19:25
stimmt, china ist eigentlich ein geiles land, nur wird es wie jedes land durch korruptegeldgeile "politiker" geleitet die doch nur in ihre tasche wirtschaften.
wenn dieallerdings jetzt so anfangen und jedes produkt kopieren, was auch nur igendwie rentabelist, so kommt mir dabei das essen wieder hoch.
aber viellleicht brauchen diewestlichen kapitalisten mal nen fetten schlag...


melden