Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

276 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltkrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
risingsun Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 21:34
Wer von euch hier Seherbüche wie Buch 3 von Jan Van Helsing liest, weiß dass sich Propheten schon lange sicher sind dass ein Krieg (Eine Reinigung für das "Goldene Zeitalter") beforsteht, wo Angreifer aus den Osten über Europa herfallen werden.
Wo würdet ihr euch im Falle des Krieges verstecken um das goldene Zeitalter zu erleben oder wie würdet ihr euch drauf vorbereiten. Nach Van Helsing und Nostradamus, Irlmaier usw. wird es ja um 2006-2012 soweit sein.


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 21:40
NIERGENTS , auser in ehm Himalaya, und an wichtigen Religiösen punkten, wie ptersdom, Mekka Medina, Klage mauer,..

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 21:42
wir haben in albanien ein ein haus, dassen bunker von 20cm dicken stehlplatten umhüllt ist.^^
das müsste sicher genug sein.
und wenn es tatsächlich zu einem krieg kommen solte, ist man in ganz mitteleuropa nicht sicher.
von wegen neutrale staaten...schweiz...östereich, die würden ebenfalls angegriffen werden.

Die Rechtschreibregeln sind dran schuld...

Eine bessere Realität ist nur einen Gedanken entfernt!



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 21:44
Wenn es ein Krieg der Religionen wird, was ja nicht unwarscheinlich ist, sind die religiösen Brennpunkte die, wo ich ganz sicher nicht sein wollte.
Dann schon eher in einer sehr abgelegenen Region - Himalaya, Outback in Down Under, evtl auch Kanada oder Skandinavien.

Don't let them steal your dreams, its all that you've got.
(Pain - Same old Song)



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 21:55
bin dabei crimson ;)


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 22:00
Es gibt kein versteck

du kanst weg renen

aber du kanst dich nicht verstecken

mfg

Credendo Vides


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 22:20
ich frage mich nur, mit welchen waffen gekämpft wird... hoffentlich nicht mit atombombeb... sonst gute nacht!


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 22:29
Ne Hütte an nem Fjord in Norwegen, kurz überm Polarkreis.
Dann kann die Welt ruhig im Chaos versinken, solange uns der Met nicht ausgeht...

Don't let them steal your dreams, its all that you've got.
(Pain - Same old Song)



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 23:20
Wieso verstecken, ich würde für meine und die Freiheit meiner Familie kämpfen !

Weicheier !;)

Niemals aufgeben !

Bohemia Rulez !



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 23:34
Hi, Willkommen Rising-Sun

1. Beitrag - 1. Thread! Alle Achtung! apropos Achtung: Könntest Du mal die Suchfunktion nutzen! Diese Art Thread gibt hier gleich im Dutzend. Einfach nur 3. Weltkrieg - oder "Jan va Helsing" eingeben und DORT reinposten.

Aber der Neuling hat einen"Schuss" frei! -gg*

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 23:34
Jan Van Helsing ist ein Populist.

Sind die Unverschämtheit und die Verantwortungslosigkeit weiter Teile der Medien eigentlich die Folgen von Feigheit und Hinterhältigkeit
der Politk ? Oder ist es umgekehrt?



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

08.06.2005 um 23:55
gerade heilige stätten sollte man meiden, dort wird einiges los sein.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 00:19
Man sollte nicht so " NAIV " sein , wenn
dieser Krieg offiziell ausbrechen wird ,
- sollte -
dann ist kein normaler Mensch , ohne Vitamin B ,
irgendwo auf der Erde sicher !!!

Wenn dieser Krieg wirklich ausbrechen sollte ,
gibt es kein zurück mehr !!!!
Der geht in die Geschichte ein , die nicht mehr geschrieben wird !!!

Wie wäre es aber mit " MIR " ?
Vielleicht gibt es ja auch noch ,
Raumstationen ,
die mehr Menschen aufnehmen können ,
es soll ja viele geben ,
die entweder superreich sind ,
oder für die Zukunftsgestaltung unentbehrlich sind !!!
???

delon



Selbst der Teufel ist ein gefallener = ENGEL =


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 00:31
@Delon

SO weit sind sie noch nicht! Nur in den Gehirnen der NSL-Fans und DA sieht das Szenario sowieso anders aus!

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 00:53
Ach neee............


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 00:54
also bitte, wer glaubt noch an van Hellsing! Alles unsinn mumpitz und nazi-müll!
Einfach mal suchen bei allmy oder www.idgr.de

Helsing, Jan van
Pseudonym für Jan Udo Holey. Geboren 1967 in Dinkelsbühl.

