weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Monarchie in Deutschland?

795 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Monarchie, Struktur

Monarchie in Deutschland?

29.05.2013 um 18:12
die gelbe gefahr

folterkammer 1


melden
Anzeige

Monarchie in Deutschland?

30.05.2013 um 00:46
Wie kommt ihr den hier auf China?


Ich finde Monarchien ja nicht so klasse und wünsche mir das als Deutscher nicht. Ich finde auch das Präsidenten-Amt in Deutschland überflüssig- die deutsche Politik wird einzig und allein mit der /dem Kanzler_in assoziiert, es braucht keine austauschbare Repräsentationsfigur.

Was mich aber auch immer ärgert sind die dummen Deutschen, die dann meinen fordern zu können dass andere Länder ihre Königshäuser abschaffen oder darüber urteilen- das sind eben andere Länder, andere Staatssysteme. Das ist genauso blöd, wie allen anderen Kulturen der Welt etwas aufzudrücken. Die identifizieren sich halt damit, mögen das irgendwie, sehen das als Teil ihrer Kultur, was weiß ich... da sollen die Deutschen sich ihre zynischen und respektlosen Kommentare sparen und vor der eigenen Haustüre kehren. Wir schaffen es nicht Menschen mit Migrationsgeschichte eine Identität hier zu ermöglichen (im Gegensatz zu den Briten z.B.)


melden

Monarchie in Deutschland?

30.05.2013 um 14:36
Son Grüßaugust braucht wirklich keiner. Keinen mit und auch keinen ohne Krone.


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 18:28
So, mal wieder diesen Thread reaktivieren!


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 18:37
Monarchie kann gut sein solange man selbst der Monarch sein darf.


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 18:41
Denke nicht das es gut ist selbst Monarch zu sein. All die Konventionen...


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 19:24
Viel schlimmer ist die yellow press, die einen dann Tag und Nacht verfolgen würde. Dazu die Leute, die andauernd ihre Handys auf dich halten zwecks Foto, auch wenn du gerade nur mal ungestört ein Sonnenbad nehmen willst und vielleicht 3 kg zu viel hast.

Monarchen leben gefährlich, siehe Prinzessin Diana, auf der Flucht vor Paparazzis tödlich verunfallt.


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 19:36
@Andante
@sympatikus
Deswegen werde ich nie verstehen wieso so viele gerne Stars wären oder von der Prinzessin oder dem Prinzen träumen. Für mich eher ein Grund sich von jemandem fern zu halten, ich find schon Facebook zu viel.


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 19:37
Meiner Meinung nach sind das alles oberflächliche Träume ... geschürt von Hollywood


melden

Monarchie in Deutschland?

20.04.2018 um 23:16
wär mal ne umfrage wert
"würden sie jeden monat nen euro bezahlen wollen, um wieder leute ganz oben zu haben, die mit selbstherrlicher abscheu auf sie niederblicken?"
... nein, wartet mal; die haben wir ja schon.


melden

Monarchie in Deutschland?

21.04.2018 um 23:59
Und was ist mit den positiven Aspekten, die eine Monarchie haben kann? Vorbildfunktion, Kontinuität etc.?


melden

Monarchie in Deutschland?

22.04.2018 um 00:06
@sympatikus
Vorbild eher nicht weil man reingeboren wird und nicht durch Kompetenz rankommt, entsprechend schlimm ist die Kontiunität.
Denk alles kann gut sein sofern einst sone Art allwissender Jesusbuddha vom Himmel steigt aber normale Menschen kann man vergessen, die richtig guten sind zu rar gesät als dass sie durch Zufall auf dem Posten landen würden und selbst wenn wirds spätestens deren Nachfolger dann versauen.


melden

Monarchie in Deutschland?

22.04.2018 um 10:09
Vorbild eher nicht weil man feilgeboten wird und nicht durch Kompetenz rankommt...
Na es gibt aber genügend Beispiele das es auch funktionieren könnte.


melden

Monarchie in Deutschland?

22.04.2018 um 10:21
@sympatikus

Welche Beispiele wären das?


melden

Monarchie in Deutschland?

24.04.2018 um 23:39
@plemplem

Na, die Queen. Über 90 und arbeitet immer noch, ohne sich zu beschweren. Diszipliniert, pflichtbewusst, skandalfrei und bemüht, den Commonwealth zusammenzuhalten. Dafür wird sie von den Briten geschätzt, sogar von solchen, die grundsätzlich für die Abschaffung der Monarchie sind. Aber die Queen ist wohl eine Ausnahmeerscheinung.


melden

Monarchie in Deutschland?

24.04.2018 um 23:44
Andante schrieb:Aber die Queen ist wohl eine Ausnahmeerscheinung.
Alternativ gibts auch die Thailändische Option.

must-credit-BILD-Leser-Reporter-S


melden

Monarchie in Deutschland?

25.04.2018 um 00:01
Hm, man kann halt nicht immer Glück mit seinen Monarchen haben.....

Wenn in D die Monarchie (nicht die absolute natürlich, nur die repräsentative, also statt Bundespräsident eben ein König als oberster Repräsentant des Staates) wieder eingeführt würde, müsste es ja auch nicht gerade auf Ernst August von Hannover senior hinauslaufen, der reichlich durch Skandale aufgefallen ist.

Die Sache müsste halt auch kostenneutral für den Steuerzahler sein. Die Monarchie dürfte nicht mehr kosten als Bundespräsident nebst Bundespräsidialamt und allem, was dazugehört.

Ich meine schon, dass es neben dem Bundeskanzler/der Bundeskanzlerin noch jemanden geben sollte, der/die Deutschland im Ausland repräsentiert, der /die eine Prüfungskompetenz bei Gesetzen hat etc., halt alles, was nach dem Grundgesetz Aufgabe des Bundespräsidenten ist. Wenn die Wähler es so wollen, kann das aber grundsätzlich auch ein Monarch machen.


melden

Monarchie in Deutschland?

25.04.2018 um 16:30
Andante schrieb:Die Sache müsste halt auch kostenneutral für den Steuerzahler sein. Die Monarchie dürfte nicht mehr kosten als Bundespräsident nebst Bundespräsidialamt und allem, was dazugehört.
Na ja, ich denke mal das Haus Hohenzollern mit einen möglichen Kaiser Georg Friedrich Ferdinand wird auch ohne Steuervergütungen gut über die Runde kommen, denn das schafft er heute ja auch schon.

Sowohl in unserer jetzigen Demokratieform als auch in einem Kaiserreich wird am Ende ein "reicher Sack" als obstere Instanz über das Land regieren.

Wenn man so sieht, was ein Bundespräsident heutzutage alles an Gesetzen unterschreibt, dann könnte es mit einen politisch ungebundenen Monarchen wohl eher besser als schlechter werden.

Allerdings wird eine eher linksversiffte Masse an Menschen in Deutschland niemals einen Kaiser in irgend einer Form an der Spitze akzeptieren, eben weil immer ein gewisser Geldneid da sein wird.

Generell bin ich schon ein Fan von der Demokratie, aber ob nun einer oder eine auf Linie gebrachte Partei oder ein Monarch über Deutschlands Belange entscheidet, macht für mich gefühlt gerade nicht so einen wahnsinnigen Unterschied.


melden

Monarchie in Deutschland?

25.04.2018 um 17:41
Nevrion schrieb:Sowohl in unserer jetzigen Demokratieform als auch in einem Kaiserreich wird am Ende ein "reicher Sack" als obstere Instanz über das Land regieren.
Was auch nichts mit der Herrschaftsform zu tun hat, sondern mit der ökonomischen Grundlage einer Gesellschaft. Das Monarchen jedoch zusätzlich noch extrem viel Eigentum konzentrieren, ist tatsächlich ein Problem.
Nevrion schrieb:Allerdings wird eine eher linksversiffte Masse an Menschen in Deutschland niemals einen Kaiser in irgend einer Form an der Spitze akzeptieren, eben weil immer ein gewisser Geldneid da sein wird.
Das hat wohl eher damit zu tun, dass Monarchie an Irrationalität kaum zu überbieten ist.
Nevrion schrieb:Generell bin ich schon ein Fan von der Demokratie, aber ob nun einer oder eine auf Linie gebrachte Partei oder ein Monarch über Deutschlands Belange entscheidet, macht für mich gefühlt gerade nicht so einen wahnsinnigen Unterschied.
Weil du einer obskuren Minderheitenmeinung angehörst oder wie?


melden
Anzeige

Monarchie in Deutschland?

25.04.2018 um 18:52
paranomal schrieb:Das hat wohl eher damit zu tun, dass Monarchie an Irrationalität kaum zu überbieten ist.
Na ja, nehmen wir mal Donald Trump. Der Typ hat Eigentum, Macht und Einfluss. Er wurde Präsidend in den USA. Das einzige was ihm von einem Kaiser unterscheiden würde ist, dass er sich alle 4 Jahre zur Wiederwahl stellen muss.

In der heutigen Gesellschaft verschwimmen einstige Unterschiede zur Monarchie doch immer mehr und sind wenig irrational.
paranomal schrieb:Weil du einer obskuren Minderheitenmeinung angehörst oder wie?
Nein, wieso? Ob die große Koaltion, die kaum jemand wirklich wollte, nun über alle hinweg entscheidet oder ein Kaiser, ist doch nun in seinem Regierungshandeln wirklich nun kaum noch zu unterscheiden.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden