Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Neue Nahe Osten wird Realität

127 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Amerika, Frieden, Naher Osten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 19:17
@roshan

An wen??


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 19:18
an die die diese karte durchsetzten wollen.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 19:19
Ach ja Haram, ich denke nicht das diese Karte in nächster Zeit eine grosse Rolle spielenwird, da sie nicht wirklich umgesetzt werden kann


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 20:59
"@socialist
Achso, aber die Amis waren doch gegen die DDR oder? Deutschland habendoch die Kommunisten geteilt. "

alter, seid ihr hier alle so ungebildet?
die amerikaner sprechen die richtige sprache.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:12
Die Karte ist nichts als Fantasie, aber auch die braucht der Mensch.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:15
Das würde ich nicht unbedingt so ausdrücken. Sie ist im Moment Fantasie, doch spätestens,falls den Amerikanern der Irak um die Ohren fliegt und Israel sich mit seinen Nachbarnüberschlägt oder umgekehrt und das ganze Pulverfass Naher Osten in die Luft geht, dannwird man derartige Pläne wohl wieder entdecken und alles neuordnen, was dann noch da seinwird. Wie so oft in der Geschichte nach großen Kriegen.

Doch wie gesagt, imAugenblick scheint es noch möglich die Lage zu entspannen und den Irak aufzubauen. Wobeiman jedoch auch auf die Hilfe der Iraner zurückgreifen sollte, die nur das beste für ihremuslimischen Brüder wollen.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:18
hallo leute träume werden auch mal wahr! ;)

wieso soll die karte eigentlichnicht realität werden??
der irak ist schon fast geteilt! türkei bald auch iranauch...und und und

was ist schlimm daran??

ist doch GUT! die menschendort können sich nicht leiden,
jeder hasst jeden..
dann sollen sie auch getrenntleben!


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:21
@Suebe


Du hast gewissermaßen recht, doch schien mir die Karte etwaszu Minderheiten freundlich. ;)


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:23
@kurdishgirl

Was Kurdistan angeht, wo nicht einmal mehr irakische Flaggen,sondern nur noch kurdischen gehisst werden, trifft es zu, dass die Teilung eine Tatsacheist, an der es nicht viel zu rütteln gibt. Aber ich denke nicht, dass sich die Türkenoder die Iraner einfach so von ihren kurdischen Gebieten trennen möchten, ebenso wenigwie Stalin sich von seinen polnischen trennen mochte.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

14.10.2006 um 22:28
naja suebe da hast du recht!


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

15.10.2006 um 00:13
Jetzt mal Realistisch!

Die Karte ist natürlich nur insofern realistisch als dassie zeigt, das Sunniten und Schiiten im künftigen Irak getrennt sind, im Gegensatz zumSessionskrieg in den USA, ist dieser Bürgerkrieg aber mehr ein religious-ethnischer alsein politischer und darum auch viel schwieriger zu befrieden! Aber auch immernoch einarabisch-islamischer weswegen sich der auch irgendwann, in einem Status Quo auflösenwird! Inwiefern dann noch die Kurden ihre autonome nordirakische Zone dagegen behauptenkönnen, ist sehr fraglich, ich vermute stark das mit dem abflauen des Bürgerkriegs, auchder arabische nationalismus/islamische El-Kaida-Fundamentalismus wieder zunehmen wird,gegen die vermeintlichen kurdischen Räuber, die derzeit auch viele tausendAraber-Familien auf ihren Städten vertrieben haben!
Diese Flüchtlinge, eine nichtunbedeutene Zahl, sind für die Kurden jetzt kein Problem, das sie selber imsunnitisch-schiitischen Bürgerkrieg gefangen sind, aber später sind es die Extremistenvon morgen, die die Kurden bis über die türkische Grenze treiben werden, wo auf deranderen Seite schon die Dorfschützer und ähnliches Gesocks wartet.

