Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

41 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Familie, Hartz IV ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:03
Link: www.abendblatt.de (extern)

Schaut euch den Link an.
Mütter lassen ihre Kinder sterben, weil das Jugendamt sie ihnen sonst wegnehmen würden.
Und das möglicherweise wegen Hartz IV!!! (Die Mütter sind arbeitslos.)
Das muss man sich mal vorstellen!
Es werden Mütter in die Verzweiflung getrieben, sodass sie ihre Kinder töten.
Ich weiß nicht, ob das auch in anderen Ländern so ist, aber die Vorgehensweise der Ämter ist schlicht und ergreifend pervers.
Gibt's denn noch einen anderen Ausweg als auzuwandern?


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:15
Ist das nicht ein bissle Paradox?
Ich mein sind die Mütter so bescheuert das sie nicht begreifen das weggeben immernoch besser wäre als die Unschuldigen Kinder zu töten?????


melden
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:19
@B166:
Das Traurige ist doch, dass der Staat nicht die Möglichkeit bietet, dass die Kinder bei den Familien bleiben können. Sie werden einfach weggenommen, und aus dieser Angst heraus - was verständlich ist - töten sie die Kinder, meist ja nicht aus Absicht, sondern aus Sorge.


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:23
Sry ich verstehe ich es immernoch nicht...........
Wie kann man aus Sorge das die Kinder weg genommen werden sein EIGENES FLEISCH UND BLUT TÖTEN??????


Das ist doch Irre.


Wäre ich im Jugendamt würde ich solchen potenziellen Mördern auch die Kinder wegnehmen.......


melden
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:28
@B166:
Was würdest du tun, wenn du arbeitslos wärst, von Hartz IV leben müsstest, alleinerziehend, das Jugendamt vor der Tür steht, um immer nachzuschauen, wie es deinem Kind geht, und nun wird dein Kind krank, und es dir daher wahrscheinlich weggenommen, weil du angeblich "überfordert" bist?
Das nenne ich UNGERECHT. Nein, das ist schon pervers.


melden
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:37
Link: www.stern.de (extern)

So, hier hast du's.
Kinder werden dann weggenommen, weil sie an Unterernährung leiden, WEIL DER STAAT KEIN GELD FÜR KINDER HAT!


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:52
Wer kann schon die Gefühle einer Mutter in einer solchen Situation nachvollziehen?

Meine Familie befindet sich nicht in einer solchen Situation, aber vor nicht allzu langer Zeit quälten wir uns auch mit einer Kinderfrage.
Wir haben bereits zwei Kinder und wollen keine weiteren. Letztens war meine Frau aber "überfällig" und wir machten uns schon Gedanken. Im Prinzip könnten wir auch noch ein Kind durchbringen, das würde aber unser gesamtes Leben umkrempeln und dazu fühlten und fühlen wir uns nicht bereit. Wir sind keine Abtreibungsbefürworter, aber in dieser Situation hätten wir es vorgezogen, eine Schwangerschaftsunterbrechung vorzunehmen. Ein Kind zur Adoption freizugeben, hätten wir nicht über's Herz gebracht. Lieber hätten wir es im Mutterleib getötet.
Das ist selbstverständlich etwas anderes als ein bereits geborenes Kind zu töten, aber in gewisser Hinsicht vergleichbar. Auch wenn ich Mord für abscheulich halte, habe ich ein gewisses Verständnis für Mütter in einer solchen Situation.

Dem Herrn im Himmel, auch wenn ich nicht an ihn glaube, sei Dank, meine Frau war drei Tage später "fällig".


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 12:56
mastermind,
ich kann mir nicht erklären,
wie du anhand deiner beiden links solch eine blödsinnige schlussfolgerung ziehst.

buddel


melden
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 13:53
@owi:
Nun gut, das ist sicherlich in einer Weise vergleichbar.
Wäre es also bei euch eine Notwendigkeit gewesen, das Kind zur Adoption freizugeben?

@buddel:
1.Durch Langzeitarbeitslosigkeit kann Depression entstehen, und auch durch gesellschaftliche Notlage (zu wenig Geld etc.). --> depressive Mütter
2.Zu wenig Geld, um das Kind durchzufüttern bzw. ihm ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen gibt es in manchen Fällen gar nicht. --> Jugendamt schreitet ein.

Soll man jetzt Menschen verbieten, Kinder zu bekommen, weil der Staat daran Schuld ist, dass Mütter depressiv sind und Kinder nicht genug Geld für gesunde, ausgewogene Nahrung bekommen?
Sicherlich ist es nicht immer so, aber es gibt solche Fälle, und genau das ist schlimm.
Genauso wie auch der 48-Jährige Obdachlose in Deutschland erfroren ist.
Es sind vielleicht Einzelfälle, aber spielt es eine Rolle, ob Einzelfall, oder häufig vorkommend? Ich denke, jedes Menschenleben sollte geachtet werden.


1x zitiertmelden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:03
Zitat von mastermindmastermind schrieb:@owi:
Nun gut, das ist sicherlich in einer Weise vergleichbar.
Wäre es also bei euch eine Notwendigkeit gewesen, das Kind zur Adoption freizugeben?
Nein, die Notwendigkeit hätte nicht bestanden. Das Kind wäre auch bei uns groß geworden, jedoch hätten wir hier eine Schwangerschaftsunterbrechung bevorzugt, weil unser Einkommen für 5 Personen dann auf ALG II Niveau angelangt wäre, wir aber unseren beiden Kindern eine bestmöglich Ausbildung ermöglichen wollen.


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:43
Die Praxis der Androhung der Kindsentnahme wird immer schlimmer - wieder einmal genau das was als eines der Lieblingsargumente gegen den Osten vorgebracht wird.
Wenn die Eltern wirklich nicht in der Lage sind, ihr Kind zu erziehen, ist das notwendig, aber heute nimmt der Kontrollwahn des Staats immer mehr zu. Jetzt werden die vorher noch hlabwegs freiwilligen Vorsorgetests Pflicht usw.


1x zitiertmelden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:51
mastermind,
und deswegen ist die "politik" (was für ein schwachsinn) des jugendamtes schuld
an kindstötungen ?


und ja,
al-chidr,
das halte ich für eine gute idee,
dass die vorsorgeämter, krankenkassen oder auch nur geburtskliniken
standardmässig erinnerungen an die anstehenden vorsorgeuntersuchungen versenden.
und auch, dass sich dann jemand mal darüm kümmert,
wenn diese erinnerungen permanent ignoriert werden

buddel


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:51
Ist auch richtig so. Hallo??? Es geht hier um Kinder und ihre Rechte.


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:52
Ich finde man sollte Mittel gnadenlos streichen wenn Eltern sich weigern mit den Behörden zu kooperieren. Grade wenn die Kinder schon auffällig waren bei Lehrern, Nachbarn usw...


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:53
haha, marquis,
welchen nutzen macht das denn ?


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 14:54
dann werden bier und zigaretten gestrichen und bananen für´s baby gekauft ?

buddel


1x zitiertmelden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 15:00
Zitat von al-chidral-chidr schrieb:Jetzt werden die vorher noch hlabwegs freiwilligen Vorsorgetests Pflicht usw.
Regelmässige Artzbesuche können Leben retten.


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 15:01
Zitat von buddelbuddel schrieb:dann werden bier und zigaretten gestrichen und bananen für´s baby gekauft ?
Sicher nicht. Der letzte üble Fall von Kindesvernaachlässigung mit Todesfolge hats gezeigt. Der junge Vater hatte mehr Sorge um seinen Hund.


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 15:35
Schon klar: Wenn das Jugendamt einschreitet und Eltern die Kinder wegnimmt, sind sie das böse Jugendamt.
Wenn das Jugendamt nicht einschreitet, und die Eltern ihre Kinder umbringen, sind sie auch das böse Jugendamt.

Ist ja auch die einfachste Lösung, gell? Der Staat ist alles Schuld.


melden
mastermind Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 16:28
@buddel
und deswegen ist die "politik" (was für ein schwachsinn) des jugendamtes schuld
an kindstötungen ?


Wer denn sonst?

@derdul:
Schon klar: Wenn das Jugendamt einschreitet und Eltern die Kinder wegnimmt, sind sie das böse Jugendamt.
Wenn das Jugendamt nicht einschreitet, und die Eltern ihre Kinder umbringen, sind sie auch das böse Jugendamt.


Nö, das habe ich nicht behauptet. Nur den ersten Teil. Es ist moralisch überhaupt noch nicht geklärt, ob es "besser" wäre für das Kind, umgebracht zu werden, oder ein schlechtes Leben zu führen im Heim, abseits von den Eltern (gegen seinen Willen).


melden

Politik des Jugendamtes Schuld an Kindstötungen?

31.12.2007 um 17:27
Marquis@

Leute wie DU würden alles mögliche auch außerhalb der Legalität befürworten, nur um die armen wehrlosen kleinen Dinger vermeintlich zu schützen.

Überlegt euch einmal, was es für eine Mutter/einen Vater bedeutet, wenn ihr/ihm sein/ihr Kind weggenommen wird!

Es wäre sinnvoller und gerechter, wenn die entsprechenden Behörden mehr Mittel in die Hand bekämen, sich durch regelmäßige Besuche bei den Eltern um das Wohl der Kinder zu kümmern bzw. den Eltern bei der Erziehung ztu helfen.

Leider werden keineswegs nur verwahllosten Eltern die Kinder genommen!


1x zitiertmelden