weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

73 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Verbot, Literaturklassike

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:06
"Das zählt zur Standardlektüre im Englischunterricht: "Brave New World", "AnimalFarm", "1984", "Lord of the Flies". Hier sind einige Titanen der amerikanischenLiteraturgeschichte: Mark Twain, Truman Capote, Sylvia Plath und John Steinbeck. DieseBücher haben schon Millionen Menschen die Leseabende verschönert: "Der alte Mann und dasMeer" oder "Vom Winde verweht".

Von solchen Klassikern der Weltliteratur solltenKinder und Jugendliche besser die Finger lassen, wenn es nach Tausenden vondauerbesorgten US-Bürgern geht. Sie halten die Werke für schlecht und gefährlich. Für soschlecht, schmutzig und gefährlich, dass sie einen offiziellen schriftlichen Antrag anSchulen oder Bibliotheken stellen, allerlei Bücher mit vermeintlich "schlechtem Einfluss"oder "anstößiger Sprache" aus dem Unterricht und aus den Regalen zu verbannen."


Man fasst sich nur noch an den Kopf: wie tief wollen die Amis eigentlich noch sinken?Soviel Dummheit, Borniertheit und Moralbesoffenheit ist ja nicht mehr zum aushalten.

"Der amerikanische Bibliotheksverband (ALA) unterscheidet zwischen Büchern, die"angefochten" (challenged) wurden, deren Verbannung also beantragt wurde, und solchen,die Schulen oder Bibliotheken dann tatsächlich hinauswerfen. Seit 1990 wurden demnach8700 Bücher "verbannt", darunter der Massenliebling "Harry Potter" ebenso wie dieKlassiker "Der Fänger im Roggen" und "Die Farbe Lila"."

J. D. Salinger aufdem Index? William Golding und Mark Twain auch? Ich verspüre langsam Brechreiz...

"Aus einem einzigen Verlag - Radcliffe Publishing - sind nach ALA-Angaben schon 42der 100 wichtigsten Romane des letzten Jahrhunderts in Frage gestellt worden. Aus einemanderen Verlag gesellt sich "Fahrenheit 451" hinzu, das seit seinem Erscheinen 1953mehrfach zensiert wurde. Autor Ray Bradbury schildert darin - unter dem Eindruck derMcCarthy-Ära - eine Gesellschaft, die Bücher nicht liest, sondern verbrennt. Alles fingdamit an, dass verschiedene Interessengruppen einzelne Bücher beanstandet haben ..."

Wann werden in USA die ersten Bücher verbrannt? Unglaublich, das Dummköpfe aufden grössten Leistungen der Zivilisation einfach so herumtrampeln können und auch nochrecht bekommen...*kopfschüttel*


melden
Anzeige

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:11
Naja, bei uns an der Schule wurden diese Klassiker nicht mal unterrichtet. Zumindestnicht an der Realschule.


ANsonsten ist die US Justiz halt anders orientiet,da können solche Klagen durchaus noch durchkommen. Das ist aber abhängi vom Bundesstaat.Kann mir nicht vorstellen das sie damit an der Ostküste duchkommen würden.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:20
Christliche Fundamentalisten scheinen sich die muslimischen zum Vorbild zu nehmen.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:24
Link: www.spiegel.de (extern)

Für uns sind halt andere Klassiker ausschlagebend, Böll, Anne Frank, meine Schulzeitliegt auch schon etwas zurück. Ich meine allerdings, das zB "Herr der Fliegen" in derParalleelklasse gelesen wurden. Wie würde man reagieren, wenn hier "besorgte" Eltern AnneFrank auf dem Index sehen wollten (und das auch durchsetzen könnten), weil es vielleicht(nach ihrer Meinung) moralisch anstössige Passagen enthielte, das ist doch absurd?

Ach ja, hier die Quelle:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/0,1518,439628,00.html


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:25
wie wärs mit einer quelle!


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:29
also ich hab 1984 in der Realschule behandelt. Hab sogar noch die Ausarbeitung irgendworumliegen.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:30
ich musste auf die klassiker bis zur oberstufe warten und naja ich hätte nichts verpasstwenn ich sie nicht lesen hätte müssen. aber das ist ganz einfach, in einer demokratie inder die bevölkerung etwas zu melden hat, kann man anträge einbringen, wenn jetzt eineelternvereinigung aus welchen motiven auch immer, ein paar bücher für nicht lesenwerthält beanbstandet sie diese eben, blöd nur wenn sich keine oder wenige befürworter dieserücher melden, außerdem gibt es diese bücher ja noch in geschäften zu kaufen. schlimmerwäre es wenn der staat einseitig beschließt welche bücher nicht "lesenswert" wären. esist zwar nicht das selbe, aber siehe die mozart oper die gecancelt wurde.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:36
1984 hab ich mir auf eigene faust gekauft, um zu lesen was viele so manchen staatenvorwerfen, nachher bin ich zum schluß gekommen, dass die meisten diese buch nicht malkennen könnten, da diese buch von einer realität handelt die nicht mal im entferntestenexistiert, vielleicht die eine oder andere passage dieses buches, aber es gilt eben alsbelesen wenn man einfach "das klingt nach...." oder "das schmeckt nach..." oder"eindeutig....", obwohl man nicht mal den inhalt kennt, eben einfach nur nachgackern. nafaust erster teil war vielleicht noch lesenswert, lessings nathan der weise war einfriede, freude eierkuchen buch.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:39
Ich liebe Bücher eben und finde es schlimm, wenn sie aus öffentlichen Bibliothekenverbannt werden. Gerade in den USA haben viele eben nicht das Geld um sich Bücher zukaufen, so kann man sie wenigstens leihen. Wenn sie denn im Regal stehen. Und ziemlichabgründig finde ich es, weil es sich auch um sehr kritische Werke handelt, wie zB "1984"und andere. Es geht ja nicht um "Hanni und Nanni".


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:48
@Hansi
<"Christliche Fundamentalisten scheinen sich die muslimischen zum Vorbild zunehmen.">

Fragt sich wer früher da war!! Meins Wissen waren das allemal die"christlichen" Fundis - denn die gabs schon, da war Mohammed noch nicht geboren!!


Aber zum topic:

Das ist genau das, was von diesen evangelikalenSpinnern zu erwarten ist: Zurück ins Mittelalter! Aber eins istz auch sicher: Es gibtnoch ein anderes "Amerika" und DAS wird sich demnächst deutlich zu Wort melden! Diesegrosse Nation ist gottseidank vielschichtiger als es sich hier einige US-Hasservorstellen können.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 19:56
@jollyrogers


Doppeldenk

Die Fähigkeit in seinem Denkenzwei widersprüchliche Überzeugungen aufrechtzuerhalten, und beide zu akzeptieren.Absichtlich Lügen zu erzählen, und aufrichtig an sie zu glauben, jede beliebige Tatsachezu vergessen, die unbequem geworden ist, und dann, falls es wieder nötig ist, sie aus derVergessenheit zurückzuholen, nur solange wie nötig, die Existenz einer objektivenRealität zu leugnen, und gleichzeitig die Realität zu akzeptieren, die man verleugnet;all dies ist zwingend notwendig. Selbst der Gebrauch des Begriffes Doppeldenk macht dieVerwendung des Doppeldenks erforderlich. Denn alleine schon indem man diesen Begriffverwendet, räumt man ein, die Realität zu manipulieren; durch eine erneute Anwendung desDoppeldenks jedoch löscht man diese Erinnerung aus; und so ist die Lüge der Wahrheit ohneEnde immer einen Schritt voraus.

Quelle

Ich meine jeden Tag inunserem eigenen Bundestag Ausgüsse genau dieses Denkens feststellen zu können. Neusprech ist auch so eine Sache, diegeradezu unheimlich (als Anfangsstadium) in unserer eigenen Medienlandschaftwiedergespiegelt scheint.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:02
"USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien"

Alles halb so schlimm. Pol Pothat damals in Vietnam alle Leute erschiessen lassen die lesen konnten.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:03
@jolllyrogers
<" da diese buch von einer realität handelt die nicht mal imentferntesten existiert, ">

Als dieses Buch geschrieben wurde - in den 40-erJahren - da gabs sehr wohl reale Vorbilder für solche Art Staat.

Ich schliessemich volol und ganz DIESER Rezension an:

