Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verrat an der Marne

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, 1. Weltkrieg, Marne
holzfäller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 15:33
"Was wiederum beweisst, daß der Engländer seine verbrecherischen Pläne bereits schon im
ersten Weltkrieg entwickelt hatte: Nämlich die geplante Vernichtung der deutschen
Menschen und ihrer unersetzlichen Kultur.

Kann es sein, daß Harris bereits im
Weltkrieg eins seine schmutzigen Finger mit im Spiel hatte?"

"Das ist Drahthotz
und andere Verirrte. die interessieren sich nicht für die Sache an sich sondern wollen
nur mit der Auschwitz-Keule kontern!"


der einzige fehler, den die allierten
gemacht haben ist, das deutsche mödervlk nicht für ale zeiten zu hilfbauern zu
degradieren und die großstädte sowie industrieanlagen vollstndig zu bombardieren. wer den
tod feiert soll ihn haben. dresden war noch zu gut für das pack.


melden
Anzeige

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 15:43
selbst wenn es verrat war haben ich würde dem demjenigen der deisen angezettelt hat eindenkmal bauen, denn ohne den verrat wäre es nicht zu einem stellungskrieg mit großenverlusten gekommen und die bevölkerung in deutschland hätte die kranke monarchie weiteram hals gehabt.

1917/1918 hat dieser lange krieg jedoch einekaiser-/monarchiefeindliche grundstimmung in vielen teilen er bevölkerung hervor gerufenund diese hat dem kaiserreich das genick gebrochen!

in dem sinne: viva la france!


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 15:48
@holzfäller

Und was bitte macht dich in deinen perversen Mordphantasien besser alsdie "den Tod feiernden" Nazis?


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 16:34
@asm0deus

„Die Bombenangriffe (bereits ab 1916) der RAF gegen die Kölner Altstadtund somit GEZIELT gegen die Zivilbevölkerung und Kulturgut, welche 46 Tote und zahlreicheVerletzte forderten hast du wohl großzügig vergessen?“

1. Die Kölner Innenstadtwar damals mit 4 großen Festungswerken der dazugehörigen Mauer und dutzenden BefestigtenUnterständen verschmolzen. De facto also ein dadurch ein gültiges militärischesZiel.
2. Die Engländer und Franzosen bombardierten außerdem schon 1914 miteinmotorigen Maschinen den Hauptbahnhof (war außerdem nur Ausweichziel) in der Altstadt.Der Bahnhof ist an sich als wichtiger Umschlagsplatz auch militärisch vertretbar, nichtsmit "Wir bomben den Dom in Grund und Boden"
3. Dieser Angriff erfolgte als Antwort aufBombardierungen von Antwerpen und Dover mit Zeppelinen, darf ich dann auch rumheulen dasdas Kaiserreich dermaßen barbarisch war?
4. Weist du wie viel Bombenangriff auf Londongeflogen worden sind und das schon vor 1916?

Auch interessant das du, und nichtDarth, gleich mit Auschwitz daher kommst. Möchte da jemand schnell Nebelbomben werfen undabhauen, oder wie.


melden
holzfäller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 17:23
"Und was bitte macht dich in deinen perversen Mordphantasien besser als die "den Todfeiernden" Nazis?"


nichts, bis auf ein bisschen holocaust, ein wenignationalistenbullshit, eine prise antisemitismus und die tatsache, dass ich keinevolksgenossen betrauere. ansonsten alles das gleiche.
ok, herrenmenschendenke fastvergessen.


melden
holzfäller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 17:26
"Auch interessant das du, und nicht Darth, gleich mit Auschwitz daher kommst. Möchte dajemand schnell Nebelbomben werfen und abhauen, oder wie."


auschwitz ist keinenebelbombe, keine moralkeule oder sonstwas, ausschwitz allein war mehr als grund genug,deutschland 45 plattzumachen. und die allierten waren doch noch freundlich.


melden

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 17:53
Schon wieder so ein Tread`?

Was Luftangriffe angeht, so haben die Deutschenziemlich schnell ihre Zeppeline und später die Gotha bomber losgeschickt.


melden

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 17:56
der einzige fehler, den die allierten
gemacht haben ist, das deutsche mödervlk nichtfür ale zeiten zu hilfbauern zu
degradieren und die großstädte sowie industrieanlagenvollstndig zu bombardieren. wer den
tod feiert soll ihn haben. dresden war noch zu gutfür das pack.
----------------------------------------

Damit unterscheidest dudich auch nicht von den Faschisten, Kriegsverbrechen bleibt Kriegsverbrechen und kannnicht gegeneinander Aufgewogen werden.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 18:13
@holzfäller
Also bist du genauso ein menschenverachtend wie jeder x-beliebige Nazi,der in die Hände klatscht, wenn es unschuldige Opfer trifft?


@Mods
Ich wagean dieser Stelle mal zu fragen, weswegen solche Äußerungen wie die Holzfällers trotzMeldung nicht geahndet werden. Ich zitiere einfach mal aus den Regeln: "...menschenverachtende oder gewaltverherrlichende Formulierungen dulden wir ebensowenig..."


melden
asm0deus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 19:09
Das habe ich auch schon angeregt!


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 19:38
@holzfäller (der wievielte Account ist den das)

"auschwitz ist keine nebelbombe,keine moralkeule oder sonstwas, ausschwitz allein war mehr als grund genug, deutschland45 plattzumachen."

1. War’s auch.

2. Du hast leider was falsch gelesen(merken wenn Schaum vorm Mund nicht schreiben ;) ), ich meinte damit das Asm0deus vomeigentlichen Thema ablenken wollte und das Todschlagargument für unseren liebenReichsdeutschen "ihr definiert Deutschland nur durch Auschwitz" ins Spiel brachte, so dasman nichts mehr zum eigentlichen Thema was diskutieren will.


@asm0deus

Möchtest du noch zum Bomber-Thema was sagen?


melden

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 19:47
@Amodeus

Für Dich ist also Sebastian Haffner nicht geeignet etwas zhum Thema zuschreiben. Dann frage ich Dich halt: WARUM?

Nehme mal an du stehst mehr auf EugenHadamovsky! -gg*


melden

Verrat an der Marne

12.06.2007 um 22:32
Jetzt habe ich mir einen Stapel Literatur zur Luftkriegsgeschichte an den PC geschlepptund Asmo nimmt Auszeit.
Grummel und Bücher wieder wegschlepp...

Obwohl,eigentlich hilft's ja eh nicht.


melden

Verrat an der Marne

13.06.2007 um 09:33
Nee, Doors...

...bis in die Hirnwindungen eines durchgebräunten MItarbeiters desKreiswehrersatzamts (LOL) kommst du da nicht durch ;)


melden

Verrat an der Marne

13.06.2007 um 09:59
„Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?“
Georg Christoph Lichtenberg


melden

Verrat an der Marne

14.06.2007 um 17:32
Was man über den ersten Weltkrieg deutlich sagen kann ist, daß er nicht von Deutschlandlosgetreten wurde, sondern von mindestens den anderen europäischen Großmächten gewolltwar. Mindestens genauso, wenn nicht sogar noch mehr, wenn man Historikern glauben möchte,die den Briefwechsel des letzten Kaisers mit Rußland und England als unbeantwortetdokumentieren. Darin soll der Kaiser versucht haben zu beruhigen um den Krieg zuverhindern. Was dann folgte dürfte ja jedem klar sein. Der Kaiser hatte die Wahl seinenengen Verwandten aus Östrereich beizustehen oder im Stich zu lassen, die einzigste Chancewäre doch gewesen, wenn die Monarchie zu diesem Zeitpunkt in England mehr Einfluß auf dasdortige Parlament und die Presse gehabt hätte, welches schon viele Monate im Vorrausoffen gegen die Deutschen auf dem Kontinet in Zeitungen und auf den Straßen hetzten. DennEngland ist nicht so ein friedliches und gerechtes Empire wie sie es gerne vorgeben odergaben, die sind neben den Türken der nationalistischste Staat in Europa. Wobei man denTürken das nicht mal vorhalten kann, da dieses Land eine andere Kultur und Entwicklungbesitzt als die Briten.


melden

Verrat an der Marne

14.06.2007 um 17:38
Naja, richtig um Frieden bemüht war wohl kein Großmacht.


melden

Verrat an der Marne

14.06.2007 um 17:49
@Fedaykin

Naja, Frankreich und England konnten ja nur verlieren, weshalb alsonichtmal was riskieren. Die Kolonien gingen ja eine nach der anderen flöten, da muß mansein Großmachts und Weltmachtsanspruch anders unterstreichen und da war Deutschland einerzuviel in Europa, daß zeigt doch auch der heuchlerische Vertrag von Versailles.


melden

Verrat an der Marne

15.06.2007 um 11:54
Die Kolonien gingen ja eine nach der anderen flöten, da muß man sein Großmachts undWeltmachtsanspruch anders unterstreichen und da war Deutschland einer zuviel inEuropa
-------------------------------------------

Kolonien gingen verloren?Welche?


melden
Anzeige

Verrat an der Marne

15.06.2007 um 16:09
Und vor allem: Wann, offenbar ja angeblich vor 1914.
Manche Geschichtsbilder werfenRätsel auf! Paralleluniversum?


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt