Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Myanmar: "Der rote Marsch"

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Mönche, Burma, Birma
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:15
Link: www.spiegel.de (extern)
Barfuß gegen Junta

Sie tragen keine Waffen, sind nur in safranfarbene Tücher gehüllt. Ihre schärfste Waffe: Sie nehmen von Generälen keine Almosen an. So wollen Tausende Mönche in Myanmar das grausame Militärregime stürzen.
Das Zitat stammt aus dem folgenden Link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,507274,00.html
Aufstand der Mönche lehrt Militär das Fürchten

Es werden jeden Tag mehr. 10.000 Mönche zogen heute protestierend durch die myanmarische Hauptstadt Rangun - doppelt so viele wie gestern. Für die Militärregierung wird die Lage zunehmend bedrohlich. Ihr Dilemma: Egal ob sie eingreift oder nicht - ein Aufstand wird immer wahrscheinlicher.
Das Zitat stammt aus dem folgenden Link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,507311,00.html

Ich bin heute eher zufällig über einen viel zu kurzen Bericht in den Nachrichten darauf gestoßen und wollte es euch nicht vorenthalten. Die Nachrichtensendung zeigte einen Beitrag zu einer magersüchtigen Nacktmodell-Kampagne einen 15 minütigen Beitrag und zu diesem meiner Meinung nach viel wichtigeren Thema lediglich 2-3 Minuten! Da sieht man mal wieder, dass nur gezeigt wird was die Massen interessiert, aber nun habe ich erstmal genug gemeckert!

Es geht hierbei um den roten Marsch in Birma gegen das dort seit 45 jahren herrschende Militär-Regime. Die buddhistischen Mönche in Myanmar haben sich zusammengeschlossen und gehen jetzt täglich in der Hauptstadt Rangun gewaltlos protestieren. Sie sind sehr willkommen, was man daran erkennen kann, dass sich viele Menschen den friedlichen Mönchen anschließend und solche Protestmärsche auch in anderen Städten immer mehr Zulauf erhalten. Der Grund oder besser gesagt, der Tropfen, der das Faß zum überlaufen gebracht hat war, die drastische Erhöhung der Treibstoffpreise sowie die Kosten für den öffentlichen Verkehr der Militärführung Mitte August.

Es gab bereits in Myanmar einen Aufstand, der jedoch damals von der Regierung brutal niedergeschlagen wurde... ob dies beim roten Marsch ebefalls der Fall sein wird, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden/zeigen.


Was haltet ihr von dem "roten Marsch"? Würdet ihr das Handeln der Mönche für sinnvoll halten? Werden sie eurer Meinung nach das Militärregime stürzen können? Wie seht ihr die Chanchen der Mönche in Myanmar?


melden
Anzeige
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:17
Link: www.spiegel.de (extern)

Und hier noch der zweite Link angehangen, für die etwas fauleren unter uns!

Ach ja falls dieses Thema eher zu Geschichte/Politik als zu Religion/Spiritualität passen sollte, bitte ich die Mods den Thread zu verschieben!


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:24
Ich bin da wieder einmal speptisch - wenn selbst die Süddeutsche Zeitung die dortige Militärdiktatur ohne jegliche Objektivität, mitunter gar mit Beleidigungen geißelt, kann etwas nicht stimmen - was damit bezweckt ist, ist mir allerdings noch nicht klar ... Vielleicht geht es irgendwie indirekt um China oder so ...

40 Jahre regiert die Junta und man hört so gut wie nichts davon, dann gibt es ein paar spirituelle Demos - zumal nicht zum ersten Mal - und plötzlich spricht man von der Revolution der Mönche ...

Ich sage nur: Abwarten und Teetrinken, aber es ist anzunehmen, dass da für den Westen irgendwelche Interessen im Spiel sind


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:25
Der Spiegel zitiert sogar einen Mönch der sich wünscht, dass die USA die Junta wegbombt ... friedliche Buddhisten ;)


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:26
Glaube ich nicht, auch reuters und co schreiben recht viel darüber, es sind wohl die größten demos seit ziemlich langer zeit.

l


melden
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:29
@al-chidr

Hast du zu deiner Aussage:

"Der Spiegel zitiert sogar einen Mönch der sich wünscht, dass die USA die Junta wegbombt ... friedliche Buddhisten"

auch eine Quelle die du uns zeigen kannst? Denn in den beiden von mir angehangenen Spiegelartikeln steht nichts darüber...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:30
die frage ist,
wie sich china verhält, oder ?

buddel


melden
alpha2omega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:32
China hält sich bis jetzt ziemlich zurück.
Üble sache das.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:32
aber eigentlich glaube ich,
dass sich die armee einem schiessbefehl verweigern würde

buddel


melden
alpha2omega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:38
ja, das ist wirklich zu hoffen.
Und auch garnicht so unwahrscheinlich.
die Mönche werden dort sehr hoch angesehen.
Heute Mittag habe ich gedacht, das es eigentlich schon eskalieren würde.
Momentan herrscht dort Ausgangsspeere.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:41
Quelle: Spiegel Printausabe, kann sein dass das Interview online nicht abrufbar ist

Ansonsten: Die Medien lassen durchschimmern, dass die Junta Wirtschaftsverträge mit Indien und China abschließt, welche sich zwecks Rohstoffbedarfs "nicht um Menschenrechte scheren"

Vielleicht scheren wir uns deswegen plötzlich um die Menschenrechte in Maynmar, wer weiß ...


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:46
Die Militärjuntas in Tunesien, Ägypten oder Pakistan werden in unseren Medien nicht als Verbrecher dargestellt - und wenn es da einen Aufstand von islamischen Geistlichen gibt, werden die Regierungstruppen unterstützt, welche tabula rasa machen


melden
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:48
Ja die Mönche werden dort sehr hoch angesehen, weil die meisten Menschen dort buddhistisch sind und dazu auch noch sehr abergläubig! Dies steht auch in meinem zweiten Artikel...

Ich hoffe, dass die Mönche ihr Vorhaben so gut es geht umsetzten können, denn dann gäbe es neben dem gewonnenen Aufstand und der daraus sicher resultierenden Verbesserung der Lebensumstände der Bevölkerung in Myanmar auch noch ein Zeichen, dass viele Religion nicht nur Kreuzzüge, Kriegen und so weiter hervorgebracht haben...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:49
aber wollen china und indien unter solchen vorwürfen in´s medienlicht geraten ?

der respekt vor den mönchen ist tatsächlich enorm.
eine verhaftungswelle oder erschiessungen würden die situation eskalieren lassen.
den fluch der mönche riskiert da keiner

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:50
al-chidr,
du willst doch wohl die demonstrationen in den islamischen ländern nicht mit dem marsch der mönche in birma gleichsetzen ?

buddel


melden
alpha2omega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:51
@eyecatcher
Sehe ich ähnlich.
Es gab noch nie einen Buddhistischen Krieg.


melden
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:51
"Die Militärjuntas in Tunesien, Ägypten oder Pakistan..."

Ich finde genau über sowas wird man in den Nachrichten viel zu wenig informiert! Man kann sich zwar selbst in Zeitschriften, die Artikel dazu suchen und sich so darüber Wissen aneignen, aber mir zum Beispiel fehlt dazu einfach die Zeit... da sieht man mal wieder, dass uns nur das gezeigt wird was die meisten Menschen interessant finden und sehen wollen...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:52
oder meinst du,
amerika oder europäische mächte hätten die mönche angestachelt ?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:53
alpha,
hat nicht das buddhistische tibet gegen china aufbegehrt ?
durchaus kriegerisch

buddel


melden
alpha2omega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:56
@buddel

aufgebehrt, ja. sie wollten sich verteidigen.
aber ein Volk das quasi zu dieser Zeit noch im Mittelalter gelebt hat,
wird einfach überrannt.


melden
Anzeige
eyecatcher
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Myanmar: "Der rote Marsch"

25.09.2007 um 23:57
@buddel

Ich meine diese Kriege wären nur Verteidigungskriege gewesen... kann aber auch sein, dass ich mich gerade vertue. damals war Tibet eine Kriegerdynastie, aber ich meine das war vor der Zeit des Buddhismus... klärt mich auf? Lang lang ists her, dass ich mich mit der Geschichte Tibets befasst habe...


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt