Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

salamander
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:38
Guten Tag...

Wer von euch die heute Situation mit dem dem möglichen EU Beitrittder Türkei kennt, weiß das es viele Gegner des Beitritts gibt und das die Verhandlungenum der Kippe stehen...
Frankreichs neuer Präsident Nicolas Sarkozy hat sich ebenfallsgegen einen Beitritt der Türkei ausgesprochen und würde somit der EU Präsidenten AngelikaMerkel folgen...was folglich heißen würde es würde niemals zum Beitritt kommen, da beidenStaaten die meiste Kraft der EU zusteht.

Nun die Frage...und ich bitte umvernünftige Antworten und kein propaganda gespame..


Welchewirtschaftlichen sowie politischen Folgen hätte eine Absage gegenüber Türkeibezüglich der Vollmitgliedschaft in der EU?

und

Wie würde die TürkischeRepublik auf einen nicht Beitritt reagieren ??


peace


melden
Anzeige
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:40
Die türkische Regierung wäre wohl ziemlich beleidigt... Vielleicht ein Boykotteuropäischer Waren.. wirtschaftlich würde die Türkei aber wahrscheinlich nur sich selbstschaden.


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:41
Welche wirtschaftlichen sowie politischen Folgen hätte eine Absage gegenüber Türkeibezüglich der Vollmitgliedschaft in der EU?


die frage müsste heissen, welchewirtschaftlichen vor-/nach- teile der beitritt bringen würde...denn bei nicht beitritt,bleibt vermutlich alles beim alten...

im übrigen, benutz mal die suchfunktion ;)


melden
-atatürk-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:46
Fünf Argumente gegen einen übereilten EU-Beitritt der Türkei


http://www.gfbv.it/2c-stampa/2005/050503de.html



FünfArgumente gegen die übereilte Aufnahme der Türkei in die EU nennt die Gesellschaft fürbedrohte Völker (GfbV) anlässlich des Türkei-Besuches von Bundeskanzler Gerhard Schröder.Der Generalsekretär der internationalen Menschenrechtsorganisation, Tilman Zülch,appellierte am Dienstag in einem Schreiben an die Bundesregierung, die Türkei erst dannzu Beitrittsverhandlungen einzuladen, wenn sie die Rückkehr von etwa 1,5 Millionenkurdischen Vertriebenen - davon 378.000 als Flüchtlinge Registrierte - in die Wegeleitet, endlich ernsthaft ein Wiederaufbauprogramm für die 3.428 zerstörten kurdischenDörfer realisiert und eine Amnestie für die rund 3.000 kurdischen politischen Gefangenenerlässt. Außerdem müssen neben der armenischen und griechisch-orthodoxen christlichenMinderheit auch die assyrisch-aramäischen Christen und die Yezidi als gleichberechtigtereligiöse Körperschaften anerkannt werden und die aus Nordzypern vertriebenen 180.000griechisch-orthodoxen, aber auch armenischen und maronitischen Zyprioten zurückkehrendürfen. Zudem muss die Türkei alle Boykottmaßnahmen gegen die benachbarte kurdischeRegion des Irak unterlassen und sie nicht länger isolieren.




1.
1,5 Millionen kurdische Vertriebene, mehr als 3.400 zerstörte Dörfer
Mehr alszwei Millionen Kurden wurden zwischen 1980 und 1999 von der türkischen Armee aus ihren3.428 zerstörten Dörfern vertrieben. Bis heute werden die etwa 1,5 MillionenRückkehrwilligen an ihrer Heimkehr gehindert. Laut UN-Angaben ist das die höchste Zahlvon Binnenvertriebenen auf dem Boden eines Mitgliedsstaates des Europarates. 80% derVertriebenen sind arbeitslos, 50% leben bis heute in Notunterkünften, 82 % habenGesundheitsschäden, 78% sind unzureichend ernährt und nur 5% sind krankenversichert. 40%haben keinen Zugang zu reinem Trinkwasser. 42% der Vertriebenen sind Analphabeten, einViertel der Kinder kann die Schule nicht besuchen.



2.
Tausendepolitische Gefangene
Nach wie vor sitzen noch immer mehrere tausend politischeGefangene - die GfbV schätzt bis zu 3.000 - aus der Zeit des türkisch-kurdischenBürgerkriegs in Haftanstalten. Während die für schwere Menschenrechtsverletzungenverantwortlichen türkischen Generäle straffrei ausgingen, wurden diese Kurden vonStaatssicherheitsgerichten wegen "Separatismus" und/oder angeblichem Terrorismusverurteilt. Die 15 Millionen kurdischen Bürger der Türkei warten bisher vergeblich aufeine Amnestie für diese politischen Gefangenen, auf die tatsächliche Zulassung ihrerSprache im Bildungssystem und bei den Behörden.


3.
Besetzung Zyperns
Bis heute verweigert die Türkei 180.000 griechisch-orthodoxen, aber auchmaronitischen und armenischen Zyprioten die Rückkehr in das von 30.000 türkischenSoldaten und 300 türkischen Panzern besetzte Nordzypern. 1974 hatte die türkische Armee36% des Inselterritoriums besetzt und 80% der dort ansässigen Bevölkerung vertrieben.Auch die Hälfte der türkisch-zypriotischen Bevölkerung musste Nordzypern inzwischenverlassen. Nach der Ansiedlung von fast 100.000 türkischen Anatoliern sind nur noch 40 %der Bevölkerung des türkisch besetzten Inselteils türkische Zyprioten. Forderung nach derRückkehr der Vertriebenen, der Rückgabe des Eigentums und dem Abzug der türkischenTruppen wurden bisher nicht erfüllt.


4.
Diskriminierung der christlichenMinderheit
Bis heute sind christliche und andere religiöse Gemeinschaften wie diekurdisch-sprachigen Yezidi in der Türkei nicht gleichberechtigt. Christlichen Kirchenwird weiter der öffentlich-rechtliche Status vorenthalten. Konfisziertes kirchlichesEigentum wurde nur in Ausnahmefällen zurückgegeben. Weitere Beschlagnahmungen kommen vor.


5.
Behinderung des Zugangs zum autonomen irakischen Kurdistans
Regierung und Armee der Türkei haben die direkte militärische Bedrohung desbenachbarten irakischen Bundesstaates Kurdistan aufgegeben. Doch häufig wird derGrenzverkehr nicht nur auf dem Landweg erschwert. Darüber hinaus blockieren dietürkischen Behörden den Luftweg aus der Türkei zu dem neu ausgebauten Flughafen Arbil bisheute. So wird die freie Entfaltung von Wirtschaft und Entwicklung im kurdischen Nordirakbehindert.


melden
salamander
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:49
ich meinte eher ob ihr damit ich rechnet das die türkische börse stark an punktenverliert...

oder

ob die türkisch-deutsche Freundschaft zb. darunter leidenwird ....

oder

ob es zu boykotten kommt, oder gewaltsamenauseinandersetzungen?...


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:50
Gladiator schrieb:Vielleicht ein Boykott europäischer Waren..


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 16:56
Eine Neuorientierung der Türkei,
Russland - China Konektion.

Eiszeit zwischenEuropa und der Türkei.

Imageschaden Europas inder Muselmannwelt da sie sich dannals Christclub outet.


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:02
"Imageschaden Europas inder Muselmannwelt da sie sich dann als Christcluboutet."

hilfe, das wäre ja der weltuntergang was...


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:17
Den Tag an dem der Nichtbeitritt der Türkei zur EU beschlossen wird, sollte zum Feiertagerklärt werden.


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:21
Der Tag an dem dumme Kommenatre ihr Ende finden, sollte zum Feiertag erklärt werden.


melden
altan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:50
Die Türkei hat in einem Christen-Club, die Terrororganisationen ünterstützt, nichts zusuchen !


melden
shad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:51
WORD!


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 17:52
Ist ja wie im Kindergarten !
Wer darf in die Clique ?


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 18:17
Warum sollte die Türkei denn nicht in die EU?
2004 und 2007 hat man sich eh schon nenHaufen Klötze ans Bein gehängt. Ein Entwicklungsland mehr oder weniger macht den Kohlauch nichmehr fett. Danach können wir dann auch direkt noch Marokko in unseren Vereinholen.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 18:34
Die Eu ist eine Wertegemeinschaft, sonst nix
wayne?


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 18:43
Zum einen bin ich irgendwie dafür, weil es die Demokratie in der Türkei fördert, zumanderen bin ich deswegen dagegen, weil wir Zazas uns dann nicht abspalten könnten um einunabhängiges Zazaistan zu gründen.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 19:01
Zazaistan Kurdistan...... wasn nun?
wie wäre es mit Cerkezstan oderLazistan


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 19:02
>>Zum einen bin ich irgendwie dafür, weil es die Demokratie in der Türkei fördert,zum anderen bin ich deswegen dagegen, weil wir Zazas uns dann nicht abspalten könnten umein unabhängiges Zazaistan zu gründen.


Aber echt ey.
Und die Griechen inder Türkei können dann auch kein Griechistan mehr abspalten und für die beiden Russen,die ihr Russistan gründen wollen siehts dann natürlich auch schlecht aus....


melden

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 19:22
LOL


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 21:51
Als der Herr Sarkozy sich als Kleinkind in die Hosen gemacht hat, da hat die Türkei mitFrankreich und anderen Europäischen Staaten die Westlichen Werte mit Verteidigt gegen denKommunismus, da waren die Türken Willkommen und man hat der Türkei eine mögliche Aufnahmein die EU damals EG in aussicht gestellt ?

Im Kalten Krieg war auch die Türkeideswegen nicht wie die übrigen Länder freizügig sondern sie hatte sich abgeschottet dasMillitär hatte das sagen, die geringen Finanziellen Möglichkeiten hat sie ins Millitärgesteckt, für Grosszügige Fussball Stadien hatten die Türken keine Geld, dieInfrastruktur hat gelitten, aber Mittlerweile hat sich die Lage verbessert


Aber nach dem Zusammenbruch des Ost Blocks haben sich die Interessenverändert die Türkei wird auch ohne einen Beitritt in die EU auch nicht in den abgrundsinken


melden
Anzeige
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei

13.05.2007 um 21:56
"Imageschaden Europas inder Muselmannwelt da sie sich dann als Christcluboutet."

Ist ja lachhaft. Wenn Bosnien und Albanien die Kriterein erfüllen ,werdensie auch in die EU kommen.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden