weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

449 Beiträge, Schlüsselwörter: Dokumentation, Hugo Chavet, Globalisation

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 16:41
bloodrocuted schrieb:Du Leugnest also immer noch den Fakt der Medienzensur, politischer Morde, Aufhebung der Gewaltenteilung und anderer vielfach genannter Dinge, schön. Tatsache ist und bleibt, Venezuela ist in etwa so demokratisch wie der Irak, die Türkei oder Kambodscha - den Rest nehme ich dann mal bei Zeiten auseinander.
Du leugnest doch scheinbar auch den Fakt der Medienzensur, gezielter "Tötungen", Aufhebung der Gewaltenteilung und anderer vielfach genannter Dinge wie beispielsweise den Abbau von Persönlichkeitsrechten im Zuge des Kampfes gegen den Terror, schön. Was davon is noch demokratisch? Sind die USA noch dabei oder wie definierst Du Dir das zurecht?

An freien und unabhängigen Wahlen machst du das ja nich fest, woran dann?

Ich weiß nicht woher Du sonst noch Deine Informationen beziehst, aber scheinbar unterstützt Du eine einseitige Wahrnehmung Venezuelas und stützt Dein Weltbild mit Wirtschaftsnachrichten, das erscheint mir jedenfalls adäquat was Deine Zielsetzung anbelang.


melden
Anzeige
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 21:34
@kurvenkrieger
Ja - gähn - die bösen USA.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 21:46
bloodrocuted schrieb: die bösen USA.
Quatsch !
Die Einschätzungen von Wirtschafts - Think Tanks sind einfach unrelevant !
Denkfabriken eben.

Die haben damals Pinochets Machtergreifung auch gelobt.


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 21:47
@eckhart
Die Einschätzungen von Wirtschafts - Think Tanks sind einfach unrelevant !
Sag das @kulam, nicht mir...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 21:49
@bloodrocuted
Ich habe mich in der Adresse nicht geirrt !


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 21:50
@eckhart
Offensichtlich schon, aber naja, Phrasendrescher haben halt schlechte Navigationssysteme.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 22:09
@bloodrocuted
Na,spielste wieder Gratissprachrohr für CIA,Enterprise,Ayn Rand oder John Birch,die sehen auch um jede Ecke den Kommunismus grinsen


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 22:36
@Warhead

Das is eh nen Kommunistentreff hier bei den ganzen Usern mit rot leuchtendem Nick... :troll:


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 22:43
@kurvenkrieger
Die Faschos schaffens nie bis zum Rot,die fliegen schon vorher raus
Aber bitte



melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 22:57
@Warhead
Warhead schrieb:Die Faschos schaffens nie bis zum Rot,die fliegen schon vorher raus
Woran das wohl liegen mag... ich dachte die zeichnen sich alle durch übermenschliche Intelligenz dank arischer Wurzeln aus? :troll:

Ich denk bei Kommunisten ja eher an die hier aber Spanien is grad auch passend:

Wikipedia: Zapatistische_Armee_der_Nationalen_Befreiung
450px-Flag of the EZLN.svg


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

08.03.2013 um 23:28
@kurvenkrieger
Chavez bezog sich ja des öfteren auf den Subcomandante,das Spiegelgleichnis zog er des öfteren aus dem Ärmel...obwohl ich denke das er es nie verstanden hat...und auf die Deklaration des "Cuarta Guerra Mundial" bezog er sich auch des öfteren



melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 01:06
eckhart schrieb:Die haben damals Pinochets Machtergreifung auch gelobt.
Zum Glueck gibt es auch Wirtschaftswissenschaftler die nicht viel mit der Chicago School oder dem Washington Consensus anfangen koennen. Die werden leider selten gehoert. Die Neoliberalen haben die Deutungshoheit fuer sich gepachtet.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 11:19
Natürlich wird the Revolution not be televised....Denn immerhin gibt es Leute wie den Herrn Broder die sich über Alternative Berichterstattung emPÖREN :D