Tatsächlichist der einzig stabiler Anker im Irak demnach noch George Bush und die US-Armee, dieweniger selbst, als durch eine gesteuerte Massen-Rekrutierung an Polizei und Hilfkräften,das Land irgendwie noch im Zaum halten. Es wird uns in jedem Fall aber auf lange Sicht umdie Ohren fliegen und sich vollkommen auflösen, in einem kurdisch-arabisch-türkischemGemetzel und in El-Kaida Milizen die dann schon nach Jordanien und Saudi-Arabienüberspringen, auf den Sprung nach Israel.

Spannende Zeiten warten auf uns!


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

15.10.2006 um 00:23
Am Ende werden wir dann noch selbst eingezogen, aber ich werd keinen Schuss abgeben,dafür ist dieses Land viel zu unsozial und voller raffgieriger Politiker und Lobbyisten!Die können selber zusehen, wie sie die Leute mit Bart, an der Tür mit dem Besenvertreiben! Dann kann die Merkel wieder ihr rotes FDJ Halstuch tragen, aber nicht um denHals sondern um den Kopf!


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

15.10.2006 um 00:29
@ashert

Keine Angst, die werden ihre Leute schon finden wenn es an der Zeit ist.
Ein gutes Beispiel USA, solche Werbekampagnen werden dann auch hierzulande Realität.
Und die Bezahlung ist bestimmt auch nicht so schlecht.

Aber wie gesagt, erstwenn es so weit kommen wird, was ich eher bezweifle


melden
haram Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Neue Nahe Osten wird Realität

23.10.2006 um 22:14
Endlich, jetzt befürworten die Sunniten auch eine Teilung des Iraks. Und ich dachte, dasssie nie zur Vernunft kommen werden. Möge der Alptraum Irak endlich ein Ende haben undmögen die künstlichen Grenzen sich auflösen. Liest mal die News....


Irak: Sunniten provozieren USA mit eigenem "Emirat"

Al-Qaida-nahe Iraker halten in mehreren Städten Paraden ab, um ihrenHerrschaftsanspruch zu demonstrieren. Spekulationen über eine Teilung des Landes häufensich - auch die USA denken darüber nach.

Istanbul - Am 15. Oktober tauchteein Video im Internet auf, in dem die Gründung eines "unabhängigen Emirats" im Westen desIrak verkündet wurde. Sechs der 18 Provinzen des Landes sowie die Hauptstadt Bagdadgehörten dazu, hieß es da, Staatsmacht sei der "Rat der Mudschahedin" - eineDachorganisation der sunnitischen Rebellengruppen, die von al-Qaida dominiert wird.

In der vergangenen Woche machten sich die Rebellen daran, ihren Herrschaftsanspruchmit "Paraden" in fünf sunnitischen Städten zu untermauern. Am Mittwoch marschierten rund60 Kämpfer durch Ramadi, die Hauptstadt der Provinz Anbar. Am Freitag gab es ähnliche"Paraden" in vier anderen Städten. In zwei Orten (Haditha und Haqlaniyah) fanden dieseProvokationen nur etwas über einen Kilometer vom nächsten US-Stützpunkt entfernt statt;alle fünf al-Qaida-Märsche blieben unbehelligt.

In Haditha, wo es keinerleiPräsenz der irakischen Armee oder Polizei gibt, wohl aber eine amerikanische Basis,fuhren mehr als 80 Bewaffnete rund 30 Minuten lang unbehelligt in 20 Fahrzeugen durch dieStadt und verteilten Süßigkeiten und Kleidungsstücke an Kinder. Die Einwohner schienensich nicht daran zu stören und auch keine Reaktion der amerikanischen Truppen zufürchten: Alle Läden blieben geöffnet. Obwohl das sunnitische "Emirat" dem Anspruch nachsechs Provinzen und Bagdad umfassen soll, fanden diese Aktionen nur in Städten derProvinz Anbar statt.

Dies ist die einzige Provinz, in der fast nur Sunnitenleben, sie ist zugleich neben Bagdad das Epizentrum des bewaffneten Widerstandes gegendie irakische Regierung und die US-Truppen. Es kam aber auch zu Zusammenstößen zwischenSunniten und Schiiten südlich von Bagdad, in einem Ort namens Schudscheiriya, offenbarweil die dortigen Sunniten sich zum neuen "Emirat" bekennen.

Zeitgleich mitdiesen Entwicklungen sollen US-Unterhändler in Jordanien mit Vertretern irakischerWiderstandsgruppen gesprochen haben. Das berichtet zumindest die "Sunday Times". Ziel derSondierungsgespräche sei es gewesen, Voraussetzungen für eine Einigung mit allen Gruppen"außer al-Qaida" zu finden; als Quelle nannte die Zeitung freilich nur einen anonymenirakischen Gewährsmann.

Die sunnitischen Abspaltungsbestrebungen entsprechenähnlichen Bemühungen von Kurden und Schiiten. Erstere wollen ihre bisherige Autonomiewahren und ausbauen, sie sind faktisch bereits weitgehend unabhängig von Bagdad. Auch diesüdlichen, schiitischen Provinzen suchen eine vergleichbare Autonomie, ermutigt durch denIran. Das Ergebnis wären ein ölreiches Kurdistan im Norden und ein ölreicher, an den Iranangelehnter Süden. Bislang waren die Sunniten im Westen die Einzigen, die an einem Irakfesthielten. Sollten sie jetzt auch die Abspaltung suchen, bleibt ihnen nur die Anlehnungan Syrien.

Während all dies sich im Irak unter Blutvergießen und Leidenentwickelt, wird in den USA ebenfalls über eine Teilung des Landes nachgedacht. EinKongress-Ausschuss unter Führung des ehemaligen Außenministers James Baker versuchtderzeit, neue Strategien für einen Ausweg aus der irakischen Sackgasse zu finden, und dieTeilung des Landes in "autonome" Gebiete ist eine der Optionen. Das erfordert Absprachemit dem Iran und Syrien, die beiden bisher von George W. Bush geächteten Regime derRegion. Denn die schiitischen beziehungsweise sunnitischen Teile des Irak würden sichvermutlich faktisch den Nachbarstaaten vollständig angliedern.

Quelle: http://www.welt.de/data/2006/10/23/1082253.html



melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

23.10.2006 um 22:18
Hehe, so war das von den Amis bestimmt nicht gewollt, bevor sie einmarschierten ;)


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

23.10.2006 um 22:25
Wie wollen die Moslems mit dem Rest der Welt auskommen, wenn sich Schiiten und Sunnitenschon gegenseitig umnieten?


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

23.10.2006 um 22:28
ich glaube nicht dass sie sich den Nachbarstaaten angliedern würden, zumindest nicht dieSchiiten dem Iran
erlauben würden das die Amerikaner ohnehin nicht, da müssten schonalle Stricke reißen ...
Aber wer weiß, vielleicht wetzen sie sich langsam ab, bis siereißen


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

23.10.2006 um 22:31
Wilkommen auf dem neuen Welt-Truppenübungsplatz!

Die armen Menschen, die dortleben, die eigentlich in Frieden leben wollen, was müssen diese denn noch alles über sichergehen lassen? - Es reicht, Leute, geht mit euern Waffen dahin, wo ihr hergekommen seid.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

24.10.2006 um 00:29
zumindest nicht die Schiiten dem Iran
erlauben würden das die Amerikaner ohnehinnicht, da müssten schon alle Stricke reißen ...


Und genau diesem Punktnähert sich die gegenwärtige Situation. Vor allem die Schiiten selbst werden langsamgenug haben und die Sunniten möchte wohl auch gerne wieder ruhig in ihren Häuser schlafenkönnen. Es ist langsam genug Blut geflossen. Der Irak ist nicht der Balkan. Hier wirdwohl kaum etwas wieder zusammenwachsen können. Desweiteren funktioniert das Konzept derverschiedenen Religionen und gleichzeitig verschiedenen Ethnien in einem Staate nichteinmal völlig auf dem Balkan. Daher sollte man erstmal entweder für Frieden sorgen oderden Menschen eben ihren eigenen kleinen Staat überlassen.


melden

Der Neue Nahe Osten wird Realität

24.10.2006 um 00:31
ja wiso teilen wir net deutschland in 2 hier gibts auch verschiedene chritlicherichtungen wär doch auch mal was.


melden