<"Orwell beschriebt eindrucksvoll, wiedurch Veränderung der Sprache der Manipulation des Volkes durch die herrschende KlasseTür und Tor geöffnet werden kann. Besonders deutlich wird das, wenn die unmenschlichstenZüge eines Systems mit wohllautenden Namen besetzt sind. So gibt es zum Beispiel ein"Liebesministerium". Es sorgt nicht etwa für den liebevollen Umgang der Menschenuntereinander, sondern "lehrt" den Abtrünnigen und Andersdenkenden mittels grausamsterFoltermethoden den "Großen Bruder" zu lieben. Im "Ministerium für Wahrheit" werdenGeschichte und Gegenwart dem gegenwärtigen politischen System angepasst. Wahr ist, wasder "Große Bruder" als wahr definiert. Dem Volk wird klargemacht, dass alles immer schonso war, wie es jetzt ist.Anderslautendes wird aus Zeitschriften und Büchern und damit ausdem Gedächtnis der Menschen systematisch entfernt. Das "Friedensministerium" hingegenplant "Friedensmissionen", die nichts anderes sind als Kriegseinsätze. Wer wollte sich danoch wundern, dass sich hinter "Lustlagern" Zwangsarbeitslager der übelsten Artverbergen.Der Roman über die Zerstörung des Menschen durch eine perfekteStaatsmaschinerie "wurde zu einem Jahrhundertbuch, sein Titel eine klassische Prägung wiedie Morus-Utopia, und aus dem Spiel ist Ernst geworden." (Der Spiegel)
"Orwell gehtes um den Geist, der universal in Nicht-Geist umschlagen könnte. Spirituell hieße das,Gott dem Satan auszuliefern." (Rheinische Post)">

aus:

http://www.amazon.de/1984-George-Orwell/dp/3548234100



Da ist schoneine Menge "Realität" drin, wie die Analysen der beiden grossen ideologisch geprägtenDikaturen des 20. Jahrhunderts zeigten. Und noch heute kennen wir "Neusprech" -"Entsorgungspark" statt Mülldeponie - "Kernenergie" statt Atomenergie (Kern klingt soheimelig nach Apfel - also harmlos. - Die Geschichte wird doch immer noch gefälscht,jedes Zeitalter hat SEINE Interpretation der Vergangenheit! usw. Die Herrschaften desStalinschen und vor allem Goebbelschen Ministerien haben sich schliesslich auch nicht inLuft aufgelöst als der Spuk zuende war....


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:07
Ach ja? Wo denn, wenn ich fragen darf? Hast du ein paar Beispiele?
ich vermute dasnennt sich auch Eufemismus ;)


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:08
@Jaffrael
Das sehe ich ähnlich,bei der Evolutionstheorie vs. ID hat es letztlich jaauch nicht geklappt.
Allerdings ist Wachsamkeit gegenüber solchenfundamentalistischen Versuchen angebracht, zu mal die in den letzten Jahren meinerMeinung nach zugenommen haben.


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:45
@zaphobB.

Wo siehst du denn, das es nicht geklappt hat? Der Kampf scheint jaeher noch in vollem Gang.

Ich überlege gerade...Ich habe zwar auch ein gutgefülltes, aber nicht sehr grosses Bücherregal. Büchereien waren aber von jeher einnatürlicher Aufenthaltsort für mich. Ich liebe sogar den Geruch von Büchern :) Und alsich so alt war die Blagen auf den Colleges habe ich Henry Miller gelesen, so! ;) Undnatürlich habe ich den in den Bücherei ausgeliehen bekommen, warum auch nicht? Ein Buchnicht lesen zu können/dürfen weil irgendwelche Leute irgendwas dagegen haben, finde ichschon übel obwohl man auch hierzulande in einer öffentlich Bücherei auch nicht _alles_bekommt, aber damit kann ich leben. Es gibt ja auch noch Buchläden.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:51
Bibel und Koran gehören auch auf den Index, soviel Kindermorde, Massaker und Feindbilderwie die, hat kein anderes Buch! Wieso macht die Jugenfreigabe, bei diesen Werken eineAusnahme?


melden

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:54
@ashert

Nää. Nix auf den Index, jeder soll alles lesen dürfen. Wo kommen wirdahin?


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 20:59
>>>Aber eins istz auch sicher: Es gibt noch ein anderes "Amerika" und DAS wird sichdemnächst deutlich zu Wort melden! Diese grosse Nation ist gottseidank vielschichtigerals es sich hier einige US-Hasser vorstellen können.<<<


@jafrael

Wo nimmst Du nur diesen Optimismus her? ;)

Na ja, Dein Wort in Gottes Ohr!


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 21:01
Stimmt, aber ein Prüfsiegel der freiwilligen Selbstkontrolle, wär doch trodzdem nichtverkehrt!
pr30944,1159470101,fsk16


melden
Anzeige
molksi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA verbannt Literaturklassiker aus Büchereien

28.09.2006 um 21:10
Christliche Fundamentalisten scheinen sich die muslimischen zum Vorbild zu nehmen.

jo sag nur die neuen jesus camps


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verkehrte Welt ?!?22 Beiträge
Anzeigen ausblenden