Der bekannteste Autor des Genre "Verschwörungsliteratur" im deutschsprachigen Raum ist Jan Udo Holey. Als Pseudonym wählte er den Namen einer Romanfigur. Professor Abraham van Helsing ist der Vampirjäger und die Hauptfigur in Bram Stokers "Dracula". 1993 erscheint sein erstes Buch unter dem Titel "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert oder Wie man die Welt nicht regiert: ein Wegweiser durch die Verstrickungen von Logentum mit Hochfinanz und Politik ; Trilaterale Kommission, Bilderberger, VFR, UNO". Holeys blutsaugende Erzfeinde sind die Illuminaten, die als die Inkarnation des Bösen beschrieben werden.[1] Bezüglich seines Werdeganges findet sich zwar der Hinweis, dass er sich in früheren Jahren der Punk-Szene zugerechnet hat, über eine abgeschlossene Berufsausbildung ist dagegen nichts bekannt.

In seinem "Werk" geht Helsing sehr weit in die Geschichte zurück. Er weiß zu berichten, dass bereits 300.000 vor Christus der schwarzmagische Bund der "Bruderschaft der Schlange" Mesopotamien unterwanderte. Seit dieser Zeit werde versucht, die Menschheit zu versklaven und eine Weltregierung zu errichten. Diese Schwarzmagier, so Helsing, tauchten im 14. Jahrhundert in Deutschland auf und das Jahr 1773 datiert er als "neuen Anlauf" der Weltverschwörer, ihre Geheimpläne unter Dach und Fach zu bringen. Denn damals habe sich Mayer Amschel Rothschild in der Frankfurter Judenstraße mit zwölf reichen Juden getroffen und eine Sitzung der Illuminaten abgehalten. Dort soll beschlossen worden sein, durch drei Weltkriege eine "Ein-Welt-Regierung" zu bilden. In dieses Geschichtsbild fügt sich daher nahtlos die Behauptung ein, Juden respektive "die Illuminaten" hätten zwei Weltkriege angezettelt. Es sei eine "anerkannte Tatsache", so Helsing, dass Zionisten Jerusalem danach zur Verwaltungszentrale der Weltregierung machen wollten.[2]

Für die Anhänger von Verschwörungstheorien gilt, dass jeder Behauptung ein umso größerer Wahrheitsgehalt beigemessen wird, je abstruser diese ist. Helsings Buch wird vor allem in esoterischen Zeitschriften beworben und geht mehr als 100.000 Mal über den Ladentisch. Übersetzt wird es ins Englische und ins Französische. Helsing gelang damit der wohl bedeutendste Coup des Rechtsextremismus nach 1945. Das Buch beeindruckt auf den ersten Blick mit einem voluminösen Anmerkungsapparat, der sich dann aber rasch als höchst fragwürdig erweist. Fast alle angegebenen Quellen des Jan van Helsing sind von rechtsextremer Herkunft. Die wichtigsten sind: Dieter Rüggeberg, der Autor der John-Birch Society Gary Allen, Des Griffin, Harry Elmer Barnes, der Holocaust-Leugner David L. Hoggan, der rechtsextreme katholische Fundamentalist in der Tradition des christlichen Antisemitismus Johannes Rothkranz. Als Quelle dienten Helsing die zahlreichen Veröffentlichungen aus dem Hause Lyndon LaRouche sowie aus der Zeitschrift CODE, die nicht nur eng mit der Zeitschrift Spotlight in den Vereinigten Staaten kooperiert, sondern zeitweise erheblich unter den Einfluss von LaRouche gerät. Zu nennen sei außerdem der antisemitische Autor William Guy Carr, der rechtsextreme Aktivist William Cooper, Eustace Mullins, ein fanatischer rechtsextremer Agitator aus dem Umfeld der Christian Identity-Bewegung, Nesta Webster, antisemitische Autorin aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs mit besten Beziehungen zur British National Party, der ehemalige SS-Mann Wilhelm Landig, der Urheber der Spekulationen um die "Nazi-Ufos", D.H. Haarmann, Johann Pohl, dessen Talmudübersetzung 1943 im Zentralverlag der NSDAP erschien, Veröffentlichungen aus dem Samisdat-Verlag des Holocaust-Leugners Ernst Zündel sowie die antisemitische Schrift "Verdammter Antisemitismus" von Harald Cecil Robinson (laut Germar Rudolf soll es sich um das Pseudonym von Johannes P. Ney handeln). Ferner werden als Quellen verwendet die Vertraulichen Mitteilungen, die ebenfalls dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen sind, die Unabhängigen Nachrichten (UN), die jedes Jahr in den Verfassungsschutzberichten besonders gewürdigt werden. Die Veröffentlichungen aus dem rechtsextremen Verlag für ganzheitliche Forschung und Kultur (Roland Bohlinger) sind dabei ein wichtiger Mosaikstein, um esoterisch gestimmte Leser an das rechtsextreme Lager heranzuführen.[3] Der SPIEGEL berichtete 1996, dass das antisemitische Machwerk vom Buchdienst der Jungen Freiheit vertrieben wurde und die rechtsextreme Monatszeitschrift Nation & Europa es zum "Buch des Monats" kürte.[4]

Neben der Deutung individuellen Schicksals mit dem "Karma" gibt Helsing auch Ratschläge für den Umgang mit der Sexualität. Männer ab einem Alter von 42 sollten nach Helsings Auffassung keinen Orgasmus mehr haben, sonst vermindere sich ihre "Restlebenskraft".

Lange Passagen der Geheimgesellschaften stammen von anderen Autoren und sind entweder als Zitate eingefügt oder gar nicht als solche gekennzeichnet. Selbst die "Protokolle der Weisen von Zion", eine populäre antisemitische Fälschung, werden über Seiten hinweg zustimmend zitiert und auch der Holocaust wird in den Geheimgesellschaften geleugnet.[5] Erstmals 1996 berichtet die baden-württembergische Verfassungsschutzbehörde in ihrem Jahresbericht über Holey unter der Rubrik "Rechtsextremistische Einflußnahme auf die Esoterikszene".[6]

Die Basler Staatsanwaltschaft beschlagnahmt das Buch im Januar 1996, im März 1996 kommt es in der Bundesrepublik zu einem bundesweit wirksamen Beschlagnahmebeschluss wegen Volksverhetzung. Gegen den Verleger Klaus Dieter Ewert und Jan Udo Holey wurde Anklage erhoben.[7] In der Anklageschrift des Mannheimer Gerichts heißt es unter anderem:

"In dieser durchgängig antisemitischen Schrift wird, in der Absicht, emotional feindselige Haltungen u.a. gegenüber den in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Juden zu erwecken und zu schüren, in bewußter Verdrehung historischer Tatsachen, u.a. zur Begründung der Thesen, die Juden strebten die Weltherrschaft und die Zerstörung Deutschlands an, gestützt auf sachliche Unwahrheiten, unter Verwendung entstellter, erfundener oder nicht nachvollziehbarer Zitate ..."[8]

Holey verlegt seine publizistischen Aktivitäten daraufhin nach Gran Canaria. Die Bücher sind nach wie vor in Österreich erhältlich und werden offenbar verschiedentlich auch von dort aus nach Deutschland vertrieben. Die Andromeda-Buchhandlung in Nürnberg soll Informationen aus szeneinternen Kreisen zufolge die Geheimgesellschaften lange Zeit als "Kochbuch 1" im Angebot gehabt haben. Nach der Indizierung des antisemitischen Machwerks tauchten Holeys Elaborate in digitalisierter Form im Mailbox-Verbund Thule-Netz auf und waren dann auch über die Webseiten des Thulenet abrufbar. Bei einem US-amerikanischen Internet-Provider wurde eine eigene Domain registriert und somit sind die Geheimgesellschaften weltweit ungehindert abrufbar. Auch unter den Angeboten von Online-Auktionären wie ebay tauchen die Geheimgesellschaften immer wieder auf. Empfohlen werden Helsings Bücher unter anderem von der Schweizer Sekte Universale Kirche, die selbst schon mehrfach durch antisemitische Umtriebe aufgefallen ist.[9]

Die Demokratie der Bundesrepublik ist die einzig vorstellbare menschenwürdige Staatsform!Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 00:59
@risingsun

*lol*Wer glaubt denn an Helsings Schauermärchen?Flieg zum Mars;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 01:00
@mcbain

Du machtst mir Konkurrenz! Sowas schmeiß ICH sonst gerne copy&paste-mäßig zu!
Aber sie lesens nicht. Wollen oder können nicht.

Ist ohnedies interessant. SOLCHE Threads: IMMER - fast immer: 1. post. 1. Thread!

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 01:05
Früher hab ich auch noch selbst getippt, aber langsam ist mir das zu mühsam bei solchen spinnereien!

Aber es kam lange keiner mehr, der behauptet, dass www.idgr.de vom mossad kommt ;-) (das waren noch zeiten)

Gruß alex

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen


melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 01:08
@mcbain
<"Aber es kam lange keiner mehr, der behauptet, dass www.idgr.de vom mossad kommt ;-) (das waren noch zeiten) ">

Yooo - !! Aber ich denk mal wir begegnen dem bald verstärkt in den Bibel-Threads! -gg*

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

3. Weltkrieg: Wo ist man sicher

09.06.2005 um 02:02
an jafrael.

1987 wurde die fertigstellung einer us Weltraumstation ganz off über deutsche Medien ,
für 1995 angekündigt !
seitdem jedoch nichts mehr davon gehört !
Allerdings auch keine Dementi.....

Delon


Selbst der Teufel ist ein gefallener = ENGEL =


melden