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article114222833/Ein-Chavez-Nachruf-wie-aus-der-Aktuellen-Kamera.html

Pressefreiheit solange es unseren Ansichten entspricht...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 11:23
@kulam
kulam schrieb:Zum Glueck gibt es auch Wirtschaftswissenschaftler die nicht viel mit der Chicago School oder dem Washington Consensus anfangen koennen. Die werden leider selten gehoert. Die Neoliberalen haben die Deutungshoheit fuer sich gepachtet.
Die Chicago School sind eher Neoklassiker, aber definitiv nicht Neoliberale. Das weiß man, wenn man sich informiert und nicht nur hinterherplappert.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 11:49
@tris
Das ist doch das Selbe. Die Neoklassik ist das wirtschaftswissenschaftliche Konzept, der Neoliberalismus ist die politisch propagandistische Ebene. Die nennen sich Neoklassiker weil sie sich auf Adam Smith berufen der klassischen Ökonomie, hat aber mit seiner Theorie so ziemlich gar nichts zu schaffen, da ist mehr Neo als Klassik, er war so ziemlich gegen einer totalen Privatisierung.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 12:14
@tris
The term is used in several senses: as a development model it refers to the rejection of structuralist economics in favor of the Washington Consensus; as an ideology the term is used to denote a conception of freedom as an overarching social value associated with reducing state functions to those of a minimal state; and finally as an academic paradigm the term is closely related to neoclassical economic theory.[10]
Wikipedia: Neoliberalism#Terminology

Davon abgesehen, dass es bei solchen Ismen selten eine einheitliche Definition gibt, auf die sich alle 100% verstaendigen koennen (beim Sozialismus genauso), versteht man im Allgemeinen unter einer neoliberalen Wirtschaftspolitik eine die sich auf neokalssische Wirtschaftstheorien stuetzt.

@individualist
individualist schrieb:Die nennen sich Neoklassiker weil sie sich auf Adam Smith berufen der klassischen Ökonomie, hat aber mit seiner Theorie so ziemlich gar nichts zu schaffen, da ist mehr Neo als Klassik, er war so ziemlich gegen einer totalen Privatisierung.
Ironischerweise haben Marx und Smith eine wichtige Gemeinsamkeit, die es bei der neoklassischen Oekonomie nicht mehr gibt, naemlich die Auffassung das der Wert einer Ware letztendlich aus der Arbeitskraft entsteht.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 12:33
@individualist
Das ist, ehrlich gesagt, Blödsinn. Wenn du einen Neoklassiker (und insbesondere einen von der Chicago School) als Neoliberalern bezeichnest, haut er dir vermutlich eins drauf, weil du ihn als Sozialisten beschimpft hast.

Der Neoliberalismus ist ein eigenständiges, wirtschaftstheoretisches Konzept. Er wurde sogar genau deswegen entwickelt, weil die Unzulänglichkeit der neoklassischen Theorie bzw. des klassischen Liberalismus erkannt wurde.

Dass der Neoliberalismus als politisch, propagandistische Ebene aufgefasst wird, kam erst in den 70er Jahren, also etwa 50 Jahre nach dessen Anfängen, auf.
Damals hatte die Chicago School (wie gesagt, eher Neoklassiker und Anhänger des klassischen Liberalismus) mit Pinochet rumgekaspert. Und aus irgendeinem Grund haben irgendwelchen Vollidioten (wohlgemerkt nicht die Chicago School selber) das als Neoliberalismus bezeichnet. Darauf muss man erstmal kommen, den Namen einer 50 Jahren alten Wirtschaftstheorie mal eben für was anderes zu verwenden. Auf alle Fälle, wie das halt so ist, wenn Vollidioten rumschreien, dann verbreitet sich das mehr als das, was vernünftige Leute von sich geben (weil letztere nunmal naturgemäß eine andere Lautstärke haben). Und andere Idioten plappern das nach, weil es gut klingt, und selber informieren zu anstrengend ist.

@kulam
Wenn du dem Artikel genauer Aufmerksamkeit schenkst, wirst du feststellen, dass diese Definition die ist, die heutzutage verbreitet ist. Wieso sie verbreitet ist, habe ich eben erkläutert. Wenn du also Begriffe bewusst falsch benutzen willst, weil irgendwelche Vollpfosten sie vor 40 Jahren aus absoluter Dummheit falsch benutzt haben, ist das deine Sache, ich habe es jedenfalls nicht vor.
Und auch wenn du dich auf das Niveau begeben willst, nur weil der Begriff zweckentfremded wurde, ändert es nichts daran, dass das wirtschaftstheoretische Konzept des Neoliberalismus so gut wie nichts mit dem zu tun hat, was heute als volksverdummende Definition so herumschwirrt.

Und inwiefern wiederspricht das, was du so schreibst, meinem? Der Neoliberalismus stützt sich auf einige Ansätze der neoklassischen Theorie, jap, und? Es ist trotzdem nicht das selbe und insbesondere die Chicago School und noch spezifischer das, was in Chile unter Pinochet ausgetüfelt wurde, ist recht weit vom Neoliberalismus entfernt, selbst von dessen allerliberalistischstem Rand aus gesehen.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 12:36
kulam schrieb:Zum Glueck gibt es auch Wirtschaftswissenschaftler die nicht viel mit der Chicago School oder dem Washington Consensus anfangen koennen.
Ja ! Und genau die könnten in Kapitalismus - Diskussionen was reißen.

Aber nicht -wie gewöhnlich- schlafmützige Mehlhörner.


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 12:41
bloodrocuted schrieb:Offensichtlich schon, aber naja, Phrasendrescher haben halt schlechte Navigationssysteme
Ein Zitat, dass man hier nur unterschreiben kann


melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

09.03.2013 um 12:57
@tris
Chile hat unter Pinochet eine totale Wirtschaftsreform unter dem neoliberalismus durchlebt. Chile war einer der Länder wo die Schere zwischen Arm und Reich am weitesten auseinander ging. Dort hat man alles privatisiert selbst Bildung.
Laut Gerhard Willke war Friedman zusammen mit Friedrich August von Hayek „Wegbereiter und Meisterdenker des neoliberalen Projekts“[5], eines wirtschaftspolitischen Projekts zur Verwirklichung von mehr Markt, mehr Wettbewerb und mehr individueller Freiheit.[6] Friedman selbst bezeichnete sich jedoch nicht als Neoliberaler.
Friedman war Mentor einer Gruppe von chilenischen Ökonomen, den nach der Chicagoer Schule benannten Chicago Boys. Diese bestimmten unter der Militär-Diktatur Pinochets in Chile maßgeblich eine neue liberale Wirtschaftsordnung, die auf den Ideen Friedmans aufbaute. Die Tatsache, dass eine Militär-Diktatur eine liberale Marktwirtschaft einführte, bezeichnete Friedman später als "Wunder von Chile".[7] Bei seinem Besuch 1975 in Chile traf Friedman auch kurz mit Pinochet zusammen. Dafür, dass er Pinochet keine Vorwürfe wegen der Diktatur und Menschenrechtsverletzungen machte, wurde Friedman heftig kritisiert.[8], und es kam zu Protesten anlässlich der Verleihung des Wirtschaftspreises 1976 an ihn. Orlando Letelier, ein ehemaliger Minister der von Pinochet gestürzten Allende-Regierung, warf Friedman in einem Beitrag für The Nation 1976 Doppelmoral bei seinem Verständnis von „Freiheit“ im Hinblick auf Chile vor.[9] Friedman erklärte später, die Militärdiktatur Pinochets sei ein schreckliches ("terrible") Regime gewesen.[10]. In der Entwicklung Chiles zur Demokratie sah er seine Überzeugung, dass freie Märkte eine freie Gesellschaft hervorbringen, bestätigt.
Wikipedia: Milton_Friedman


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden