Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

350 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Türkei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

16.10.2006 um 00:01
@jafrael
"Die osmanischen Herrscher hatten mit ihren Türken im Reich vordemohnehin
wenig am Hut. So durften sich Türken dem Herrscher nicht mehr als 500 meternähern. Die
Türken jener Zeit sahen die Osmanen eher als Fremherrscher an, denn diesesHerrscherhaus
war spätestens seit Süleymans Zeit nicht mehr türkisch zu nennen. DieMütter der diversen
Herrscher waren allesamt nicht mehr Türkinnen."

Vollkommen richtig.. DAS ist der
Grund, wieso wir, also die kemalistische Jugenddas O.R. nicht als unsere Vorväter
sehen..


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

16.10.2006 um 00:03
Sorry, ich glaube, ich habe das vorhin falsch ausgedrückt... Natürlich waren die Osmanenunsere Vorväter. Es ist jedoch nach einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr als türkischesImperium zu sehen.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

16.10.2006 um 08:09
@budun
Das muß man nicht recherchieren, das ist Allgemeinwissen....davon gehe ichzumindest mal aus. ;)


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

16.10.2006 um 10:33
ZaphodB @
Das muß man nicht recherchieren, das ist Allgemeinwissen....davon gehe ichzumindest mal aus<
----
Der Gründer dieses türkischen Imperiums sind Türken. DerBegriff Osmanisches Reich leitet sich von seinem türkischen Gründer Osman Gazi ab.
Mit seiner Ausdehnung wurde es zunehmend kosmopolitischer und wie es auch in dieserZeit wieder der Fall ist, vom westlichen Imperialismus demontiert,.. so entstand derFreiheitskrieg des türkischen Vokes, den du korrekt beschrieben hattest.
--
Jafrael@
> dieses Herrscherhaus war spätestens seit Süleymans Zeit nicht mehrtürkisch zu nennen.<<
Interessant wäre hier die turanischen Äußerungen von SultanMehmet aus dem 15 Jhd. Nach ihm waren die Herrscher türkenfeindlich wie du sagst. Ichwerde deine Thesen die zwei wesentliche Fehler enthalten noch ergänzen. Sonst sind sie zuunterstreichen und unterscheiden sich nicht von meiner Sichtweise als Kemalist.
mfg


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 00:28
Jafrael@
>> Ab 1683 wurde das türkische Großreich in Europa durch die TürkenkriegeÖsterreichs und Russlands zurückgedrängt; gleichzeitig verfiel es im Innern.
Im 19.Jahrhundert erkämpften sich die christlichen Balkanvölker (Griechen, Serben, Rumänen,Bulgaren) ihre Unabhängigkeit. <<
---
Korrekt. Das unterstreiche ich. Abertürkische Geschichte besteht nicht erst seit den O.R. welches eher ein unnötiger Teiltürkischer Geschichte ist.

zum Balkan: Wenn du schon von sogenannter Befreiungredest, solltest du hier auch die Aufwiegler zu den sogenannten Befreiungskriegen derBalkanvölker anmerken. Lord Byron. Die Verbindung zu ..Otto von Bayern...etc...etc...
Die kleinen Balkanvölker wurden wie immer von Engländern, Russen Habsburgern undimperialaistischen Mächten aufgewiegelt. (siehe historische gemeinsame Kreuzzüge gegendie Türken)
Außerdem, du bist ja ein Verfechter der Armenierdebatte. wenn du denBalkan (schon das ist ein türkisches Wort ist) erwähnst; Da haben doch mal MillionenTürken gewohnt? Erzähl doch mal vom Völkermord an den Millionen Balkantürken. Oder willman das im Westen weiterhin Todschweigen?
Motto: den Türken darf man allesunterstellen, ,,man thematisiert dabei Armenier, die Griechen und diverse anderevölkerschaften vom balkan bis nahost und kaukasus....Man thematisiert tagtäglichMinderheiten, aber die tatkräftige historische Mitarbeit imperialer Aufstachelmächteblendet man aus. Das alte historische Spiel.(in der gemeinsamen Kreuzzugmanier) Manwiegelt alle Völker gegen die Türken auf. Plötzlich haben kurden amerikanische undEU-Waffen,...irgendwelche Pontusgriechen sind schon von der EU angekündigt.. Aber aber,meine Herren, wen den Türken Unrecht geschieht, das schweigt man weiterhin tot!!Überhaupt sollten Türken doch bitte Anatolien verlassen, dann ersparen wir uns dieseSpiele ;)

Du schreibst: "christliche Balkanvölker erkämpften sich ihreFreiheit? Wieso erwähnst du nicht Lord Byron (Otto von Bayern) und andere Sympathisantenin der gemeinsamen Manier der Kreuzzügler gegen Türken, oder Lawrence und die von denChristen und Zionisten reingelegten Araber?
Erzähl doch mal wie die jüdischzionistische Spionagegruppe der "NILI“ im 1. Weltkrieg die Türkischen Truppen für dieEngländer ausspioniert haben. Diese Zionisten unterstanden sogar ihren vorgesetztenLawrence von Arabien. Also ein großes Spiel, sowohl gegen Türken als auch den Araberngegenüber. Erzähl mal von den jüdischen Mauleselkorps, die gegen die Türken in die Türkeigeschickt wurden um in Canakkale (Dardanellenkrieg) den Engländern Proviant per Esel zutransportieren. War das der Dank, für die Rettung von Zich Tausenden Juden vor derspanischen Inquisition?


Jafrael@
> Hmm - ja es verfiel imInneren <<
und der Niedergang ist gemäss Kennern der Geschichte auch dadurcheingeleitet worden , also - ab DEM Zeitpunkt, da Türken in die Janitarentruppeaufgenommen worden sind - was vordem strengstens untersagt war und damit KorruptionEinzug hielt...die Janitscharen ausgebildet worden sind und verantwortungsvolleDienstellen im Reich übernahmen, nachdem sie Verrwaltungschulen besuchten, ein Garantdafür gewesen, dass diese Beamten loyal zum osmanischen Herrscherhaus standen << <
------
Türkisch stämmige Soldaten werden jetzt zum Sündenbock für den Zerfalleines Reiches gemacht? Wäre das denn seriös? J
Wer waren die Gründer des Reiches?Osman Gazi oder ausländer?
Schuld am Niedergang des Imperiums sind sicher nicht dieKorruption oder türkische Janitscharen gewesen. Korruption gibt es seit Menschengedenken.Jenes Reich hat jahrunderte lang existiert. Auch ein Beweis einer gelungenenFunktionalität.
Den Untergang haben primär die Nationalismen der vielenVölkerschaften verursacht, die unter der Mithilfe imperialistischer Mächte ihreUnabhängigkeit forderten und erlangten. Reiche blühen auf und zerfallen. Korruption hatsicher nichts mit der Niederlage vor Wien zu tun.

Woher die Voruteile? Schon ineinem anderen Beitrag scheibst du: Nur die Nationalistischen Türken verleugnen densogenannten „Armeniervölkermord“. Dann Nenne mir 20 rein-türkischstämmige Schriftstellerdie Völkermord behaupten? Desweiteren kenne schon ich alleine hunderte religiöse als auchLinke Türken, die den angeblichen Völkermord ebenfalls vehemment und zurecht verneinen.Auch dadurch ist deine Behauptung von :“Nur nationalistische Türken verleugnen denvölkermord“ widerlegt, und eine böse Unterstellung an türkische Bürger.

Vomvölkermord reden Romanauthoren der Minderheiten gerne. Ohne wissenschaftliche Beweisespricht man dem Westen in den Mund, Dabei lehnen sie ihren Rücken an die EU und den USA,um daraus für ihre Karriere und ihre eigene Volkszugehörigkeit Profit zu schlagen. IhreAuszeichnungen im Westen sprechen Bände.
Orhan Pamuk ist sabetay Jude, einethematisierte Figur imperialistischer Mächte und ein Verfechter des Liberalismus.(Kapitalinteressen) Schon vor einem Jahr munkelte man bei uns, das die Freimaurerlogenaus der zionistischen Nobelpreis-Agentur in dafür auszeichnen. Der Apfel fällt ja nichtweit vom Stamm;) http://www.habervitrini.com/haber.asp?id=162879 (Archiv-Version vom 15.09.2005)


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 00:33
Jafrael@
> der Niedergang ist dadurch eingeleitet..ab DEM Zeitpunkt, da Türken indie Janitarentruppe aufgenommen worden sind. <
-------
Türken als Verursacher desUnterganges?
Wissenschaft pur!!
Die Umstrukturierungen der ständig meuterndenJanitschareneinheiten waren doch längst fällig gesesen. Und überhaupt dieJanitschareneinheiten schon an sich, kann man doch nicht als die Ursache zum Untergangeines Reiches bezeichnen??? Das ähnelt ja der total wissenschaftlichen Philosophie voneinem deutschen Endsieg 1945 ;)

Der Janitschareneinheiten wurden 1324 gegründet.Aber ihre ständigen Rebellionen und Aufstände gefährdeten zunehmend das Leben derSultane. Janitscharenrebellionen gab es aber schon zu Zeiten von Murad II (1421-1451).Beispiel: Sultan Murat II, der zugunsten seines unerfahrenen Sohnes Fatih sultan Mehmetfrüh vom Thron abtrat, sah sich durch einen Janitscharenaufstand gegen seinen Sohnveranlasst, wieder die Macht zu übernehmen. So häuften sich die bedrohlichenJanitscharenaufstände gegen die Sultane über die Jahrhunderte in zunehmend Maße.(Milliyet Zeitung 13. 12. 2000)
Die Rebellionen und der Ungehorsam derJanitschareneinheiten begann also nicht wie du sagst mit der Aufnahme von Türken in dieEinheiten, (Ende der Knabenlese 1650), sondern schon viel früher zu Anfang des 15. Jhdunter Sultan Murat II !!

Ein weiterer Beleg:

"Der Verfall vonKampfmoral und Schlagkraft
Eine Lockerung der Vorschriften in Bezug auf die Janitscharen verursachte ab dem späteren 16. Jh. einen allgemeinen Verfall von Disziplin,Kampfmoral und Schlagkraft der Truppe. Das Zölibat wurde nicht mehr eingehalten und viele Janitscharen wohnten außerhalb der Kaserne und vernachlässigten ihre Übungen. Außerdemwurde um 1650 die Institution der Knabenlese abgeschafft und die Einheit setzte sich nunaus Söhnen der Truppenangehörigen zusammen sowie aus Personen, die sich die Aufnahme indie Elitetruppe erkauften und für den militärischen Dienst denkbar ungeeignet waren."http://www.tuerkenbeute.de/kun/kun_kri/Janitscharen_de.php (Archiv-Version vom 31.12.2006)
schon vor den Toren Wiensvon 1683 hatten sie ihre Rolle und Funktion verloren. Sie meuterten ständig und warensogar in der Lage die Sultane und Würdenträger abzusetzen und zu ermorden. Auch derSultan Genc Osman fiel ihnen folternd zum Opfer. Ferner liessen sie zunehmend islamischeVerhaltensweisen vermissen. http://www.osmanli700.gen.tr/sectik/sectik17.html

Duch ihr Rebellionen und Meutereien waren die Janitscharen den osmanischen Herrschernschon lange ein Dorn im Auge. Auf Befehl des Sultans Mahmud wurden die Yeniceris 1826 vontürkischstämmigen Soldaten ausradiert. Dieses Ereignis nennt man in der Türkei: Vak’a-iHayriyye”. Ereignis zum Guten“.

Jafrael@
>> Die osmanischen Herrscherhatten mit ihren Türken im Reich vordem ohnehin wenig am Hut. So durften sich Türken demHerrscher nicht mehr als 500 meter nähern. Die Türken jener Zeit sahen die Osmanen eherals Fremherrscher an, denn dieses Herrscherhaus war spätestens seit Süleymans Zeit nichtmehr türkisch zu nennen. Die Mütter der diversen Herrscher waren allesamt nicht mehrTürkinnen. << <<
----
Das unterstreiche ich.
Mit der territorialenAusdehnung des Reiches über 80 Völkerschaften, waren die Berührungspunkte mit Ausländernnahezu unvermeintlich und wurden aus Profitgründen sogar gefördert, Wo man Vorteile undsah, holte man Ausländer heran. Das bracht aber auch viel Negatives mit sich und führtezur Ausgrenzung der eigenen türkischen Bevölkerung. Die Machthaber vermischten sich,entfremdeten sich in vieler Hinsicht vom eigenen Volk. Ausländische Frauen aus erobertenLändereien waren beliebte Haremsfrauen, „Cariyes“ die sich zunehmend mehr Machtaneigneten und ihre (inzwischen ausländischen Söhne) per Korruption und Mord an die Machthieften. (siehe unten)
Im osmanischen Herrscherhaus galten Araber als ausserwähltesVolk des Propheten (kavim necip), sie zahlten keine Steuern, waren von allen Pflchten zumStaat befreit und durften niemals kritisiert werden. Jene osmanen grenzten nicht-sunnitische türken und Muslime aus, (vgl. Deportationen und Massaker an Türken)
wogegen Christen, Juden, Armenier, Griechen gefördert wurden. All jenenMinderheiten, verhalfen die osmanischen Herrscher zu Macht und wirtschaftlichemReichtum!!
Jene Minderheiten waren auch durch eine Steuer vom Kriegsdienst befreit,das für damalige kriegerische Verhältnisse die Freikarte für das Überleben eines Mannesbedeutete. Die Last des Reiches trugen nur die anatolischen Türken, die oftmals wegenZahlungsunfähigkeit der Steuern, oder aus ethnischen Gründen deportiert und wie du sagstausgegrenzt wurden.

Weiter in der Vorliebe der osmanen zu Ausländern:
Sultan Süleyman, holte 1553 zich Tausende Juden aus Spanien und Portugal ins Reich.Jene Juden, die sonst kein europäisches Land haben wollte. Siehe Yosef Nasi. Er war dererste der das Bankgeschäft und den üblen Zinswucher ins Reich einführte. Er verschuldeteden Sultan, sowie auch Jakob Fugger II. den deutschen Kaiser im Mittelalter verschuldethatte. *Jakob Fugger II. war der reichste Mann Europas. Fugger zieht die Fäden und hältsie fest in seinen Händen. Kaiser und Fürsten waren bei ihm verschuldet.http://www.amazon.de/Martin-Luther-M%FCnzer-Einf%FChrung-Buchhaltung/dp/3898132579)

Als Gegenleistung für seine Schulden gab Sultan Süleyman dem Juden Josef Nasi diverseLändereien wie auch in Palästina. So gilt Nasi bei den Juden als der erste Zionist, (vgl.Zionismus, die jüdischen Rothschildts,)

Zitat:
„1561 verschenkte SultanSüleyman I., „Tiberias“ an den aus Spanien und Portugal vor der Inquisition geflüchtetenJuden Joseph Nasi, Herzog von Naxos. Joseph Nasi und seine viel berühmtere Tante GraciaNasi schufen einen jüdischen Staat unter türkischer Herrschaft.“http://www.lexikon-definition.de/Tiberias
Josef Nasi förderte mit seinen ominösenKapitalgeschäften die Korruption im Land. Während der Regentschaften von Süleyman1520-1566 und Sultan Selim 1512-1520, waren die Alkoholgeschäfte des Landes im Monopolvon Nasi. Er riss sich wie auch andere Juden, zunehmend mehr Reichtümer und Staatsmachtan sich.

Zitat:
„Inmitten dieses Hortes der Sinnlichkeit und der Dekadenzlebten also die Marranen, (Juden) die den Scheiterhaufen der Inquisition entkommen waren,und sie erfreuten sich einer ausgesprochen günstigen Stellung im osmanischen Reich.Jedoch ließen sie sich von dem Wohlstand anstecken; die Folge war langsam einreißendeSittenlosigkeit, die bald schon zur Selbstverständlichkeit wurde. Als Repräsentantin fürdiese Endphase zeigt Graetz die Favoritin der Gemahlin des Sultans Murad III., EstherKira, die aus dem Harem heraus an der Leitung der Staatsgeschäfte teil hatte: "Siebereicherte sich natürlich durch ihre stille Macht... Während er aber die Korruptheitdieser jüdischen Favoritin exemplarisch und ausführlich beschreibt, finden ihrephilanthropischen Werke nur in einem einzigen Satz Erwähnung; doch sind es eben diese,die in den jüdischen Quellen (wenngleich nicht in den venezianischen Relationen) weitmehr überliefert werden, wie der Historiker im Anhang berichtet.“ Quelle: J.H.Mordtmann, Die jüdische Kira im Serail der Sultane, in: Mitteilungen des Semmars fürorientalische Sprachen zu Berlin, 2. Reihe, 32 (1929), S. 38) sowie Baron, History, Bd.18, wie Anm. 7,131-134 und 494, Anm. 13. )

Zitat Jafrael @ > So durften sichTürken dem Herrscher nicht mehr als 500 meter nähern. <<
-----
Und deswegen musssich jeder Türke seiner Herrkunft besinnen, und immer daran denken, wie schwer es war,diese Freiheit zu erkämpfen:

"Bu memleket tarihde Türkdü,
O halde Türkdür,
Ve ebediyen Türk kalacaktır"

Übersetzt: "Dieses Land war schon inseiner Geschichte Türkisch,
so ist es Türkisch.
Und wird ewig Türkisch bleiben"


Mustafa Kemal Atatürk


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 17:35
Übersetzt: "Dieses Land war schon in seiner Geschichte Türkisch,
so ist esTürkisch.
Und wird ewig Türkisch bleiben"




dieses land warschon immer türkisch????

warte ich lach mal ganz laut HAHAHAHAHAHA


naaa klaaaar...
sowas dummes kommt doch nur vom alkoholiker Atatürk!
wernihmt schon einen alkoholiker ernst?


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 17:38
Atatürk war einer der besten Genaräle (Galipoli)
und Staatsgründer die es Je gab.


Ich liebe ihn und bin ihm Dankbar das mein Gelobtes Land durch seine
Führung die Unabhängigkeit gegen die Besatzer zurück erlangen konnte.


Ne Mutlu Türküm diyene


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:03
KurdishGirl @
>.......<<<
__________________

Errinere dich daran: Einemkur(d) schreibe ich immer NUR EIN EINZIGES MAL!

A.) Weil, kurden sind mirkeinen Beitrag wert.

B.) haremsfrauen vom verlausten, sich kratzenden öcalan? :)die bekannten vergewaltigungsgeschichten aus seinem harem...kurdischtradition..polygamie.. haremsfrauen von öcalan..Na Wie wärs damit?

C.) Oder dietradition der kurdischen Ehrenmorde?
vosicht bruder kommt ..er kommt gleich...Bruder kommt und macht kurdisch-Ehrenmord:)

D.) Du solltest türkische Strängenicht zum beschmutzen nutzen. in meinen persönlichen Strängen bist du nicht erwünscht.Das sage ich dir schon im voraus!
E) Kurden paktieren traditionel mit Fremdmächten.Sie verrichten seit jeher nur Drecksarbeit für andere. schon wie sie immer sagen: "kurdensind historische Verlier."
Wenn die Amerikaner den nordirak verlassen, werden dieAraber aus Rache eure Frauen wieder zu zehntausenden Vergewaltigen, das wisst ihr auch.und dann wollt ihr wieder in die Türkei flüchten? aber diesmal werden wir euch nichtaufnehmen. Ihr flüchtet lieber in die EU, wo die kurdische PKK ihre Drogensgeschäfteabwickelt.
Ihr seit die traditionellen Verlier. Bei euch ist alles traditionell,sowie:

1. kurdische ehrenmorde
2. polygamie
3. Paktieren mitFremdmächten und für sie die Drecksarbeit verrichten
4.traditionelle Verlierer

kurden heisst also übersetzt = traditionelle Verlierer


Adios -


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:08
Jaah, Adios, Budun, du verdienst ein paar tage Sperre für so einen Post!
Von wegen"historische Verlierer".


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:10
Einem kur(d) schreibe ich immer NUR EIN EINZIGES MAL!


Was bedeutet"kur" ?


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:14
http://mydictionary.dyndns.org/dict/seek/translator?input=kur&translateDirective=15&translateMode=10&userLanguage=de&dictionaryLanguage=10

nix was ne sperre wer wär


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:14
Was geht denn hier ab???

Leute beruhigt euch mal....immer hin ist Ramadan.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:16
Ich würde gerne wissen, was es im erwähnten Zusammenhang bedeutet.
Dass derBeitrag eine einzige Unverschämtheit ist, müssen wir bestimmt nicht diskutieren.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:17
@budun

Dir ist schon klar, dass man ähnliches auch Türken vorwerfen kann. DerKulturkreis ist oft sehr ähnlich. Auch wenn du das vielleicht nicht wahr haben magst.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:20
naja begraben wir die sache wär schade um die anderen voherigen 2-3 beiträge wen manweiterspammt.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:25
Ich werde das nicht begraben.
Ich warte auf die Übersetzung, die KurdishGirlanbieten wird.


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 19:27
Mein Türkisch ist nicht das Beste. Was Babylon ausspuckt ist folgendes:

kur

"Kursus [der], Wechselkurs [der]; Flirt [der], Anbändelei [die]"

Inwieferndas allerdings tatsächlich zutrifft (vor allem im Kontext, da es keinen Sinn zu ergebenscheint) ist eine andere Frage. ;)


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 20:01
Budun 4 President :)

Ich finde er hat nix verwerfliches gesagt nur das was wiralle wissen :)



Orhan Pamuk hat eine ziemlich gewöhnungsbedürftigeFormulierung,
da finde ich Yasar Kemal viel besser.

Er oder Nazim Hikmethätten den Literatur Nobelpreis eher verdient gehabt


melden

Nobel-Literaturpreis geht an Orhan Pamuk, Türkei

18.10.2006 um 20:11
Den Literatur Nobelpreis verdient Budun ;)


melden