Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

927 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verbot, Killerspiele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

30.07.2016 um 20:51
@BigPapaSmurf
Absolut richtig.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

30.07.2016 um 23:12
Zitat von myrkkymyrkky schrieb:Die Leute die das Spielen sollten sich mit was sinnvollen beschäftigen zb Lesen
Ja, wenn mehr Leute Sarazin und Shades of Gray lesen würden, wäre die Erde ein besserer Ort.

Es kommt doch auf den Inhalt an und nicht auf das Medium.....


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 04:16
Es ist nur lustig, das "es hat nichts mit dem (Religion einfügen) zu tun" gefaselt wird, aber im nächsten Atemzug diverse Videospiele für bestimmte Gräueltaten die Schuld gegeben wird...
"Doppelmoral 2.0", kompatibel mit Windows Arschlecker Version 8.2...Toleranz Pack 3.1 vorrausgesetzt...


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 05:40
@bottner29

Es ist eben Neuland für die Politiker. In ihrem Alter hat man früher vielleicht auf dem Atari Ping-Pong gespielt.
Der Sündenbock ist gefunden und deswegen wird schon fast gezielt nach "Killerspielen" gesucht.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 05:49
@Mage_of_Blood

Nun ja...für unsere "westlichen" Politiker wären einige Religionen auch Neuland. ;)
Es bleibt (wäre) eine Doppelmoral schlechthin.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 08:00
@myrkky
Ich hab reichlich Flüchtlingsarbeit gemacht,letzten Sommer hab ich mir die Birne am Lageso gegrillt,ich hab im Wendland bei Minusgraden in den Gleisen gelegen und vieles mehr.
Da werd ich wohl doch mit ein paar ordentlichen Ballerspielen entspannen dürfen und mich wegnerden oderwas!!


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 08:08
Pac man ist ja auch Schuld das viele Jugendliche Drogen nehmen, deshalb ist es sinnvoll über ein Verbot von Killerspielen zu Diskutieren und ernsthaft viel Spaß machen diese Spiele nicht wirklich.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 08:34
ob killerspiele schuld an was auch immer sind, ist eine uralte diskusion, denn in frühren generationen waren es andere dinge die an ausgeflippte jugendlichen schuld sind.
es wurde mal wieder hervorgeholt, von konservatieven politikern, weil sie die diskution vor jahren darüber verloren haben und jetzt glauben sie hätten eine erneute chance dem bürger vorschreiben zu können was er spielen darf und was nicht.

jedenfalls ist es eine infamheit dieser politiker es schon wieder zu versuchen diese spiele zu verbieten.


1x zitiertmelden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 09:01
Nicht wahr?

Die Politiker haben immer noch nix dazu gelernt. Bei vielen anderen Amokläufen hieß es auch, es sind die Computerspiele... Mann, Mann. Warum halten manche sich an diesem Mythos fest?


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 10:46
@Hatori
Es ist kein Mythos das Killer Spiele aggressiv machen?! Es ist die Wahrheit!
Video Spiele allgemein senken die Intelligenz!


2x zitiertmelden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 11:01
@myrkky

nein das ist eine mär, es ist andersrum, aggressive kinder neigen zu killerspielen, also waren sie schon aggressiv.

http://www.dr-mueck.de/Wissenschaftsinfos/Computerspiele-Gewalt.htm


1x zitiertmelden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 11:09
Zitat von myrkkymyrkky schrieb:Es ist kein Mythos das Killer Spiele aggressiv machen?! Es ist die Wahrheit!
Video Spiele allgemein senken die Intelligenz!
Wer sagt das ? Du ?!
Offensichtlicher Unsinn

Tatsächlich lässt Schiffer an der medialen Behandlung des Themas durch die Fernsehmagazine der 90er- und 00er-Jahre kein gutes Haar. Matthias Dittmayer, der damals in vielbeachteten Videos den „abstrusen Unsinn“ und die „kontinuierlich unterirdische Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen“ anprangerte, darf noch einmal eine erschreckende Auswahl präsentieren: Die FAZ wollte bei Counter-Strike „Schulmädchen und Passanten“ gesehen haben; „Panorama“ behauptete, dass es bei GTA um möglichst viele Vergewaltigungen geht; die Medien berichteten fälschlicherweise, dass Robert Steinhäuser CS-Spieler war; und der berüchtigte Kriminologe Christian Pfeiffer verwechselte ein Mittelalter-Fantasyrollenspiel mit einer modernen Kriegssimulation.
http://www.fr-online.de/tv-kritik/-killerspiele---der-streit-eskaliert---zdfinfo-spaete-einsichten,1473344,34241910.html

Die Killerspiele sind nicht gefährlich, sie sind halt nur nicht für Jugendliche unter 18 Jahren geeignet, genauso wie bestimmte Filme nur für Erwachsene geeignet sind.

Man verbietet in Deutschland ja auch nicht den Islam, weil es Terroranschläge von Islamisten gab.

Menschen die Amoktaten begehen wollen/müssen, machen das mit oder ohne Egoshooter !
Diese Menschen sind psychisch krank, ob sie jetzt noch Egoshooter spielen oder nicht, ändert nichts an ihrer Erkrankung.


1x zitiert1x verlinktmelden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 14:27
@myrkky
Zitat von myrkkymyrkky schrieb:Es ist kein Mythos das Killer Spiele aggressiv machen?! Es ist die Wahrheit! Video Spiele allgemein senken die Intelligenz!
Kannst du das beweisen? Immerhin essen Amokläufer auch Cornflakes, vielleicht sind die ja der Auslöser...

So viele Leute spielen Killerspiele...die meisten harmlos...


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 16:55
Also ich hab schon Quake gezockt, Doom, Wolfenstein, Medal of Honor, Far Cry, Resident Evil, Silent Hill, CS, Unreal...kurz:

haufenweise so genannte Killerspiele.

Und ich hatte niemals das Gefühl, da Menschen zu töten. Oder sonstige Lebewesen.
Wem sowas vorschwebt, bei dem stimmt mental einfach etwas nicht.

Bedauerlicherweise packen idiotische Politiker bei jeder Gelegenheit die Verbotskeule aus.
Dabei behaupte ich jetzt einfach mal frech: Die vorwiegend alten Säcke oder zumindest fortgeschritteneren Semester, die sich entsprechend äußern, haben KEINE Ahnung, worum es bei den Games jeweils geht.

Allein schon die Kenntnis der Namen stellt bei vielen eine wesentliche Verbesserung ihres Wissens dar :D


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 18:26
@Kc
Duke Nukem haste vergessen


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 19:17
Armes Censoristan.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 19:37
@Warhead

Richtig, das war auch witzig :D


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 20:15
Angefangen hat es mit 'Doom', echt ein Klassiker, eine Legende, danach kam DukeNukem usw. Die Politik dies nun wieder aufrollt zeugt vom hinter dem Mond gebliebenen, sie sind 20 Jahre zu spät. Die Welt hat sich seitdem verändert..ich meine es müssten dann auch sehr viele Gewalt-Filme verboten werden. Eigentlich ist das was damals befürchtet wurde von einigen, dass Gewaltspiele zu Gewalt insesondere der Jugend führt, nicht eingetreten bzw. ein Verbot wäre Symprom Bekämpfung, dazu eine die kaum wirksam sein wird, denn verbotene Spiele würden erst recht gespielt.


melden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

31.07.2016 um 22:55
Ich frag mich echt warum diese Debatte jedes mal aufgewärmt wird, wenn was passirt. In diesem Fall hatte es mich besonders fasziniert, dass trotz der Tatsache, dass man schon die AUSLÄNDER als Sündenböcke hatte, auch wieder die KILLERSPIELE her mussten.

Natürlich ist beides Bullshit.

Agressionspotenzial liegt in der Person und der Sozialisierung begründet. Nicht im Spielverhalten.

Typischer Aktionismus.


1x zitiertmelden

Folgt nun ein Verbot von "Killerspielen"?

01.08.2016 um 01:28
Ich persönlich habe aber den Eindruck das die debatte nicht so present ist wie es z.b nach Erfurt oder anderen Amokläufen ist

Damals war ein verbot von killerspielen sogar im koalitionsvertrag drinnen.....

Und jetzt eine woch später redet doch keiner mehr über ein killerspiel verbot....

Meiner meinung war es nur ein beissreflex mehr nicht und wir sollten auch nicht mehr so breit drüber sprechen da man der disskusion mehr Aufmerksamkeit schenkt als sie verdient...gerade als gamer


melden